"Katzen und Streicheln" oder Heute-Zeitung-Fail

Andrea J

Super Knochen
meine Tochter und ich haben uns köstlich über den Artikel in der Heute amüsiert :cool:, in der Zeit, wo wir darüber geredet haben, sind übrigens beide Kater auf uns oben gehängt und haben die Streicheleinheiten genossen..die sie abbekommen haben :cool::)
 

Radetzky

Super Knochen
http://www.vetmeduni.ac.at/de/infos.../detail/artikel/2013/10/15/katzen-streicheln/

Hier übrigens der auslösende Artikel: http://www.heute.at/kurioses/art23706,942110

Und viel mehr als das Niveau der Heute schockiert mich (da erwarte ich sowieso nichts mehr), dass x Leute das glauben und noch nicht einmal nachlesen worum es in der Studie ging, sondern den Mist blind weitertragen :eek::eek::eek:

Also alle Leute, mit denen ich darüber gesprochen habe, haben einhellig gemeint, daß das ein absoluter Blödsinn ist. Ich glaube wirklich nicht, daß dasviele Leute weitertragen.
 

Conny30

Super Knochen
Ja grundsätzlich ist der Artikel für mich auch einfach Unsinn. Ich hatte bisher noch keinen einzigen "Stubentiger" der keine Zärtlichkeiten wollte.

Allerdings ist es schon so, daß Katzen ganz genau wissen, wo bzw. wie sie gestreichelt werden wollen, und ich kann mir vorstellen, daß es für eine Katze sehr wohl Streß bedeutet, wenn jemand ihre Vorlieben und Abneigungen nicht kennt - bzw.nicht beachtet.
Einer meiner Kater mag z.B. nicht hochgehoben werden, einer mag es nicht am Rücken gestreichelt zu werden, einer mag nur sehr kurze Streicheleinheiten - dafür lieber ausgiebig spielen, meine Kätzin will dafür überall gestreichel werden und kann nicht genug bekommen davon - alles das respektiere ich natürlich. Generell mochten bisher die meisten meiner Katzen Streicheleinheiten im Kopfbereich am liebsten, bei vielen war auch Bauchkraulen sehr beliebt - der Rücken war vereinzelt aber sogar eine absolute Tabuzone.

Also ich denke - Zärtlichkeiten für Katzen, selbstverständlich ja, aber NUR SO, wie es die Katze auch gerne mag. Sie zeigen's einem ja eh deutlich.

Liebe Grüße, Conny
 

Tamino

Super Knochen
Ja grundsätzlich ist der Artikel für mich auch einfach Unsinn. Ich hatte bisher noch keinen einzigen "Stubentiger" der keine Zärtlichkeiten wollte.

Allerdings ist es schon so, daß Katzen ganz genau wissen, wo bzw. wie sie gestreichelt werden wollen, und ich kann mir vorstellen, daß es für eine Katze sehr wohl Streß bedeutet, wenn jemand ihre Vorlieben und Abneigungen nicht kennt - bzw.nicht beachtet.
Einer meiner Kater mag z.B. nicht hochgehoben werden, einer mag es nicht am Rücken gestreichelt zu werden, einer mag nur sehr kurze Streicheleinheiten - dafür lieber ausgiebig spielen, meine Kätzin will dafür überall gestreichel werden und kann nicht genug bekommen davon - alles das respektiere ich natürlich. Generell mochten bisher die meisten meiner Katzen Streicheleinheiten im Kopfbereich am liebsten, bei vielen war auch Bauchkraulen sehr beliebt - der Rücken war vereinzelt aber sogar eine absolute Tabuzone.

Also ich denke - Zärtlichkeiten für Katzen, selbstverständlich ja, aber NUR SO, wie es die Katze auch gerne mag. Sie zeigen's einem ja eh deutlich.

Liebe Grüße, Conny
:D:)Allerdings ist das bei jedem Lebewesen so....
 

Andrea J

Super Knochen
aber gerade Katzen zeigen es wirklich deutlich, wenn sie nicht gestreichelt werden wollen, oder wenn man an Stellen streichelt, die sie nicht mögen..
unsere Kater stehen drauf am Bauch gekrault zu werden...da können sie nicht genug bekommen, viele Katzen mögen das gar nicht..meine Tochter hatte bei einer Bekannten deren Kater am Schoß und wollte diesen auch am Bauch streicheln, da sie es von unseren so gewohnt war...tja..sie hat gleich ein böses Pfauchen und einen Tatzler abbekommen:cool:...
Und wenn unsere nicht schmusen wollen, merkt man es schon am Blick und an der Ohrenstellung...:D:cool:
 
Oben