Ach, kleine Foxerln.....

AstridM

Gesperrt
Super Knochen
Und ich finde Hunde, die zuerst mal hinterfragen, obs einen Sinn macht, zu folgen... wirklich toll. Sind halt eine Herausforderung, solche Hunde....
Jein; genau das mein ich mit "was einem liegt und zu einem passt". Ich kann mit meinem selbstdenkenden, eigenwilligen Wolfhundmädl 10x besser und leichter, als mit dem Weißen Schäfer mit seinem permanenten: "Bitte, was kann ich sonst noch für dich tun" und "Jajaja, machen wir was - was machen wir jetzt" und "komm schon, lass uns was machen" und "oh Gott, war das jetzt falsch" und "schau, wie super ich das kann" und "Passt das eh so, mach ich eh alles richtig" usw. Mich macht das ganz kirre und wahnsinnig. Das Gekreische und Gesudere, das sofortige hochfahren, das nicht überlegen, sondern sofort tun und sich dann selbst im Weg stehen... Das ist nicht leichtführig, das ist ein für mich stressiges Gehibbel. Never ever möchte und könnte ich mit einem Border Collie oder gar Malinois oder DSH aus LZ. Sehr gut kann ich mir dafür (abgesehen von den Tschechoslowaken) Nordische, Akita und Co. vorstellen. Dafür würden Liebhaber von besonders arbeitsbereiten Rassen wahrscheinlich bei und mit diesen Rassen die Krise bekommen.
 

angie52

Super Knochen
a) hab diesen ersteren Satz, den Du zitiert hast, wie Du siehst, nicht ich geschrieben ...;), b) kann ich nicht nachvollziehen, was DU mit Deiner Ausführung meinst! Bei mir ist in 36 Jahren HH noch nie - gottseidank!!!! - ein Hund im Straßenverkehr zu Schaden gekommen. WAS also soll Deine Ansage hier bedeuten????

Liebe Grüße
Gini, Rodin & Primo[/quote
obwohl die Zitate jetzt irgendwie durcheinander gekommen sind, möchte ich trotzdem kurz darauf antworten, denn das mit dem Straßenverkehr kam irgendwie wahrscheinhlich von mir: auch uns ist zum Glück noch nie so ein Unfall passiert, habe das aber immer im Hinterkopf ...
 

OldHag

Super Knochen
Astrid, es gibt auch Foxterrier mit Stehohren ;) - aber ich gebe dir Recht, dieser absolute "will to please" wäre auch nichts für mich. Wobei ich ehrlich zugeben muss, dass ich nach 16 Jahren doch so einiges an aufwendiger Erziehungsarbeit verdrängt hatte. Wenn Socke dann meint zum -gefühlten- 3148 Mal austesten zu müssen, ob das Tischverbot immer noch gilt, nur weil die Blumenvase gewechselt hat.
Wenn man im Hinterkopf behält, wozu Terrier im Allgemeinen gehalten wurde, erklärt sich auch der Eigensinn bzw. die Eigenständigkeit ( klingt netter) : Im Bau und beim Jagen steht keiner daneben, der sagt, was weiter geschieht. Auch das zugegeben "lose Mundwerk" hat darin seine Begründung. Lautlos haben nur Wildererhunde gejagt. Wenn man das weiß und sich darauf einstellt und Foxls nicht auf ihr Stofftier-Aussehen reduziert, hat man schon mal die halbe Miete.
Konequent und hart muss man/frau sein, um so ein Terrortier erziehen zu können, konsequent zum Hund und hart gegen sich selbst. Und wer das nicht kann oder will und einen umerzogenen Terrier mit der Rasse entschuldigt, der tut der Rasse einen Bärendienst an.


Und jetzt bin ich eh schon wieder weg - aber süüüüsssss kann ich für Foxls einfach nicht gelten lassen - keifend und mobbend allerdings auch nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

AstridM

Gesperrt
Super Knochen
Astrid, es gibt auch Foxterrier mit Stehohren ;)
Schon, aber der Bart und die lange, kantige Schnauze bleiben und die sind genauso wenig meins, wie Hängelefzen, kurze Schnauzen, zu muskulös usw. ;) Und das ist auch sehr gut so, denn würden alle auf das gleiche optische Erscheinungsbild stehen, wärs doch sehr langweilig. Und abgesehen von Deformationen, die so weit gehen, dass sie die Gesundheit des Hundes beeinträchtigen und seine Lebensqualität einschränken, finde ich nicht nur die charakterliche, sondern gerade auch die optische Vielfalt bei unseren besten Freunden spannend und erstaunlich.
 

angie52

Super Knochen
Ja! :)

Ich hör immer wieder: "Jö, so einen Hund hab ich als Kind gehabt - als Spielzeug!"
Vielleicht einmal so erklärt...Menschen sind alle gleich und der Wert des Menschen liegt sicher nicht in seinem Aussehen. Dennoch sprechen uns schöne Menschen eher an, als solche, die das nicht sind. Man hat versucht, "Schönheit" zu definieren...Ebenmäßigkeit, große Augen, kleine, gerade Nase, usw.
Beim Hund ist es nicht viel anders.
Noch einmal...das sagt nichts über den Wert des Lebewesens aus. Weder bei Mensch, noch bei Hund.
Da möcht ich schon sehr deutlich dazu sagen: dieser mein Kindheitshund war kein Spielzeug, sondern ein lieber Gefährte, der zugegeben sehr süß ausgesehen hat, das war aber nicht der Grund, ihn liebzuhaben.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Und jetzt bin ich eh schon wieder weg - aber süüüüsssss kann ich für Foxls einfach nicht gelten lassen - keifend und mobbend allerdings auch nicht ;)
Nix da, da bleibst! :D;)
Ich freu mich, wenn dich meine Beiträge bewogen haben, wieder da zu sein! :) (und jetzt bleibst bitte da!)

Nein, nur "süß" sind die kleineren Terrier eh nicht. Man hört's halt immer wieder - von anderen Hundehaltern sowie von Nichthundehaltern.

Hunde mit Ecken und Kanten - genau, wie jeder andere Hund auch. Ohne den Will-to-please, mit sehr viel Eigenwillen.

Für mich persönlich passt so ein Hund, ich wollt keinen anderen mehr.

LG
Brigitte :)
 

Tamino

Super Knochen
Ja! :)

Ich hör immer wieder: "Jö, so einen Hund hab ich als Kind gehabt - als Spielzeug!"
Vielleicht einmal so erklärt...Menschen sind alle gleich und der Wert des Menschen liegt sicher nicht in seinem Aussehen. Dennoch sprechen uns schöne Menschen eher an, als solche, die das nicht sind. Man hat versucht, "Schönheit" zu definieren...Ebenmäßigkeit, große Augen, kleine, gerade Nase, usw.
Beim Hund ist es nicht viel anders.
Noch einmal...das sagt nichts über den Wert des Lebewesens aus. Weder bei Mensch, noch bei Hund.
DAS ist schicht absurd.

Man kann das Maßprinzip dessen, was der Mensch beim Menschen i.S. Schönheit anlegt, keineswegs auf Hunde umlegen.

Und von Wert hat hier keiner, außer Dir, gesprochen.

Menschen die z.B. Galgos u. ähnlich gebaute Hunde wunderschön finden, oder wie Astrid die wolfähnlichen Hunde

werden schlicht und einfach, die "viereckigen" , durch viel Fell kompakt wirkenden Formen div. Hunde wohl nicht so schön, nicht so ansprechend empfinden...

ich dagegen bin genau die "Beute" für "quadratisch+haarig", was aber bedeutet, dass mir Bearded, Briard, Pon, Schapi...wesentlich besser gefallen als Foxl u. ähnliche. Abgesehen davon, dass mir pers. z.B. der Gang der Foxl etc. keineswegs gefällt.

Mich stört einfach dieses:

diese Rasse ist so intelligent...im Vergleich wozu bitte???????

diese Rasse ist so unwiderstehlich...im Vergleich wozu bitte?????

etc etc
 

calimero+aaron

Super Knochen
Tamino, MUSS man immer vergleichen?
Reicht es nicht, zu sagen...."Du bist toll!"?
Denn nichts anderes ist diese Aussage!

Wenn dir jemand sagt, dass du - schön/intelligent/lieb/vorteilhaft/tolerant/was Positives auch immer - bist, denkst du da sofort an Andere? Ob die auch so schön, intelligent, usw. sind?
Oder denkst du, dass DU ganz einfach positiv gesehen wirst - dass das eine Art Lob für dich ist?
Musst du immer alles als eine Art Wettbewerb sehen?

Ich habe nirgends geschrieben, dass Terrier intelligenter wären. Ich habe geschrieben, sie SIND intelligent, sensibel.
Als Lob, als Hommage. Aber nicht als Vergleich.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Weil es auch im Artikel vorkommt - diese unbedingte Konsequenz...

die lernt man ganz einfach. Man lernt, konsequent zu sein und sich ganz einfach durchzusetzen. Nie auf die "harte" Art, immer ein wenig List dabei.
Und siehe da - es geht! :)
 

OldHag

Super Knochen
Weil es auch im Artikel vorkommt - diese unbedingte Konsequenz...

die lernt man ganz einfach. Man lernt, konsequent zu sein und sich ganz einfach durchzusetzen. Nie auf die "harte" Art, immer ein wenig List dabei.
Und siehe da - es geht! :)
Äh........ein "Nein" ist ein "Nein" ist ein "Nein"...und bleit ein"Nein"......welche andere Art von Konsequenz gibt's denn noch?:confused:
Wie man das Nein durchsetzt kann variieren, aber es sollte tunlichst auch und gerade bei Terrieren - immer auf diesselbe Art geschehen. Sonst hast du nämlich einen Jungspund, der Menschen und Situationen austestet.
Beispiel: Socke kommt immer ins (noch nicht perfekte) Fuß, wenn uns andere Hunde entgegenkommen - da wird nicht abgelenkt oder schnell angeleint, wenn er den anderen noch nicht gesehen hat - er erkennt inzwischen den Zusammenhang und kommt schon oft ungefragt her. Und in 90% aller Fälle darf er ja eh gleich wieder los zum anderen hin - die Hundegemeinde hier ist überschaubar.
 

Tamino

Super Knochen
Tamino, MUSS man immer vergleichen?
Reicht es nicht, zu sagen...."Du bist toll!"?
Denn nichts anderes ist diese Aussage!


Musst du immer alles als eine Art Wettbewerb sehen?

Ich habe nirgends geschrieben, dass Terrier intelligenter wären. Ich habe geschrieben, sie SIND intelligent, sensibel.
Als Lob, als Hommage. Aber nicht als Vergleich.
Deine Worte:

", diese kleinen Terrier sind hochintelligent! Nicht in dem Sinne, wie es z.B. ein Border Collie ist oder auch so mancher Schäferhund. Aber in der raschen Auffassungsgabe, vor allem in der Problemlösung! Da wird zwar nicht lang gefackelt, vorsichtiges, zaghaftes Ausprobieren gibt es nicht. Rasch zum Erfolg kommen, heißt die Devise."

:D:D DU vergleichst nicht???? soryy, aber....

Wenn Du keine Relation herstellen würdest, wären diese Ansagen: hochintelligent und sensibel

absolut inhaltsfrei

denn 1. Hunde sind intelligent und sensibel, das weiß jeder....

und zweitens braucht jede "Messung" und nichts anderes ist diese Feststellung, Bezugspunkte, Relationen, da ansonsten eine Einteilung schlicht unmöglich ist.

z.B. kann "schön" nur empfunden werden, wenn auch "weniger schön", "nicht schön" empfunden wird, ansonsten ist eine Empfindung von schön nicht möglich....da sie logischerweise einen Vergleich bedingt.....

und ebenso kann "hoch intellilgent" nur definiert werden im Vergleich zu "weniger intelligent"...siehe lang und kurz, hoch und niedrig, breit und schmal und und und
 

Kläffer

Super Knochen
Und bitte....dieser Thread soll eine Hommage an oder auch eine Diskussion über Foxln werden - da haben andere Hunderassen im Prinzip nix verloren.
Der Artikel im Wuff ist über Foxln, bzw. auch ein wenig über andere Kleinterrier, aber über keine anderen Hunde!
Aso es geht nur um die Foxln ! Also ich finde diese Hunde komisch ,die sehen seltsam aus ,haben einen zu großen schmalen kopf ,sind in ihrer art einfach nur nervig :mad: Bellen wegen jeder kleinigkeit . Das diese Hunde hoch intellilgent sein sollen , das glaube ich weniger . Mir kommt vor die sind eher weniger intelligent als andere .

Ich find die nicht Süß ,aber ist ja geschmacksache ,ich möchte diese Hunde nicht schlecht reden ,aber mir persönlich gefallen die gar nicht :mad:

LG Kläffer :cool:
 

OldHag

Super Knochen
Aso es geht nur um die Foxln ! Also ich finde diese Hunde komisch ,die sehen seltsam aus ,haben einen zu großen schmalen kopf ,sind in ihrer art einfach nur nervig :mad: Bellen wegen jeder kleinigkeit . Das diese Hunde hoch intellilgent sein sollen , das glaube ich weniger . Mir kommt vor die sind eher weniger intelligent als andere .

Ich find die nicht Süß ,aber ist ja geschmacksache ,ich möchte diese Hunde nicht schlecht reden ,aber mir persönlich gefallen die gar nicht :mad:

LG Kläffer :cool:
Du hast beim Schreiben nicht zufällig in den Spiegel geschaut? Es geht um Foxterrier und nicht um Kläffer:cool:
 

Shonka

Super Knochen
Ich liebe Terrier! Ich liebe deren Charme und ich liebe deren Hartnäckigkeit. Und ich liebe es, dass wir so gut in unseren Interessen harmonieren. Was mich hingegen ein bissl quält ist die Schmerzunempfindlichkeit. Mein Dackel quietscht bei jeder Unpässlichkeit auf und animiert mich so, genau den Grund zu erforschen. Meine Terrier leiden stumm und ich muss sie schon sehr genau beobachten, um rauszufinden, was gerade nicht passen könnte.
 

Gelöscht_29

Gesperrt
Super Knochen
Ich liebe Terrier! Ich liebe deren Charme und ich liebe deren Hartnäckigkeit. Und ich liebe es, dass wir so gut in unseren Interessen harmonieren. Was mich hingegen ein bissl quält ist die Schmerzunempfindlichkeit. Mein Dackel quietscht bei jeder Unpässlichkeit auf und animiert mich so, genau den Grund zu erforschen. Meine Terrier leiden stumm und ich muss sie schon sehr genau beobachten, um rauszufinden, was gerade nicht passen könnte.
könntest aber anderums, zb beim jagdterrier nicht brauchen, zumindest wenn man ihn, für seine "ursprängliche" form einsetzt....

und auch hier, es gibt auch andere rassen - und ich würde es sogar auf hundeindividuen beschränken, weil es gibt bei allen und jedem ausnahmen in großer oder kleiner zahl, egal in welche richtung - die rel. schmerzunempfindlich sind, zwei meiner rottis haben bis eine woche vor einschläferung nichts angezeigt, dass es ihnen aufgrund von tumoren bescheiden geht.....

gleiches gilt natürlich fürs sogenannte hinterfragen, eine gewisse selbstständigkeit, hartnäckigkeit, den schiefen kopf, der mM ja nur ein erlerntes verhalten ist und sonst nix und und und......

tamino - danke, aber ich denke, in diesem fall sinnlos, weil anscheinend merkt so mancher user nicht mal mehr, WAS er schreibt oder ist zu faul nochmal nachzulesen oder sich selbst daran zu erinnern:confused: (hauptsache, das was man selbst "schreibt" wird anderen vorgeworfen:eek:)
 

Shonka

Super Knochen
könntest aber anderums, zb beim jagdterrier nicht brauchen, zumindest wenn man ihn, für seine "ursprängliche" form einsetzt....

und auch hier, es gibt auch andere rassen - und ich würde es sogar auf hundeindividuen beschränken, weil es gibt bei allen und jedem ausnahmen in großer oder kleiner zahl, egal in welche richtung - die rel. schmerzunempfindlich sind, zwei meiner rottis haben bis eine woche vor einschläferung nichts angezeigt, dass es ihnen aufgrund von tumoren bescheiden geht.....

gleiches gilt natürlich fürs sogenannte hinterfragen, eine gewisse selbstständigkeit, hartnäckigkeit, den schiefen kopf, der mM ja nur ein erlerntes verhalten ist und sonst nix und und und......

tamino - danke, aber ich denke, in diesem fall sinnlos, weil anscheinend merkt so mancher user nicht mal mehr, WAS er schreibt oder ist zu faul nochmal nachzulesen oder sich selbst daran zu erinnern:confused: (hauptsache, das was man selbst "schreibt" wird anderen vorgeworfen:eek:)
Man kann auch beim Border Terrier im ursprünglichen Einsatz keine Wehleidigkeit "gebrauchen" und es ist mir auch klar, dass andere Hunde toll sind. Ich mag sehr viele Hundetypen, aber Terrier und Dackel halt ganz besonders. "süß" find ich sie hingegen nicht wirklich, oder zumindest nicht ausschließlich.
Die Brigitte wollte hier aber einfach über dieses Rasseportrait schreiben und das impliziert nunmal, dass es hier um Terrier geht. Ich les übrigens die meisten Rasseportraits, einfach weil mich Hunde generell faszinieren.
 

OldHag

Super Knochen
und auch hier, es gibt auch andere rassen - und ich würde es sogar auf hundeindividuen beschränken, weil es gibt bei allen und jedem ausnahmen in großer oder kleiner zahl, egal in welche richtung -
Ich frag mich bei solchen Statements halt immer, weshalb es dann die verschiedenen Rassen gibt, wenns doch nur aufs Individuum ankommt.
Weshalb hattes/hast du denn gleich zwei Rottweiler und keine Border Collies oder Viszlas oder......?


....gleiches gilt natürlich fürs sogenannte hinterfragen, eine gewisse selbstständigkeit, hartnäckigkeit, den schiefen kopf, der mM ja nur ein erlerntes verhalten ist und sonst nix und und und......
Teil 1 - siehe oben
das Schieflegen des Kopfes dient eigentlich der genauen Ortung und dem Erkennen von Geräuschen, weil durch die unterschiedliche horizonzale Ebene der Gehörgänge die Quelle leichter lokaliiert werden kann. Das zeigen HUnde die im "Dunkeln" oder in unübersichtlichen Gelände arbeiten mussten natürlich vermehrt und intensiver als andere. Weils aber soooo niedlich auf Menschen wirkt und damit positiv, wird das ganz klar als erlerntes Bettelverhalten eingesetzt.

Und ja.......... mir gefällt die Optik meines Hundes - ob jetzt weil ich den Charakter mag und somit das Aussehen damit verknüpfe oder ob mir erst das Aussehen gefallen hat und ich seine inneren Werte dann erst zu schätzen gelernt habe, kann ich dir nicht sagen. Meine bewussten Erinnerungen reichen leider nicht bis zu meinem 2. Lebensjahr zurück.
Bei meinem MAnn wars aber eindeutig das Aussehen - ich stehe auf große dunkelhaarige grünaugige Männer;)
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Aso es geht nur um die Foxln ! Also ich finde diese Hunde komisch ,die sehen seltsam aus ,haben einen zu großen schmalen kopf ,sind in ihrer art einfach nur nervig :mad: Bellen wegen jeder kleinigkeit . Das diese Hunde hoch intellilgent sein sollen , das glaube ich weniger . Mir kommt vor die sind eher weniger intelligent als andere .

Ich find die nicht Süß ,aber ist ja geschmacksache ,ich möchte diese Hunde nicht schlecht reden ,aber mir persönlich gefallen die gar nicht :mad:

LG Kläffer :cool:
und weil sie dir nicht gefallen, schreibst schlecht über sie :cool:...GsD sind Geschmäcker verschieden und ca. 400 Hunderassen haben so ihre Berechtigung :cool:

und was das "bellen wegen jeder Kleinigkeit" angeht, hab ich ich neben mir einen DSH wohnen und der bellt auch ununterbrochen und zu jeder Tages und Nachtzeit.....und er ist nicht der einzige DSH in unserer Siedlung, der sich so verhält....da gibts noch einige mehr....sind jetzt alle DSH schlecht oder nervig, oder vielleicht weniger intelligent wie andere Hunde :rolleyes::cool:
 
Oben