Angina

beagle_passion

Medium Knochen
Hallo

Nachdem mein Hund nun seine zweite Angina in dem Jahr hat, aber diesmal richtig schlimm. Die Lymphknoten sind richtig angeschwollen. Sind heute natürlich sofort zum TA als ich gesehen habe das der Hund wie ne Kröte aussieht und sein fressen verweigert.

Nun will ich mir ein paar Tipps von euch holen, wie man den ganzen Genesungsprozess unterstützen kann. Jetzt abgesehen von den Medikamenten dir wir mitbekommen haben.
 

Lottaw

Anfänger Knochen
Hallo! Sehr bedauerlich.. Der Arme :(:(

Ich kann dir als Wichtigsten Tipp geben, das Tier zu schonen! Das heißt keine langen Spaziergänge, wo das Tier sich anstrengen muss. Und sehr wichtig auch: Kein Kaltes Wasser trinken! Am besten lauwarm. Und dann auch aufpassen, dass er nicht aus kalten Wasserpfützen trinkt.

Baden sollte er demnach auch nicht.. Das verschlimmert die Halsschmerzen nur vielmehr.

Viel Erfolg!
 

Pinkie4400

Medium Knochen
Meine hatte auch schon Angina ! Sie wollte halt kein lauwarmes Wasser trinken!
Also gabs "Würstelwasser"!
Unsere Abendjause war ( solange unsere Prinzessin ) krank war - nur Frankfurter :-|
Sie hat dann das Wasser ( natürlich in verdünnter Form ) lauwarm getrunken!

Kinderhustensaft hat sie auch bekommen ! Und zu Gassi gehen hab i ihr einen Schal gemach ( aus der Wollmütze von meinem Gefährten ) welch er lange gesucht hatte :))

Hab die Mütze oben aufgetrennt und die passte perfekt über den Hals von meiner Pinkie!!!
So wars dann super beim Gassi gehen weil der " Schlauch" um den Hals sie nicht beeinträchtigt hatte!!!

Alles Gute für dein Wuffal!!!
 

Lykaon

Super Knochen
Loki hatte das einmal im ersten Winter, nachdem er bei feuchter Eiseskälte mit offenem Maul herum gerast ist.

Dieser Auslöser kanns bei deinem nicht sein, aber ich würd mir überlegen, warum er offenbar leicht Halsweh bekommt. Vielleicht lässt sich ja die Ursache künftig meiden.

Ich hab damals gar nichts Bestimmtes getan.
Der Tierarzt hat Antibiotika gegeben und Hausarrest verordnet. Nur zum Gassi raus, sonst Ruhe. Trockenfutter sollte ich lauwarm einweichen oder ganz weglassen.

Du könntest deinem Hund ein gutes Faschiertes mit Erdäpfelpürree und weichem Gemüse (alles gut gekocht!!) servieren, dem du Flohsamen zugibst. Eventuell auch Honig und Thymian.
Eine Mineralstoffergänzung brauchst du nicht, außer du würdest das längerfristig füttern.
(Aber wenn du eine daheim hast, gibst du sie natürlich auch rein.)

Das Gemisch fütterst du in kleinen Portionen über den Tag verteilt. Annehmen wird ers, weil es ihm schmeckt.
Du kannst immerhin hoffen, dass es lindernd auf den Hals wirkt, auch wenn Hunde schlingen.
Und zumindest hat das Tier dann was im Magen.
 

beagle_passion

Medium Knochen
Hi

Danke für die Antworten und der Nachfrage! :)

War dann leider doch keine Angina, sondern irgend eine Entzündung/ Loch von nem Splitter.

Wir sind mal in der Nacht in die Klinik weil die Schwellung aufgebrochen ist, dort wurde er geröntgt und Blut abgenommen. Die röntgen sahen schlimm aus und da nichts im Blut war tippten alle auf Tumor am Kehlkopf.

So nächsten Tag am morgen wieder in die Klinik um CT und ne Entnahme von dem Ding zu machen.

Dann waren die darauf folgenden Tage ne Katastrophe, da auf dem CT kein Fremdkörper zu sehen war, nur ne richtig tiefe verwucherung.

Aber nach dem die da rein gestochen haben für die Entnahme, konnte das Ding irgend wie abrinnen und verheilte richtig schön.

Nach 11 Tagen bekam ich dann die Bestätigung das es nur ne Entzündung war.

Wir werden nie verstehen wie oder warum, weil man ja im Blut nichts sehen konnte... Aber es ist weg :D.

Wir haben geheult, gehofft und es wurde alles gut <3
 
Oben