Trockenfutter empfehlung für Hunde?

toby11

Neuer Knochen
Hallo zusammen,

Ich habe meinen Hund bisher Nassfutter gegeben, aber ich möchte ihm etwas abwechslungsreicher ernähren da habe ich gedacht ich nehme mal Trockenfutter dazu, damit es nicht für in langweilig wird. Jetzt habe ich aber gelesen das, das nicht so gesund sein soll, stimmt das?
Gebt ihr euren Hunden trocken Futter, welches und wie oft?
Ich freue mich auf jede Antwort
 

Jogiwolf

Medium Knochen
Hallo!

Wenn du wirklich Trofu füttern willst, würde ich dir dieselbe Marke empfehlen wie das Nassfutter und, wenn es dein Hund verträgt, nur die Sorten untereinander abwechseln...zudem Trofu und Nafu am besten nicht mischen, da sie unterschiedliche Verdauungszeiten haben und das bei sensiblen Hunden zu Magen-/Darmbeschwerden führen kann. Ich glaube, bei einem guten, hochwertigen Futter, ist weder Trofu noch Nafu in dem Sinn gesünder oder ungesünder. Fütterst du mit Trofu, wird dein Hund sicherlich mehr zu trinken anfangen, ansonsten ist es vl besser für die Zähne, weil er es zerbeißen muss, und die Ruhezeit nach dem Fressen solltest du vielleicht auch verlängern! Aber wirkliche Vor- oder Nachteile hat es, denke ich nicht, gegenüber dem Nafu, wenn dein Hund soweit gesund ist.
Welche Marke fütterst du denn jetzt? Gibt es etwas, was dein Hund nicht verträgt?

Gebt ihr euren Hunden trocken Futter, welches und wie oft?
Ich freue mich auf jede Antwort
Nein, ich füttere roh. Wenn du aber Bedenken hast, wie oft du füttern sollst, würde ich dir zu zweimal täglich raten. Wenn du Trofu und Nafu füttern möchtest, dann eben deshalb, weil man es nicht mischen soll. Wenn du komplett auf Trofu umsteigst, wäre es insofern sinnvoll, als dass die meisten Trockenfutter noch sehr stark im Magen aufquillen und zwei Mahlzeiten dann nicht so belastend sind.
 

Cato

Super Knochen
Ich mische oft, Frisch oder Dose mit Trofu.
Es gibt keinerlei ernstzunehmende Hinweise darauf, dass das schädlich wäre.

In Studien zur Magendrehung kam als Ergebnis nur heraus, gemischt ist immer noch besser als Trockenfutter pur.:)
 

Jogiwolf

Medium Knochen
Ich mische oft, Frisch oder Dose mit Trofu.
Es gibt keinerlei ernstzunehmende Hinweise darauf, dass das schädlich wäre.

In Studien zur Magendrehung kam als Ergebnis nur heraus, gemischt ist immer noch besser als Trockenfutter pur.:)
Dass gemischt, um einer Magendrehung vorzubeugen, immer noch besser ist, das glaub ich. Aber ansonsten witzig, ich hab mich relativ viel damit auseinander gesetzt und mit vielen TA's und anderen Leuten gesprochen, nachdem mein Hund die Futtermittelunverträglichkeit entwickelt hatte, und eigentlich wurde es immer abgelehnt, Trofu und Nafu zu mischen...aber das kommt wohl auch einfach auf den Hund drauf an...ich kenne auch einen DSH, der bekommt beinahe einen Kilo Trofu auf einmal :eek: und er verträgt es auch, da heißt es wohl, beobachten, wie es dem Hund damit geht!
 

Cato

Super Knochen
Dass man bei einem Hund mit verschiedenen Unverträglichkeiten besser nicht mischt (und vielleicht ganz auf Trofu verzichtet) ist klar.

Aber ausgehend von einem halbwegs gesunden Hund?

Auch beim Barfen wird ständig gemischt. Rohes Fleisch mit gekochten Kartoffeln oder Reis oder Nudeln. Dazu noch rohes oder gedünstetes Gemüse, rohes Obst, eventuell Milchprodukte. Alles ganz unterschiedliche Nahrungsmittel mit unterschiedlichen Verdauungszeiten und Vorgängen?
 

Jogiwolf

Medium Knochen
Dass man bei einem Hund mit verschiedenen Unverträglichkeiten besser nicht mischt (und vielleicht ganz auf Trofu verzichtet) ist klar.

Aber ausgehend von einem halbwegs gesunden Hund?

Auch beim Barfen wird ständig gemischt. Rohes Fleisch mit gekochten Kartoffeln oder Reis oder Nudeln. Dazu noch rohes oder gedünstetes Gemüse, rohes Obst, eventuell Milchprodukte. Alles ganz unterschiedliche Nahrungsmittel mit unterschiedlichen Verdauungszeiten und Vorgängen?
Das stimmt, aber ich hab da eigentlich recht allgemein nachgefragt, nicht in Bezug auf die Unverträglichkeit, die war nur Auslöser, dass ich mich näher damit beschäftige ;) aber mag schon sein, vermutlich sind einfach nur schon so viele Hunde krank, dass von vornherein dazu geraten wird...wenn er es verträgt, natürlich spricht dann nichts dagegen!
 

Lottaw

Anfänger Knochen
Hi Toby,

Ja erst einmal wäre es natürlich wichtig, zu wissen wie alt dein Hund ist und von welcher Rasse dieser ist... :rolleyes:

Ich persönlich kann den Mix nur empfehlen. Habe zuerst nur Nassfutter gefüttert und wollte dann auch mehr Abwechslung.Nur Trofu wäre meiner Meinung nach zu wenig. Im Vergleich zu Nassfutter ist es natürlich nicht so feucht und daher muss besonders auf viel mehr Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Generell bietet Trofu allerdings auch Vorteile... Es ist schnell eingepackt und kann von unterwegs aus gegeben werden und zudem soll es ja scheinbar auch gut für die Zähne sein :confused:

Generell kann ich dir wie gesagt nur einen passenden Hundefuttermix empfehlen... Da gibt es neben der viele weitere Internetquellen die das raten. Ich bin nämlich zuerst im Internet darauf gestoßen und habe dann mein TA gefragt, welcher mir in einem Beratungsgespräch viele wichtige Tipps geben konnte. Also da würde ich nicht zögern und ihn einfach mal um Rat bitten. Leckerchen gibts natürlich nach wie vor immer zur Belohnung, neben dem Futtermix :D

Tipp noch meinerseits: Füttere die beiden Sorten zu unterschieldichen Zeiten. Das ist magenschonender habe ich gelesen.

Viel Erfolg und Lg :)
 
Oben