Startseite WUFF-Hefte WUFF-Ausgabe 5/2016

WUFF-Ausgabe 5/2016

3,50

Kategorie:

Beschreibung

Wege aus der Krise – Die canine post-traumatische Belastungsstörung
In unserem Leben sind wir manchmal mit Ereignissen konfrontiert, die so belastend und katastrophal sind, dass sie uns an die Grenzen unserer Belastbarkeit oder darüber hinaus bringen. Das kann der Verlust eines geliebten Menschen sein, ein schwerer Unfall, den man mitangesehen oder erlebt hat, eine Naturkatastrophe oder das Erfahren von körperlicher Gewalt. Der Betroffene hat das Gefühl der Hilflosigkeit, da er die traumatische Situation weder kontrollieren noch vermeiden konnte. Doch wie sieht es bei Hunden aus, die ein traumatisierendes Erlebnis hatten?

Fotos Frei Schnauze – Hundliche Fotografie mal anders …
Freude, Verlust, Verlangen, Panik – all das sind den Menschen nur allzu bekannte Emotionen. Sie in den Gesichtern von Hunden zu sehen, ist neu – hervorgerufen und durch die Kamera eingefroren, während den Hunden Leckerchen zugeworfen wurden. Auf Facebook bereits 170.000 Mal geteilt, möchten wir Ihnen eine kleine Auswahl dieser genialen Fotos nicht vorenthalten.

Der Chihuahua – Viel Hund in kleinem Format
Um Herkunft und Geschichte des Chihuahuas ranken sich so viele Legenden wie bei kaum einer anderen Hunderasse. Kein Wunder, verfügt dieses Hündchen doch tatsächlich über eine sehr alte Historie. Ob aus dem Mexiko der Azteken oder – nach neueren Meinungen – aus dem Mittelmeerraum stammend, der Chihuahua wird oft unterschätzt. Wer sich näher auf diese Rasse einlässt, wird rasch in ihren Bann gezogen. So klein der Chihuahua auch ist, was ja viele Vorteile hat, so viel Hund ist in ihm …

Der Floh – ein Weltrekordler
Serie: Im Reich der Parasiten, Teil 2
Wissenschaftlich bilden sie eine eigene Ordnung, die „flügellose Röhren“ genannt wird, genauer: Siphonaptera, von griechisch siphon für Röhre und apteros für flügellos. Dennoch sind sie nicht immobil, sondern die Sportler unter den Parasiten: Die Flöhe. Diese ultimativen Hoch- und Weitspringer sind die schnellsten Lebewesen der Welt, die im Mittelalter als Gesandte des Teufels galten, im 18. und 19. Jahrhundert hingegen ein recht gutes Image genossen, indem sie für Witz, Schnelligkeit und Humor standen. Dennoch sollte das Thema nicht ohne Ernst angegangen werden, ist der Floh als tierischer und menschlicher Ektoparasit doch nicht nur lästig, sondern auch Ursache von Erkrankungen wie der Flohdermatitis oder als Überträger verschiedener Krankheitserreger.

Inhalt:
Editorial
Leserbriefe
Nachrichten aus der Hundewelt
Wege aus der Krise – Die canine post-traumatische Belastungsstörung
Ratgeber Erziehung: Angst und Trauma
Alltagsgeschichten: Unverhofft kommt oft …
Hundefotografie – Frei Schnauze
Porträt – Der Chihuahua
Gassireport – Qualzucht und Operationen
Pet-Tracker: Eine hundliche Erfolgsgeschichte
Anzeigenteil
Vorgestellt: Jeder Hund kann ein Trickdog sein
Parasitenserie – Teil 2: Der Floh – ein Weltrekordler
Tipps & Trends
Rätsel & Gewinnspiel
Impressum
Vorschau auf Heft 6/2016
WUFF-Abo

Versandkosten:
Die Versandkosten werden im Warenkorb an der Kassa angezeigt.

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “WUFF-Ausgabe 5/2016”