73-Jähriger bedrohte in Tirol zwei Personen mit Schreckschusspistole

0
5529

Hatten ihm zuvor Tierquälerei vorgeworfen – Streit offenbar eskaliert

Wörgl (APA) – Ein 73-Jähriger hat Dienstagabend in Wörgl (Bezirk Kufstein) mit einer Schreckschusspistole in Richtung einer 49-Jährigen und eines 50-Jährigen geschossen. Zuvor hatte es einen Streit gegeben, der offenbar eskalierte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die beiden hatten dem Mann Tierquälerei vorgeworfen, weil sie am Nachmittag beobachtet hatten, dass er seinen Hund mit der Leine schlug.

Sie wollten ihn zur Rede stellen und gingen daher gegen 22.00 Uhr zur Wohnung des 73-Jährigen. Dort kam es zu der verbalen Auseinandersetzung, die dazu führte, dass der Mann die Schreckschusspistole holte. Die beiden wurden durch den abgegebenen Schuss nicht verletzt. Der Hundehalter wurde wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß angezeigt. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT