Wieder mal ...

poekelmaus

Super Knochen
Das ist eine gute Frage, die habe ich mir auch gestellt!
Wer weiß wie der Hund gehalten wurde und was er bisher erlebt hat?

Ich mag Rottweiler sehr, sind meine Traumhunde, das ist so extrem schade, dass mal wieder was passiert ist und schuld ist immer der Halter.
Dieser junge Hund wird es extrem schwer haben wieder vermittelt zu werden und für sehr lange Zeit hinter Gittern sitzen müssen.
Natürlich tun mir die Kinder auch sehr leid, es ist immer schrecklich wenn so was passiert, das ist keine Frage, aber es leiden mal wieder alle Hunde darunter und das ist einfach nur extrem schade!

Weiß wer was mit dem Hund passiert ist?
LG Ingrid
 

EvaJen

Super Knochen
Aus meiner persönlichen Erfahrung mit Rottweilern ist die größte Gefahr dass er einen im Überschwang umschmeisst ... :rolleyes: und auch nur dann wenn man so naiv ist und ihm sagt na du bist vielleicht ein Süßer .... *ggg*
 

Hydra

Medium Knochen
Ja, aber hier sind wieder mal die Tiere diejenigen die dafür bestraft werden.
Ist furchtbar was da passiert ist, aber wie kann man so jungen Burschen solche Hunde anvertrauen, ich bin mir sicher das keiner von den beiden mit ihren Hunden eine Hundeschule besucht hat.
 

EvaJen

Super Knochen
Mir stellt sich halt eine Frage , welcher 19 oder 20 jährige hat die Zeit einen Junghund , pubertierenden Hund - mal ganz unabhängig von der Rasse - verantwortungsvoll zu halten ? Mein Sohn war schon froh wenn er immer wieder mal zwischen Ausbildung und Job Zeit für unseren Hund fand ....
 

Cody1

Profi Knochen
das musst du mir bitte jetzt erklären, wieso du aufgrund dieses vorfalls daraus schliesst, dass der hund für hundekämpfe ausgebildet wird.

nicht böse sein, aber entweder hast du von hunden nicht viel ahnung oder du springst absichtlich auf diese "alle-aggressiven-hunde-sind-kampfhunde-zug" auf.

rottis eignen sich schon alleine aufgrund ihrer schwerfälligkeit nicht für hundekämpfe und dieser hund hat kinder und 2 erwachsene menschen gebissen, aber ich habe nichts von einem gebissenen hund gelesen.

und was heisst bitte "solche hunde" ??? ein rotti hat nicht mehr gefahrenpotential wie ein berner sennenhund oder labrador. es sind nicht die hunde, die böse und bissig zur welt kommen sondern wie werden durch mangelnde erziehung, nicht artegerechte behandlung, keine sozialisierung usw. usw. vom menschen so "gemacht".
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Mir stellt sich halt eine Frage , welcher 19 oder 20 jährige hat die Zeit einen Junghund , pubertierenden Hund - mal ganz unabhängig von der Rasse - verantwortungsvoll zu halten ? Mein Sohn war schon froh wenn er immer wieder mal zwischen Ausbildung und Job Zeit für unseren Hund fand ....
Ich habe mit 18 angefangen Hunde selber zu halten und auszubilden, und bin natürlich arbeiten gegangen;) Also ein bisschen...naja so wie du halt mal bist, feststellung:cool:

das musst du mir bitte jetzt erklären, wieso du aufgrund dieses vorfalls daraus schliesst, dass der hund für hundekämpfe ausgebildet wird.

nicht böse sein, aber entweder hast du von hunden nicht viel ahnung oder du springst absichtlich auf diese "alle-aggressiven-hunde-sind-kampfhunde-zug" auf.

rottis eignen sich schon alleine aufgrund ihrer schwerfälligkeit nicht für hundekämpfe und dieser hund hat kinder und 2 erwachsene menschen gebissen, aber ich habe nichts von einem gebissenen hund gelesen.

und was heisst bitte "solche hunde" ??? ein rotti hat nicht mehr gefahrenpotential wie ein berner sennenhund oder labrador. es sind nicht die hunde, die böse und bissig zur welt kommen sondern wie werden durch mangelnde erziehung, nicht artegerechte behandlung, keine sozialisierung usw. usw. vom menschen so "gemacht".
Danke
 

EvaJen

Super Knochen
Ich kann nur sagen, dass wenn meine mir auskämen auch wenn das durchaus nicht witzig wäre und sie vielleicht einen dramatischen Verkehrsunfall verursachen würden sie niemals irgendwen anfallen, geschweige denn beissen würden ...
 

frau kleinwolf

Super Knochen
Da sich nomalerweise kein 8 Monate alter Hund sich so aggressiv verhält.
Aber anscheinend kennst du dich mit Hundekämpfen aus!
Ich hab (gottseidank) kaum eine Ahnung von Hundekämpfen, aber soweit ich weiß, kämpfen dabei zwei Hunde gegeneinander - warum also ein dahingehend gedrillter Hund agressiv gegen Menschen sein soll, verstehe ich auch nicht... :rolleyes:

Ich war natürlich nicht dabei und kann daher nur spekulieren, das erste was mir zu dem tragischen Zwischenfall einfällt sind aber nicht Hundekämpfe sondern schlicht und einfach Angst als Erklärung.

Junghund wird allein gelassen, fühlt sich alleine in der Wohnung so unwohl, dass er ausbricht, will womöglich sein Herrchen suchen und ist dann das erste Mal ganz allein draussen unterwegs.... Wie weit weg von der Wohnung war der Zwischenfall? War der Hund vorher im Straßenverkehr unterwegs? Ist er womöglich (fast) angefahren worden? Wurde er von Menschen (die sich gefürchtet haben) verjagt, angeschrien, ihm womöglich Sachen nachgeworfen? War er in Panik? Hat er schlicht und einfach aus Angst um sich gebissen, weil er mit der Situation dermaßen überfordert war?

:confused:
 
R

Rotti1307

Guest
Ja, aber hier sind wieder mal die Tiere diejenigen die dafür bestraft werden.
Ist furchtbar was da passiert ist, aber wie kann man so jungen Burschen solche Hunde anvertrauen, ich bin mir sicher das keiner von den beiden mit ihren Hunden eine Hundeschule besucht hat.
Naja aber deswegen werden Hunde noch lange nicht gefährlich.
 

felipe

Super Knochen
Wir alle wissen, dass jeder der das will, einen Hund jeglicher Rasse kriegen kann. Das mag uns gefallen, oder nicht. Es ist so.

Und wer bestimmt, ab wann man "reif" genug für einen Rottweiler ist, setzen wir jetzt für jede Rasse eine eigene Altersuntergrenze fest?

Auf Grundlage des Artikels würde ich vorschlagen, dass die beim Rottweiler bei 42 liegt.:cool:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

EvaJen

Super Knochen
Ich bin der Meinung dass es zwei paar Schuhe sind, Erziehung und Wesen , wie sollte eine Erziehung aussehen, sodass ein Hund der irrtümlich frei kommt keine Menschen beisst ? Kann man das üben ? Meine Hunde waren schon mal irrtümlich in der Nachbarswohnung, schande über mich, mein Fehler - aber die haben dort keinen gebissen , die standen in der Küche und haben gebettelt, war peinlich genug .... :eek::eek::eek: Und der running gag im Haus :rolleyes: Machts eure Wohnungen dicht die Hunde von .... kommen ....
 
R

Rotti1307

Guest
Ich finde das auch so schlimm und frag mich echt immer was mit den Hunden passiert sein muss, dass sie so werden. Alle Rottweiler, die ich kenne, sind total verschmust und menschenbezogen.

Grad diese Woche hab ich in einem Tierzubehörladen ein Gespräch mitgehört zwischen der Verkäuferin und zwei Burschen. Ich weiß nicht wie alt die waren, jedenfalls waren sie mit den Fahrrädern dort, also vermutlich noch kein Führerschein. Sie haben sich wegen einem Maulkorb für einen Rottweiler erkundigt, weil ihr Vater einen Rottweiler anschaffen will. Die Verkäuferin hatte anscheinend den gleichen Eindruck wie ich von den zwei Burschen. :rolleyes: Jedenfalls hat sie halt gemeint "die Anschaffung eines Hundes muss gut überlegt sein...." Meint der eine Bursch relativ "goschert": "Mein Vater will einen Rottweiler und er hat bis jetzt noch immer alles bekommen was er wollte." :eek::mad::( Ich dachte nur wär ich doch Zuhause geblieben und hätt online bestellt dann wären mir diese Gestalten erspart geblieben. :mad:
 

EvaJen

Super Knochen
Wir alle wissen, dass jeder der das will, einen Hund jeglicher Rasse kriegen kann. Das mag uns gefallen, oder nicht. Es ist so.

Und wer bestimmt, ab wann man "reif" genug für einen Rottweiler ist, setzen wir jetzt für jede Rasse eine eigene Altersuntergrenze fest?

Auf Grundlage des Artikels würde ich vorschlagen, dass die beim Rottweiler bei 42 liegt.:cool:
Kriegt man das - egal welches Alter man hat - nicht mit, dass man einen aggressiven Hund hat , der sobald ohne aufsicht der beliebig leute anfällt und beisst ?
 

Caro1

Super Knochen
Ich finde das auch so schlimm und frag mich echt immer was mit den Hunden passiert sein muss, dass sie so werden. Alle Rottweiler, die ich kenne, sind total verschmust und menschenbezogen.
Ich kenne auch ein paar Rottweiler die nicht mit fremden Menschen verschmust sind.. Das müssen sie auch nicht sein, weil das eine mit dem andern nichts zu tun hat..
Aber das ein 8 Monate alter Hund so auf Menschen losgeht, ist wirklich ungewöhnlich und was extrem schief gelaufen..
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rotti1307

Guest
Ich kenne auch ein paar Rottweiler die nicht mit fremden Menschen verschmust sind.. Das müssen sie auch nicht wein, weil das eine mit dem andern nichts zu tun hat..
Aber das ein 8 Monate alter Hund so auf Menschen losgeht, ist wirklich ungewöhnlich und was extrem schief gelaufen..
Das stimmt natürlich aber ich meinte das eher so dass alle Rottweiler, die ich kennen gelernt habe, mir gegenüber sofort aufgeschlossen waren und sich gerne streicheln und kraulen ließen obwohl ich zu dem Zeitpunkt ja auch noch fremd war.
Aber klar, ich mein würd ein Rottweiler einen Einbrecher beißen würd ich mich nicht fragen was mit dem los ist. Aber der läuft raus und beißt wahllos Leute. :confused:
 
Oben