Das ganz besondere Tierheim mit einer besonderen Frau

0
245


TINO steht für Tiere in Not Odenwald und ist ein Tierheim der ganz besonderen Art. Die Hundehaltung erfolgt in Gruppenhaltung, ältere Senioren können sich frei auf dem Tierheimgelände bewegen.

Vor vielen Jahren hatte Frau Heberer die Idee für eine Raufergruppe, damit das Sozialverhalten der Tierheimhunde sich bessern könne und so sich auch die Chance für eine Vermittlung für das einzelne Tier erhöht, wenn keine schwerwiegenden Verhaltensstörungen vorlagen. Die Raufergruppe war so ein Erfolg, dass Frau Heberer sich entschied, dies auch für die Öffentlichkeit, bzw. Privatpersonen zugänglich zu machen. Kein Hund wird auf Grund seiner Rasse ausgeschlossen, kein Mensch schief angeschaut. Jeder ist willkommen und den Haltern und Hunden hilft es sehr mit der Thematik Aggression. Es bietet eine wunderbare Gelegenheit für den Halter, seinen Hund körpersprachlich zu beobachten und er lernt den Hund zu lesen, um somit adäquater und schneller bei unerwünschtem Verhalten eingreifen und korrigieren zu können. Für die kleinen Hunde gibt es eine Zwergenraufergruppe, die gleichzeitig zur Raufergruppe der „Großen“ stattfindet. Die Raufergruppe findet jeden Samstag statt bei Wind und Wetter und es sind durchschnittlich um die 30 Hunde anwesend. Die Hunde spielen und die Halter beobachten, plaudern und trinken bei kaltem Wetter Tee und im Sommer kühle Getränke.

Die Raufergruppe organsiert regelmäßige Wanderungen. Es sind dann an die 30 Hunde mit Besitzern, die ca. 10 km – 15 km durch Wald und Wiesen streifen. Es ist jedes Mal ein einzigartiges Erlebnis. Da Hunde ortbezogen lernen, ist es ausgesprochen wichtig, Sozialkontakte in vielerlei Situationen und Orten zu ermöglichen.

Frau Heberer ist eine ganz besondere Frau, die schon unendlich vielen Hunden und ihren Besitzern zu einem besseren Zusammenleben verholfen hat. Sie ist mit Herz und Seele dabei und ist ein Vorbild dafür was möglich ist.

Infos bei http://www.hundecampusodenwald.de

Keine Kommentare