Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Salzburger Hundstage 2017

26. Mai - 28. Mai

Hundehaltung und -zucht früher, heute und morgen…

Probleme im Zusammenleben mit den eigenen Hunden, Beißstatistiken und Hundeverordnungen …

Dazu immer mehr gesundheitliche Probleme und Qualzuchten.

Aus dem Boden schießende Hundeschulen und eine immense Vermarktungsindustrie rund um die Produkte Hund und Halter.

Sind diese Probleme vielleicht erst im „modernen“ Zusammenleben mit Hunden entstanden?

Probleme die es früher vielleicht nicht so gab?

Was ist passiert in den letzten Jahren?

Auf den 2017 erstmals stattfindenden „Salzburger Hundstagen“ werden sich international renommierte Hundeexperten, Fachleute sowohl aus der Praxis als auch aus der Wissenschaft, mit diesem Thema auseinandersetzen.

Bei Frage- bzw. Diskussionsrunden werden die Teilnehmer mit einbezogen.

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die professionell mit Hunden arbeiten, an Hundehalter/innen als auch an Interessierte.
Der Veranstaltungsort ist sehr gut aus Richtung München oder Wien erreichbar, liegt in der Nähe des Flughafens Salzburg und lädt auch Abends oder außerhalb der Vorträge dazu ein, bei österreichischen Spezialitäten zusammen zu sitzen und sich (nicht nur) über Hunde zu Unterhalten.

Veranstalter sind Michael Eichhorn  –  Hundezentrum Pfalz Deutschland und
Karina Zehentner  –  Hundeschule Fit4dogs Österreich.
Preis: Euro 345,- inklusive Seminargetränken und Mittagsverpflegung.
Kontakt, Info und Anmeldung:  www.salzburger-hundstage.at

Programm Salzburger Hundstage 2017

Freitag 26.05.17

14:00 Uhr Begrüßung durch Michael Eichhorn

14:30 Uhr – 16:00 Uhr: Gerd Schuster
Wie hat sich Tierschutz und die Rettung von Straßenhunden im Laufe der Jahre verändert, und ist es immer zum besten für Hunde und ihre neuen Halter? Hier am Beispiel von Straßenhunden aus Bulgarien.

16:30 Uhr – 18:00 Uhr: Thomas Baumann
Das Thema Aggression nimmt in unserer Gesellschaft und Zeit immer mehr Raum ein. Beißvorfälle nehmen offensichtlich zu. Spielt unser „modernes“ Zusammenleben mit Hunden dabei eine Rolle?

18:15 Uhr – 19:00 Uhr: Dr. Hans Mosser
Der Hund im Zeitschriften- und Mediendschungel. Gibt es Kriterien für Qualität von Hundemedien?“

Samstag 27.05.17

09:30 Uhr – 11:00 Uhr: Sophie Strodtbeck
Medikation und tierärztliche Eingriffe bei Verhaltensproblemen sind populärer als je zuvor. Hier wird aus tierärztlicher Sicht beschrieben, was sich im Laufe der Zeit verändert hat und welche Auswirkungen sich dadurch ergeben können.

11:30 Uhr – 13:00 Uhr: Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen
„Hunde und Ihre Menschen – zum Phänomen (und Problem?) sozialer Passung.“ Menschen und Hunde passen im sozialen Kontext perfekt zueinander. Kontrastierend zu den besten Möglichkeiten für ein Miteinander wird Hunden aber immer wieder konsequente Vermenschlichung, wie Versachlichung andererseits zuteil.

13:00 Uhr – 14:30 Uhr Mittagessen

14:30 Uhr – 16:00 Uhr: Mag. Dr. Anja Geretschläger
Hundezucht Früher und Heute. Im Laufe der modernen Hundezucht haben sich durch Engzucht, Übertypisierung und mangelnde Selektion auf Leistung und Gesundheit Probleme und genetische Erkrankungen ergeben. Auch Rassetypische Beispiele werden aufgezeigt.

16:30 Uhr – 18:00 Uhr: Michael Frey-Dodillet
Der Bestsellerautor von „Herrchenjahre“ gibt eine humorvolle und zum Nachdenken anregende Einsicht in das moderne Miteinander von Hunden und ihren Menschen.

Sonntag 28.05.17

09:30 Uhr – 11:00 Uhr: Michael Eichhorn
Von Schlägen zu Rassen. Unsere Haushunde haben sich in den letzten 150 Jahren entscheidend verändert, sowohl phänotypisch als auch vom Verhalten. Hier wird diese Entwicklung aufgezeigt. Aber auch wir Menschen haben uns im Umgang mit Hunden verändert, inwiefern hat dies zu den Veränderungen beigetragen?

11:30 Uhr – 13:00 Uhr: Nadin Matthews
Tod dem Hundetraining – Es lebe die Beratung. Wo vor wenigen Jahren der sogenannte Hundeplatz das Maß aller Dinge, sind heute regelrechte Beratungszentren entstanden und Institutionen die Ausbildungen zum Hundetrainer/in anbieten. Welche Auswirkung hat dies auf den Umgang mit Hunden und auch Menschen?

13:00 Uhr bis 14:30 Uhr Mittagessen

14:30 Uhr – 16:00 Uhr: Prof. Dr. Peter Neville
Die Konsequenzen sozialer Bindung, als des „Menschen bester Freund“ in der modernen Zeit. Diese enge Bindung zum Menschen und die Möglichkeit unsere Emotionen zu verstehen, birgt auch Risiken, wie einseitige Abhängigkeit und trennungsbezogene Probleme.

Details

Beginn:
26. Mai
Ende:
28. Mai

Veranstalter

Michael Eichhorn – Karina Zehentner
Telefon:
+49 171/7418497 oder +43 664/3518917
Webseite:
www.salzburger-hundstage.at

Veranstaltungsort

Seminarhotel Gastagwirt
Alte Wiener Straße 37
Eugendorf bei Salzburg,5301Austria
+ Google Karte
Webseite:
www.gastagwirt.at