Buchtipps WUFF 4/2017

0
1242

Entspannt mit Hund
Mit den fünf Grundbedürf­nissen des Hundes zur Dog-Life-Balance

Was Hunde wirklich brauchen – In unserem Bemühen, beim Zusammenleben mit dem Hund alles richtig zu machen, vergessen wir manchmal, dass es auch einfach geht. Die renommierte Trainerin Stephanie Lang von Langen zeigt, dass weniger oft mehr ist, denn was Hunde wirklich brauchen, ist vor allem eine ausgewogene Balance zwischen Spannung und Entspannung. Das übersehen wir oft, weil wir die Signale, die der Hund sendet, falsch deuten. Die Autorin „übersetzt“, wann ein Hund fröhlich oder frustriert, über- oder unterfordert ist.

Die Autorin: Stephanie Lang von Langen (41) studierte Tierpsychologie für Hunde in Zürich. Heute arbeitet sie als Hunde­trainerin mit den Schwerpunkten Verhaltenstraining für ­Problemhunde und bildet Therapiehunde aus.

Die Welt mit seinen Augen sehen
Vom Hundeliebhaber zum Hundeversteher

Hunde bereichern unser Leben unendlich. Sie geben vorbehaltlos und überschwänglich Zuneigung und werten nicht nach menschlichen Systemen: Wir fühlen uns von ihnen angenommen, ja verstanden, weil sie nicht kritisch sind. Voraussetzung für dieses friktionsfreie, angenehme Zusammenleben ist natürlich ein gut sozialisierter, freundlicher Hund ohne schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit. Aber auch jenen mit einem schweren Schicksal und entsprechend schwierigen Verhaltensweisen werden wir uns in diesem Buch ausführlich widmen. Dieses Buch ist entstanden, um Hundeliebhabern mehr Einblick in Verhaltensweisen des Hundes zu ermöglichen und sie zu echten Hundeverstehern werden zu lassen. Denn es genügt nicht, einen Hund zu lieben, er braucht – und das hat nichts mit Drill und Kasernenhof zu tun – klare Regeln, strukturierte Abläufe und Anforderungen, die er zu leisten in der Lage ist.
Die Autorin: Tina Wessig (47) ist Journalistin und Autorin aus Niederösterreich. Nach aufregenden, aber aufreibenden Jahrzehnten im Job für die Tages-, Wochen- und Monatspresse widmet sie sich nun ganz dem Verfassen ihrer Bücher.

Warum wurde Purzel umgebracht?
Eine „sich ereignete unerhörte Begebenheit“, meinte Goethe, stehe im Mittelpunkt einer Novelle. Pitt hat sie erlebt, und in der Erinnerung sucht sie den bald Achtzigjährigen heim. Ist der gewaltsame Tod eines Terriers, des Spielgefährten in den Sommerferien des Schülers, heute noch ein unerhörtes Ereignis? Das Rätsel der Täterschaft wurde gelöst, die Frage nach dem Motiv der Tat bleibt brennend. Können wir wissen, warum Purzel umgebracht wurde?
Der Autor: Pitt ist ein fiktiver Autor, unter dessen Namen Armin Peter, 1939 in Hannover ­geboren und in Hamburg lebend, seit dreißig Jahren Bücher veröffentlicht, zuletzt „Die Isenburger Parabeln“.

Pdf zu diesem Artikel: buchtipps_04_2017

 

Keine Kommentare