Begabte Hunde: Talent-Entwicklung bei Hunden

0
1982

Hunde können sich grundsätzlich Wörter merken, die wir bestimmten Gegenständen zuordnen. Wie groß die Zahl dieser Wörter bzw. Namen ist, ist unterschiedlich. Tatsächlich gibt es Hunde, die dies besonders gut können und sich eine große Anzahl von Wörtern bzw. Namen oder Begriffen merken. Die Wissenschaft bezeichnet solche Hunde als »GWL-Dogs« (Gifted Word Learner). Diese Fähigkeit würde denen von Kleinkindern entsprechen, so die Wissenschaftler.

Legendär in dieser Hinsicht ist der Border Collie Rico (1984-2008), der 1999 in der Sendung »Wetten, dass …«. 77 Wörter korrekt den damit bezeichneten Spielzeugen zuordnen und bringen konnte. In den folgenden Jahren konnte diese Fähigkeit bei Rico auf über 250 Gegenstände erweitert werden. Spannend dabei war auch die Art, wie der Hund Gegenstände unterschied. Mischte man unter seine bekannten Spielzeuge einen neuen Gegenstand und gab diesem einen Namen, den der Hund natürlich vorher nicht kannte, so konnte Rico offensichtlich im Ausschlussverfahren diesen neuen Gegenstand bestimmen und korrekt apportieren. Ricos Fähigkeit wurde dann von dem Border Collie Chaser übertroffen, der laut einer Studie aus 2011 aus einem Berg von 1022 Spielzeugen korrekt den jeweils geforderten Gegenstand apportieren konnte (Pilley 2011).

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein oder wählen Sie eine der unten angebotenen Optionen :

Jetzt für WUFF-Online-Abo registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE