Auf der Jagd nach dem Nordlicht

0
1116

mit Zwergpinscher Nini

„Klein aber oho“ – das trifft auf die Zwergpinscherhündin Nini zu. Neben Obedience, Rettungshundearbeit und Fährte unternimmt Nini auch viele Reisen, und zwar mit ihrem Frauchen Gabriele Binder. Im November 2017 geht es mit Nini nach Tromsö im nördlichen Norwegen. Von dort aus startet die „Jagd nach dem Nordlicht“. Die anfängliche norwegische Hundefreundlichkeit verfliegt, als Gabriele Binder mit Nini eine Nordlichtfahrt in einem Bus machen will.

Es ist der 2. November 2017 und wir sind wieder am Flughafen. Wir, das sind meine Zwergpinscherhündin Nini, die mich seit 8 Jahren im Leben und bei allen Reisen begleitet, und ich. Nach einem erfolgreichen Hundesportjahr in den Sparten Obedience, Rettungshund und Fährte mit Nini freue ich mich auf die bevorstehende Reise, um das Nordlicht zu sehen. Nach dem Einchecken mit Nini als „Pet in Cabin“ und der Kontrolle der Hundesecurity beginnt das Boarding um 9:40. Nach dem Umsteigen in Frankfurt und Oslo, wo Ninis Chip kontrolliert wird (das erste Mal überhaupt auf allen unseren gemeinsamen Reisen!), erreichen wir um 18:15 Uhr Tromsö im nördlichen Norwegen.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

Keine Kommentare