Nema Problema – Urlaub mit Hund in Kroatien

0
2406

Die klassische Urlaubszeit ist für viele vorbei, doch nach dem Urlaub ist ­immer auch zugleich wieder vor dem Urlaub, so Elisabeth Polgar, die schon seit ­vielen Jahren immer wieder in WUFF über ihre ­Reisen mit ihren beiden ­Hunden ­berichtet. ­Diesmal von ­einem 3-wöchigen ­Urlaub mit dem Campingbus in Kroatien. Tipps zu ­Campingplätzen und ­spezifische ­Informationen für das ­gemeinsame Reisen von Zwei- und ­Vierbeinern sowie zugehörige Links kennzeichnen die Berichte der beliebten Reiseautorin.

Drei Wochen hatten wir Zeit und ließen uns einfach treiben. Auf dem Weg in den Süden ver­bringen wir eine Nacht in der steier­märkischen Hauptstadt Graz. Der Besuch auf deren Wahrzeichen, dem Schlossberg, darf natürlich nicht fehlen. Die Nacht verbringen wir auf dem Stellplatz in Unterschwarza (siehe 1 unter WUFF-Information). Am nächsten Morgen geht es dann los in den Süden!

Eine Freundin erwartet uns mit ihrem Hund bereits auf dem Campingplatz Stupice in Premantura (2). Der Cam­pingplatz ist recht groß, einfach, aber sauber. Wir richten uns neben ihrem Platz ein und haben hier für die kommenden 3 Nächte unser Zuhause.
Das in der Nähe gelegene Naturschutzgebiet Kamenjak (3) ist wirklich wunderschön. Etwas störend ist für mich allerdings, dass man dort mit dem Auto bis direkt zu den Badeplätzen fahren darf und dort auch Grillplätze sind, wodurch natürlich sehr viel Trubel entsteht. Abseits dieser Plätze ist es aber traumhaft schön und still! Unzählige Möglichkeiten für Spaziergänge und kleine Badebuchten lassen hier wohl kaum noch Wünsche offen.

Nach drei Tagen packen wir unsere Sachen zusammen und fahren nach Pula (4), um das berühmte Amphitheater zu besichtigen, das vor über 2.000 Jahren vom römischen Kaiser Augustus errichtet wurde. Wir schaffen das auch gerade noch vor dem plötzlichen heftigen Gewitter.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

Keine Kommentare