Geht ihr immer mit euren Hunden, bevor ihr das Haus verlasst?

Linus_

Junior Knochen
Angenommen, ihr habt heute frei, oder seid nicht berufstätig, was auch immer, also ihr habt heute nicht viel zu tun.

Wacht in der früh auf, lasst eure Hunde raus, wie immer, ordentlich gassi gehen füttern usw.

Ihr müsst dann weg, einkaufen + jemanden treffen, ein kurzes mittagessen und wieder heim.

Geht ihr davor extra mit euren Hunden raus, nur weil ihr weggeht und sie alleine bleiben müssen? (wenn ihr daheim wärt, würdet ihr um diese Zeit wahrscheinlich dann eher nicht extra rausgehen?)

Ich hab das bisher schon so gemacht, einfach, damit sie draussen waren und ich kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn ich länger als geplant wegbin. Ausserdem tun sie mir leid, wenn ich eh "Stundenlang zuhause rumsitze" kann ich doch eine kleine Runde drehen, damit sie ganz entspannt alleine bleiben können.

Ich kenne aber ehrlich gesagt keine Menschen die das so machen. Mir wird immer gesagt, ich mach mir zu viel stress, weil viele immer von mir zu hören bekommen: Ich lass noch die HUnde raus und dann.. Ich geh zuerst noch mit den Hunden, dann komm ich usw..

Wenn ich mir nicht berufstätige Leute anschau, die haben weitestgehend fixe gassizeiten für den Hund. Morgens, mittags, Abends.

Das heißt, angenommen morgens heißt 7 Uhr, und mittags 13 uhr. Ich würde wenn ich weggehe die Hunde nochmal rauslassen wenn ich um 11 uhr weggehe. Aber nicht rauslassen, wenn ich um 9 Uhr wegmuss, wenn sie von 7 bis halb, dreiviertel 8 erst draussen waren. Die sind dann in der regel gefüttert, müde und verschlafen den vormittag.

(Wenn ich zuhause bleibe, gehe ich nach gefühl mit den Hunden, man merkt eh wenn sie unruhig werden, SPÄTESTENS)

Ich werd anhand der antworten nix ändern, aber es interessiert mich einfach :D
 

Caro1

Super Knochen
Ja.. :)

Meine Hunde sind es gewohnt, dass wir jeden Morgen Gassi gehen und es danach Futter gibt.. dann gehe ich arbeiten und bin 4-5 Stunden später wieder zu Hause.. Wenn ich Urlaub habe, dann der gleiche Rhythmus, morgens Gassi und dann fressen.. wenn ich 3-4 Stunden später das Haus verlasse, lasse ich meine Hunde noch mal raus, damit sie sich leeren können.. Ich finde es völlig normal, dass ich mit meinen Tieren dann noch einmal eine kleine Runde drehe.. danach kann ich ruhigen Gewissens einkaufen oder mich mit einer Freundin treffen...

anders hätte ich keine Ruhe und ein schlechtes Gewissen... :)
 

Die2

Super Knochen
Jain

hängt von paar Faktoren ab.

Zum einen gibt es den gewohnten Rhythmus-egal ob Werktag oder Wochenende. Und dann wird entschieden-wie lange bin ich voraussichtlich weg und wie groß ist die Gefahr dass ich deutlich länger weg bin als geplant. Bei einem spontanen Supermarktbesuch geh ich vorher nimmer extra mit ihnen raus. Das ist in der Nähe und ich bin (geplanter Weise) in kürzester Zeit wieder zurück. Bei allem was länger dauert kommen sie aber ungeachtet vom üblichen Gassi-Rhythmus vorher noch raus-man weiß ja nie ob man nicht wo aufgehalten wird, im Stau steht, eine Autopanne hat etc-da würd ich nicht wollen dass sich die Hunde daheim dann quälen. Genauso überprüf ich aber immer auch nochmal alle Wasserschüsseln (und fülle ggf nach)-es könnte ja wie gesagt wider erwarten passieren dass man doch länger nicht zurückkommt. Da sollte mMn für das allernotwendigste vorher vorgesorgt sein.
 

Cody1

Profi Knochen
klar

mein hund kennt es gar nicht anderst, als erst sie raus, dann ein zucki, fischi oder sonst was und "mama" verlässt mit dem satz die wohnung "bin bald wieder da".
 

faustusnight

Super Knochen
mich haben auch immer alle für verrückt gehalten.ich mach das jetzt seit 30 jahren so.ich finde das selbstverständlich.
nur wie mein erster hund im 14.lebensjahr war wollte er von sich aus nicht mehr dauernd raus,das habe ich natürlich auch akzeptiert.
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Also ich muss sagen, dass ich immer ordentlich mit Eragon Gassi gehe und ihn nicht einfach "nur rauslasse".....soviel Zeit muss immer sein :)
 
R

Rotti1307

Guest
Ich gehe in der Früh immer nach dem Aufstehen mit Inca spazieren, egal ob ich arbeiten muss oder frei hab. Aber wenn ich zb frei hab, in der Früh spazieren war und um 10 einkaufen fahr, lass ich sie nicht extra raus. Da müsst ich sie ja aufwecken nur damit wir dann draußen stehen und sie mich fragend anschaut. Wenn ich länger weg bin lass ich sie schon vorher noch mal raus.
 

poekelmaus

Super Knochen
Also wenn ich arbeiten gehe, dann gehe ich in der Früh eine kleine Gassirunde, da mein Mann dann in spätestens 2-3 Stunden die große Runde absolviert und dann haben wir den restlichen Tag so fast fixe Zeiten.
Am Wochenende gehe ich in der Früh die große Runde und den restlichen Tag dann auch fast fixe Zeiten, kommt aber auch drauf an was wir so vorhaben.
Bin ich auf Urlaub und daheim und plane einkaufen zu gehen, oder treffe mich mit jemanden, dann gehe ich auch immer vorher raus, entweder eine ausgiebige Runde, oder eben nur eine Pipi Runde, je nach Tageszeit.
Ich hätte sonst keine ruhige Minute und immer ein schlechtes Gewissen.
LG Ingrid
 

Mix

Super Knochen
ich geh in der früh mit herrn hund eine runde vor dem büro
am nachmittag eine längere runde nach dem büro
am wochenende ist die morgenrunde deutlich länger und viel entspannter, und finster ist es auch nicht :D
die nachmittagsrunde findet am wochende od wenn ich frei habe viel früher statt und dauert auch länger. herr hund ist also oft froh wenn ich wieder arbeite, da muss er nicht so viel/weit gehen od sogar mit mir sporteln (laufen) :eek:
außerordentlich minigassirunden nach gefühl - wenn wir also am wochenende über mittag nicht zuhause sind, dann kurz vorher raus, damit wir keinen nachmittagsstress haben...
 

jamie27

Super Knochen
wenn ich frühschicht ( dienstbeginn 6 uhr )
lasse ich die hunde in den garten -
und es folgt nach meiner arbeit " unsere zeit "
wenn ich nachmittagsschicht habe, ist unsere zeit vormittags...

wenn ich frei habe, richte ich es mir so, wie ich gerne möchte :)
 

Lykaon

Super Knochen
A
ngenommen, ihr habt heute frei, oder seid nicht berufstätig, was auch immer, also ihr habt heute nicht viel zu tun.
Wacht in der früh auf, lasst eure Hunde raus, wie immer, ordentlich gassi gehen füttern usw.
??????????????
Ich habe 2 Hunde.
Die haben mir noch nie frei gegeben.
Die erwarten, dass ich Samstag, Sonntag, Sonn- und Feiertag, sowie mit jeder Körpertemperatur unter 42 Grad, mit ihnen in den Wald fahre.
Sollte es waagrecht hageln, dann möge bittschön das Auto bis dorthin fahren, wo ihnen das Wetter zumutbar ist. (Sauwetter in Wien, Schönwetter am Schneeberg...)

Ihr müsst dann weg, einkaufen + jemanden treffen, ein kurzes mittagessen und wieder heim.

Geht ihr davor extra mit euren Hunden raus, nur weil ihr weggeht und sie alleine bleiben müssen? (wenn ihr daheim wärt, würdet ihr um diese Zeit wahrscheinlich dann eher nicht extra rausgehen?)
Ja.

Wenn ich mir nicht berufstätige Leute anschau, die haben weitestgehend fixe gassizeiten für den Hund. Morgens, mittags, Abends.
Das heißt, angenommen morgens heißt 7 Uhr, und mittags 13 uhr.
Echt? So faul sind die, obwohl sie keinen Job haben?

Ich gehe 6 Uhr, dann übernehmen die Eltern (übereifrig, alle 2 Stunden), beim Heimkommen gehts sofort in den Wald, dann 19 Uhr, 20 Uhr und irgendwann in der Nacht raus.

Ich bin in der glücklichen lage, voll berufstätig und lungenkrank zu sein. Erstens muss ich um 8 Uhr arbeiten und zweitens bin ich um 3 Uhr wach, weil ich inhalieren muss. Bis zum aufstehen um 5 Uhr kann ich "The Human Bone Manual" oder wahlweise auch Meyer-Zentek lesen und mit dem Hund rausgehen, falls mir dabei schlecht wird.
(Meine Hunde dürfen keine Mordopfer anknabbern, wie es ihre bronzezeitlichen Kollegen taten, weil das ihre Phosphatwerte negativ beeinflussen würde. Auch könnte ein fetteres Mordopfer die kleine Bauchspeicheldrüse irritieren. Bronzezeitliche Hunde müssen irgendwie anders gewesen sein.)

(Wenn ich zuhause bleibe, gehe ich nach gefühl mit den Hunden, man merkt eh wenn sie unruhig werden, SPÄTESTENS)
Die werden nicht unruhig.

Aber ich.

Kennst du das, dass sich Rüden unterseits ein wenig, äh, gefüllt anfassen und, äh, womöglich sogar ein wenig leck erscheinen, während sie sehr fest schlafen? *Wie peinlich*
Besonders kritisch ist der feste Schlaf nach einer sommerlichen Schwimmstunde.
Falls man sie dann mit Worten: "Musst du Lacki?!" aus seligen Träumen von einer feschen Windhündin aufweckt, haben sie es plötzlich sehr eilig.
 

angie52

Super Knochen
Feste Gassizeit haben wir eigentlich nur bei der Nachmittags/Abendrunde - nämlich, bevor es finster wird. Im Dunkeln mag meine gar nicht mehr raus, weil sie leider ein Angsthase ist.
In der Früh ist es bei uns nicht mehr so tragisch, weil ich "eigentlich" schon in Pension bin und nur mehr 3 Tage die Woche arbeite. Jedenfalls schnarcht meine Hündin genauso lange wie ich, falls es mit dem Aufstehen einmal später wird. Unruhig wird sie erst, wenn ich meine Gassischuhe anziehe, und nicht, weil sie schon muss, sondern sich auf den Spaziergang freut. Mit einem Lackerl im Garten hat sie kein Problem, nutzt das aber nur zum Markieren - wir haben einige Nachbarskatzen. Im Sommer hätte sie ja ohnehin 24/7 die Möglichkeit, weil die Terrassentür offen ist, aber da liegt sie genauso neben meinem Bett, bis ich aufstehe.
Wenn ich (oder wir) etwas vorhaben, wo der Hund länger allein zu Hause bleiben muss, gehe ich aber vorher schon noch einmal extra. Schon allein wegen ihrer Lieblingsbeschäftigung, zu schnüffeln, ob es was Neues gibt in der Gegend.
Edit: "frei" gibt sie mir übrigens auch nie :D aber sie lässt mir einen gewissen Spielraum
 

jamie27

Super Knochen
A

??????????????
Ich habe 2 Hunde.
Die haben mir noch nie frei gegeben.
Die erwarten, dass ich Samstag, Sonntag, Sonn- und Feiertag, sowie mit jeder Körpertemperatur unter 42 Grad, mit ihnen in den Wald fahre.
Sollte es waagrecht hageln, dann möge bittschön das Auto bis dorthin fahren, wo ihnen das Wetter zumutbar ist. (Sauwetter in Wien, Schönwetter am Schneeberg...)



.
tja, jeder so wie er seine hunde eben erzieht..*lol*

und wenn ich mal ne woche nix mache, ist das so und
es gibt kein tamtam..

gott sei dank erwarten meine hunde nichts von mir!

ich würd am rad drehen, wenn ich hunde hätte
die von mir was erwarten..
ich richte es mir so, wie ich es möchte...
da ich aber ein großer fan meiner hunde bin :D - dreht sich eben das
halbe leben um sie...
die andere hälfe gehören, familie, freunde, hobbies
aber vorallem mir!
 

Linus_

Junior Knochen
ich hab keine fixen zeiten in dem Sinne, aber ein Muster, aufstehen.. mit den hunden gehen.. abends bevor wir schlafen gehen.. mit den HUnden gehen, alles dazwischen ist halt je nach tagesplan anders. Wenn ich zuhause arbeite gehen sie naturgemäß zwischen morgens und abends runde öfter, als wenn ich in die firma muss usw.. ich gehe natürlich gut raus, also mehr als rauslassen. Aber nicht jedesmal wenn wir rausgehen gibts auch spiel spaß und action, auch wenn ich das gern so hätte. Die Runden, bevor ich weggehe sind rein zum lösen, da ists also mehr ein "mit ihnen rausgehen und eine runde drehen". Stimmt, rauslassen klingt wie: Tür auf und leer dich aus und komm wieder und tür zu :D So ists nicht.

Ja, bei den bekannten die morgens mittags und abends gehen ist das schon so, wenn sich an deren tagesplan was ändert, haben die Hunde halt das nachsehen. Das könnt ich nicht, da hätt ich keine ruhige minute. Heißt.. morgens 7 uhr rausgehen.. 9 uhr weggehen.. irgendwann um 16 uhr wäre dann die mittags runde um um 20 Uhr die abendrunde.. könnte ich nicht :S
 

Fenia

Profi Knochen
tja, jeder so wie er seine hunde eben erzieht..*lol*

und wenn ich mal ne woche nix mache, ist das so und
es gibt kein tamtam..

gott sei dank erwarten meine hunde nichts von mir!

ich würd am rad drehen, wenn ich hunde hätte
die von mir was erwarten..
ich richte es mir so, wie ich es möchte...
da ich aber ein großer fan meiner hunde bin :D - dreht sich eben das
halbe leben um sie...
die andere hälfe gehören, familie, freunde, hobbies
aber vorallem mir!
Das kann ich so eins zu eins unterschreiben
und trotzdem dürfen meine zwei von mir erwarten, wenn ich das haus ohne sie für etwas länger verlasse, dass ich sie mit einem schönen Spaziergang vorher auslaste.. Das ist bei mir so drin. ich kann gar nicht anders.:)
 

angie52

Super Knochen
tja, jeder so wie er seine hunde eben erzieht..*lol*
Die erziehen wir nicht dazu, die beobachten uns und wissen, was läuft. Wenn ich mich "schön" mache, weiß Lonna, dass sie Hause bleiben muss. Hol ich meine Tennistasche aus dem Keller, detto. Nehme ich meinen Einkaufskorb, ist sie nicht ganz sicher, denn wir könnten ja in Omis Haus fahren, wo ich herumräume und sie inzwischen im Garten rumlaufen darf. Da genügt aber ein kurzes "bleib schön da, Frauli kommt bald"

gott sei dank erwarten meine hunde nichts von mir!

...
Die erwarten ALLES von dir. Aber wenn man ihnen gibt, was sie brauchen, ist man eh schon gut erzogen :D
 

Chiwest

Super Knochen
Meine 2 Chihuahua-Hündinnen sind da ganz unterschiedlich.

Hexi hält ihre fixen Gassigeh-Zeiten ein, egal ob ich zwischendurch wegggehe oder nicht. Mit ihr muß ich nur extra hinunter, wenn ich aus irgendeinem Grund zur nächsten Fix-Zeit noch nicht zurück sein kann.

Yana ist da viel komplizierter: Bleib ich zuhause, kann sie auch gut durchhalten. Gehe ich aber nur für wenige Minuten weg und das letzte Äußerln ist schon mehr als 2 Stunden vorbei, dann muß ich mit ihr vor dem Weggehen kurz vors Haus gehen. Sie macht dann brav ihr Lackerl und ich darf weggehen.
Schlimm ist es, wenn mich jemand rasch um Hilfe bittet, z.B. eine alte Dame im Haus. Entweder muß ich diese auf später vertrösten, um Yana noch hinunter zu lassen, oder ich muß danach in der Wohnung die Matte vor der Balkontüre waschen. Ich bin aber schon froh, daß Yana nicht wahllos irgendwo in der Wohnung hinmacht, sondern eben nur auf diese eine Matte.

LG Ulli
 
Oben