Erziehungshalsband ja oder nein?

Cato

Super Knochen
„Ohne Erziehungshalsbänder gehts halt nicht.....“:mad:
Ich glaube nicht, dass das ernst gemeint ist, daher vermute ich einen Troll dahinter:devilish:
Auch kann ich mir kein österreichisches Dorf vorstellen, wo fast alle Hunde an der Kette sind und niemand etwas dagegen unternimmt.
Oder geht es hier gar nicht um Ö, bist du im Ausland?
 

Chicha

Super Knochen
Deine Meinung zu artgerechter Hundehaltung ist unter jeder Kritik und eine Frechheit :mad: .
Mehr habe ich dazu nicht mehr zu sagen
 

Cato

Super Knochen
Es ist sogar sehr schlimm, wenn ein so soziales Wesen wie der Hund, das in den allermeisten Fällen am liebsten dort ist, wo seine Menschen auch sind, alleine draußen leben muss, und noch schlimmer, wenn er dabei auch noch angekettet ist.
Dass es einzelne Hunde gibt, die sich - freiwillig! - zum Schlafen gerne nach draußen in den Garten zurückziehen, ist kein Widerspruch.

In Ö sind sowohl „Erziehungshalsbänder“ als auch jede Form der Anbindehaltung verboten.
(Und das österreichische Tierschutzgesetz ist weder besonders gut noch besonders streng.)

Mehr ist dazu nicht zu sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Was ist daran so schlimm wenn Hunde die genug zu fressen und zu trinken bekommen draußen an der Kette oder in der Garage leben, wenn sie nicht hineindürfen. Manche Hunde so wie meine Hündin sind halt mit einem kettenhalsband an die Kette gelegt worden. Na und
An der Kette und in der Garage halten, geht gar nicht... Manche Hunde werden im Hof gehalten, wenn die Halter zur Arbeit sind.. wobei ich manchmal denke, vielleicht besser so, mit Schutzhütte, als 10 Stunden oder mehr in einer Wohnung eingesperrt...
Letztens in einem Forum gelesen, dass Leute ihre Hunde zu Hause in einer Box halten, wenn sie arbeiten gehen... andere ihnen einen Maulkorb aufsetzen, damit sie nichts kaputt beißen... Unter solchen Umständen, was ich als Tierquälerei bezeichne, sollten keine Hunde gehalten werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

DOJO2

Super Knochen
Allso ich gehöre auch zu jenen , die von solchen oder ähnlichen angeblichen Erziehungshilfen ,
überhaupt nichts hält .
Ich bin auch nicht für Brustgeschirr , für den Hund . Dazu gibt es sicher unterschiedliche Meinungen .
Ich finde halt , damit ist es um einiges schwerer und langwieriger , dem Hund etwas beizubringen
bzw ihm den Weg vorzugeben .
ICH KANN NUR SAGEN ; NICHT KNÖPFCHEN DRÜCKEN ; SONDER KÖPFCHEN EINSETZEN :

Wie schon geschrieben wurde , man sollte überlegen und herausfinden , warum der HUND SO
aggiert / reagiert .
.
 
Oben