BAT – Behavior Adjustment Training: Für reaktive Hunde mit Angst, Aggression und Frustration

0
2265

Behavior Adjustment Training – kurz BAT – ist ein Training für Hunde, welches deren Verhalten den Umweltbedingungen und Reizsituationen anpasst. Die Methode ist von Grisha Stewart in den USA vorrangig für Hunde mit Angst, ­Aggression und Frustration entwickelt worden.

Von diesem Trainingskonzept profitieren besonders Hunde, die mit überschießendem Verhalten an der Leine reagieren; sie bellen, knurren, springen in die Leine, winseln oder erstarren auf diverse Reize wie Artgenossen, Menschen, Kinder, Autos, Fahrräder oder Weidetiere. Die Ursachen dieses Verhaltens sind vielfältig. Häufig verbergen sich dahinter Erkrankungen, Schmerzen, Angst, Unsicherheit und negative Lernerfahrungen. Überdies eine falsche Ausrüstung des Hundes und der Umgang damit, Über- oder Unterforderung im Alltag sowie Zwang durch den Menschen und damit verbundener Kontrollverlust in Begegnungssituationen. BAT 2.0 als ein ganzheitliches Konzept nimmt auf die gesamte Lebenssituation und deren Umstände Rücksicht. Der Hund erhält die Möglichkeit, frei von Ängsten vor Reizauslösern über seine eigene Befindlichkeit neue positive Erfahrungen zu sammeln. Als Team erlernen so Mensch und Hund ruhiges und entspanntes Verhalten, das sie gemeinsam wachsen lässt.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE