Die schönsten Hunde in Tulln

0
698

Bei den am häufigsten ausgestellten Hunden blieben im „Führungstrio" zwar die selben drei Rassen wie im Vorjahr (siehe WUFF 11/2001), innerhalb der drei gab es aber eine kleine Verschiebung: Der Dackel rückte vom 3. auf den 1. Platz, der Golden Retriever blieb am 2. Platz, und der Schnauzer kam von Rang 1 auf nunmehr Rang 3.

Pudel und Hovawart im Kommen
Der Golden Retriever behielt seinen guten 2. Platz, während der Labrador Retriever von Platz 4 auf 5 rutschte. Neu in die Top Ten kam dieses Jahr der Pudel, und das mit allen seinen Varietäten gleich auf Rang 4! Die deutschen Doggen in allen Farben rutschten um einen Platz zurück auf Rang 6, während der Deutsche Schäferhund seinen 7. Platz behalten konnte. Der Chihuahua verbesserte sich vom 10. Platz auf den 8. Ebenfalls neu unter die Top Ten kam der Hovawart auf Platz 9, während der English Cocker Spaniel vom 6. Platz auf den 10. zurück rutschte.

Zuschauerzahlen bei Hundeschauen nehmen zu
Die professionelle Organisation dieser größten Hundeschau des Österreichischen Kynologenverbandes (ÖKV), geleitet von Ing. Silvia Radnetter, bekam auch das Wetter und das Publikum, das sie verdiente: Es schien die Sonne, und der Besucherandrang war so stark wie schon lange nicht mehr. Ist die Bedeutung des Hundes vielleicht wieder im Steigen?

Viele Aussteller der Hunde waren diszipliniert und hielten sich auch an die vom ÖKV verlangten Regeln, wie das Verbot von Sprays, Färben, Kreiden, Föhnen, Wickeln der Haare sowie längeres Verweilen des Hundes am Trimmtisch mit Galgen. Dass dann doch nicht allzu Wenige, insbesondere unter den italienischen, slowakischen, ungarischen und slowenischen Ausstellern, diese Regeln missachteten, konnte leider viel zu selten geahndet werden. Aufgeregte Besucher kamen zum WUFF-Stand, um solche Missstände zu melden, und wurden dort einerseits an die zuständige ÖKV-Ausstellungsleitung verwiesen, während andererseits WUFF-Leute zu den beschuldigten Ausstellern gingen, die dann aber häufig rechtzeitig ihre Utensilien eingepackt oder die Hunde entfernt hatten.

Noch immer viele kupierte Hunde
Ein weiterer Missstand war ganz auffällig. Während im übrigen zivilisierten Europa das Kupieren bereits weitgehend komplett verboten wurde (in der Schweiz gibt es seit Juni 2002 überhaupt schon ein absolutes Einreiseverbot für Schweizer mit kupierten Hunden), findet man in Österreich noch immer unglaublich viele kupierte Hunde, seien es Schnauzer, deutsche Pinscher oder American Staffordshire Terrier. Und zwar nicht nur ältere Hunde. Und auch ganz offensichtlich erkennbare gesteigerte Aggression war für den Richter einer bestimmten Rasse kein Grund, seinen „Liebling" nicht trotzdem zum Sieger zu küren. Andererseits aber gab es wirklich engagierte Ausstellungsrichter, die sich der Bedeutung ihrer Aufgabe sehr bewusst waren und sie dementsprechend ernst nahmen. Es sind nur diese Richter, die letztlich die Zukunft von Hundeausstellungen sichern, während jene, welche aggressive Hunde oder exzessive Übertreibungen von Rassemerkmalen fördern, gegen die im Juni des Vorjahres von ÖKV, VDH, SKG u.a. Hundedachverbänden herausgegebene Empfehlung handeln, nach der Merkmale einer Übertypisierung nicht geduldet werden sollten, da sie gesundheitliche Schäden oder Wesensmängel zur Folge haben können.

Überblick und Information
Wenn man also von diesen Kritikpunkten – und dieser sind sich die meisten Funktionäre sehr wohl bewusst – absieht, dann war diese Hundeschau wirklich ein großer Erfolg und zeigte die seriösen Bemühungen vor allem der österreichischen, deutschen und ungarischen Züchter um eine gute Weiterentwicklung der jeweiligen Hunderassen. Die Besucher gewannen einen guten Überblick über Hunderassen und konnten sich bei den vielen Vereinsständen genauer informieren. Und viele WUFF-Leser nutzten die Gelegenheit zum Gespräch am WUFF-Stand, wo uns rasch die Stühle knapp wurden …


>>> HUNDEHITPARADE: TOP 10


Die Zahlen beziehen sich auf die Meldezahlen der Hunderassen auf der Ausstellung

1. Dackel (alle Var.) 97
2. Golden Retriever 96
3. Schnauzer (3 Var.) 84
4. Pudel 65
5. Labrador Retriever 63
6. Deutsche Doggen 57
7. Deutscher Schäferhund 55
8. Chihuahua 53
9. Hovawart 44
10. English Cocker Spaniel 42


 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT