Blutspende rettete Polizeihund in Bayern

0
4902

„Ivo“ nach Hilfe durch Kollegin „Kira“ schon wieder im Dienst

Nürnberg (APA/dpa) – Eine deutsche Polizeihündin hat ihrem Hundekollegen mit einer Blutspende das Leben gerettet. Diensthund „Ivo“ aus Nürnberg musste wegen eines Tumors notoperiert werden. Wegen starker innerer Blutungen benötigte er dringend eine Bluttransfusion.

Da in der Nürnberger Tierklinik nicht ausreichend Konserven zur Verfügung standen, suchte die Klinik bei der Zentralen Diensthundestaffel der mittelfränkischen Polizei nach möglichen Blutspendern auf vier Pfoten. Laut Polizei waren alle Hundeführer sofort bereit, zu helfen. Am schnellsten zur Verfügung stand Schäferhündin „Kira“. Ihre Spende rettete „Ivo“ vor rund einer Woche wohl das Leben. Nach Angaben eines Polizeisprechers müsse er zwar noch eine Weile mit Medikamenten behandelt werden, sei aber schon wieder im Dienst.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT