Corona-Virus 2

Caro1

Super Knochen
Soviel zur Schlagzeile:
"Die günstige Mahlzeit gab es nur für Geimpfte und Genesene
Die "Nußlocher Mahlzeit" für Menschen mit kleinem Geldbeutel gab es nur für Geimpfte und Genesene"
Soviel zur Tatsache:

"Am Sonntag waren die meisten Menschen übrigens vorbereitet und hatten einen "2G-Nachweis" dabei. Kontrolliert wurde das am Eingang. Die wenigen, die keinen Nachweis dabei hatten, bekamen das Essen zum Mitnehmen. Die Nußlocher Mahlzeit hatte dafür Schüsseln zur Verfügung gestellt und Suppe, Dampfnudeln, Salat sowie Kuchen eingepackt. Man weise niemanden ab, betonte Steiger: Jeder bekomme ausreichend Essen. 200 Dampfnudeln hatte man vorbereitet. "

Quelle: Rhein Neckar Zeitung
Immer wieder lustig, weil DEINE "Tatsache", dem Link von Rocky NICHT widerspricht.. somit,
soviel zur deiner Tatsache:

Nur Geimpfte und Genesene hatten Zutritt. Einen entsprechenden Nachweis musste am Sonntag jeder vorzeigen, der zur Nußlocher Mahlzeit ins evangelische Gemeindehaus kam.

Am Sonntag waren die meisten Menschen übrigens vorbereitet und hatten einen "2G-Nachweis" dabei. Kontrolliert wurde das am Eingang. Die wenigen, die keinen Nachweis dabei hatten, bekamen das Essen zum Mitnehmen. Die Nußlocher Mahlzeit hatte dafür Schüsseln zur Verfügung gestellt und Suppe, Dampfnudeln, Salat sowie Kuchen eingepackt. Man weise niemanden ab, betonte Steiger: Jeder bekomme ausreichend Essen. 200 Dampfnudeln hatte man vorbereitet.


Huch, absolut der gleiche Inhalt... :rolleyes:
 

Rocky2011

Super Knochen
Herzmuskelentzündung ziemlich selten und gut behandelbar!
Also, wenn von eine komplette Heilung,( laut Herzstiftung,) bei 70 % der Fälle zu erwarten sind, bleiben also 30 % mit Langzeitschäden zurück. Zu erwarten klingt doch nach Spekulation, aber dennoch 30 % bleiben mit Langzeitschäden zurück??? Geändert

@Cato ist das jetzt wirklich so gut?

Vor allem sind jugendliche Jungs davon betroffen. Aber bitte, macht die Jugend kaputt.

Auszug
Eine komplette Heilung ist laut Herzstiftung bei 70 Prozent der Fälle zu erwarten. Langzeitfolgen können Herzrhythmusstörungen oder selten eine Herzinsuffizienz sein.

Hier der komplette Bericht

Aber für alle diejenigen, die das nicht so wie Rocky sehen, vielleicht eine beruhigende Information😉
Es gibt ja nur ein lebenslanger Dauerschaden der bei ca. 30 % aller Geimpften liegt. Wir reden jetzt nur von einer der vielen Nebenwirkungen....
 
Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Ich hab einfach nur den Artikel gelesen. Die Titelung ist ja erwiesenermaßen eine Behauptung, die einige Zeilen darunter eindeutig widerlegt wird.

Für mich so was von unseriös.
Davon sollte man doch eigentlich ausgehen, dass der eingestellte Artikel auch gelesen wird... somit, mir unverständlich was an dem Artikel unseriös sein soll... somit, eigentlich unseriös einen Artikel zu verurteilen, bevor man ihn gelesen hat.. aber immerhin 1 Minuten lese dauer.. 😁
 

Rocky2011

Super Knochen
Immer wieder lustig, weil DEINE "Tatsache", dem Link von Rocky NICHT widerspricht.. somit,
soviel zur deiner Tatsache:
Genau das meinte ich damit.
Was denkst du warum ich den Link eingestellt habe? Damit JEDER den vollständigen Text lesen kann. Was du daraus machst, ist eine Sensation. Ich will was vertuschen oder unterschlagen, ich will hetzen, gelle. Dafür bist du ja bekannt. Und die Like springen auf den Zug auf. schämt euch.
 

Caro1

Super Knochen
Was denkst du warum ich den Link eingestellt habe? Damit JEDER den vollständigen Text lesen kann. Was du daraus machst, ist eine Sensation. Ich will was vertuschen oder unterschlagen, ich will hetzen, gelle. Dafür bist du ja bekannt. Und die Like springen auf den Zug auf. schämt euch.
Du solltest nicht davon ausgehen, dass hier User einen Artikel der sich in 1 Minute lesen lässt, auch vollständig lesen... den Artikel muss dann erst ein anderes Mitglied lesen, teilweise veröffentlichen, was in dem Beitrag steht den du eingestellt hast, damit dann alle anderen User das auch verstehen und applaudieren können, was sie nicht in der Lage waren, zu lesen... oder so.. aber egal, die Hauptsache gegen dich... :ROFLMAO:
 

Caro1

Super Knochen
Danke für die Nachforschungen😉

Diese tendenziösen Schlagzeilen sind ja wirklich mühsam auf Dauer.
Nachforschungen... :ROFLMAO:
Die "Nachforschungen", ist ja echt peinlich, stehen in dem von Rocky eingestelltem Link, den man dann auch lesen sollte, immerhin 1 Minute lesedauer, um sich auch ein Urteil über den Beitrag zu erlauben..
 

Cato

Super Knochen
Es wird hier aneinander vorbeigeredet offenbar.
Kritikpunkt war die tendenziöse Überschrift dieses Artikels.
Bei Rocky kam ja scheinbar auch nur genau die Aussage der Überschrift an.
Denn auch sie hat nicht erwähnt oder mit in Betracht gezogen, dass auch ohne 2G Nachweise eine Mahlzeit zu bekommen war.
Was das Ganze ja doch schon wieder deutlich relativiert.

Stimmt, das Wort Nachforschungen ist unpassend - Nachlesen wäre richtig gewesen 🙈

Also, wenn von eine komplette Heilung,( laut Herzstiftung,) bei 70 % der Fälle zu erwarten sind, bleiben also 30 % mit Langzeitschäden zurück. Zu erwarten klingt doch nach Spekulation, aber dennoch 30 % bleiben mit Langzeitschäden zurück??? Geändert

Es gibt ja nur ein lebenslanger Dauerschaden der bei ca. 30 % aller Geimpften liegt. Wir reden jetzt nur von einer der vielen Nebenwirkungen....
Wie kommt man auf Dauerschäden bei 30% aller Geimpften?
 

Cato

Super Knochen
Für all die möglichen Nebenwirkungen der Impfung gilt: das Risiko die gleichen gesundheitlichen Probleme zu bekommen ist für Ungeimpfte deutlich höher. Also wer Angst vor - zB - einer Herzmuskelentzündung hat, der sollte sich gerade deshalb impfen lassen, denn ohne Impfung ist die Gefahr noch größer.

Jeder, der nicht geimpft ist (und auch viele Geimpfte) wird sich früher oder später anstecken. Dafür ist die aktuelle Deltavariante viel zu ansteckend, um das zu verhindern. Vielleicht nicht heuer, dann eben nächstes Jahr.

Und dann gilt aber genau das, ungeimpft ist alles im Durchschnitt viel stärker ausgeprägt. Die Infektion, und alle möglichen Folgewirkungen und Schäden.

(Das ist ja eigentlich logisch, und entspricht auch der Erfahrung mit vielen anderen Infektionskrankheiten: beim ersten Mal ist es meistens am schlimmsten.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Brigie

Junior Knochen
Also, wenn von eine komplette Heilung,( laut Herzstiftung,) bei 70 % der Fälle zu erwarten sind, bleiben also 30 % mit Langzeitschäden zurück. Zu erwarten klingt doch nach Spekulation, aber dennoch 30 % bleiben mit Langzeitschäden zurück??? Geändert

@Cato ist das jetzt wirklich so gut?

Vor allem sind jugendliche Jungs davon betroffen. Aber bitte, macht die Jugend kaputt.

Auszug
Eine komplette Heilung ist laut Herzstiftung bei 70 Prozent der Fälle zu erwarten. Langzeitfolgen können Herzrhythmusstörungen oder selten eine Herzinsuffizienz sein.

Hier der komplette Bericht

Es gibt ja nur ein lebenslanger Dauerschaden der bei ca. 30 % aller Geimpften liegt. Wir reden jetzt nur von einer der vielen Nebenwirkungen....
Lies doch noch mal den Link von Cato.
Zitat:
In Österreich wurden bisher 123 Fälle einer vermuteten Herzmuskelentzündung nach einer Covid-19-Impfung registriert – bei mehr als elf Millionen Impfungen, sagt Barbara Tucek vom Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitsministerium im Ö1 Mittagsjournal.
In Prozent: Das sind 0,001 % vermutete Fälle von 11 Millionen Impfungen.

Zitat weiter:
Eine weitere Studie aus Israel hat Daten von 800.000 Geimpften ausgewertet und mit jenen von ebenso vielen Ungeimpften verglichen. Das Ergebnis: 2,7 von 100.000 Geimpften hatten Symptome einer Herzmuskelentzündung. Aber: Auch bei den ungeimpften Personen der Kontrollgruppe, die an Covid-19 erkrankt sind, wurde diese Entzündung festgestellt – und zwar bei elf von 100.000, also deutlich häufiger.
Um es in Prozent zu sagen:
Von 100.000 geimpften Personen zeigten statistisch 2,7 Personen eine Herzmuskelentzündung. Das sind 0,003 %
Von 100.000 ungeimpften, an Covid erkrankten Personen zeigten statistisch 11 Personen eine Herzmuskelentzündung = 0,011 %

Nach deinen Angaben wären lt. Herzstiftung in 30% der Fälle von Herzmuskelentzündung Langzeitfolgen zu erwarten. Und du schreibst, fett gedruckt:
Es gibt ja nur ein lebenslanger Dauerschaden der bei ca. 30 % aller Geimpften liegt. Wir reden jetzt nur von einer der vielen Nebenwirkungen....
Merke: Nicht bei 30 % aller Geimpften. Das würde ja bedeuten, dass es bei 11 Millionen Impfungen 3,3 Millionen einen Langzeitschaden infolge einer Herzmuskelerkrankung hätten. Und das stimmt so halt nicht.

Sondern von den 0,001 bis 0,003 % der Geimpften, die eine Herzmuskelentzündung haben, haben 30 % Langzeitfolgen.
Und natürlich auch von den 0,01 % der Ungeimpften, die eine Herzmuskelentzündung haben.
 

Rocky2011

Super Knochen
Es wird hier aneinander vorbeigeredet offenbar.
Kritikpunkt war die tendenziöse Überschrift dieses Artikels.
Bei Rocky kam ja scheinbar auch nur genau die Aussage der Überschrift an.
Denn auch sie hat nicht erwähnt oder mit in Betracht gezogen, dass auch ohne 2G Nachweise eine Mahlzeit zu bekommen war.
Was das Ganze ja doch schon wieder deutlich relativiert.
Nein Cato, wie du schon schriebst. Ich bin doof.
Wenn du den Artikel gelesen hättest, dann hättest du auch gelesen das es ca. 200 Essen für ca. 200 Personen gab. Stell dir vor, jetzt kommen 200 geimpfte und ein paar nicht geimpfte? Wie kann man sowas tun? Wie kann eine christliche Einrichtung die Menschen diskriminieren? Es gibt kein Gesetz was besagt das es eine Impflicht gibt. Die Corona Krise hat mittlerweile viel zu viel Leid angerichtet und ein Ende ist nicht in Sicht, wenn ich aber nicht mal mehr zur Kirche kann, die mir mein Leid mildert, dann zum Teufel mit der Kirche.

Wie kommt man auf Dauerschäden bei 30% aller Geimpften?
Ich habe 30% geschrieben, weil im Artikel steht eine komplette Heilung ist bei ca. 70% zu erwarten. Wie berechnet man denn dies Prozente?
 

Cato

Super Knochen
Wie man rechnet?
Von 100.000 geimpften Personen bekommen statistisch 2,7 eine Herzmuskelentzündung.
Brigie hat es vorgerechnet, das sind 0,003%.
Von diesen 0,003% haben laut deiner Information 70% eine vollständige Heilung, woraus du schließt, 30% haben bleibende Schäden (von leicht bis mittelschwer vermutlich). Ich nehme das jetzt mal als gegeben hin. 30% von 0,003% ist dann circa 0,001%

Oder einfacher ungefähr 1 von 100.000 (30% von 100.000 wären aber 30.000)


Bei so einer Essensausgabe gilt vermutlich, wer zuerst kommt, wird zuerst bedient? In der Reihenfolge des Eintreffens, wie beim Würstlstand. So stelle ich mir es vor, ob es stimmt, keine Ahnung, ich war ja nicht dabei.

Jedenfalls waren sie vorbereitet und hatten extra Transportgeschirr für die Mitnahme.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Wenn du den Artikel gelesen hättest, dann hättest du auch gelesen das es ca. 200 Essen für ca. 200 Personen gab. Stell dir vor, jetzt kommen 200 geimpfte und ein paar nicht geimpfte? Wie kann man sowas tun?
Also wenn es 200 Essen für 200 Personen gab, gibt es - richtig! - nur 200 Essen! Wenn dann der 201. geimpft oder nicht - daherkommt, ist leider für den nichts mehr da! Wenn nun, sagen wir, 180 Leute geimpft waren, bekamen die DRINNEN das Essen serviert. 20 ungeimpfte Leute konnten das Essen mitnehmen. Aber die wunderbare Brotvermehrung à la Jesus hatten die halt leider nicht......
 

Rocky2011

Super Knochen
Wie man rechnet?
Von 100.000 geimpften Personen bekommen statistisch 2,7 eine Herzmuskelentzündung.
Brigie hat es vorgerechnet, das sind 0,003%.
Von diesen 0,003% haben laut deiner Information 70% eine vollständige Heilung, woraus du schließt, 30% haben bleibende Schäden (von leicht bis mittelschwer vermutlich). Ich nehme das jetzt mal als gegeben hin. 30% von 0,003% ist dann circa 0,001%
Alles klar, auf Statistisch läuft das Ding. Laut Statistik essen wir alle halbe Stunde ein halbes Hänchen. Wie heißt es so schön, ich traue keine Statistik die ich nicht selber gefälscht habe.

Wie diese zustande kommen wissen nur die Ersteller und die stimmen fast nie.
 
Oben