Anti-Bell-Halsband empört Tierschützer

Bullytime

Super Knochen
Sehe ich auch so.

Lob/Bestätigung gibts nur bei richtigem Ausführen (Platz ist Platz ohne wenn und aber und zwar sofort und auf der Stelle).

Und wenn ich Platz sage und Hund macht ein Sitz (und geht langsam ins Platz) breche ich die Übung ab, lockere kurz mit Spiel auf, und gebe erneut das KO "Platz" (mit Nachdruck) und wenns funktioniert dann ausgiebig loben.
jap genauso mach ichs auch!
Wenns zu langsam geht ein paar schnelle schrite und übung wiederholen! ;)
 

Tina83

Super Knochen
Das hast du falsch verstanden.
Natürlich wird der Hund nach dem Abbruch der nicht-gewollten-Handlung ausgiebig gelobt und bestätigt.
Bsp. "Nein-Pfui (= Bestrafung/mit Wasserspritzer,verbal, Leinenruck ....) und danach "Brav" (= Bestätigung für richtiges Verhalten; verbal, Spiel, Leckerli)
NIcht falsch verstehen, ich hab nicht deine Meinung kritisiert sondern nur meine Kund getan. ;)

Ich frage mich nur wie du richtiges Verhalten positiv bestärkst wenn der Hund mit diesem Halsband alleine ist? :confused:
 

Bullytime

Super Knochen
Sehe ich nicht so, denn wenn er verstanden hat wofür das Lob ist, zögert er beim nächsten mal nicht so lange bis er das Kommando ausführt. Zumindest ist es bei meinen beiden so. ;)
das kann er aber nicht verstanden haben da ein Hudn ja angeblich alles nach sekunden wieder vergisst und nur mit dem gerade geschehenen in verbindung bringt also wegen deinem kommando hat es sicher kein hund nach 5 sekunden getan zumindest hat er es nicht wirklich ernst genommen!

also nicht falsch verstehen kenn eeine hudne nicht aber so seh ichs hald!
 

Paris

Super Knochen
Wie war der Erfolg???
angeblich haben die hunde mit dem halsband nicht mehr gebellt. ich hab es weder selber probiert, noch benötige ich es.
ich hab es einmal selber erlebt, als eine züchterin die halsbänder wegen dem bellen rauf gab und es waren alle ruhig. als gewirkt hat es, wenn ich jedoch eine rasselbande voller keifer zu hause habe, muss ich entweder irgendwo raus ziehen um keine probleme zu bekommen oder die hunde erziehen oder keine ahnung. ob das das mittel zum zweck ist, keine ahnung. ich bin froh das ich mir bei unseren hunden darüber keine gedanken machen muss.
 

Tina83

Super Knochen
das kann er aber nicht verstanden haben da ein Hudn ja angeblich alles nach sekunden wieder vergisst
Deshalb mach ich es ja so: Hund sitzt (unabhängig davon ob er davor 10 sek gewartet hat) und ich belohne sofort. Hund verknüpft also sitz = Belohnng

Wenn er das verstanden hat, mach er beim nächsten mal gleich sitz, ohne zu warten.

Das beste Beispiel hierfür ist im Moment unsere Gina:
Sie hat nicht mehr auf HIER reagiert seit sie in der Pupertät ist.
Mein Freund hat es erst so gemacht wie du, leider ohne Erfolg. Dann haben wir die Methode geändert und jetzt klappt es schon fast einwandfrei. Zur Sicherheit benutzen wir zusätzlich noch die Schleppleine.

Ich sage nicht dass diese Methode bei jedem immer funktioniert, um Himmels Willen, ich sage nur dass wir so mit unseren Hunde am besten arbeiten. ;)
 

vusel

Super Knochen
Das hast du falsch verstanden.
Natürlich wird der Hund nach dem Abbruch der nicht-gewollten-Handlung ausgiebig gelobt und bestätigt.
Bsp. "Nein-Pfui (= Bestrafung/mit Wasserspritzer,verbal, Leinenruck ....) und danach "Brav" (= Bestätigung für richtiges Verhalten; verbal, Spiel, Leckerli)
und ... wenn du es schon SO machst....

dann gilt:
Nach einem "NEIN-PFUI (=Bestrafung) darf es NIE ein Lob für das abgebrochene Verhalten geben ... das Ausbleiben Deines (Wasserspritzer, Gebrülle, Leinenruck) - ist schon Belohung genug....

Anders wäre es, wenn du nach diesem NEIN .. nach dem Abbruch des Verhaltens ein anderes Kommando gibst (zB Komm) und ihn dann natürlich auch dafür lobst.

also ... nur als Anregung ... ich versuchs immer noch ohne Leinenruck, Angebrülle (=anfeuern) und Gezeter - und es geht auch ;-)
 

Tina83

Super Knochen
also ... nur als Anregung ... ich versuchs immer noch ohne Leinenruck, Angebrülle (=anfeuern) und Gezeter - und es geht auch ;-)
Seh ich auch so.

Darf ich fragen wie du es machst? Ich mein, belohnst du zB ein "sitz" auch wenn der Hund sich einige Sek. Zeit lässt bis er sich setzt?
 

Sternschnuppe

Super Knochen
Seh ich auch so.

Darf ich fragen wie du es machst? Ich mein, belohnst du zB ein "sitz" auch wenn der Hund sich einige Sek. Zeit lässt bis er sich setzt?
ich hab jetzt ehrlich gesagt die letzten postings nicht gelesen. aber prinzipiell am anfang schon. da gehts doch net drum, dass das kommando schnell ausgeführt, sondern dass es verstanden wird. dann kannst natürlich immer genauer werden, und erst belohnen, wenn der hund gleich sitzt, richtig sitzt etc....
 

Tina83

Super Knochen
ich hab jetzt ehrlich gesagt die letzten postings nicht gelesen. aber prinzipiell am anfang schon. da gehts doch net drum, dass das kommando schnell ausgeführt, sondern dass es verstanden wird. dann kannst natürlich immer genauer werden, und erst belohnen, wenn der hund gleich sitzt, richtig sitzt etc....
Dann gehe ich mal davon aus dass diese Methode auch bei anderen Hunden funktioniert, nicht nur bei meinen beiden. *freu* :D

Dachte schon ich wär die Einzige dies so erfolgreich praktiziert. :eek:
 

Sternschnuppe

Super Knochen
Dann gehe ich mal davon aus dass diese Methode auch bei anderen Hunden funktioniert, nicht nur bei meinen beiden. *freu* :D

Dachte schon ich wär die Einzige dies so erfolgreich praktiziert. :eek:
nein, das funktioniert bei meiner auch. und so werden sie auch am anfang net überfordert, und keiner verliert die freude an der "arbeit". bei neuen kommandos arbeit ich gern und erfolgreich mit dem clicker, weil man schon den richtigen ansatz belohnen kann:)
 

Tina83

Super Knochen
nein, das funktioniert bei meiner auch. und so werden sie auch am anfang net überfordert, und keiner verliert die freude an der "arbeit". bei neuen kommandos arbeit ich gern und erfolgreich mit dem clicker:)
Mit dem Clicker habe ich auch eine Zeit lang gearbeitet, im Moment arbeite ich mit Click aber ohne Clicker. :D Allerdings in etwas abgeänderter Form. :eek:
 

Bullytime

Super Knochen
Dann gehe ich mal davon aus dass diese Methode auch bei anderen Hunden funktioniert, nicht nur bei meinen beiden. *freu* :D

Dachte schon ich wär die Einzige dies so erfolgreich praktiziert. :eek:
Naja glaub aber auch das der unterscheid darin liegt das wir im bereich Huschu sczon einiges vorraus sind also im Moment arbeiten wir auf die SCHH III hin und da gibts einfach kein sekunden zögern mehr dafür sind wir schon zu weit ist die letzte prüfung in der sparte da würd das nicht gut kommen wenn der so lange braucht wobei ich es auch beim spazieren nicht dulde da ich meine ja ablege wenn ein hund kommt und wenn da jeder seine zeit braucht ist der hun auch schon lange wieder da! ;)
 

Tina83

Super Knochen
Naja glaub aber auch das der unterscheid darin liegt das wir im bereich Huschu sczon einiges vorraus sind also im Moment arbeiten wir auf die SCHH III hin und da gibts einfach kein sekunden zögern mehr dafür sind wir schon zu weit ist die letzte prüfung in der sparte da würd das nicht gut kommen wenn der so lange braucht wobei ich es auch beim spazieren nicht dulde da ich meine ja ablege wenn ein hund kommt und wenn da jeder seine zeit braucht ist der hun auch schon lange wieder da! ;)
Er machts aber offensichtlich trotzdem, daher würde ich persönlich die Methode ändern. Aber das ist natürlich deine Sache. ;)
 

Tina83

Super Knochen
................... schöööön :eek::D
Im Ernst jetzt, der Hintergrund ist der selbe, nur dass ich mit der Zunge schnalze und nicht den Clicker benutz. Hat sich so eingebürgert als ich den Clicker öfter daheim vergessen hab. :eek:

Wobei ich dazu sagen muss, dass wir (Luca und ich) es nicht so ganz los haben. Er kommt immer angerannt und sitzt vor, wenn ich schnalze, Leckerli abholen.
 
Oben