Jetzt beginnt das pinkeln wieder..

Linus_

Junior Knochen
Unsere Hündin pinkelt uns immer auf die Couch.

Jetzt war lange ruhe damit und nun beginnt das wieder.. Mindestens einmal am Tag tut sie das..

Ich war mir eig sicher dass sie ein anderes Problem hat, da ich davon ausging dass sie das nur während unserer Abwesenheit tut.

Jetzt ist schon die 4 nacht wo die Couch nass ist und ich mache mir sorgen ob sie vielleicht Inkontinent sein könnte oder was anderes dahinter steckt.

Unser Tierarzt nimmt uns nicht ernst. Sie meint, der hund würde mehr trinken und wir müssen öfters raus. Das ist aber nicht das Problem.. Sie kommt oft genug raus. Es macht keinen unterschied ob wir das letzte mal um 22 uhr oder um 2 uhr früh und das erste mal gegen 7 uhr morgens gehen.

Unter Tags hält sie lange durch. Muss sie aber nicht, wollte nur aufzeigen, dass ich dahingehend keine Veränderung gemerkt hab.

Als welpe hat sie bis zum Alter von über einem Jahr auch gepinkelt.. meistens aufn die Couch. Diese Unart zeigte sie jahrelang immer mal wieder. Jetzt war ruhe.. ewig.. und ich glaube nicht dass sie uns das zfleiss macht.

Sie ist eine unkastrierte ausgeglichene Hündin. War bisher immer gesund, keine Allergien.. Keine auffälligkeiten. Sie nimmt die Dinge hin wie sie sind.. Macht sich nix aus alleine bleiben.. reagiert kaum auf Streß.. Aber sensibel.. Das ist sie..

Sie findet immer einen Weg auf die Couch zu pinkeln.. Es ist immer die Couch.. niemals auf den Boden.

Ich bin schon so weit ihr die Couch zu verbieten.. das ist nicht lustig..Aber dennoch glaube ich dass da vl irgendwas dahintersteckt. Sie wird doch nicht gerne in ihrer eigenen pipi schlafen?? Das tut sie dann nämlich.. pinkelt.. gräbt es zu mit decken wenn eine dort liegt.. und pennt einfach weiter.. :O

Irgendwelche Ratschläge in welche Richtung wir schauen sollen zwecks untersuchen?

Der Tierarzt hat das übliche gemacht.. Hund angeschaut.. abgetastet.. ins Maul.. Die Ohren.. Urin auf keime od3r so untersucht..
 

MorTy

Profi Knochen
Blasenentzündung und solche Sachen kann man ausschließen? Sie ist in Thema Gesundheit top?
 

Linus_

Junior Knochen
Der Tierarzt hat beim Urin nix außergewöhnliches festgestellt. So viel weiß ich. Weiter hat sie uns nicht wirklich ernst genommen..

So quasi.. Wir sollen uns nicht so anscheissen.
Es is heiß der hund trinkt mehr und muss mehr raus.

Aber solche Probleme bestanden quasi schon immer und jetzt nimmt es Ausmaße an.. Die mich nicht mehr an eine Unart denken lassen..

Pinkelt sie sich im Schlaf an? Weiß nicht.. vorletzte nacht hab ich sie glaube ich erwischt. Sie hat herumgegraben auf der Couch wovon ich wach wurde. Da war sie auch wach.. Wir schlafen im selben Raum. Ins Bett dürfte sie aber will sie selten. Die Couch steht so am Bett (was eig egentlich auch eine Couch ist) dass körperkontakt besteht.. sofern gewünscht. Also ausgesperrt ist sie nicht.. Alles paletti. Aber irgendwas stimmt nicht.
 

Dancer

Medium Knochen
Der Hund einer Bekannten passiert das auch ab und zu.
Der is tip top gesund, noch jung, hat ausreichend Bewegung, eine liebe Familie,...

Der schläft immer im Bett und ab und zu pinkelt sie (der Hund) sich da an.. oder rein. Meine Bekannte weiß leider nicht genau ob der Hund dabei wach ist oder ob er schläft... das konnte sie leider noch nicht raus finden...
Mit dem Hund wird auch nicht geschimpft, sondern dann einfach Bett überzogen.
Sie weiß leider auch nicht warum der Hund das tut oder was man dagegen tun kann..

Ich weiß, der Bericht bringt dich jetzt nicht voran, wollt dir nur zeigen, dass du mit deinem Problem nicht alleine bist ;-)
 

Gelöscht_40

Gesperrt
Profi Knochen
Ich habe einen sehr sensiblen Border Collie Jagdhund Rüden, der auf Stress mit Inkontinenz beim Schlafen reagiert. Er macht sich dabei im Schlaf an oder wacht auf und muss sofort innerhalb weniger Sekunden raus.

Das passiert zB wenn wir beim Tierarzt waren oder bei sehr, sehr stressigen Situationen mit anderen Hunden oder beim Abduschen/Baden in der Badewanne immer in der darauffolgenden Nacht.

Beim Tierarztbesuch selbst zB ist er kein Nervenbündel. Er lässt sich gerne von jedem Menschen in Wartezimmer kraulen und streicheln, spaziert selbstverständlich auf die Waage und setzt sich automatisch hin, er lässt die Untersuchung zwar etwas eingeschüchtert, aber weit weg von ängstlich oder panisch, über sich ergehen.
Man darf das Thema Stress nicht unterschätzen, wenn der Hund vor lauter nett und recht machen wollen, nur wenig Stressanzeichen zeigt.

Aber es gibt etwas, was uns geholfen hat:
http://www2.petmeds.at/Dodson-und-Horrell-Agrimony-Herb-fuer-Hunde/p/I0000036
Ich habe es durch Zufall entdeckt und mitbestellt. Ich verwende diese Kräuter seit wenigen Monaten und konnte eine deutliche Verbesserung feststellen.

Jetzt wo das Wetter wieder heißer wurde, hat mein Border Collie Jagdhund Mischling sehr schlecht gefressen - und eben auch dann diese Kräuter nicht bekommen. Und prompt musste ich Nachts wieder aufstehen, weil er dringend raus musste. Für mich der Beweis, dass diese Kräuter (in meinem Fall) helfen.

Bitte beobachte deinen Hund genau. Und den Alltag und was eben wann passiert. Und wann es nicht passiert, dass er pinkelt. Vielleicht ist Stress doch ein Auslöser wie bei meinem Hund.
Ich habe auch eine zeitlang gebraucht bis ich es erkannt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

betty

Super Knochen
Ektopische Ureteren (EU)


Die EU ist eine angeborene Anomalie, bei der ein oder beide Harnleiter nicht normal in die Harnblase münden. Dies führt zu einer angeborenen Harninkontinenz, die bei Hündinnen sofort sichtbar wird, beim Rüden hingegen über Jahre unbemerkt bleiben kann.


Die Universität Zürich arbeitet an der Entwicklung eines Gentests, der Trägertiere identifizieren soll. Bis zum Einsatz dieses Gentests werden alle Hunde, deren Ureteren nicht korrekt münden, nicht in der Zucht eingesetzt.


Hallo,
das wäre auch eine Möglichkeit, da kann der Hund den Harn nicht halten. Soviel ich weiß kann man das mit Ultraschall feststellen....genau müsstest du nachfragen.
lg Betty
 

Mietzenmama

Profi Knochen
Servus!

Primär würde ich eine zweite Meinung einholen und einen Ultraschall machen lassen. Evt hat sie ja was auf der Gebärmutter oder Blasensteine, die ihr in der Nacht drücken, wenn sie drauf liegt.

Habt ihr schon mal versucht, so eine Inkontinenz-Unterlage über die Couch zu ziehen? Normaler Weise gibt man die unter ein Leintuch, aber in eurem Fall würde ich einfach die Couch in der Nacht damit abdecken. Das hält normal recht gut, da es einen Gummizug hat.

Eine andere Alternative wäre eine Box. Eine unserer Hündinnen schläft auch in der Box, da sie nur dort wirklich entspannt. Ist zwar ein anderer Grund, aber hilft euch ja evt auch.;)

LG Ulli
 

Linus_

Junior Knochen
Danke für eure Antworten. Tut doch gut zu wissen, dass man nicht alleine ist.

Ich bin ihr auch nicht böse. In der Nacht wo ich sie erwischt hab (falls ich das hab.. das graben auf decken usw war früher immer ein zeichen dass sie muss, und gleich machen wird,.. sie tut das aber auch heute noch ganz oft wenn sies einfach bequem haben will, aber anders) hab ich mich aufgesetzt um zu schauen was sie tut und sie ist sofort von der couch gegangen. Nass wars erst am nächsten morgen..

Diese Nacht, also vergangene, wars trocken. und auch vergangenen abend als wir ungeplant nochmal wegggegangen sind.. Und ich hab mich sooo gefreuuut :)

Ein kleiner Verdacht, dass diese decken sie zum draufpinkeln animieren, die dort immer liegen besteht. Die hab ich gestern abend und über nacht mal weggelassen..

Mir ist schon öfters aufgefallen, aber zu selten um daraus ein Resultat zu ziehen, dass nie etwas nass war, wenn nix dort liegt. Aber auf der anderen Seite.. ob ich alle paar Tage den Bezug der Couch wasche weil der Hund draufpinkelt oder weil er voller haare ist.. ist im endeffekt auch schon egal :p (nicht ganz ernst gemeint..)

Es ist halt doof, sie meldet nie wenn sie muss. Im Alltag hab ich das gefühl, sie würde eher platzen bevor sie in die Wohnung macht, auch am morgen nach einem laaaangen schlaf z.B hat sies nicht eilig rauszukommen (egal ob couch nass war oder nicht), ich kann mich in ruhe fertig machen, in ruhe aufwachen und kaffee trinken, da pennt sie dann, wenn wir rausgehen macht sie auch nicht direkt in der umgebung, da muss es schon weiter weg sein.. also hmm dringend scheint sies irgendwie nie zu haben, trinken tut sie aber ausreichend bis viel, je nach wetter...

Eine Box werd ich eher nicht anschaffen. Großer Hund = große Box.. das Trum möcht ich ungern hier stehen haben.

Inkontinenz-leintücher etc..! Danke für die Erinnerung! Jedesmal will ich die irgendwo mitnehmen aber immer vergess ichs. Wir schützen die couch mit dicken decken, bis zur eigentlichen Couch geht dann nix mehr durch. Der Sitzbezug lässt sich abnehmen zum waschen.. immerhin ein vorteil.

Werd mal anfangen aufzuschreiben in welchen abständen sie reinmacht und bisschen die situation dazu notieren.. wsa gemacht wurde am tag, wie die couch beschaffen war, also decke/bezug drauf, ja/nein.. hmm

Die meisten Tage sind eh ganz normal bis ruhig, wir gehen viel spazieren, spielen, bisschen kopfarbeit und übungen..

Richtig Mega stress gibts wenn wir besuch haben. An dem Tag als die Couch zum ersten mal nach längerem deutlich nass war und ich so fertig war dass ich hier gepostet hab.. da waren handwerker da.. hund musste einige Zeit an der Leine bleiben :mad: vl fand sie das nicht so lustig.. handwerker sind immer hin und hergelaufen.. tür auf tür zu,.. anklopfen,.. das sind so situationen die wir noch nicht im griff haben.. Werd das mehr beobachten.

Ich bin mir halt nicht sicher.. tut sie das weil sie nicht anders kann? Also weil sie einfach MUSS, oder tut sie das weil sies gewöhnt ist, dass hier quasi ein Klo ist, nach bedarf.. passiert ihr das unkontrolliert.. tut sies quasi vorsätzlich, also aufstehen, hinhocken.. laufen lassen.. zugraben.. Das muss ich noch rausfinden..

Ich versuch die nassen stellen einfach nicht großartig zu beachten.. machs wortlos weg usw.. aber immer gelingts mir nicht, manchmal bin ich dann schon genervt, was ich aber nie am hund auslasse, würde eh nix ändern im nachhinein.. Aber gut zu wissen, dass wir nicht alleine sind..
 

Andrea J

Super Knochen
es könnte auch vom Rücken ausgehen..aber es kann auch wirklich die Decke sein, ich hatte einen alten Streunerkater aufgenommen, der absolut rein war, außer er hatte einen weichen Polster in seinem Schlafkörbchen...da hat er dann immer raufgemacht...keine Ahnung warum..Polster weg und etwas festeren Untergrund rein und es war nix...am Anfang dachte ich mir noch nix..Polster gewaschen, wieder rein gegeben, zack..nass...Polster raus....alles trocken....
 

Claudi70

Super Knochen
Wenn gesundheitlich alles ok ist .... dann hat sie einfach halt keinen Zugang mehr zu der Couch.

Du wirst nicht rausfinden warum sie es macht und .... du wirst es auch nicht rauskriegen.
 
Oben