Älterer Pudel ( 9 Jahre) - ev. gutes Aufbaupräparat ?

riky

Profi Knochen
Bitte an SENIOREN-"Besitzer" : :)
Meine Pudel-Hündin ( 9 Jahre) ist seit ein paar Wochen zeitweise ungewohnt matt, braucht sehr lange Schlaf-Phasen,- - - TOBT ABER fast täglich mit den Spielsachen im Garten - isst aber wie gehabt sehr gut...... ( bekommt seit ca,1 Jahr Grünlipp-Muschelpulver zur Vorbeugung gegen Gelenkbeschwerden)

Und da " es " die HITZE" noch nicht sein kann ( die kommt ja erst so richtig) -
und da ich gehört habe, es gibt sehr gute "Aufbau-Präparate" ( o.ä. Ausdruck) für ältere Hunde - BITTE um Rat - was ich tun könnte
-
 

OldHag

Super Knochen
Beim TA ein geriatrischen Blutbild machen lassen und nicht ins Blaue hinein irgendwas geben.
 

oldie

Medium Knochen
OldHag hat jedenfalls recht, und mit 9 Jahren ist ein Pudel doch nicht "älter" - meine wurde 21 !

LG R
 

Chicha

Super Knochen
Mit 9 Jahren ist ein Pudel nicht alt, die erreichen ein sehr hohes Lebensalter. Tierarzt soll sie mal gründlich durchchecken incl. großem Blutbild und event. auch Kotuntersuchung.
 

riky

Profi Knochen
Dankeschön Monika ( samt kleinem Zoo) :D

Ich weiß, daß Pudel weit älter werden ( ich hatte 1x 10,5 1x 16,5 und 1 x 12,5 Jahre )- - - innerhalb von jetzt 46 Jahren natürlich ;)
und DESHALB ist es mir "viel zu früh" (eventuelle behandelbare ) "Alterswehwehchen" zu sehen.......

In allernächster Zeit werde ich bei meinem ( jahrelangen) Tierarzt vorsprechen.......und wie Du sagst, gründlich durchchecken lassen.
IMPFEN werde ich NICHT mehr lassen ( nach genauen Recherchen bei verschiedensten Quellen) - - - weil wir hatten IMMER mindestens 3 Tage "Krankenstand" ( nicht nur bei der 3-J. Tollwutimpfung)

Liebe Grüsse von Riky mit "Cicccolina"
 
Oben