Hybridelektrokraftfahrzeuge und E-Fahrräder

Cato

Super Knochen
Tonnenschwere SUVs sind immer schlecht für das Klima, egal welcher Antrieb.
Kein Auto ist immer besser als jedes Auto.

Richtig😀

Ein elektrisch angetriebener SUV mit 200 PS ist aber im unmittelbaren Vergleich trotzdem noch besser als einer mit 200 PS aus dem Verbrenner.😜
 

Rocky2011

Super Knochen
Tonnenschwere SUVs sind immer schlecht für das Klima, egal welcher Antrieb.
Kein Auto ist immer besser als jedes Auto.

Richtig😀

Ein elektrisch angetriebener SUV mit 200 PS ist aber im unmittelbaren Vergleich trotzdem noch besser als einer mit 200 PS aus dem Verbrenner.😜
Das sagen deine Lobbyisten
 

Cato

Super Knochen
Klimaschutz ist nicht teuer, es ist allerdings extrem teuer, ihn nicht in Angriff zu nehmen:
 

Rocky2011

Super Knochen
Klimaschutz ist nicht teuer, es ist allerdings extrem teuer, ihn nicht in Angriff zu nehmen:
Su solltest dich Greta anschließen und Druck auf die Regierungen machen. Die, so scheint es, wollen gar nichts tun.....;)
 

Rocky2011

Super Knochen
Anders als in Wolfsburg gibt es bei BMW noch Hirn
SPIEGEL: Die neue Bundesregierung plant ein Verbrennerverbot. Was halten Sie davon?
BMW-Chef Zipse antwortet: „In dieser Pauschalität nichts. Die Hoffnung, dass dann alle nur noch elektrisch fahren, wird sich nicht erfüllen.“
Im ganzen Interview sagt Zipse ständig Klügeres als der Wolfsburger VW-Chef Diess. So etwa:
- „Eine vorzeitige Festlegung auf eine einzige Antriebsart wäre ein Fehler.“
- „Was bringen uns Elektroautos, die mit Kohlestrom angetrieben werden?“
- „Wir entwickeln auch den Verbrennungsmotor weiter. Die Autoindustrie in Europa ist auf diesem Gebiet weltweit führend. Mit einem Verbot in Deutschland und der EU würden wir diese Stellung aufgeben. Warum sollten wir das tun?“
- „Die Energiewende wird nur mit Strom und Wasserstoff gemeinsam gelingen.“
- „Die Ablehnung gegenüber dem Wasserstoffantrieb gibt es übrigens weder in China noch in Japan, noch in den USA, sondern vor allen Dingen in Deutschland.“
- „Fakt ist: In Deutschland boomt die E-Mobilität bislang auch dank der Kaufprämien, die Staat und Hersteller gemeinsam finanzieren. Der Verkauf der E-Autos muss sich aber irgendwann selbst tragen.
 

Anhänge

Cato

Super Knochen
Auch wenn es schon relativ hoffnungslos aussieht:

„Wir werden die Aufgabe vielleicht nicht vollbringen, aber wir haben nicht das Recht uns der Aufgabe zu entziehen.“
Sprüche der Väter
Pirke Avot, Kap. 2 Vers 21, Altes Testament
 

Cato

Super Knochen
Vielleicht ein Kompromiss für diejenigen, die beim Auto so gar nicht umsteigen wollen:
 

Cato

Super Knochen
Geht ja doch😉

Post in Graz nur noch elektrisch😎

 

Caro1

Super Knochen
Ein Freund hatte einen E-Porsche als Leihwagen bekommen... er sagt, grausam..ich glaube 700 PS, aber Totenstille beim fahren, so würde er keinen Porsche mehr fahren wollen..
Könnte ich mir auch nicht vorstellen...auch ohne Porsche 😉
 

jamie27

Super Knochen
Das einzige " Gute" an E- Räder sind, das ältere aber rüstige Menschen noch ein bisschen Freiheit und Selbständigkeit genießen können.
Meine Mutter ist bis vor 4 Jahren noch damit gefahren. Einkaufen, zum Arzt,
an den See - einfach kleine Ausflüge alleine oder mit einer Seniorengruppe.
Sie war mit diesem Gefährt relativ unabhängig.

Heute mit 85 geht das nicht mehr. Heute ist sie leider auf Betreuung angewiesen
 
Zuletzt bearbeitet:

Cato

Super Knochen
Rallye-Legende Walter Röhrl: „Elektroquirl sind eine Spinnerei" (msn.com)
Sehe ich auch so und hoffe, dass für eine "grüne" Zukunft noch alternative Wege erforscht werden
Für eine „grüne Zukunft“ wäre es nicht schlecht, wenn man den ganzen unnötigen Motorsport abschaffen würde.
Ist ja toll, dass der Walter Röhrl 9 Millionen Kilometer gefahren ist in seinem Leben. Ein imposanter ökologischer Fußabdruck!
Ich nehme es ihm persönlich nicht übel, er kommt aus einer anderen Ära. Aber was er zu dem Thema beizutragen hat, eben auch😎.
 

Caro1

Super Knochen
Respekt Jamie27, dass deine Mutter noch so lange Fahrrad gefahren ist... meine Mutter konnte nie Fahrrad fahren, weder mit noch ohne Hilfsmotor.. sie wird 82 Jahre alt und hatte bis vor kurzem noch den Hund meiner Schwester, mit dem sie täglich viel gelaufen ist.. dann hoffentlich noch ein langes gesundes Leben unserer Mütter..meine ist jetzt im Urlaub..😊
 

angie52

Super Knochen
Hat sich jemand hier schon mit Kernfusion auseinandergesetzt? Mein Sohn sieht das als das NonplusUltra, aber nur weil er mein Sohn ist, bin ich noch lange nicht davon überzeugt.
Erstens ist die Sache noch im Versuchsstadium und noch zu flüchtig, um zu funktionieren, und zweitens habe ich keine Ahnung, ob es wirklich ungefährlicher wäre als die bisher verwendeten Atomreaktoren.

Das ist ja mein Hauptproblem dabei, alles - auch Autos - nur mehr mit Strom zu versorgen. Atomenergie ist mir zu gefährlich, weil trotz aller Technologie menschliche Fehler passieren wie in Tschernobil oder auch Umweltkatastrophen wie in Japan.

Wenn noch 1-2 Mal solch große Unfälle passieren, wird mM der CO2 Ausstoß ziemlich egalisiert. Denn auch so etwas ist nicht ortsgebunden, sondern betrifft uns alle.

Und ich finde es überhaupt nicht gut, alles vom elektrischen Strom abhängig zu machen. Was, wenn tatsächlich mal ein Blackout kommt - was ja gar nicht so unwahrscheinlich ist bei Überlastung? Ohne zusätzliche Energiequellen?
 

Cato

Super Knochen
Das Risiko für ein Blackout kann man mit verbesserter Infrastruktur verringern. Weniger zentral, mehr dezentral, viele Zwischenspeicher (ausrangierte E-Auto Batterien eignen sich dafür recht gut). Wasserstoff kann man natürlich auch auf Vorrat produzieren und bei Bedarf wieder umwandeln. Technische Möglichkeiten gäbe es schon.

Kernfusion wäre eine tolle Lösung, wird es eventuell auch irgendwann einmal tatsächlich sein. Aber bisher ist es technisch noch nicht ganz umgesetzt, obwohl schon 50 Jahre geforscht wird. Es wird wohl noch um einiges länger dauern- vielleicht 20, 30 Jahre? So lange kann das Klima nicht mehr warten.
Die Entwicklung der verschiedenen Techniken, Strom aus erneuerbaren Energien zu erzeugen, geht dagegen sehr schnell und dieser Strom wird auch immer billiger.

 

Caro1

Super Knochen
Heute gehört, dass in der Autoindustrie jetzt doch mehr auf Wasserstoff gesetzt wird... für mich auch nachvollziehbar, besonders in den Großstädten kann es nicht vor jedem Hochhaus 100 und mehr Ladestationen geben... abgesehen von den Strompreisen/Stromknappheit..
 

Cato

Super Knochen
Ein lustiger Gedanke, dass der Einsatz von Wasserstoff Strom sparen helfen soll😂
Man merkt, hier schreibt jemand, der sich wirklich auskennt🙈Nicht….
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben