Animaldata oder Petcard?

MiSpBeBo

Super Knochen
Ich will meinen Hund mal demnächst registrieren, haben wir bis jetzt nicht gemacht weil man den Chip eh kaum findet :mad:...aber sicher ist sicher.

Hab jetzt gesehen das es Animaldata und Petcard gibt – gibt’s zwischen den zwei irgendwelche gravierende Unterschiede oder ist eines „besser“/bekannter :confused:

TA hat mich ja auf Animaldata hingewiesen nur hat sie mir verschwiegen dass ich da einen Zugangscode brauche....:p

Danke

Lg
 

Nero_the_Great

Super Knochen

TA hat mich ja auf Animaldata hingewiesen nur hat sie mir verschwiegen dass ich da einen Zugangscode brauche....:p
Zugasngscode bekommst du beim Chipen.
Im Prinzip ist es egal, beide Plattformen bieten die Registrierung laut § 24a an und sind auch soweit ich weiß miteinadner vernetzt.

Auch nett, dass man nach über 2 Jahren der Chippflicht nachkommt... :rolleyes:
 

Nero_the_Great

Super Knochen
Ich hab meine noch keine zwei Jahre und gechippt ist sie ja :rolleyes:....aber ned registriert.
Wo wurde sie den gechipt? Normalerweise sollte der Chip dann gleich registriert werden...

Und nur zur Info: Die Chippflicht besagt nicht nur, dass der Hund einen Chip haben muss, sondern auch, dass dieser auf den Halter in einer der zugelassenen Datenbanken registriert ist. ;)
 

MiSpBeBo

Super Knochen
Hat der Züchter damals selbst gemacht. Ich hab's damals von meiner TA überprüfen lassen ob der Chip eh funktioniert; wäre ich nicht daneben gestanden und hätte geschworen dass sie gechippt ist wäre sie als ungechippt durchgegangen den das Gerät hat den Chip nicht gefunden da er nicht ganz an der richtigen Stelle sitzt.

Deswegen hab ich mir mit dem Registrieren mal Zeit gelassen, hat ja so wenig Sinn und war auch lange nicht klar ob wir den Hund überhaupt behalten. Statt dessen hat sie einen Anhänger am HB mit Name/Telefonnummer....nun will ich's aber nochholen.
 

cocodrillo

Super Knochen
Hi,

ich hab einen Hund bei Animaldata (hat der Züchter gemacht), und einen bei Petcard (hat der TA gemacht) ... und ich seh keinen Unterschied, ausser dass du bei Animaldata einen HB-Anhänger dazubekommst und bei Petcard nicht ... dort kannst du dir aber einen bestellen, in ganz netten Designs (allerdings kosten die was)

Bei Petcard kannst du ganz einfach einen zweiten Hund dazu melden, bei Animaldata geht das nicht so einfach ... zumindest hab ich nichts gefunden, kann also auch an mir liegen :eek:

lg
 

MiSpBeBo

Super Knochen
..hm, mal ins blaue geschossen,.. weil das registrieren ohne zu chippen 20euro kostet und der züchter wohl noch nicht wuste an wen der hund geht als er gechippt wurde ?! ;) :D
So wird's wohl gewesen sein ;)
....außerdem, als wir dort gewesen sind war es noch nicht 100%ig sicher das wir sie mitnehmen, stand auch noch ein zweiter Hund zur Auswahl (der wohl besser gewesen wäre :rolleyes::rolleyes:)
 

Nero_the_Great

Super Knochen
..hm, mal ins blaue geschossen,.. weil das registrieren ohne zu chippen 20euro kostet und der züchter wohl noch nicht wuste an wen der hund geht als er gechippt wurde ?! ;) :D
Stimmt da ist ein Graubereich, der Hund muss vor weitergabe gechipt sein aber nicht registriert...

Ich meinte aber das der Hund bei chippung erstmal auf den Züchter registriert wird und dann ummelden nach der Weitergabe.
 

MiSpBeBo

Super Knochen
Ich meinte aber das der Hund bei chippung erstmal auf den Züchter registriert wird und dann ummelden nach der Weitergabe.
Sollte es so sein?
Wie's unser Züchter generell handhabt weiß ich nicht, aber unserer war jedenfalls nicht gechippt (obwohl sie schon 5 Monate alt war), das hat er erst gemacht als wir schon dabei waren ins Auto zu steigen....und soweit ich es mitbekommen haben waren die alle nicht gechippt. Scheint er erst zu machen wenn der Hund tatsächlich verkauft ist und er machts auch selber...
 

Nero_the_Great

Super Knochen
Im TSchG $24a 3. steht folgendes:
Welpen sind spätestens mit einem Alter von drei Monaten, jedenfalls aber vor der ersten Weitergabe so zu kennzeichnen.
Daher wohl noch schnell den Chip reinjagen vor Abgabe (Würd ich persönlich nur vom TA machen lassen...)

Das der Hund bei Weitergabe auch registriert sein muss steht aber nicht drin, nur, dass der Halter verpflichtet ist bis 1 Monat nach Weitergabe den Hund auf sich zu registrieren.

So ist nämlich nicht nachvollziehbar woher der Hund kommt, max. anhand der Chipnummer kann man erkennen aus welchem Land der Chip stammt.
 

Corley

Super Knochen
So wird's wohl gewesen sein ;)
....außerdem, als wir dort gewesen sind war es noch nicht 100%ig sicher das wir sie mitnehmen, stand auch noch ein zweiter Hund zur Auswahl (der wohl besser gewesen wäre :rolleyes::rolleyes:)
Kurz OT: Darf ich fragen, warum der andere Hund "besser" gewesen wäre als deiner? "neugierigbin":eek:
 

MiSpBeBo

Super Knochen
Kurz OT: Darf ich fragen, warum der andere Hund "besser" gewesen wäre als deiner? "neugierigbin":eek:
Ob der andere Hund tatsächlich "besser" gewesen wäre steht in den Sternen ;) aber dem Züchter scheint das sozialisieren nicht so wichtig zu sein und unsere Hund war damals schon 5 Monate alt, sprich der Zug ist in dem Punkt abgefahren und ich hab jetzt einen Angsthund zuhause (was ich bis heute nicht verstehe, zumindest nicht in diesem Ausmaß, vor mir hat die sich damals nicht gefürchtet). Die anderen Hunde waren jünger.....nehme an das ich mit einem von denen kein Problem gehabt hätte oder zumindest hätte man es besser ausmerzen können....denke ich mal
 

netdragon

Super Knochen
Stimmt da ist ein Graubereich, der Hund muss vor weitergabe gechipt sein aber nicht registriert...

Ich meinte aber das der Hund bei chippung erstmal auf den Züchter registriert wird und dann ummelden nach der Weitergabe.
...nicht zwangsläufig,.. chippen und nummer einem namen zuordnen sind 2 verschiedene vorgänge , wird er nur gechippt , hat er wohl den chipp drin, nummer ist aber mit keinem namen verbunden .

Es direkt beim erstchippen mit dem züchter zu verbinden um im fall der fälle einen ansatzpunkt zu haben wäre wünschenswert ,... vor 2,5jahren gings aber auch anders :)
 

Corley

Super Knochen
Ob der andere Hund tatsächlich "besser" gewesen wäre steht in den Sternen ;) aber dem Züchter scheint das sozialisieren nicht so wichtig zu sein und unsere Hund war damals schon 5 Monate alt, sprich der Zug ist in dem Punkt abgefahren und ich hab jetzt einen Angsthund zuhause (was ich bis heute nicht verstehe, zumindest nicht in diesem Ausmaß, vor mir hat die sich damals nicht gefürchtet). Die anderen Hunde waren jünger.....nehme an das ich mit einem von denen kein Problem gehabt hätte oder zumindest hätte man es besser ausmerzen können....denke ich mal
Das tut mir natürlich leid:( Glaubst du, man könnte mit einem Trainer etwas verbessern? Natürlich tut mir dein Hundsi auch voll leid, ihr packts das schon!;)
 

Gelöscht_29

Gesperrt
Super Knochen
Wo wurde sie den gechipt? Normalerweise sollte der Chip dann gleich registriert werden...

Und nur zur Info: Die Chippflicht besagt nicht nur, dass der Hund einen Chip haben muss, sondern auch, dass dieser auf den Halter in einer der zugelassenen Datenbanken registriert ist. ;)
naja bei meinem th-hund hab ichs auch erst jetzt nach 2 jahren mal vom ta überprüfen lassen, gechipt war er ja, ob er auch in irgendeiner datenbank gemeldet ist (mir war allerdings bewusst, dass im notfall das wth sowieso verständigt wird und ich im falle eines verlustes ich ihn wieder bekommen hätte) und da waren zwar meine daten gespeichert, aber nicht sichtbar gemacht....na und das hab ich zb auch nicht gewusst (mein ta hat aber gratis nachgeschaut;)
 
Oben