Homöopathie Austausch

Snoopy0371

Neuer Knochen
Hallo an alle,...vielen lieben Dank für Eure Antworten. Mein "alter " Tierarzt sagte das es sich schon wieder gibt und das alle diese Problem haben. Hab den Tierarzt gewechselt für eine 2.Meinung. Meine "neue "Tierärztin sagte das er wohl eine Magenschleimhaut Entzündung hat. Er bekommt jetzt seit 5 Tagen Pantoprazol und Perenterol forte.
Es wird langsam besser!!
Er hat wieder Appetit.

Liebe Grüße Claudia
 

Yello

Neuer Knochen
Danke für die gute Nachricht @Snoopy0371
sorry, hab mich erst heute wieder hier eingeklinkt, schließe mich aber den anderen an. was ich machen würde bei oder nach Antibiotika wäre den Aufbau der Darmflora. wir geben selbstgemachte Probiotika. Je nachdem was Sache ist, geben wir homöopathisch Nux Vomica Globuli. Arznei Hefe klingt gut, werde ich mal besorgen. Gibt ja immer wieder mal so Darmprobleme in der Familie.
 

wolfgirl

Neuer Knochen
Hey super @Snoopy0371 das hört sich doch schon sehr gut an. Hoffentlich ist dein Liebling bald wieder ganz gesund!

Wo Yello schon recht hat, dass nach solchen Geschichten es immer super wichtig ist dass die Darmflora unterstützt wird, die macht ja ganz schön was mit. Gilt für Mensch und Tier genauso. Im Darm sitzt ja quasi das Immunsystem, deshalb ist das so wichtig. Wir haben da auch schon Homöopathie eingesetzt, das hat gut funktioniert. Oder eben entsprechende Lebensmittel, die gut für den Darm sind, also probiotisch und präbiotisch. Ich nehme da gerne Joghurt und ballaststoffreiche Sachen dafür. Arzneihefe kenne ich noch nicht, hast du das schon mal ausprobiert @Yello?
 

Yello

Neuer Knochen
Also die Kapseln haben wir doch nicht verwendet, meine Frau macht nun effektive Mikroorganismen selber, was quasi ein hausgemachtes Probiotikum ist. Schmeckt ätzend (mir), aber im Futter reicht ein Dip je nach Bedarf. Der THP meinte, die Hefe habe vor- und Nachteile, jedoch bei den EM kann man nix falsch machen. Wird so von Yello akzeptiert und tut ihm gut.

Das mit dem Placebo by Proxy in der Homöopathie ging mir nicht aus dem Kopf. Bis zu einem gewissen Grad ist da sicher was dran, was die gesamte Behandlung mit der komplementären Medizin, als auch der Allopathie betrifft. Kann man auch beim Kind beobachten Beispiel kleines Autsch, Kuss drauf, gut iss. Hab jedenfalls drüber gelesen und einen mMn guten Artikel von einer schweizerischen Naturheilpraktikerin. Ein Faktencheck der anderen Art ;)
 

wolfgirl

Neuer Knochen
Oh das klingt spannend, darf ich fragen wie genau sie das macht? Finde das Thema Darm rundherum sehr sehr spannend und lerne da immer gerne dazu. Ist bei uns halt auch der Bereich, wo es meistens die Wehwehchen gibt – beim Tier und Mensch gleichermaßen übrigens. Was meinte dein THP denn, dass die Arzneihefe für Nachteile haben könnte?
Bezüglich Placebo gebe ich dir übrigens ganz recht, gerade der Vergleich mit dem Kind ist sehr treffend, die orientieren sich da ja wirklich sehr stark an den Bezugspersonen. Sehr guter Artikel auch, danke dafür! Ich finde mit der Aussage, dass integrative Medizin die beste Medizin ist trifft den Nagel auf den Kopf. Weil natürlich gibt es in der Homöopathie auch Grenzen, aber wenn man weiß wie man die verschiedenen Therapieformen kombinieren kann erweitert das die Möglichkeiten beträchtlich.
 
Oben