Darmoperation

B

barbara2

Guest
Hallo!
Mein Kater hatte vorgestern eine schwere Darmoperation.
Sein Dickdarm war völlig ausgeweitet und arbeitete nicht mehr richtig, dadurch sammelte sich in den ausgeweiteten Taschen der Kot, wurde steinhart und nicht mehr abtransportiert.
Ihm wurde jetzt der Dickdarm herausgeschnitten.
Er mußte eine Nacht im "Krankenhaus" bleiben, gestern am abend holte ich ihn wieder heim und er macht einen relativ frischen Eindruck, zwar noch wackelig auf den Beinen, aber er streckt sich gemütlich aus auf seinem Bett und putzt sich, was ich als gutes Zeichen deute.
Fressen mag er aber leider noch nicht.
Ich muß heute wieder zur Kontrolle zum TA, möchte aber trotzdem wissen ob jemand von Euch Erfahrung mit so einer Operation hat.

Lg Barbara
 
B

barbara2

Guest
:( Gibst gar niemand mit Erfahrung?
Habe nur ich so ein armes Hascherl? :confused:

LG Barbara
 

Chrisi85

Super Knochen
Kann dir da leider keine Erfahrungen mitteilen, wünsche deinem armen Hascherl aber alles Gute, dass es ihm bald wieder besser geht :( :)
 

juka

Super Knochen
barbara2 schrieb:
:( Gibst gar niemand mit Erfahrung?
Habe nur ich so ein armes Hascherl? :confused:

LG Barbara
ich selbst hab keine erfahrung... ein ehemaliger friseur von mir hat einen kater, der hat 2 mal in abständen von 1 jahr einen sog. pfeiffenputzer verschluckt. Das ist ien Draht mit Plüsch umwickelt. Der Draht hat dem Kater den Darm durchbohrt. Drauf gekommen ist der Friseur erst im letzten Moment, als der Kater apathisch da lag. Fazit: Darmverschluss mit perforiertem Darm. Schwere OP... Kater hat sich nachher sehr gut erholt und alles war wieder okay. Bis das Dummerl wieder so einen Putzer erwischte (der Friseur hätte eigentlich... na ja,...) - 2. OP, wieder so schwer, Darmstück rausgeschnitten.... der Kater hat sich ein 2. mal ganz erholt und ist völlig gesund!
PS: Pfeiffenputzer lagen seitdem nicht mehr herum..... :D :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Reni

Medium Knochen
Hallo Barabra!
Bin in einem Forum, wo die Katze eine ähnliche Situation erlebt.....schau mal rein unter: www.luna-cat.de, Es handelt sich direkt um Luna herself.....dort findest du sicher wertvolle Hilfe, lg, Reni
 
S

Sabine Rieser

Guest
Ich hatte einen Kater, der hatte auch eine Darm-OP, aber er hatte einen Tumor. Ich würd's niiiee wieder machen lassen, er hat sehr gelitten nach der OP. Ihm wurde der Magen und der Darm aufgeschnitten, weil Verdacht auf 2 Tumore war.
Er hat noch ein paar Wochen gelebt (dahingesiecht, mehr oder weniger) und dann habe ich ihn einschläfern lassen.
Heute kann ich sagen, viel zu spät. Aber im nachhinein weiß man alles besser, das ist leider so.
Aber bei deinem Kater ist es ja nicht soooo arg oder?

Ich wünsch dir auf alle Fälle vieeel Glück!
 
B

barbara2

Guest
Reni schrieb:
Hallo Barabra!
Bin in einem Forum, wo die Katze eine ähnliche Situation erlebt.....schau mal rein unter: www.luna-cat.de, Es handelt sich direkt um Luna herself.....dort findest du sicher wertvolle Hilfe, lg, Reni
Super danke, schau dort gleich nach

LG Barbara
 
B

barbara2

Guest
Aber bei deinem Kater ist es ja nicht soooo arg oder?
Hallo!
Nein, ganz so arg ist es nicht, weil er ja sonst organisch top ist, Blutwerte usw. alls ok.
Er wurde ja vor der Operation von Kopf bis Kralle durchgecheckt und dann erst zur OP freigegeben. Als Alternative hätte es nur einschläfern gegeben :(
Ich habe eigentlich den TA schon gebeten ihn einzuschläfern :eek: , daraufhin hat mich der TA noch einmal zu einem Gespräch gebeten mir alles erklärt und gemeint, dass unser Katerle ja sonst pumperlgesund ist und er zuversichtlich ist betreffend der OP.
Gestern war ich wieder zu Kontrolle, es ist alles ok, kein Fieber und auch keine Schmerzen. Zu Hause verhält er sich total entspannt und schnurrt zufrieden. Fressen ist leider noch ein großes Thema, denn der Appetit ist noch nicht sehr groß.

Hoffe jetzt auch sehr, dass weiterhin alles gut geht und habe mich schon 100x bei ihm entschuldigt, dass ich mich fast zum Einschläfern entschlossen habe.:eek: :eek:

Wenn Interesse besteht, dann werde ich gerne über den weiteren Verlauf berichten.

LG Barbara
 
S

Sabine Rieser

Guest
Ich freue mich, dass dein Katerle sich so gut erholt! Das mit dem fressen-da würd ich mir vorerst noch keine Gedanken machen, Katzen wissen instinktiv, dass es nicht gut ist, nach einer OP zu viel zu fressen! Es ist eh besser, wenn sein Darm geschont wird.
Alles Gute! Würd mich sehr interessieren, wie es weitergeht mit dem kleinen Kerl!
 
B

barbara2

Guest
Sabine Rieser schrieb:
Ich freue mich, dass dein Katerle sich so gut erholt!
Danke.

Das mit dem fressen-da würd ich mir vorerst noch keine Gedanken machen, Katzen wissen instinktiv, dass es nicht gut ist, nach einer OP zu viel zu fressen! Es ist eh besser, wenn sein Darm geschont wird.
Na ja, leider ist das nicht ganz so ok. Unser Kater ist nämlich sehr abgemagert, den eigentlichen Grund dafür haben wir nicht herausgefunden, am ehesten war der faule Darm schuld daran.
Er war noch nie ein großer Fresser.
Laut TA sollte er jetzt aber beginnen ordentlich reinzufuttern, damit er auch wieder kräftiger wird.
Wenn er in den nächsten Tagen sein Freßverhalten nicht ändert, dann wird er nämlich kurzfristig über einen "Schlauch" ernährt (ist für ihn angeblich nicht schlimm :confused: ) und bekommt ganz hochwertige Powernahrung.


Alles Gute! Würd mich sehr interessieren, wie es weitergeht mit dem kleinen Kerl!
OK, werde Dich auf dem Laufenden halten. Heute nachmittag habe ich wieder TA Kontrolltermin.

Lg Barbara
 

juka

Super Knochen
schön, dass es deinem katerchen wieder so gut geht! mich würde ein weiterer verlauf auch sehr interessieren... ich wünsch dir jedenfalls weiterhin alles gute für dein katerchen!
 

Cordela

Neuer Knochen
Hallo!
Mein Kater hatte vorgestern eine schwere Darmoperation.
Sein Dickdarm war völlig ausgeweitet und arbeitete nicht mehr richtig, dadurch sammelte sich in den ausgeweiteten Taschen der Kot, wurde steinhart und nicht mehr abtransportiert.
Ihm wurde jetzt der Dickdarm herausgeschnitten.
Er mußte eine Nacht im "Krankenhaus" bleiben, gestern am abend holte ich ihn wieder heim und er macht einen relativ frischen Eindruck, zwar noch wackelig auf den Beinen, aber er streckt sich gemütlich aus auf seinem Bett und putzt sich, was ich als gutes Zeichen deute.
Fressen mag er aber leider noch nicht.
Ich muß heute wieder zur Kontrolle zum TA, möchte aber trotzdem wissen ob jemand von Euch Erfahrung mit so einer Operation hat.

Lg Barbara
Hallo Barbara
Unser Kater ist gestern am Dickdarm operiert worden, hatte durch haltbaren und Kot einen Darmverschluss. Die OP hat 6 Stunden gedauert. Es geht ihm nun den Umständen entsprechend. Bei Dir hört sich an als wenn Dein Schatz ein Megacolon hat, kann das sein?
Unsere Ärztin sagte mit der Genesung das ist sehr unterschiedlich. Unser Tom muss noch in der Klinik bleiben.
Es kommt immer darauf an was es genau war, wie alt das Tier ist usw.
Ich hoffe es geht deinem Schatz bald wieder gut.
Wir müssen uns noch gedulden.
LG Cordela
 

Rocky2011

Super Knochen
Hallo Barbara
Unser Kater ist gestern am Dickdarm operiert worden, hatte durch haltbaren und Kot einen Darmverschluss. Die OP hat 6 Stunden gedauert. Es geht ihm nun den Umständen entsprechend. Bei Dir hört sich an als wenn Dein Schatz ein Megacolon hat, kann das sein?
Unsere Ärztin sagte mit der Genesung das ist sehr unterschiedlich. Unser Tom muss noch in der Klinik bleiben.
Es kommt immer darauf an was es genau war, wie alt das Tier ist usw.
Ich hoffe es geht deinem Schatz bald wieder gut.
Wir müssen uns noch gedulden.
LG Cordela
Ich hoffe sehr das dein Kater es gut überstanden hat. Bitte lass es uns wissen wie es ihm geht.

Ganz liebe Grüße Ruth
 

Chicha

Super Knochen
Das "Problem" ist, dass die Erstellerin seit fast 15 Jahren nicht mehr hier war und es sinnlos ist, so alte Beiträge wie auszugraben.....
 

Rocky2011

Super Knochen
Das "Problem" ist, dass die Erstellerin seit fast 15 Jahren nicht mehr hier war und es sinnlos ist, so alte Beiträge wie auszugraben.....
Naja gut, die Erstellerin ist weg, aber beide Tiere haben/hatten ein Darmprobleme. Das diese Barbara nur noch als Gast geführt wird, darauf hat Cordela sicherlich nicht geachtet, weil ihr Post direkt Barbara ging.

Sind hier im Forum vielleicht noch mehr Katzenhalter zum Austausch dieses Themas? Amanda, du hast doch auch eine Katze.
 

Amanda

Super Knochen
Hallo Rocky 2011,
mein J.J. ist heuer im Mai über die Regenbogenbrücke gegangen, J.J. hatte IBD - chron durchfallerkrankung

meine TA hatte diese Krankheit im Griff.Er hat mit dieser Krankheit 2 Jahre gut gelebt bis dann Bauspeicheldrüsen-
erkrankung dazu kam - leider.
Elvis mein 2. Kater hatte auch im Frühjahr Bauchspeicheldrüsenentzünung - Galle und Gallengänge waren ebenso
betroffen. Er war dann 8 Tage in der Tierklinik Leonding (wurde dort durch Fr.Dr.Holler und Team sehr gut betreut)

und seit damals bekommt er Ursofalk und gering fügig Cortison und jedes 3.oder 4.Monat KONTROLLE.

Amanda
PS: Ich bin nicht mehr so oft im WUFF-Forum - leider ist das Forum nicht mehr das was es einmal war.:(
 

Rocky2011

Super Knochen
Hallo Rocky 2011,
mein J.J. ist heuer im Mai über die Regenbogenbrücke gegangen, J.J. hatte IBD - chron durchfallerkrankung

meine TA hatte diese Krankheit im Griff.Er hat mit dieser Krankheit 2 Jahre gut gelebt bis dann Bauspeicheldrüsen-
erkrankung dazu kam - leider.
Elvis mein 2. Kater hatte auch im Frühjahr Bauchspeicheldrüsenentzünung - Galle und Gallengänge waren ebenso
betroffen. Er war dann 8 Tage in der Tierklinik Leonding (wurde dort durch Fr.Dr.Holler und Team sehr gut betreut)

und seit damals bekommt er Ursofalk und gering fügig Cortison und jedes 3.oder 4.Monat KONTROLLE.

Amanda
PS: Ich bin nicht mehr so oft im WUFF-Forum - leider ist das Forum nicht mehr das was es einmal war.:(

Es tut mir leid was du durchgemacht hast. Ich dachte das Katzen robuster sind, war wohl ein Irrtum. Alles Gute.
 
Oben