Auf vier Pfoten nach Alaska

0
2055

Sie hat die unglaubliche Strecke von 10.000 Kilometern auf vier Pfoten zurückgelegt. Die Rede ist von Leni, der kleinen, tapferen Terrierhündin, die Günter Wamser und Sonja Endlweber auf ihrem langen Ritt von der mexikanischen Grenze bis nach Alaska begleitet hat. Ohne Leni wären wir den Herausforderungen der Reise niemals gewachsen gewesen, gibt Sonja Endlweber zu, die dem wichtigsten Mitglied im Team nun ein Buch gewidmet hat.

»Mein Leben hätte auch ganz anders verlaufen können. Vor allem, wenn man in Betracht zieht, wo ich herkomme. Ich wurde in Eiersheim geboren. Die Chance, dass jemand aus Eiersheim auf große Reise geht, ist ungefähr so groß, als würde man einen Dinosaurierknochen im Vorgarten ausbuddeln. Denn warum um alles in der Welt sollte ein kleiner Hund aus Eiersheim die gesamte Strecke von Mexiko bis Alaska laufen?« (…)

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein oder wählen Sie eine der unten angebotenen Optionen :

Jetzt für WUFF-Online-Abo registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE