Trockene Haut - Juckreiz

Melanie03

Medium Knochen
Hallo liebe Foris,

ich benötige mal eure "Profihilfe :)". Ich barfe meine Hündin seit knapp einem Jahr. Seit ca. 2 Monaten hat sich ihr Kratzverhalten total gesteigert. Ich hab hier die "Suchefunktion" verwendet und ich fand nichts passendes (also bitte nicht wieder gleich angreifen :().

Ihr Fell glänzt ausgezeichnet aber die Haut ist trocken. Ich war bereits beim TA der hat mir ein Öl mit gegeben das irgendwie alle Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren enthält und meinte ich soll damit eine Kur machen und sie evt. sogar einreiben. Nagut gemacht und getan, leider NULL Besserungen. Sie bekommt tgl. Öl ins Futter (Dorschlebertran, Lachsöl, Omega 3 und Omega 6 Öl, tlw. Olivenöl) und ich verstärke jetzt wieder das Lachsöl. Umstellung gab es keine was das Futter angeht, ich setze jetzt seit ca. 3 Wochen mehr auf helles Fleisch also Kaninchen, Truthahn etc. und mehr Getreide.

Dazu möchte ich noch anmerken dass meine Hündin aus der Tötungsstation ist und noch sehr mit ihrer Vergangenheit kämpft deshalb dachte ich als erstes es ist Stressbedingt. Es ist aber so dass der Stress kommt und geht, es gibt Momente da geht´s ihr super gut und Momente da hat sie panische Angst. Das ist so seit dem ich sie habe und wir arbeiten daran, deshalb habe ich Stress ausgeschlossen.

Eier bekommt sie zweimal die Woche. Ich weiß nicht von wo die Ursache ist, dadurch dass ihr Fell glänzt aber ihre Haut trocken ist stimmt doch etwas nicht. Wenn ich sie zb. selbst kratze merkt man sofort dass die Haut trocken ist weil Schuppen zum Vorschein kommen und auch der TA diagnostizierte "Trockene Haut".

Vielleicht kann mir i.wer helfen und mir Ratschläge geben. Meine Süße und ich wären euch echt sehr dankbar.

Vielen Dank schon jetzt und Liebe Grüße,
Meli
 

blue-emotion

Super Knochen
Weil Du sagst, das ist seit ca. 2 Monaten so.... die trockene Luft vom Heizen jetzt in den Wohnungen, die tut da auch so einiges dazu. Schau mal, wies mit Luftbefeuchtern oder so ist, ob es dann besser wird, wenn die Raumluft nicht mehr so trocken ist.

Ich würde bei Juckreiz nicht mehr Getreide geben, sondern eher auf gekochte Kartoffeln wechseln.

Wie ist denn die Fellbeschaffenheit, sehr dichtes Fell oder nicht, wenn dichtes oder längeres Fell, bürstet Du Deinen Hund?

Ich denke jetzt mal, Öle würde ich weiter geben, Raumluft schauen, dass die nicht zu trocken ist und halt ordentlich bürsten und statt Getreide Kartoffeln geben. Bei den Ölen würde ich auf gutes kaltgepresstes Leinöl setzen. Falls Dein Hund auf Lachsöl allergisch ist - viele Hunde haben eine Allergie gegen Fisch - dann wär das in dem Fall auch kontraproduktiv.
 

Andrea J

Super Knochen
die Organe wurden angeschaut, sprich Blutbild ?

Ansonsten kann ich mich nur Blue-emotion anschließen, die trockene Raumluft macht unsere Haut auch trocken und schuppig und bei Hunden kann das auch sein...
 

entchen

Profi Knochen
Meine Hündin hatte letztes Jahr genau das gleiche! Schönes Fell, aber die Haut war trocken und schuppig und sie hat gekratzt wie blöd :(

Was hat sie denn für Fell? Kurzhaarig? Langhaarig? Mit oder ohne Unterwolle?

Bei ihr war es letztendlich die viel zu dicke Unterwolle (wurde dann so gut wie möglich ausgekämmt) und zusätzlich eine Unverträglichkeit auf Rind. Sprich, wenn sie zu viel Rind bekommt, fängt sie an zu kratzen.
 

mani&xena

Junior Knochen
Getreide weglassen!Probier das mal;)
Ich barfe Gemüse und getreidefrei,versuche aber dieses mit blättermagen,pansen ungeputzt auszugleichen.
Aber mein tip wäre getreide mal weglassen und schauen ob besserung eintritt;)
Fütterst du auch blut?
 

Melanie03

Medium Knochen
DANKE FÜR DIE VIELEN ANTWORTEN :2thumbsup:

Blue emotion: Daran hab ich noch garnicht gedacht, mir fiel auf dass auch meine Haut total trocken wurde. Luftbefeuchter werde ich auf jeden Fall probieren. Sorry mit Getreide habe ich Kohlenhydrate gemeint, GROSSES SORRY. Sie bekommt Reis und Kartoffeln zum Futter ansonsten wie immer Fleisch, Gemüse/Obst.

Sie hat kurzes nicht all zu dichtes Fell, verliert kaum Fell. Ich dachte wenn ich sie Bürste scheue ich die Haut noch mehr auf? Noch dazu finde ich nicht dass sie ein Fell hat dass man bürsten muss, hmmmm *nachdenk*
Auf Fisch ist sie denke ich nicht allergisch sie bekommt wöchentlich seit dem wir BARFEN Fisch und verträgt ihn super.

Andrea J: Blutbild habe ich noch keine machen lassen, dachte mir vielleicht mal anders probieren und es ist eine kleine Ursache bevor ich nochmal zum TA gehe bei dem sie eh panische Angst hat.

mani&xena: Getreide und Gemüsefrei möchte ich ehrlich gesagt nicht füttern.:eek: Seit dem ich Kohlenhydrate füttere ist sie doch um einiges ruhiger geworden und etwas gelassener.
 

Baghira_2010

Junior Knochen
Hältst du es für möglich, dass ihr kratzen und die schlechte Haut von einer Allergie od. Unverträglichkeit kommt? Bei uns war das der Punkt - Hundchen hatte plötzlich total schlechte Haut (fettig, stinkend, Schuppen und sich ständig gekratzt) plus im Endeffekt auch sehr verschmutzte Ohren.

Ich habe dann eine Ausschlussdiät gemacht und so herausgefunden, dass sie kein Rind und keinen Weizen verträgt. Seitdem ich das weiß, ist der "Spuk" vorbei, außer ich passe mal nicht höllisch auf und irgendwer steckt dem Hund etwas falsches zu - dann ist es sofort wieder da. :mad:

Vielleicht ist es es bei deinem Hund auch ein bestimmtes Fleisch oder Getreide (auch an die Leckerli denken)?
 

Grisu1984

Anfänger Knochen
Ich hab genau das selbe Problem, trockene Haut und Juckreiz. Habe ebenfalls von meinem TA ein Öl und eine Tablettenkur bekommen (Biotin und Zink), danach war der Spuk vorbei.

Mir ist dann aufgefallen, dass der Juckreiz immer dann kommt, nachdem ich sie gebürstet habe. Ich hab diesen Furminator, da kommt immer mächtig Unterwolle raus, aber danach beginnt sie ständig sich zu kratzen! :( Sie lief auch immer davon, wenn ich sie damit gebürstet hab, ich dachte, dass sie generell bürsten nicht mag, aber ich hab jetzt eine andere Bürste genommen und da hat sie es genossen. Also ich vermute jetzt mal, dass es damit zusammenhängt.

Deswegen pfeiff ich jetzt mal aufs Bürsten mit dem Teil und beobachte das weiter...
 

Anilou

Super Knochen
Ich mache, gerade im Winter, regelmäßig eine Nachtkerzenöl-Kur mit den Hunden. Das ist super für die Haut. Bei den Nackis seh ich das ja sofort, wenn da was nicht stimmt. :D
 

Melanie03

Medium Knochen
Hältst du es für möglich, dass ihr kratzen und die schlechte Haut von einer Allergie od. Unverträglichkeit kommt? Bei uns war das der Punkt - Hundchen hatte plötzlich total schlechte Haut (fettig, stinkend, Schuppen und sich ständig gekratzt) plus im Endeffekt auch sehr verschmutzte Ohren.

Ich habe dann eine Ausschlussdiät gemacht und so herausgefunden, dass sie kein Rind und keinen Weizen verträgt. Seitdem ich das weiß, ist der "Spuk" vorbei, außer ich passe mal nicht höllisch auf und irgendwer steckt dem Hund etwas falsches zu - dann ist es sofort wieder da. :mad:

Vielleicht ist es es bei deinem Hund auch ein bestimmtes Fleisch oder Getreide (auch an die Leckerli denken)?
Naja so extrem hat sie es ja nicht. Also sie riecht super gut, Fell glänzt ausgezeichnet. Das einzige was auffällt ist die trockene Haut und dadurch hat sie dann (wenn man sie etwas fester kratzt) Schuppen.

Ich habe bis jetzt immer gleich gefüttert und quer durch die Bank Fleisch probiert. Jetzt haben wir unseren Stil seit mehr als 4 Monaten gefunden und es gab nie Probleme.. Hmmmm... Leckerlis könnten es aber durchaus sein. Das werde ich jetzt auch genauer beobachten.
 

Melanie03

Medium Knochen
Ich mache, gerade im Winter, regelmäßig eine Nachtkerzenöl-Kur mit den Hunden. Das ist super für die Haut. Bei den Nackis seh ich das ja sofort, wenn da was nicht stimmt. :D
Das klingt interessant aber ich muss ehrlich zugeben ich habe keine Ahnung was Nachtkerzenöl ist, wo bekommt man denn das? Gibt es i.wo Infos zu einer Kur?
 

Baghira_2010

Junior Knochen
Naja so extrem hat sie es ja nicht. Also sie riecht super gut, Fell glänzt ausgezeichnet. Das einzige was auffällt ist die trockene Haut und dadurch hat sie dann (wenn man sie etwas fester kratzt) Schuppen.

Ich habe bis jetzt immer gleich gefüttert und quer durch die Bank Fleisch probiert. Jetzt haben wir unseren Stil seit mehr als 4 Monaten gefunden und es gab nie Probleme.. Hmmmm... Leckerlis könnten es aber durchaus sein. Das werde ich jetzt auch genauer beobachten.
O.k., ich verstehe - aber trotzdem wäre ich vorsichtig. Immerhin schreibst du ja auch, dass sich der Hund plötzlich vermehrt kratzt - und das ist mE nicht einfach nur mit der trockenen Heizungsluft zu erklären. Ich kenne z.B. Hunde, die bei Stress plötzlich zu Schuppen neigen (da reicht der Anblick eines Rehs auf dem Spaziergang... :rolleyes:) - aber die kratzen sich dann normalerweise nicht vermehrt, sondern haben "einfach Schuppen".

In den normal käuflichen Hundeleckerlis ist es eben leider auch so, dass da neben eventuell unverträglichen Fleisch- oder Getreidesorten auch allerhand an chemischem Zeugs (Konservierungsmittel, Geschmacksstoffe, künstliche Aromen, etc.) enthalten ist - vielleicht ist auch da etwas dabei, auf was dein Hund reagiert.
Und der Vollständigkeit halber muss ich es einfach noch erwähnen: so eine Allergie kommt quasi auch über Nacht. Daher ist es durchaus möglich, dass irgend etwas bis dato gut vertragen wurde und plötzlich zu Reaktionen führt. Ich wünsche ihr jedenfalls gute Besserung!
 

Anilou

Super Knochen
Ja, das gibt es fast überall und auch als Kapseln. Ist ne winzige Flasche, also nicht wundern :D. Da braucht man auch nur wenige Tropfen von. Ich geb das über´s Futter ungefähr zwei Wochen lang und das wiederhole ich immer mal wieder. Je nach Bedarf und Laune. Oder bei Deinem Hund, wenn es wiederkommt. Man man das allerdings regelmäßg kommt der Juckreiz gar nicht erst wieder...Es sei denn, es ist wirklich ne Allergie. Schaden tut Nachtkerzenöl trotzdem nicht ;)
 

Melanie03

Medium Knochen
Suuuper, dankeschön. Jetzt habe ich eine Menge Ratschläge bekommen und werde mal "probieren". Ich melde mich auf jeden Fall sobald es etwas neues gibt. Danke :)
 

Alyvasgata

Neuer Knochen
Hallo, wer Arganöl noch nicht als Hautpflegemittel ausprobiert hat, weiß nicht, was er sich verpassen lässt.... natürliche Öle sind eine gute Möglichkeit, Juckreiz zu lindern. Es ist nicht notwendig, 200 Euro im Internet oder in der Apotheke auszugeben, um die besten Ergebnisse zu haben. Ich und meine Kinder verwenden Arganöl schon seit Jahren, und ich habe erst damit angefangen, weil mein kleiner Sohn juckende Haut hatte. Trockene Haut, ungesunde Haut, etc... die beste Lösung ist Arganöl. Es ist auch sehr leicht zu finden, zum Beispiel suche ich es zu einem guten Preis hier, https://craftncare.com/products/organic-argan-oil. Es gibt viele Websites, die es verkaufen. Es zu kaufen ist sehr einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chicha

Super Knochen
Nicht nur ein Mangel, sondern auch trockene Raumluft. Im Winter schuppt meine Hündin immer sehr stark, obwohl ich 2 Luftbefeuchter im Raum laufen habe. Jetzt ist es wieder mit Schuppen vorbei.
 
Oben