angepoebelt werden beim Gassi gehen

Anatoli

Medium Knochen
Heut muss ich mal meinen Frust loswerden.
Es passiert mir immer wieder, dass ich, wenn ich mit meinem (1) Chihuahua hier im Dorf spazierengehe, angepoebelt werde.
Von Leuten welche in unerhoerter Weise anfangen den “Scheisskoeter, Bastard, Dreckhund” zu beschimpfen und mich auch, weil ich an ihren Haeusern vorbeigehe.
Auf der oeffentlichen, gemeindeeigenen Strasse natuerlich, und nicht auf ihrem Grund.

Da vor jedem Haus auch ein Grasstreifen ist schnuppert Orfi nun mal aucham Strassenrand, ist ja klar. Aber er hat noch nie auf so einen Grasstreifen gesch…., hoechstens mal ein paar Tropfen gepinkelt.

Auch wenn auf der gegenueberliegenden Strassenseite gar kein Haus ist, sondern nur eine Unkrautstaette, und er dort sein Bein hebt, werd ich von manchen Leuten beschimpft.
Man sagte mir folgendes: Hier gehen auch Menschen, passen sie auf ihren Hund auf dass er nicht mehr hier her macht.
Dabei hat er nur sein Beinchen an einem Grashalm gehoben. Der Mann der mir das sagte, hat aber auf einem nicht ihm gehoerenden Grundstueck auf der gegenueberliegenden Seite seines Hauses seine Schafe und Huehner. Die duerfen auf ein fremdes Grundstueck sch...:mad:

Heute morgen wieder mal. Dabei geh ich an den Haeusern wo ich weiss dass Hunde unbeliebt sind, gar nicht am Grasstreifenrand, sondern in der Mitte der Strasse, damit nur ja kein Grund zu Beschimpfungen gegeben ist. Heut war ich schon so 15 m vom Haus entfernt, als der Mann rauskam und mir nachschimpfte, obwohl Orfi UEBERHAUPT NICHTS GETAN HATTE.

Warum gibt es nur so hundefeindliche Leute. Da hat man einen gepflegten, gesunden kleinen Hund der nur an der Leine gefuehrt wird, und das ist ein Anstoss zum Schimpfen.
Man hat mir schon verboten, bei gewissen Haeusern vorbeizugehen. Ohne dass Orfi je irgendwas beschmutzt hat!!!

Die Strassenhunde welche in Rudeln rumlaufen und naechtelang bellen und ueberall hinscheissen, die duerfen das.

Ich bin echt boese und wuetend ueber diese Leute die mich immer wieder anpoebeln. Grundlos!!!

Ausserdem, wuerde Orfi wirklich mal ein Haeufchen machen, so hab ich immer Sackerl oder Nylonhandschuhe mit um das kleine Gackerl aufzuklauben.
 

Trixie88

Profi Knochen
Heut muss ich mal meinen Frust loswerden.
Es passiert mir immer wieder, dass ich, wenn ich mit meinem (1) Chihuahua hier im Dorf spazierengehe, angepoebelt werde.
Von Leuten welche in unerhoerter Weise anfangen den “Scheisskoeter, Bastard, Dreckhund” zu beschimpfen und mich auch, weil ich an ihren Haeusern vorbeigehe.
Auf der oeffentlichen, gemeindeeigenen Strasse natuerlich, und nicht auf ihrem Grund.

Da vor jedem Haus auch ein Grasstreifen ist schnuppert Orfi nun mal aucham Strassenrand, ist ja klar. Aber er hat noch nie auf so einen Grasstreifen gesch…., hoechstens mal ein paar Tropfen gepinkelt.

Auch wenn auf der gegenueberliegenden Strassenseite gar kein Haus ist, sondern nur eine Unkrautstaette, und er dort sein Bein hebt, werd ich von manchen Leuten beschimpft.
Man sagte mir folgendes: Hier gehen auch Menschen, passen sie auf ihren Hund auf dass er nicht mehr hier her macht.
Dabei hat er nur sein Beinchen an einem Grashalm gehoben. Der Mann der mir das sagte, hat aber auf einem nicht ihm gehoerenden Grundstueck auf der gegenueberliegenden Seite seines Hauses seine Schafe und Huehner. Die duerfen auf ein fremdes Grundstueck sch...:mad:

Heute morgen wieder mal. Dabei geh ich an den Haeusern wo ich weiss dass Hunde unbeliebt sind, gar nicht am Grasstreifenrand, sondern in der Mitte der Strasse, damit nur ja kein Grund zu Beschimpfungen gegeben ist. Heut war ich schon so 15 m vom Haus entfernt, als der Mann rauskam und mir nachschimpfte, obwohl Orfi UEBERHAUPT NICHTS GETAN HATTE.

Warum gibt es nur so hundefeindliche Leute. Da hat man einen gepflegten, gesunden kleinen Hund der nur an der Leine gefuehrt wird, und das ist ein Anstoss zum Schimpfen.
Man hat mir schon verboten, bei gewissen Haeusern vorbeizugehen. Ohne dass Orfi je irgendwas beschmutzt hat!!!
Kann das sein das du ein kleines bisschen übertreibst?
Wohne selber auf dem Dorf und habe ab und so mit solchen Leuten zu tun, die rummeckern, wenn man mit seinem Hund Gassi geht und den nicht auf dem Grundstück sitzen lässt.

Meisst liegt es aber daran, das es andere unvernünftige Hundehalter in deinem Dorf gibt, die halt dann doch ihre Hunde dort hinschscheissen lassen und die Leute die den Mist dann vor ihrer Haustür haben, da jeden Hundebesitzer dafür verantwortlich machen wollen.


Die Strassenhunde welche in Rudeln rumlaufen und naechtelang bellen und ueberall hinscheissen, die duerfen das.

Ich bin echt boese und wuetend ueber diese Leute die mich immer wieder anpoebeln. Grundlos!!!

Ausserdem, wuerde Orfi wirklich mal ein Haeufchen machen, so hab ich immer Sackerl oder Nylonhandschuhe mit um das kleine Gackerl aufzuklauben.
Woher sollen die Leute denn Wissen ob es ein Straßenhund oder deiner war?

Wir haben auch einige Hunde im Dorf die Pausenlos auch die Nacht durch bellen, aber wenn meiner mal beim Spaziergang einen Ton von sich gibt, stehen die im Fenster und brüllen rum :rolleyes:

Hast du mal versucht vernünftig mit denen zu reden?
Wirst du auch wütend und schreist zurück?

Am besten wäre es das einfach zu ignorieren und dein Ding durchzuziehen.
 

Anatoli

Medium Knochen
Ich wurde mal angemacht, weil an einer Strassenseite auf der Wiese ueberall Hundehaufen waren.
Aber das waren alles grosse Haufen, mein Chi koennte so was gar nicht machen.
Wenn ich einen anderen fuer was beschuldige, muss ich mich doch auch vergewissern ob meine Beschuldigungen stimmen, oder nicht?

Wenn ich darauf hinweise dass ich meinen Hund angeleint habe und er nicht ueberall hinsch... glaubt man mir nicht. Bevor ich mit ihm durchs Dorf gehe, mach ich einen Abstecher in die Aecker. Dort laeuft er frei rum und erledigt sein Geschaeft. Beim Spaziergang im Dorf hebt er nur zum markieren sein Bein. Schliesslich ist es ja ein Ruede.
Aber auch da weiss er : Autoreifen und Blumentoepfe sind Tabu. Das hat er gelernt.

Heute morgen hab ich zurueckgeschrieen. Da wurde mir der Kragen zu eng. Ausserdem sind mir auch - nicht lachen - die Traenen gekommen wegen der dauernden Staenkerei.
Ich bin auf der anderen Strassenseite wo es rein gar nichts gibt und schon etliche Meter vorbei, und werd dann noch von hinten beschimpft.:mad:

Vielleicht ist es in oesterreichischen Doerfern ja zivilisierter.

90 % aller Hundebesitzer im Dorf lassen die Hunde frei herumlaufen, geschlossene Gartentueren gibt es so gut wie nirgends. Natuerlich laufen die Hunde dann ueberall rein und rum und machen ihr Geschaeft.
Aber was kann ich dafuer???
 

Maroni

Profi Knochen
Ich kann gut verstehen, dass dich die dauernden Anfeindungen nerven.
Aber zurückschreien bringt gar nichts, noch dazu wenn dir die Nerven durchgehen und du in Tränen ausbrichst.
Schreib einen netten, sachlichen Brief, mit allen Argumenten, die du hier aufgeschrieben hast. Druck ihn ein paar Mal aus und nimm ihn beim nächsten Gassigang mit.
Wenn dich wieder jemand beschimpft, gehst du ganz ruhig zu ihm hin und sagst "ich will nicht mit ihnen streiten, bitte lesen sie das", drückst ihm den Zettel in die Hand und gehst weiter.

LG Marion
 

tschatscha

Profi Knochen
wenn ich bei uns in der siedlung gehe höre ich das auch öfters - aber dann halte ich einfach das Gackerl-sackerl in die Höhe:D und sag "nein, wir räumens weg"
damit hat sichs.

ich bin jetzt als "die mit dem kampfhund und dem sackerl" bekannt...wurde sogar schon öfters angesprochen mit "geh, von da müssens sies ja gar nicht wegräumen, da liegen eh soviele..." worauf ich dann immer erkläre, dass ich aber nicht will, dass da noch um eines mehr liegt....weil ich das genauso widerlich finde wie ein nichthundebesitzer....
 

Anatoli

Medium Knochen
Ich kann gut verstehen, dass dich die dauernden Anfeindungen nerven.
Aber zurückschreien bringt gar nichts, noch dazu wenn dir die Nerven durchgehen und du in Tränen ausbrichst.
Schreib einen netten, sachlichen Brief, mit allen Argumenten, die du hier aufgeschrieben hast. Druck ihn ein paar Mal aus und nimm ihn beim nächsten Gassigang mit.
Wenn dich wieder jemand beschimpft, gehst du ganz ruhig zu ihm hin und sagst "ich will nicht mit ihnen streiten, bitte lesen sie das", drückst ihm den Zettel in die Hand und gehst weiter.

LG Marion
Jaaaaa, das ist eine gute Idee.
Ich kann den Brief in Ruhe schreiben und nicht, wenn ich zornig bin.
Kann mir die Redewendungen genau ueberlegen und es wird nichts geschrieben, was nicht Hand und Fuss hat oder unueberlegt geaeussert wird.
Ja, das ist wirklich nicht schlecht.

Dass meine Reaktion nicht richtig war, war mir auch in dem Augenblick bewusst, als ich zurueckschrie, aber da war es schon zu spaet und nicht mehr rueckgaengig zu machen.

@tschtscha
Das Sackerl (oder den Einweggummihandschuh der bei mir vollkommen reicht) hab ich immer bei mir.
Dann werd ich das Sackerl zeigen und den Brief geben.

Wenn ich diese beiden Mittel einsetze, muss man ja einsichtig werden.




Danke fuer den guten Ratschlag.
lg
 

Kroax

Medium Knochen
Ich finde das alles nicht so ungewöhnlich.
Immerhin leben wir hier doch in Österreich.

"Raunzen" und Meckern gehört hier ja scheinbar zum guten Ton.
Das habe ich als Deutscher schon in den ersten Tagen in Österreich
kennen gelernt :)

In meiner Straße stand ein relativ ungepflegter Mann und pinkelte in das Beet
meines Nachbarn. Ich sagte ihm höflich, dass er das doch bitte das nächste
mal zu Hause tun sollte, dafür wären ja immerhin Toiletten da.

"Scheiss Piefke, hau ab" bekam ich zu hören :)
Wieso sollte das bei deinem Hundl anders sein?

Scheinbar gehört das Meckern in Österreich zur Umgangssprache,
also nimms nicht zu sehr zu Herzen :)


P.S.
Natürlich ist meine Geschichte über "Österreich" sehr gespitzt.
Ich würde niemals alle über einen Kamm scheren und bin mir
natürlich bewusst, dass nicht alle Menschen so sind, wie der
Herr, mit dem Leck in der Hose :)
 

o0oPfötcheno0o

Super Knochen
Ich finde das alles nicht so ungewöhnlich.
Immerhin leben wir hier doch in Österreich.

"Raunzen" und Meckern gehört hier ja scheinbar zum guten Ton.
Das habe ich als Deutscher schon in den ersten Tagen in Österreich
kennen gelernt :)

In meiner Straße stand ein relativ ungepflegter Mann und pinkelte in das Beet
meines Nachbarn. Ich sagte ihm höflich, dass er das doch bitte das nächste
mal zu Hause tun sollte, dafür wären ja immerhin Toiletten da.

"Scheiss Piefke, hau ab" bekam ich zu hören :)
Wieso sollte das bei deinem Hundl anders sein?

Scheinbar gehört das Meckern in Österreich zur Umgangssprache,
also nimms nicht zu sehr zu Herzen :)


P.S.
Natürlich ist meine Geschichte über "Österreich" sehr gespitzt.
Ich würde niemals alle über einen Kamm scheren und bin mir
natürlich bewusst, dass nicht alle Menschen so sind, wie der
Herr, mit dem Leck in der Hose :)
So wie sich das anhört, wohnt der Threadersteller aber eben NICHT in Österreich :)
 

Anatoli

Medium Knochen
Ja, ich wohne in Griechenland.
Zwar bin ich gebuertige Grazerin und lebte auch die ersten 25 Jahre dort, aber seither lebe ich in Nordgriechenland.
In einem Dorf namens Kapsochoro bei Alexandria. In Alexandria haben wir auch unser Buero.

Dieses Wochenende wenn ich etwas mehr Zeit hab, werd ich mich in Ruhe hinsetzen und nachdenken, was ich alles in dem Brief schreiben werd. (Vorschlag von Maroni).

Mein Mann war gestern bei den Besitzern des Hauses und hat mit dem Mann welcher so unfreundlich zu mir war, gesprochen. Es artete wieder in einer Streiterei aus. Die grossen Hundehaufen welche von den Streunern hinterlassen werden, sollen angeblich von meinem Chihuahua sein.
Auch dass er 15 m vom Haus entfernt auf der anderen Strassenseite sein Bein gehoben hat (1mal), wurde als Verbrechen bezeichnet. Nun wollen die Herrschaften Anzeige gegen mich erheben.
Es ist einfach laecherlich.

Ich werd alles ignorieren, meine Spaziergaenge weiterhin machen und wenn sie meckern einfach weitergehen und so tun, als ob die Luft waeren.
Wenn an einer anderen Selle jemand mal wieder was sagt, werd ich den vorbereiteten Brief zeigen. Jeder vernuenftige zivilisierte Mensch wird dann einsehen, dass ich keinen Grund zum meckern geb.

lg Gruesse aus GRIECHENLAND.
Wir haben heute uebrigens Staatsfeiertag und das Wetter ist fast so wie in Oesterreich im Herbst. Regen, Wind und mies.
 
Oben