Das Hundefell als Spiegel der Gesundheit

0
1631

Hundehalter kennen es: Glänzt das Fell nicht mehr wie zuvor, ist die Sorge groß. Zu Recht! Denn Fellveränderungen können auf gesundheitliche Probleme hinweisen.

»Gesundes Fell ist glänzend, hat einen angenehmen Geruch, haart außerhalb der Wechselzeiten nicht übermäßig und weist keine Krusten oder Schuppen auf«, sagt Nina Glos. Als Fachtierärztin für Dermatologie der Kleintiere weiß sie auch, dass Haare für den Körper eigentlich eine Art Luxusprodukt sind. Sobald die Ernährung nicht mehr ausgeglichen abläuft, kommt es zu Fellveränderungen, da der Körper zuerst an den weniger essenziellen Strukturen spart. Haare verlieren ihren Glanz, werden matt und spröde. Bei schwerer chronischer Mangelernährung können sie sogar ausfallen. Ebenso kann ein Überschuss bei bestimmter Fütterung zu Problemen führen.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE