Der Gordon Setter

0
1095

Unkomplizierte Haltung
Gordon Setter sind, wie alle anderen Setter-Rassen auch, liebevolle, intelligente, kinderfreundliche Familienhunde. Wenn sie ihr Temperament und ihre Bewegungsfreude ausleben können, sind Gordons im Haus ruhige, angenehme Partner, die ein bisschen zum Einmannhund tendieren und Fremden gegenüber vorerst eher zurückhaltend sind. Sie brauchen eine freundlich konsequente Erziehung ohne Härte und viel Beschäftigung. Bevorzugt ist natürlich die Feldarbeit (Suchen, Stöbern, Vorstehen, Apportieren). Doch auch sportliche Betätigungen wie Joggen, Radfahren, Agility etc., können diese Hunde auslasten. Das Wichtigste dabei ist allerdings: Immer alles gemeinsam mit Herrchen oder Frauchen! Der geeignete Platz für einen Gordon Setter ist daher bei naturverbundenen, sportlichen Menschen, die den Hund als Familienmitglied sehen, mit dem sie ihre Freizeit verbringen möchten und den sie seinem Wesen entsprechend ausbilden und führen können. Nie darf außer Acht gelassen werden, dass ein Gordon Setter ein Vollblutjagdhund ist.

Durch ihr angenehmes, verträgliches, fröhliches Wesen lassen sich Gordons problemlos im Rudel und gemeinsam mit anderen Tieren halten. Ihre Pflegeansprüche sind nicht sehr hoch und beschränken sich auf regelmäßiges Bürsten und Kontrolle der Ohren und Augen. Durch den glücklichen Umstand, dass der Gordon Setter noch nicht zum Modehund geworden ist, und durch verantwortungsvolle Zucht (gesunde, rassetypische, wesensfeste Elterntiere, Förderung und Prägung der Welpen) ist die Rasse körperlich und wesensmäßig gesund geblieben. Die Lebenserwartung beträgt um die 12 Jahre.

Einen Auszug aus dem Rassestandard des Gordon Setters finden Sie auf der WUFF website http://www.wuff.at (unter Magazin/Artikelnachlese).

>>> GESCHICHTLICHES

Zum Ursprung des Gordon Setters

Gordon Setter gehören wie die Irish Red-, die Irish Red and White- und die English Setter gemeinsam mit den Pointern zur Gruppe der englischen Vorstehhunde und waren schon immer passionierte Jagdhunde. Sie wurden und werden speziell zum Anzeigen von Federwild verwendet, mit der Anlage das Wild nicht herauszustoßen, sondern fest markierend vorzustehen (wahrscheinlich vererbt durch das Einzüchten von Pointern). Dabei bleiben sie wie angewurzelt stehen oder legen sich hin (to set). Es sind elegante, intelligente, robuste Hunde mit kräftigem Körper, ausgeglichenem Wesen und vielseitigen Eigenschaften. Sie sind zwar nicht ganz so schnell wie die anderen Setterrassen, haben aber sehr viel Ausdauer und vorzügliche Nasen. Das Fell ist tiefschwarz glänzend mit mahagonifarbenen Abzeichen (Brand). Ihre ursprüngliche Heimat ist Schottland, wo sie schon seit rund 350 Jahren bekannt sind. Als besonderer Liebhaber, Förderer und Züchter dieser Rasse gilt Herzog Alexander von Gordon, deshalb entstand auch der Name Gordon Setter und nicht, wie es eigentlich logischer wäre, Schottischer Setter. Der Ursprung des Gordon Setters ist derselbe wie der des English und Irish Setters: eine Mischung aus verschiedenen Stöberhunden, Spaniels und „setting dogs". Doch wurde in seiner Zucht auch ziemlich viel experimentiert, so sollen immer wieder Rote Iren eingezüchtet worden sein. Auch von Bloodhounds ist die Rede, worauf der schwerere Kopf, die tiefe Belefzung und der starke Knochenbau hindeuten. In der Geschichte der Gordon Setter-Zucht taucht auch immer eine legendäre schwarze Colliehündin auf, die wegen ihrer vorzüglichen Stöber- und Vorsteheigenschaften und ihrer Intelligenz bewusst eingekreuzt worden sein soll.

>>> DIE SETTERCLUBS

– Österreichischer Setter Club,
Reinberggasse 2A,
A-2203 Großebersdorf,
Tel.: +43(0)2245/ 839 08, club@setter.at
Internet: http://www.setter.at

– Österreichischer Klub für Englische Vorstehhunde,
Feldgasse 14,
A-2721 Bad Fischau,
Tel. +43(0)2639/ 2736

– Deutschland: Verein für Pointer und Setter e.V.,
Tel.: +49(0)7363/ 5115

>>> WUFF – INFORMATION

Setter Derby Österreich

Der Österreichische Setter Club veranstaltet auch im Jahr 2002 wieder das bereits traditionelle Setter Derby-Österreich. Diesmal im Schloss Laxenburg, südlich von Wien. Alle English-, Gordon-, Irish Red- und Irish Red and White Setter, sowie Interessenten und Freunde der Setter-Rassen sind herzlichst eingeladen, an dieser Internationalen Ausstellung teilzunehmen. Im ehrwürdigen Rahmen des Schlosses Laxenburg werden diese schönen Hunderassen präsentiert. Aus den diversen Altersklassen wird letztendlich der „Master of Setterday" gekürt.

– 17. Februar 2002 ab 11 Uhr im Schloss Laxenburg, A-2361 Laxenburg/Wien. Näheres zu dieser Veranstaltung finden Sie unter http://www.setter.at oder unter Tel. +43(0)2245/ 839 08.

>>> DIE AUTORIN

Doris Archam, die Autorin dieses Porträts,
ist langjährige Liebhaberin und Züchterin von Gordon Setter.
http://www.archam.at
– Email: doris@setter.at
– Tel.: +43(0)2245/ 83908

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT