Corona-Virus 2

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Radetzky

Super Knochen
Calimero - hast Du eigentlich schon mal daran gedacht das es Menschen gibt die sich aus Krankheitsgründen gar nicht impfen
lassen können. Nein hast Du wahrscheinlich nicht - bitte nicht ALLE "in einen Topf werfen".:rolleyes:
Die Gesellschaft ist gespalten - es gibt die "Braven" die sich impfen lassen und gibt die "BÖSEN" die einfach Zögerer, Zauderer
und Impfverweigerer sind - diese Spaltung ist unserer Regierung gelungen(n)
Ich beteilige mich auch nicht mehr an diesen Diskussionen.

Amanda
Ja, ich kenne auch jemanden. Aber ganz ehrlich, das ist eine Minderheit, die meisten derjenigen, die jetzt noch nicht geimpft sind, neben den Kindern natürlich, sind Leute, die skeptisch sind. Oder echt Verschwörungsgläubige.
 

Radetzky

Super Knochen
Ich freue mich für dich, wenn du froh bist. Die Wahrscheinlichkeit das du Recht hast, ob du auf die Intensivstation kommst oder nicht, dass weißt du eben nicht.....
Nun ja, genau das macht eben Wahrscheinlichkeit aus. Man weiß es nie genau. Wenn ich einen Autounfall baue, ist die Wahrscheinlichkeit, dass mir der Gurt das Leben rettet, wesentlich höher, als dass ich durch ihn ums Leben komme. Du kannst natürlich trotzdem drauf bestehen, ihn nicht anzulegen, weil es eben auch einige wenige Fälle gibt, wo es anders war. Aber auch dafür wirst du sanktioniert werden- wenn du erwischt wirst, zahlst du Strafe, und im Fsll eines Unfslls wird sich die Versicherung abputzen.
 

Rocky2011

Super Knochen
Nun ja, genau das macht eben Wahrscheinlichkeit aus. Man weiß es nie genau. Wenn ich einen Autounfall baue, ist die Wahrscheinlichkeit, dass mir der Gurt das Leben rettet, wesentlich höher, als dass ich durch ihn ums Leben komme. Du kannst natürlich trotzdem drauf bestehen, ihn nicht anzulegen, weil es eben auch einige wenige Fälle gibt, wo es anders war. Aber auch dafür wirst du sanktioniert werden- wenn du erwischt wirst, zahlst du Strafe, und im Fsll eines Unfslls wird sich die Versicherung abputzen.
OMG
 

Conny30

Super Knochen
In Salzburg aktuell 80% Ungeimpfte auf der Intensivstation. Die anderen Betten, die natürlich auch Pflegeaufwand bedeuten, sind häufig mit Impfdurchbrüchen bei vulnerablen, zB älteren, immunsuppremierten oder Patienten mit Vorerkrankungen belegt.
Das deckt sich sehr gut mit dem, wie's auch bei uns im Spital derzeit ist.

Und natürlich zeigt das, dass die Impfung wirkt. Wenn mehr als 60% der Bevölkerung geimpft sind, aber unter den Patienten auf der Intensivstation "nur" 20% Geimpfte sind, beweist das klar, dass die Impfung eine recht gute schützende Wirkung vor einem schweren Krankheitsverlauf hat.

Es zeigt aber leider auch, dass die Impfung nicht ganz so gut oder so lange wirkt, wie man sich das anfangs erhofft hat (und der Schutz vor Übertragung ist überhaupt deutlich geringer als erhofft). 20% Geimpfte auf der Intensivstation sind halt immer noch zuviel - da gibt's für mich nichts zum "Schön reden". Da ist mit Sicherheit mittelfristig noch Einiges zu tun, in der Forschung, bei der Optimierung des Impfmanagements etc.

Aktuell und kurzfristig ist es aber leider so, dass solche Überlegungen gar nicht weiterhelfen (und Streit zwischen Geimpften und Ungeimpften erst recht nicht) Mit den derzeitigen Infektionszahlen ist leider absolut "Feuer am Dach" - wenn da nicht ganz schnell die "Notbremse" gezogen wird, bewegen wir uns auf einen Albtraum zu. Auf das was die Politiker jetzt entscheiden, haben wir im Prinzip keinen Einfluß. Es ist aber so, dass die meisten Ansteckungen nicht beim Einkaufen, nicht in der Arbeit und nicht in den Öffis stattfinden - sondern im privaten Bereich, im Familien- und Freundeskreis und bei diversen Freizeitaktivitäten. Wir haben's also selbst in der Hand.

Ich hoffe daher inständig, dass möglichst viele Menschen den Ernst der derzeitigen Situation erkennen und Geimpfte genauso wie nicht geimpfte bereit sind ihre privaten sozialen Kontakte vorübergehend auf ein Minimum zu beschränken - bis diese Welle gebrochen ist.

Liebe Grüße, Conny
 

Cato

Super Knochen
Eine Woche sehr strenger Lockdown würde vermutlich schon reichen.
Aber dazu sind sie zu feige, unsere Politiker.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Bin m Moment ein wenig ratlos. Müsste ja eigentlich in Oberösterreich impfen gehen, da Hauptwohnsitz. Nebenwohnsitz in Niederösterreich und hoer gibt es Ärzte, die uns impfen würden. Sogar vor den 6 Monaten - ab 4 Monate würde die Auffrischungsimpfung im Impfpass eingetragen. Bei uns in OÖ ist es natürlich anders, hier darf man allerhöchstens ein, zwei Tage vor der Frist hinkommen( und ich hoffe, die Verantwortlichen hier in OÖ kommen endlich im die Gänge - ist ja eine Schande ! )
Was also tun? Titer ist ja nicht gerade überwältigend hoch.
 

Stoffkuh

Super Knochen
Brigitte ich versteh grade Dein Problem nicht. Wenn ich geimpft werden will und NÖ impft mich, dann denk ich doch gar ned drüber nach ob ich auf OÖ wart. Bei dem Ehrgeiz den die Oberösterreicher an den Tag legen, würde sich für mich jeder Gedanke erübrigen.
Ist aber Deine Entscheidung und Du hast 2 Möglichkeiten .... Tu es oder warte weiter!
Nix für ungut!
 

Stoffkuh

Super Knochen
Brigitte, wenn Du warten willst, dann warte. Sonst gehst eben in Niederösterreich. Ehrlich kann ich Deine Bedenken nicht verstehen.
Wenn Du früher gehen willst, musst DU ins tun kommen, wenn nicht dann wart halt ab. Deine Bedenken um den Termin helfen Dir nicht weiter. Überleg ob Du willst und dann handle.

Die 6 Monate wären Ende November bei mir vorbei gewesen und ich hab mir vorgestern den 3ten Stich geholt. Ich geb aber zu, ich hab keine Einladung bekommen sondern bin von alleine ins tun gekommen.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Ich bin.ja weder in einem Altersheim beschäftigt noch im.medizinischen Dienst oder Ähnliches. Das Immunsystem sollte halbwegs funktionieren. Aber unsicher bin ich jetzt schon
 

angie52

Super Knochen
Bei mir sind es auch erst Anfang Dezember 6 Monate. Es gibt aber in der Nähe eine Möglichkeit - ehemals nur Teststrecke - wo man für die Impfung unangemeldet hinkommen kann. Die werde ich wahrscheinlich nächste Woche wahrnehmen. Heute habe ich aber einen Termin beim Hausarzt, und werde u.a. auch fragen, ob es bei ihm auch wieder Impfungen gibt. Das wäre mir lieber.

Brigitte, ich würde nicht warten, wenn du jetzt die Möglichkeit hast. Wer weiß, ob nicht wieder die Impfstoffe knapp werden ...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben