Der Deutsch Drahthaar – Spezialist mit Bart

0
2162

Ein passionierter Jäger wie der Deutsch Drahthaar ist an sich nicht das, was sich der normale Hundehalter von einer Rasse erwartet, die immerhin eine häufige Rasse in Deutschland ist. Daher ist ein typischer Halter dieser Rasse ein Jäger, der den Hund auch entsprechend seinen
Fähigkeiten einsetzt.

Entstehung und ursprüngliches Zuchtziel
Dass bereits in der Antike der Mensch den Hund als Jagdgehilfen heranzog, ist unbestritten. Meist handelte es sich um Hunde, die das Wild lautstark hetzten. Arrian beschreibt in seiner uralten „Kynegeticus“ einen hässlichen, rauhaarigen Jagdhund der Gallier unter dem Namen „Segusier“, der dem jetzigen Deutsch Drahthaar sehr ähnelte. Diese Hunde hatten die Aufgabe, das Wild aufzuspüren und vor die Flinte des Jägers zu hetzen.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

Keine Kommentare