Corona Virus

jamie27

Super Knochen
Und ausgerechnet die Länder, die laut unseren Medien am stärksten von Corona betroffen waren, sind längs wieder in die Normalität übergegangen, Schweden und Italien zum Beispiel.
blablabla , die Medien. Ich arbeite an der Grenze Italien im öffentlichen Dienst. Nein es ist keine Normalität eingetreten.
Das ist schwachsinn! Die Strände sind Menschenleer, Maske ist fast überall PFLICHT. Auch am Strand, ausser ! im Liegestuhl ! nicht.
Wir messen Fieber, lassen weder alle nach Östrreich noch dürfen nicht alle nach Italien.
Italien hat weiterhin starke Probleme. Ich muss aber dazu sagen, die Italienische Gesundheitspolitik ist schon
lange am Boden! - das liegt aber bestimmt nicht an Corona!

Und auch ich bin der Meinung, Covid 19 gibt es und gab es schon immer - wir werden damit weiterleben müssen
die Hysterie ist schlimm und die Panikmache erst recht!
 

calimero+aaron

Super Knochen
"Covid 19 gibt es und gab es schon immer"

Ja, es gibt es - nein, es gab es - beim Menschen! - nicht schon immer!

Covid19 ist beim Menschen neu! Was die effiziente Bekämpfung der Erkrankung so erschwert! Erst jetzt kommen die Wissenschaftler drauf, was es alles anrichten kann, welche Spätfolgen möglich sind, wo es Auswirkungen hat.

Nachtrag... wir haben schon sehr lange Zeit nun entschieden, dass unser Klub an der IHA in Tulln nicht teilnimmt. Weder Messekoje, noch Teilnahme. Wie das gehen soll - kein Gedränge in den Hallen, fixe Sitzplätze für die Aussteller - mir ein Rätsel.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Jamie - ja, ja... die Ringe im Freien bei Regen.... auch die Ausstellungskojen....

Aber nein, du brauchst nichts mehr zu sagen....

Rocky - über einige Erkenntnisse konnte man schon lesen.
 

Rocky2011

Anfänger Knochen
Rocky - über einige Erkenntnisse konnte man schon lesen.
Ich glaube du hast mich missverstanden. Es kommen auch bei Wissenschaftler wieder andere Wissenschaftler, die genau das Gegenteil behaupten werden. Sie dir den Wahnsinn mit den Virologen an, jeder will es besser wissen. Auch früher kamen Wissenschaftler zu welchen Erkenntnissen und wurden irgendwann wieder revidiert.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Rocky - schau einmal:

Ärzte haben hier untersucht. Hier kann niemand etwas Gegenteiliges behaupten. Die von den Ärzten nachgewiesenen Schäden sind Fakt.
Unklar ist noch, ob sich alle Betroffenen völlig erholen können.
 

Connie

Super Knochen
"Covid 19 gibt es und gab es schon immer"

Ja, es gibt es - nein, es gab es - beim Menschen! - nicht schon immer!

Covid19 ist beim Menschen neu! Was die effiziente Bekämpfung der Erkrankung so erschwert! Erst jetzt kommen die Wissenschaftler drauf, was es alles anrichten kann, welche Spätfolgen möglich sind, wo es Auswirkungen hat.

Nachtrag... wir haben schon sehr lange Zeit nun entschieden, dass unser Klub an der IHA in Tulln nicht teilnimmt. Weder Messekoje, noch Teilnahme. Wie das gehen soll - kein Gedränge in den Hallen, fixe Sitzplätze für die Aussteller - mir ein Rätsel.
Von wo beziehst du dein Wissen?
 

calimero+aaron

Super Knochen
Connie, so man nicht zu den Verschwörungstheoretikern, den Leugnern usw. gehört, ist es allgemein bekannt.
Hier einmal kurz Wikipedia:
Es ist nicht, wie die Grippe, ein altbekanntes Virus - es ist neu.

"Auslöser der Erkrankung ist das Betacoronavirus SARS-CoV-2, das erstmals im Januar 2020 aufgrund von Isolaten aus Pneumoniepatienten identifiziert wurde."
Es wird vermutet, dass es bereits 2019 auftrat, vielleicht schon etwas früher. Aber "altbekannt" ist es definitiv nicht.
 

Rocky2011

Anfänger Knochen
Connie, so man nicht zu den Verschwörungstheoretikern, den Leugnern usw. gehört, ist es allgemein bekannt.
Hier einmal kurz Wikipedia:
Es ist nicht, wie die Grippe, ein altbekanntes Virus - es ist neu.

"Auslöser der Erkrankung ist das Betacoronavirus SARS-CoV-2, das erstmals im Januar 2020 aufgrund von Isolaten aus Pneumoniepatienten identifiziert wurde."
Es wird vermutet, dass es bereits 2019 auftrat, vielleicht schon etwas früher. Aber "altbekannt" ist es definitiv nicht.
Brigitte, es mag eine Handvoll Leute unter den Demonstranten sein, die dieses Virus oder auch Covid 19 leugnen, sie gehen vielmehr auf die Strassen wegen der Unverhältnismäßigkeit seitens der Regierung. Das die ständige Berichterstattung selten stimmt, egal ob die Zahl der infizierten, oder Sterbefälle. Die Existenzängste, jeden Tag werden Menschen gekündigt. Der Mittelstand zerbricht jetzt völlig und die sind ja die eigentlichen Steuerzahler.

Auszug, und das ist eins von vielen Tatsachen
Friseurkette: Klier geht mit Schultze & Braun, Anchor und Noerr ins Schutzschirmverfahren
Deutschlands größte Friseurkette ist insolvent. Die Klier Hair Group mit rund 9.200 Mitarbeitern hat am Freitag beim Amtsgericht in Wolfsburg ein Schutzschirmverfahren beantragt. Zu der Firmengruppe in Familienbesitz gehören auch Labels wie Super Cut, Hair Express und essanelle. Die Auslandgesellschaften in den Nachbarländern Österreich, Tschechien und der Slowakei, wo etwa weitere 760 Mitarbeiter tätig sind, sind davon nicht betroffen.


Hier wird uns vorgegaukelt, Corona sei dafür verantwortlich, eine glatte Lüge.
Mittwoch, 09.09.2020, 18:55
Die Krise fordert von dem Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler weitere Opfer. Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, wird der geplante Stellenabbau nochmals deutlich ausgeweitet.
Der Zulieferer teilte mit, bis Ende 2022 wegen der Krise in der Automobilindustrie 4400 weitere Stellen in Deutschland und Europa abbauen zu wollen. Betroffen seien im wesentlichen zwölf Standorte in Deutschland und zwei weitere im europäischen Ausland, teilte Schaeffler am Mittwoch in Herzogenaurach mit. Für den Standort Wuppertal werde auch eine Komplettschließung nicht mehr ausgeschlossen.


Gegen Merkel ihren Virologen, Drosten, halten andere anerkannte Virologen nachweislich dagegen. Was nun? Nein und Wikipedia ist nicht der Nabel dieser Welt, auch dort wird nur nachgeplappert, mehr nicht und JEDER kann dadrin rumfingern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Conny30

Super Knochen
Also ich denke auch, dass die Mehrzahl der Teilnehmer an Demonstrationen gegen "Corona-Massnahmen", von wirtschaftlichen Existenzängsten und der Sorge, dass durch diese Krise Freiheiten und demokratischen Prinzipen Schaden nehmen könnten, angetrieben wird. Diese Sorgen und Ängste sind auch durchaus real und genauso ernst zu nehmen, wie die Angst vor der Erkrankung selbst, die ebenfalls real begründet ist.
Vor allem im Internet aber auch in den anderen Medien, kursiert mittlerweile eine Unmenge an (Experten-)Meinungen, die mMn - neben wirklich guten Informationen - auch von maßloser Übertreibung (eine kanadische Ärztin hat z.B. tatsächlich vor wenigen Tagen, das "Maken-Tragen" beim Sex empfohlen) bis hin zu maßloser Verharmlosung (wie z.B. die Beiträge von Prof. Bhakti) reichen. Kein Wunder also, dass viele Menschen mittlerweile nicht mehr wissen, was sie glauben sollen und was nicht - und manche suchen sich dann eben auch das raus, was sie gerne glauben möchten.

Fest steht mMn, dass dieses Virus natürlich bei Weitem nicht das Gefährlichste Virus ist, das derzeit in der Menschheit kursiert - allerdings ist es sicher gefährlicher als die "saisonale Influenza". Ausserdem hat sich DIESES Corona-Virus erst vor Kurzem - also erst 2019 (allerfrühestens 2018, was ich persönlich aber nicht glaube) den Menschen als "Wirt erschlossen" - ist für unser Immunsystem also tatsächlich neu, ansonsten würde es auch nicht eine derartige Pandemie auslösen. Das bedeutet leider, dass dieses Virus sehr wohl das Potential hat, noch 1,2 oder im schlimmsten Fall noch mehr Millionen an Todesopfern zu fordern. Und auch wenn das im Verhältnis zur Weltbevölkerung natürlich nur ein kleiner Bruchteil ist, ist das mMn mehr als genug Grund, dieses Virus ernst zu nehmen.

Liebe Grüße, Conny
 

Rocky2011

Anfänger Knochen
Also ich denke auch, dass die Mehrzahl der Teilnehmer an Demonstrationen gegen "Corona-Massnahmen", von wirtschaftlichen Existenzängsten und der Sorge, dass durch diese Krise Freiheiten und demokratischen Prinzipen Schaden nehmen könnten, angetrieben wird. Diese Sorgen und Ängste sind auch durchaus real und genauso ernst zu nehmen, wie die Angst vor der Erkrankung selbst, die ebenfalls real begründet ist.
Vor allem im Internet aber auch in den anderen Medien, kursiert mittlerweile eine Unmenge an (Experten-)Meinungen, die mMn - neben wirklich guten Informationen - auch von maßloser Übertreibung (eine kanadische Ärztin hat z.B. tatsächlich vor wenigen Tagen, das "Maken-Tragen" beim Sex empfohlen) bis hin zu maßloser Verharmlosung (wie z.B. die Beiträge von Prof. Bhakti) reichen. Kein Wunder also, dass viele Menschen mittlerweile nicht mehr wissen, was sie glauben sollen und was nicht - und manche suchen sich dann eben auch das raus, was sie gerne glauben möchten.

Fest steht mMn, dass dieses Virus natürlich bei Weitem nicht das Gefährlichste Virus ist, das derzeit in der Menschheit kursiert - allerdings ist es sicher gefährlicher als die "saisonale Influenza". Ausserdem hat sich DIESES Corona-Virus erst vor Kurzem - also erst 2019 (allerfrühestens 2018, was ich persönlich aber nicht glaube) den Menschen als "Wirt erschlossen" - ist für unser Immunsystem also tatsächlich neu, ansonsten würde es auch nicht eine derartige Pandemie auslösen. Das bedeutet leider, dass dieses Virus sehr wohl das Potential hat, noch 1,2 oder im schlimmsten Fall noch mehr Millionen an Todesopfern zu fordern. Und auch wenn das im Verhältnis zur Weltbevölkerung natürlich nur ein kleiner Bruchteil ist, ist das mMn mehr als genug Grund, dieses Virus ernst zu nehmen.

Liebe Grüße, Conny
DANKE.

Das ist ein Fass ohne Boden.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Liegt nicht in meinem ermessen.
Ich habe nur deswegen nen Kommentar geschrieben, weil Brigitte..
Naja... Weißt schon...
Jamie, liest du eigentlich, von wem Beiträge kommen? Anscheinend nicht. (ich habe nicht über die Medien geschrieben, Rocky bezog sich bei Abschafffen sichtlich auf die Medien, oder? ....)

Aber Hauptsache - "Brigitte". Ich muss ein ordentliches Feindbild von dir sein.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Das, was noch hinzukommt - es hat niemand "DIE" Antwort. Weder was das Wissenschaftliche betrifft, noch, wie man mit dieser Pandemie umgehen soll. Natürlich ist es ein wenig "Versuch und Irrtum".
Ich finde es z.B. nicht richtig, dass gerade jetzt Anschober derart kritisiert wird, was er denn nicht alles falsch macht.
 
Oben