An die Ernährungsexperten für Hunde - Suche spezielles Futter

_melanie_

Super Knochen
Hallo zusammen,
Mein Hund hat immer wieder Probleme mit dem Magen/Magensäure.
Ich war jetzt wieder mit ihm bei meiner Tierärztin zur Kontrolle, Zahnkontrolle und großen Blutabnahme.
Sie hat nichts außergewöhnliches gefunden, und befürchtet das die immer wieder auftretenden Magenprobleme durch sein Futter oder die Snacks entstehen. Eventuell eine Futtermittelunverträglichkeit.

Sie empfiehlt mir das Futter umzustellen und hat mir dieses Futter gezeigt:
Royal Canin Hypoallergenic
https://www.royal-canin.at/produkte/tierarztprodukte/veterinary-diets-hund/hypoallergenic/

Ich würd aber gern schauen, ob es auch noch anderes Futter gibt, das ihm helfen könnte.
Und ich will ganz ehrlich sein, Barfen möchte ich nicht!

Die Tierärztin hat mir gesagt, das ich bei der Futterumstellung einiges beachten muss:
* Viel Eiweiß/Protein
* Wenig Kohlenhydrate
* Eine einizige Proteinquelle
* Glutenfrei
* Hoch Verdaulich/Magenschonend

Kann mir jemand Hundefutter (Nassfutter eventuell auch Trockenfutter) empfehlen das diese Kriterien erfüllt?



Ich freu mich schon auf Eure Antworten, danke :)
 

puppimaus

Super Knochen
warum viel eiweiß/protein? das versteh ich net so ganz
die genauen prozentangaben fehlen mir beim wolf of wilderness
ich find kartoffeln eh ok, sind aber eher hohe kohlehydrate

das greenwoods kannst vergessen
beispiel lamm :
34 % Lamm (enthält Lammmehl und frisch zubereitetes Lamm, Lammfett & Lammsoße), 26 % brauner Reis, 16 % weißer Reis, 16 % Gerste, ganze Leinsamen, Rübenmark, Alfalfa, Mineralstoffe, Vitamine, natürliche Meeresalge, Omega-3-Zusatz, Chicorée-Extrakt, Calciumcarbonat, Yucca Extrakt, Löwenzahn.

gerste, rübenmark sind sehr entbehrlich
 
Zuletzt bearbeitet:

_melanie_

Super Knochen
Hat die TÄ gesagt, warum genau weiß ich leider nicht.
Ab dem zweiten Produkt, ist neben jeden Foto der Button "Analytische Bestandteile" wenn man den anklickt,
sieht man die Prozentangaben.
 

Cervisia

Profi Knochen
Woran erkennst Du die Magenprobleme / den Reflux von Magensäure?
Proteinreich ist ja gut und schön, aber keine Magenschonkost... Das wäre eher das klassische gedünstete Huhn mit Karotten und Reis *G*
 

Cato

Super Knochen
Die Select Gold Dosen sind ein mittelmäßiger Kompromiss. Da gibt es einige Sorten mit nur einer Sorte Fleisch und einer Beilage, etwa Hirsch + Kartoffel.

Woran erkennst du die Probleme mit der Magensäure denn, wie äußert sich das bei deinem Hund?
(Ops, wurde schon gefragt;))
 

_melanie_

Super Knochen
Woran erkennst Du die Magenprobleme / den Reflux von Magensäure?
Proteinreich ist ja gut und schön, aber keine Magenschonkost... Das wäre eher das klassische gedünstete Huhn mit Karotten und Reis *G*
Er hat starken Maulgeruch, oft Schluckauf, schmatzt manchmal, aufstoßen, manchmal übergibt er sich (eher morgens)
 

_melanie_

Super Knochen
Die Select Gold Dosen sind ein mittelmäßiger Kompromiss. Da gibt es einige Sorten mit nur einer Sorte Fleisch und einer Beilage, etwa Hirsch + Kartoffel.

Woran erkennst du die Probleme mit der Magensäure denn, wie äußert sich das bei deinem Hund?
(Ops, wurde schon gefragt;))

Danke, werd mir die Dosen mal anschauen.
 

Cato

Super Knochen
Er hat starken Maulgeruch, oft Schluckauf, schmatzt manchmal, aufstoßen, manchmal übergibt er sich (eher morgens)
Welche Untersuchungen wurden gemacht? Wie sieht es mit Fell und Gewicht aus, wie sieht der Kot aus? Wie alt ist der Hund?

Wenn schlimmere Erkrankungen ausgeschlossen sind, kannst du eine Kur mit Sobamin versuchen. Kostet wenig, hat kaum Nebenwirkungen, hilft gut gegen das Aufstoßen, bindet Schadstoffe, macht die Schleimhäute weniger empfindlich. Wenn der Kot dadurch zu fest wird, einfach die Dosis reduzieren.

Gleichzeitig vorübergehend immer das gleiche, leicht verdauliche Futter mit wenigen Zutaten.

Abwechselnd mit dem Sobamin kann man auch eine Kur mit Enteroferment machen. Jeweils mindestens 4 Wochen, oder länger.
 

_melanie_

Super Knochen
Alles mögliche in den letzten Monaten.
Großes Blutbild, Kotuntersuchung, Zahnkontrolle,......
Seitdem ich ihm das Sanofor Moor von Grau zum Futter dazu mische, passt der Kot.
Das Fell ist jetzt weich und glänzend.
Gewicht: 13,7 kg
Alter: 7 Jahre 11 Monate

Das klingt interessant mit der Kur danke.

Ich werde heute Abend den aktuellen Blutbefund hier einstellen.
Vielleicht könnt ihr ja mehr erkennen.
 

Cato

Super Knochen
Sobamin wirkt eh ein wenig ähnlich wie das Moor, nur noch intensiver.
Mit Gewicht meinte ich natürlich nicht die absolute Zahl;) - sondern ob dünn, normal, übergewichtig:)

Bei solchen Fällen muss man oft ausprobieren, was hilft. Die zwei Sachen, die ich dir genannt habe, schaden sicher nicht auf Dauer, vielleicht helfen sie aber.

Vorsichtig wäre ich mit den verschiedenen Mitteln gegen Übersäuerung wie PPIs oder auch Maalox etc., wobei man letzteres im Akutfall (heftiges Schlecken und Schlucken, eventuell Grasfress- Anfälle, deutliches Unwohlsein,.....) schon immer wieder mal geben kann oder sogar soll, nur nicht vorbeugend dauerhaft.

Die PPIs dagegen bringen oft das Bakterien-Gleichgewicht endgültig durcheinander und richten so noch mehr Schaden als Nutzen an. Die sind wirklich nur für bestimmte Fälle geeignet und man sollte gemeinsam mit dem TA das genau besprechen, wann es Sinn macht.
 

Mietzenmama

Profi Knochen
Servus!

Ich sags gleich, ich hab' mir nur dein erstes Posting durchgelesen.

Im Prinzip suchst du ein Futter, das auch perfekt auf einen Lundehund passt, die sind ernährungstechnisch genau so heikel (durch die Evolution bedingt).
Ich füttere unseren Lundis Purizon Huhn (gelegentlich auch Fisch/Huhn), das erfüllt die Voraussetzungen, aber das gibts nur bei Zooplus. Früher gabs "Fish4dogs", das war prima, aber inzwischen haben sie Fisch zu hohem Prozentsatz gegen Erbsen eingetauscht, die zwar den Proteingehalt weiter hoch halten, aber weniger "umgesetzt" werden können.

An sonsten kann ich dir nur raten mit Teilbarf zu rechnen, denn regelmäßige Hühnerflügel und grüner Lammpansen gelfen bei dieser Diät. Außerdem haben wir eine Haaranalyse machen lassen. Die fehlenden Aminosren ergänzen wir nun durch Zusatzfütterungen, zB getrocknete Papaya etc.

Die Blutwerte und Haarwerte sind seit dieser lustigen Zusammenstellung top, aber auch pro Hund spezifisch. Meine Rezeptur nützt dir alleine also eher wenig.

gutes Gelingen!

LG Ulli
 

_melanie_

Super Knochen
Sobamin wirkt eh ein wenig ähnlich wie das Moor, nur noch intensiver.
Mit Gewicht meinte ich natürlich nicht die absolute Zahl;) - sondern ob dünn, normal, übergewichtig:)

Bei solchen Fällen muss man oft ausprobieren, was hilft. Die zwei Sachen, die ich dir genannt habe, schaden sicher nicht auf Dauer, vielleicht helfen sie aber.

Vorsichtig wäre ich mit den verschiedenen Mitteln gegen Übersäuerung wie PPIs oder auch Maalox etc., wobei man letzteres im Akutfall (heftiges Schlecken und Schlucken, eventuell Grasfress- Anfälle, deutliches Unwohlsein,.....) schon immer wieder mal geben kann oder sogar soll, nur nicht vorbeugend dauerhaft.

Die PPIs dagegen bringen oft das Bakterien-Gleichgewicht endgültig durcheinander und richten so noch mehr Schaden als Nutzen an. Die sind wirklich nur für bestimmte Fälle geeignet und man sollte gemeinsam mit dem TA das genau besprechen, wann es Sinn macht.
Normalgewicht hat er.
Danke für die Infos
 

_melanie_

Super Knochen
Servus!

Ich sags gleich, ich hab' mir nur dein erstes Posting durchgelesen.

Im Prinzip suchst du ein Futter, das auch perfekt auf einen Lundehund passt, die sind ernährungstechnisch genau so heikel (durch die Evolution bedingt).
Ich füttere unseren Lundis Purizon Huhn (gelegentlich auch Fisch/Huhn), das erfüllt die Voraussetzungen, aber das gibts nur bei Zooplus. Früher gabs "Fish4dogs", das war prima, aber inzwischen haben sie Fisch zu hohem Prozentsatz gegen Erbsen eingetauscht, die zwar den Proteingehalt weiter hoch halten, aber weniger "umgesetzt" werden können.

An sonsten kann ich dir nur raten mit Teilbarf zu rechnen, denn regelmäßige Hühnerflügel und grüner Lammpansen gelfen bei dieser Diät. Außerdem haben wir eine Haaranalyse machen lassen. Die fehlenden Aminosren ergänzen wir nun durch Zusatzfütterungen, zB getrocknete Papaya etc.

Die Blutwerte und Haarwerte sind seit dieser lustigen Zusammenstellung top, aber auch pro Hund spezifisch. Meine Rezeptur nützt dir alleine also eher wenig.

gutes Gelingen!

LG Ulli
Sehr interessant. Vielen Dank für deine Erfahrungen Ulli :)
 

_melanie_

Super Knochen
Das hier ist der aktuelle Blutbefund - die TÄ meinte das wenn man ihn im ganzen betrachtet er in Ordnung ist!



Auch schon im Jahr 2014 war der
HGB Wert zu hoch
WBC Wert zu niedrig
+ AMYL Wert zu niedrig!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lykaon

Super Knochen
Hallo zusammen,
Mein Hund hat immer wieder Probleme mit dem Magen/Magensäure.
Ich war jetzt wieder mit ihm bei meiner Tierärztin zur Kontrolle, Zahnkontrolle und großen Blutabnahme.
Sie hat nichts außergewöhnliches gefunden, und befürchtet das die immer wieder auftretenden Magenprobleme durch sein Futter oder die Snacks entstehen. Eventuell eine Futtermittelunverträglichkeit.


Große Ratestunde, wie? Den TA tät ich wechseln.

-> Schall machen lassen, ob Schleimhautverdickungen oder Veränderungen der Bauchspeicheldrüse sichtbar sind.
-> Eine Allergie verrät sich oft durch eine dauernde Eosinophilie im Blutbild. Außerdem gibts Allergietests.
Nicht raten, testen!

Das RC hypoallergenic kann helfen, muss aber nicht.
Hypoallergen ist jenes Futter, das die Allergene des Hundes nicht enthält.

Ergo wirst du abklären müssen, ob dein Tier allergisch ist und was es nicht verträgt.

Meine 12jährige Hündin würde aufs Hypoallergenic gleich wieder kotzen oder die Haare lassen, denn ihr Hauptallergen - Reis - steht an erster Stelle der Zutatenliste.

Sie hätte RC Renal kriegen sollen. Unmöglich, ihr Fell geht komplett kaputt, ihr ist schlecht und sie ist matt. Das Futter mag gut sein für die Nieren und für die meisten Hunde super verdaulich, aber mein Tier hält den Reis nicht aus. Die stirbt mir an Mangel, und dann kann mir die Nierenfunktion aber auch egal sein.
Ich koche wieder, das ist besser für den Hund. Beim Selbstgekochten stehen nun Erdäpfeln an erster Stelle der Zutaten - die verträgt sie klaglos.



Die Tierärztin hat mir gesagt, das ich bei der Futterumstellung einiges beachten muss:
* Viel Eiweiß/Protein
* Wenig Kohlenhydrate
* Eine einizige Proteinquelle
* Glutenfrei
* Hoch Verdaulich/Magenschonend

Kann mir jemand Hundefutter (Nassfutter eventuell auch Trockenfutter) empfehlen das diese Kriterien erfüllt?
Stuss.

Das alles hat mit einer Allergie nichts zu tun.

Wenn der Hund schlecht verdaut, musst du ein Futter finden, das drin bleibt, verwertet wird und keine unerwünschten Reaktionen auslöst. Kann auch zum Großteil aus Erdäpfeln bestehen.

Meide bindegewebsreiche Schlachtabfälle, diese sind schwer verdaulich, oft verkeimt und reizen die Schleimhaut,
Hände weg von Supermarkt-Leckerli.

Ich würde dir das Kochen nach tierärztlicher Berechnung anraten, aber der Unterschied zu Barf ist nur, dass du eine Kochplatte, Digitalwaage und eine Mineralstoffergänzung brauchst.

Eventuell könntest auch RC Ente &Tapioca probieren. Das vertrug die Meinige, weil kein Reis drinnen ist. Allerdings wurde sie mit diesen bestens verwertbaren Kohlehydraten zur Fettkugel, und als ich die Menge drastisch reduzierte, war sie dann protein-unterversorgt. ;-)
 

entchen

Profi Knochen
Meine Hündin hat auch Probleme mit Sodbrennen und ist sehr magenempfindlich. Die könnte ich mit hohen Proteinmengen tot füttern :O
Bei ihr hilft nur selber kochen. Fertigfutter (nie pur, sondern immer zu einem Teil Nassfutter und zum anderen Teil Flocken) verträgt sie mittlerweile wieder ohne Probleme über einen kurzen Zeitraum, aber auf Dauer geht das bei ihr schief.
Gerade bei Trockenfutter hatte sie immer die stärksten Probleme. Trockenfutter ist auch einfach alles andere als magenschonend.
 
Oben