Hilfe bei der Betreuung Ihres Haustieres

0
225

Am 20. März wurde die Verlängerung der Ausgangsbeschränkung bis 13. April verkündet. Schon zu Beginn der Coronakrise hat die Initiative „Pro-Hund“ – ein Zusammenschluss aller großen Organisationen Österreich aus dem Hundesektor, dem auch der Österreichische Hundehalterverband (ÖHV) sowie der Dachverband Tierschutz 2.0 angehört – eine Corona Notfallseite, für die Betreuung auf Facebook gegründet.

Brigitte Cocyan und Elke Hietl (Dachverband Tierschutz 2.0) „Sehr, sehr viele freiwillige Unterstützer haben sich bereits gemeldet, aber natürlich sind viele Menschen nicht auf Facebook. Daher haben wir uns mit Tieranzeigen.at zusammengetan“.  Markus Paß, Chef der Online-Plattform Tieranzeigen.at: „In Zeiten wie diesen müssen alle zusammenhalten, da kann es nur ein ,gemeinsam‘ geben. Wir haben in sehr kurzer Zeit, eine eigene Notfallhilfe Rubrik auf unserer Plattform eingerichtet, wo sich Hilfesuchende und Freiwillige, die unentgeltlich helfen wollen, ihre Angebote und Hilfsgesuche online stellen können“.

Der Dachverband Tierschutz 2.0 ergänzt: „Ein wichtiger Punkt ist aber nach wie vor nicht geklärt und hier muss die Stadtregierung endlich aktiv werden. Das Gesetz, dass Listenhunde nur mit einem Hundeführschein geführt werden dürfen, muss ausgesetzt oder zumindest nicht vollzogen werden.“
(Quelle OTS, Foto © Tetiana – stock.adobe.com)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT