Ach, kleine Foxerln.....

Gelöscht_29

Gesperrt
Super Knochen
Man kann auch beim Border Terrier im ursprünglichen Einsatz keine Wehleidigkeit "gebrauchen" und es ist mir auch klar, dass andere Hunde toll sind. Ich mag sehr viele Hundetypen, aber Terrier und Dackel halt ganz besonders. "süß" find ich sie hingegen nicht wirklich, oder zumindest nicht ausschließlich.
Die Brigitte wollte hier aber einfach über dieses Rasseportrait schreiben und das impliziert nunmal, dass es hier um Terrier geht. Ich les übrigens die meisten Rasseportraits, einfach weil mich Hunde generell faszinieren.
nochmal, es sollte keine kritik sein, ich habe VORHER schon geschrieben, dass jeder seine lieblingsrasse hat, welche er, hoffentlich aufgrund der haupteigenschaften ausgesucht hat (oder man ist einfach drübergestoplert, weil übernommen aus 2. hand usw), mit ihnen umgehen kann, die einem liegen, zusagen usw.....wie gesagt, wir hatten eh schon selbst mal einen jagdterrier (deshalb werde bzw. kann ich auch nur von denen sprechen/schreiben;))

"kritik" gab es nur, weil sie (wobei tamino es besser schreiben kann;)) eine rasse/individuum als intelligenter, sensibler, von mir aus auch schmerzunempfindlicher beschreibt und gerade solche beschreibungen sind ja nicht nur auf eine rasse beschränkt, bzw. vieles ist auch in irgendeiner form erlernt, sei es untereinander oder dem menschen gegenüber, vollkommen egal, weiß nicht obs wiedermal verständlich war:D

Ich frag mich bei solchen Statements halt immer, weshalb es dann die verschiedenen Rassen gibt, wenns doch nur aufs Individuum ankommt.
Weshalb hattes/hast du denn gleich zwei Rottweiler und keine Border Collies oder Viszlas oder......?

auch hier, ein teil habe ich oben beantwortet, natürlich gibts ressespezifische eigenschaften, die bei einem individuum ausgeprägter sind, bei anderen nicht (ob jetzt schon von hausaus oder gefördert, lass ich auch mal dahingestellt), aber die kann man untereinander nicht als besser oder schlechter hinstellen...

warum ich vom jagdterrier/dackelmix auf den rottweiler/schäfermix gekommen bin, habe ich zwar hier schon mal irgenwann vor urzeiten geschrieben, aber es gab zu diesem zeitpunkt nicht viele große hunde in dem th, die kurzhaarig und etwas größer waren, dh ich habe mir vorher nicht überlegt, warum gerade diesen hund/diese rasse, weil alle meine hunde aus dem tierschutz sind, dh ich nehm das, was da ist und nachdem ich jetzt schon genügend rasseerfahrung habe, bleib ich auch dabei;) (kurzversion)


Teil 1 - siehe oben
das Schieflegen des Kopfes dient eigentlich der genauen Ortung und dem Erkennen von Geräuschen, weil durch die unterschiedliche horizonzale Ebene der Gehörgänge die Quelle leichter lokaliiert werden kann. Das zeigen HUnde die im "Dunkeln" oder in unübersichtlichen Gelände arbeiten mussten natürlich vermehrt und intensiver als andere. Weils aber soooo niedlich auf Menschen wirkt und damit positiv, wird das ganz klar als erlerntes Bettelverhalten eingesetzt.

danke für die genaue beschreibung, so habe ich es auch gemeint, nicht mehr und nicht weniger;)

Und ja.......... mir gefällt die Optik meines Hundes - ob jetzt weil ich den Charakter mag und somit das Aussehen damit verknüpfe oder ob mir erst das Aussehen gefallen hat und ich seine inneren Werte dann erst zu schätzen gelernt habe, kann ich dir nicht sagen. Meine bewussten Erinnerungen reichen leider nicht bis zu meinem 2. Lebensjahr zurück.
Bei meinem MAnn wars aber eindeutig das Aussehen - ich stehe auf große dunkelhaarige grünaugige Männer;)

weiß nicht, warum man sich angegriffen fühlt, keiner braucht sich hier rechtfertigen oder sonst was, warum, weshalb man sich welchen hund nimmt:confused: ist doch schön, wenn dir die terrier zusagen, sie dir gefallen, wäre ja schlimm wenn nicht, dann würden mir die hunde bei dir fast leid tun (vorsicht IRONIE)
 

Tamino

Super Knochen
nochmal, es sollte keine kritik sein, ich habe VORHER schon geschrieben, dass jeder seine lieblingsrasse hat, welche er, hoffentlich aufgrund der haupteigenschaften ausgesucht hat (oder man ist einfach drübergestoplert, weil übernommen aus 2. hand usw), mit ihnen umgehen kann, die einem liegen, zusagen usw.....wie gesagt, wir hatten eh schon selbst mal einen jagdterrier (deshalb werde bzw. kann ich auch nur von denen sprechen/schreiben;))

"kritik" gab es nur, weil sie (wobei tamino es besser schreiben kann;)) eine rasse/individuum als intelligenter, sensibler, von mir aus auch schmerzunempfindlicher beschreibt und gerade solche beschreibungen sind ja nicht nur auf eine rasse beschränkt, bzw. vieles ist auch in irgendeiner form erlernt, sei es untereinander oder dem menschen gegenüber, vollkommen egal, weiß nicht obs wiedermal verständlich war:D

weiß nicht, warum man sich angegriffen fühlt, keiner braucht sich hier rechtfertigen oder sonst was, warum, weshalb man sich welchen hund nimmt:confused: ist doch schön, wenn dir die terrier zusagen, sie dir gefallen, wäre ja schlimm wenn nicht, dann würden mir die hunde bei dir fast leid tun (vorsicht IRONIE)

:DKann ich sichtlich absolut nicht....

ich finds wunderbar die Geschmacksvielfalt, wenns um Optik geht, wie auch, wenns um "Charkater und Veranlagung" geht.....

Nur wenn man mit Begriffen wie intelligent, sensibel, starker Wille etc hantiert,müssen diese definiert werden, ansonsten ist ne Diskussion ja völliger Quatsch, wenn jeder was anderes darunter versteht und es muss ein Bezugspunkt vorhanden sein um einem Begriff einen Inhalt zu geben.

Warum kann man nicht einfach sagen: hach, das sind so tolle süße Hunde...

warum kommt gleich: hochintelligent, schön..wozu braucht man das????

Für mich gibts auch noch einen Unterschied zwischen schön finden, und dem Fakt, dass das Gefühl zu 100% anspringt. Jetzt mal abgesehen natürlich vom Hirn, dass i.S. Veranlagungen von Rassen ja ne eintscheidende Rolle spielt.

Schön find ich Weimaraner, einfach wunderschön, und Setter und Galgos

mein Herz schlägt für viereckige Haarmonster:D, mein ganzes Gefühl sagt mir: das ist es
 

calimero+aaron

Super Knochen
Äh........ein "Nein" ist ein "Nein" ist ein "Nein"...und bleit ein"Nein"......welche andere Art von Konsequenz gibt's denn noch?:confused:
Aber ja doch.....:D

Mein Aaron darf z.B. IMMER die Staubsaugerbürste "bekämpfen", wenn ihm danach ist. Da bin ich total konsequent! :eek::p:D:D:D

(Hingegen muss er brav neben dem Staubsauger liegen, wenn ich das Staubsaugerkabel, welches er doch sooooo gern fangen und beißen möchte, einrolle....)
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Weil es auch im Artikel vorkommt - diese unbedingte Konsequenz...

die lernt man ganz einfach. Man lernt, konsequent zu sein und sich ganz einfach durchzusetzen. Nie auf die "harte" Art, immer ein wenig List dabei.
Und siehe da - es geht! :)
Brigitte, dass ist aber bei jeden anderen Hund genau das gleiche....das hat jetzt nix mit Foxl oder Terrier im allgemeinen zu tun ;)

und manchmal ein bissal inkonsequent zu sein, schadet auch nicht....zumindest meinem Hund hats noch nie geschadet, wenn er mich manchmal um den Finger wickeln kann, obwohl er genau weiss, dass er dies oder jenes eigentlich gar nicht darf....und sei es nur blitzschnell und klammheimlich Trockenlunge aus der Speisekammer "klauen" :cool: :D
 

calimero+aaron

Super Knochen
Wenn Du keine Relation herstellen würdest, wären diese Ansagen: hochintelligent und sensibel

absolut inhaltsfrei
Nur bedingt. Wenn ich ein Lob aussprechen will, brauche ich es nicht mit dem Hintergedanken, dass doch andere (Menschen, Hunde) schöner, intelligenter, weniger schön, weniger intelligent usw. sind, zu tun.
Es ist schlicht und einfach eine Eigenschaft.
Wenn ich jetzt deinen Satz hernehme... "Das sind tolle, süße Hunde" - könnt ich genauso sagen: "Hach, das ist nun wertend gemeint, denn andere Hunde sind NICHT so süß oder toll."
Jede Eigenschaft wär im Prinzip wertend.

Doch hier ist das NICHT so gemeint.
 

Tamino

Super Knochen
Aber ja doch.....:D

Mein Aaron darf z.B. IMMER die Staubsaugerbürste "bekämpfen", wenn ihm danach ist. Da bin ich total konsequent! :eek::p:D:D:D

(Hingegen muss er brav neben dem Staubsauger liegen, wenn ich das Staubsaugerkabel, welches er doch sooooo gern fangen und beißen möchte, einrolle....)
DAS meinst Du jetzt aber nicht ernst, oder?:eek::D

Ein Verhalten das immer erlaubt ist, hat weder was mit konsequent noch mit inkonsoquent sein zu tun. Es ist ganz einfach nur erlaubtes Verhalten....
 

Tamino

Super Knochen
Nur bedingt. Wenn ich ein Lob aussprechen will, brauche ich es nicht mit dem Hintergedanken, dass doch andere (Menschen, Hunde) schöner, intelligenter, weniger schön, weniger intelligent usw. sind, zu tun.
Es ist schlicht und einfach eine Eigenschaft.
Wenn ich jetzt deinen Satz hernehme... "Das sind tolle, süße Hunde" - könnt ich genauso sagen: "Hach, das ist nun wertend gemeint, denn andere Hunde sind NICHT so süß oder toll."
Jede Eigenschaft wär im Prinzip wertend.

Doch hier ist das NICHT so gemeint.
Na gut, da Du definitiv den Unterschied zwischen Deiner Festellung

"Terrier sind hochintelligente Hunde"

und meinem Beispiel von z.B.

"Dackel find ich so süß"

und den Unterschied zwischen einer Wertung und einer Relation nicht verstehst, oder auch nur nicht verstehen möchtest , das kann ich nicht beurteilen, erübrigt sich eine Diskussion über Inhalte.
 

OldHag

Super Knochen
und manchmal ein bissal inkonsequent zu sein, schadet auch nicht....zumindest meinem Hund hats noch nie geschadet, wenn er mich manchmal um den Finger wickeln kann, obwohl er genau weiss, dass er dies oder jenes eigentlich gar nicht darf....und sei es nur blitzschnell und klammheimlich Trockenlunge aus der Speisekammer "klauen" :cool: :D
Der Elferich ist ja auch schon einiges älter und in sich gefestigt. Wenn ich aber einen unsicheren oder eben einen jungen Hund hab, der noch seine Grenzen austestet, dann ist einmal eben nicht keinmal, sondern einmal zu viel;) Der Herr Hund durfte auch viel mehr und eben auch nur manchmal - weil er eben auch gelernt hat, dass die Inkonsequenz Grenzen hat.

Und aus der Spies zu klauen zeigt nur die überragende Intelligenz und Beobachtungsgabe vom Elferich , der deine Du...heit ausgenutzt hat. Klar sagt man dann hinterher, das war Absicht.......:p:D
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Der Elferich ist ja auch schon einiges älter und in sich gefestigt. Wenn ich aber einen unsicheren oder eben einen jungen Hund hab, der noch seine Grenzen austestet, dann ist einmal eben nicht keinmal, sondern einmal zu viel;) Der Herr Hund durfte auch viel mehr und eben auch nur manchmal - weil er eben auch gelernt hat, dass die Inkonsequenz Grenzen hat.
stimmt natürlich, bei einem Jungspund inkonsequent zu sein, kann fatal sein und man hat dann schnell unerwünschtes Verhalten....;) vorallem, diese Welpen oder Junghunde lernen sehr schnell, speziell Dinge die sie nicht tun sollen und darin sind sie dann konsequent :cool:

Und aus der Spies zu klauen zeigt nur die überragende Intelligenz und Beobachtungsgabe vom Elferich , der deine Du...heit ausgenutzt hat. Klar sagt man dann hinterher, das war Absicht.......:p:D
meine Dummheit :eek: hearst ich musste was rausholen, hab die Hände vollgehabt und die Tür nicht gleich zugemacht und schwupp hat er TroLu aus dem Sackerl geklaut.....na gut, gestern war ich gnädig....er hatte ja Geburtstag :cool: und beim nächsten Mal werde ich gnädig sein, weil er schon ein Opi ist :D
 

OldHag

Super Knochen
meine Dummheit :eek: hearst ich musste was rausholen, hab die Hände vollgehabt und die Tür nicht gleich zugemacht und schwupp hat er TroLu aus dem Sackerl geklaut.....na gut, gestern war ich gnädig....er hatte ja Geburtstag :cool: und beim nächsten Mal werde ich gnädig sein, weil er schon ein Opi ist :D
Du bist ja soooooo konsequent im gnädig sein - fast schon Terriermäßig - magst nicht das Sockentier in Pflege nehmen, wenn ich mal nicht da bin?:D
 

Kläffer

Super Knochen
und weil sie dir nicht gefallen, schreibst schlecht über sie :cool:...GsD sind Geschmäcker verschieden und ca. 400 Hunderassen haben so ihre Berechtigung :cool:

und was das "bellen wegen jeder Kleinigkeit" angeht, hab ich ich neben mir einen DSH wohnen und der bellt auch ununterbrochen und zu jeder Tages und Nachtzeit.....und er ist nicht der einzige DSH in unserer Siedlung, der sich so verhält....da gibts noch einige mehr....sind jetzt alle DSH schlecht oder nervig, oder vielleicht weniger intelligent wie andere Hunde :rolleyes::cool:
@deikoon :
nee da hast was falsch verstanden ,ich schreibe sie nicht schlecht ,sie gefallen mir eben nicht .noch finde ich das die überdurchschnittlich intelligent wären so wie c+aa meint . Genauso verhält es sich bei anderen postern die meinen die wären so süß und so hochintelligent usw. Muss ja nicht jeder derselben meinung sein :)
Bei uns gibt es auch viele DSH und von denen Kläfft keiner rum ,ganz im gegenteil die sind immer gut und gelassen drauf ,könnte jetzt nicht sagen die sind dauerbeller ,bzw. bei uns in der gegend sind sie es nicht . Liegt wahrscheinlich an der erziehung :cool:

LG KLäffer :)

@oldHag :
hast was gegen Kläffende hunde?
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
@deikoon :
nee da hast was falsch verstanden ,ich schreibe sie nicht schlecht ,sie gefallen mir eben nicht .noch finde ich das die überdurchschnittlich intelligent wären so wie c+aa meint . Genauso verhält es sich bei anderen postern die meinen die wären so süß und so hochintelligent usw. Muss ja nicht jeder derselben meinung sein :)
Bei uns gibt es auch viele DSH und von denen Kläfft keiner rum ,ganz im gegenteil die sind immer gut und gelassen drauf ,könnte jetzt nicht sagen die sind dauerbeller ,bzw. bei uns in der gegend sind sie es nicht . Liegt wahrscheinlich an der erziehung :cool:

LG KLäffer :)

@oldHag :
hast was gegen Kläffende hunde?
ahhhh, auch schon verstanden das es an der Erziehung liegt....sorry Kläffer, aber auch Foxl "kann" man erziehen, dass nicht zum nervigen Dauerbeller werden :cool:

und das man nicht die gleiche Meinung haben muss, mag stimmen, aber Foxl als "Das diese Hunde hoch intellilgent sein sollen , das glaube ich weniger . Mir kommt vor die sind eher weniger intelligent als andere" hinzustellen ist schon sehr heftig......das optische ist eine Frage des Geschmackes, es gibt HR die mir auch von der Optik her nicht gefallen würden, aber sie sind deswegen genauso lieb und süss, wie Hunde die mir optisch gefallen.....und deswegen würde ich aber nie diesen ":mad:" Smiley verwenden, so wie du Kläffer!
 

OldHag

Super Knochen
Um aufs Thema zurückzukommen: Das gibts übrigens auch bei Terriern und sogar bei den Foxln: Dass die Hunde besser erzogen sind als die Halter:angel:
 

angie52

Super Knochen
Ich vermute mal, gemeint ist sowas:
Ist nur Spaß, oder? Kannst ja nicht wirklich aus meinen bisherigen Posts herausgelesen haben, dass zu mir ein Stofftier besser passen würde :confused:
Und wenn schon, dann nicht mehr Steiff - Nici ist jetzt angesagt :D

Zu dem süßen, lieben, schönen Aussehen - was auch immer: ich weiß es auch nicht so genau, weil das einfach mit einem passiert. Aber ich glaube, dass man sich vorerst einmal in das Wesen eines bestimmten Hundes verliebt, und dann erst diese Eigenschaften und das Aussehen mit einer bestimmten Rasse verknüpft.

Denn: wie kommt man überhaupt zu einem Hund? Entweder kommt man aus frühen Erfahrungen zum Entschluss, dass ein Hund in die Familie kommen MUSS, dann weiß man vielleicht schon, welche Rasse. Oder man schaut sich halt um, welcher Hund passen könnte, oder man wird vom Charme eines armen Hundes, der ein Zuhause sucht, überrumpelt ...

So gesehen könnte ich mir schon vorstellen, dass ich mich vielleicht einer ganz anderen Rasse verschrieben hätte, wäre mein 1. Husky nicht so gewesen, wie sie war.

Und obwohl ich meinen Hund sowieso für den Schönsten von allen halte, darf ich mir hoffentlich doch erlauben, einen Fox Terrier für schön, lieb und intelligent zu halten :cool:.
 
Oben