30 Jahre „grau“ – Eine deutsch-niederländische Erfolgsgeschichte

0
1041

Viele Unternehmen in der Hundebranche kennt man aus den Medien oder ihre Marke vom Hörensagen. Aber wer steht dahinter, wie hat alles begonnen? Oft gibt es interessante Entstehungsgeschichten von der sprichwörtlichen „Garagenfirma" zum Großunternehmen. WUFF bringt dieses Mal nicht jemanden „vor den Vorhang", ­sondern schaut vielmehr „hinter den Vorhang". Beginnend mit dieser Ausgabe stellen wir nämlich regelmäßig interessante Geschichten und Fakten rund um Firmen vor, die im Hundebereich tätig sind. In ­dieser Ausgabe geht es um die Firma „grau", deren Erfolgsge­schichte mit der Marke „Hokamix" begann.

Schon immer gehörten Schäfer­hunde zur Familie Grau. Ständig nahmen Hüftprobleme bei dieser Rasse zu, und 1983 musste die Familie sogar einen hervorragenden Welpen mit nur neun Monaten wegen einer schweren Verkümmerung der Hüfte (Hüftgelenks-Pfanne und andere Knochenanteile fehlten) einschläfern lassen. Das gab ihnen den Anstoß, sich nach einer Rasse umzuschauen, bei der solche Probleme noch nicht aufgetreten waren. Dabei sollte es auch ein wachsamer und gleichzeitig lieber Haushund sein. Die Wahl fiel deshalb auf die ­Rasse ­Eurasier, eine damals noch eher ­unbekannte, aber gesunde Rasse!

Kranker Hund
Im Jahr 1985 wurde also die Eurasier-Hündin Meike als Welpe in die Familie Grau aufgenommen. Es war kaum zu glauben, aber auch Meike entwickelte sich zum Sorgenkind der Familie. Sie litt unter starken Gelenksbeschwerden, ausgerechnet ausgelöst durch eine Hüftgelenksdysplasie (HD). Sämtliche Therapieansätze durch die Schulmedizin konnten der Hündin nicht helfen. Eine gute Bekannte und Hundezüchterin machte Frau Grau auf die in der niederländischen Fachpresse veröffentlichten positiven Berichte hinsichtlich einer Heilkräutermischung namens HOKAMIX30 zur Linderung der Schmerzen bei HD aufmerksam. Umgehend setzte Frau Grau sich mit dem Hersteller Herrn Cor Kroeske in den Niederlanden in Verbindung. Dieser bestätigte die positiven Erfolge bei HD. Nach rund sechs Wochen brachte die Zufütterung von HOKAMIX30 dann tatsächlich die ersehnte Erleichterung. Die Hündin konnte wieder schmerzfrei laufen und hatte fortan ein glückliches, gesundes Hundeleben.

Von der Garage zum großen ­Unternehmen
Dieser Erfolg wurde die Basis einer freundschaftlichen Geschäftsbeziehung zwischen der Familie Grau und Cor Kroeske sowie der Beginn einer imponierenden Firmengeschichte.

Zunächst überzeugte man einige Hunde­halter, deren Tiere unter ähnlichen Problemen litten, von dem Produkt. Das bedeutete, dass anfangs mal acht, mal zwölf Dosen der Heilkräutermischung im Monat verschickt werden konnten. Der Erfolg war und ist jedoch dermaßen beeindruckend, dass innerhalb weniger Jahre statt des kleinen Verkaufsraums in einer Garage ein komplexes Firmengebäude notwendig wurde, um die Vielzahl an Bestellungen pünktlich und umgehend bearbeiten zu können. In diesem alten anfänglichen Firmengebäude von ca. 800 m2 befindet sich heute der grau-Fachmarkt, in dem das gesamte Sortiment der Spezialtiernahrung grau GmbH erhältlich ist. Das heutige neue Firmenareal umfasst mittlerweile 8.000 m2 Gelände, auf dem ein Büro- und Lagerkomplex steht. Mittlerweile hat mit Gerti Grau und Jan Kroeske auch die nachfolgende Generation die Verantwortung übernommen und führt das Unternehmen sehr erfolgreich.

Gerade in den Anfangszeiten wurde HOKAMIX30 vor allem durch Mundpropaganda bekannt. Später kam dann auch die Heilkräutermischung für Katzen hinzu. Familie Grau präsentierte die Heilkräutermischungen auf regionalen und überregionalen Hunde- und Katzenschauen im ganzen Land und bekam enorm viele positive Rückmeldungen. Unzählige Kundenberichte mit zum Teil ergreifenden Geschichten befinden sich noch heute im Firmenarchiv und motivieren die inzwischen mehr als 35 ­Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue. Der große Erfolg der Produkte an sich war die eine Sache. Was vielen Hunde- und ­Katzenhaltern zusätzlich half, war eine kompetente, individuelle und ehrliche Beratung. Und dies gilt auch heute noch als einer der wichtigsten Punkte der Firmenphilosophie. Die Zahl der Mitarbeiter vergrößerte sich im ­Laufe der Jahre ständig, und seit 1998 ist auch die Tierärztin Dr. Gabriele ­Wessel-Falkenhain Teil des Teams, welches mit viel Fachwissen und Engagement für nahezu jedes Problem eine Lösung findet.

Die Zusammenarbeit zwischen der Firma Spezialtiernahrung grau und der Firma des Erfinders von ­HOKAMIX30, der Kroeske BV aus den ­Niederlanden, ist ausschlag­gebend dafür, dass es mittlerweile auch für Pferde, Vögel und Nager äußerst ­erfolgreiche Heilkräutermischungen im ­grau-Sortiment gibt. Vollnahrungen für Hunde und Katzen – auf ­natürlicher Basis – komplettieren inzwischen das Angebot.

Information

Grau GmbH
Industriestraße 27
46419 Isselburg
Tel.: +49 2874 9036-0
Web:http://www.grau-tiernahrung.de

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT