Arbeiten bei Fressnapf

C

Clau04

Guest
und ich bin jetzt mal ganz doof..
was machen die Verkäufer?
Wann sollen die shoppen?
Die einkaufen gehen?

Das geht wenn man Teilzeit arbeitet, aber bei Vollzeit isses auch nicht leicht.
Wennste Tage hast, wo du wirklich von 6 Uhr morgens - 19.00 arbeitest, mit 2 Std. Pause dazwischen...dann vl. am Land so wie ich, da kommste in der Zeit mittags grad zum nächsten Möbelgeschäft oder zum nächsten Supermarkt - haha toll..

Ich weiss, ich hätte was andres lernen sollen, jetzt isses zu spät, was solls.
Ich hab keine Kinder, will auch keine, aber ich hab Hunde und hätte ich nicht meine Eltern, hät ich auch die nicht, denn man solls ja nit so lang allein lassen und mitnehmen ist nicht möglich im Verkauf.

Für das was Verkäufer sich aber den ganzen Tag antun müssen von den Kunden - man kann sich nicht vorstellen wie oft ich schon zu S** gemacht wurde, weil 3 Minuten vorm zusperren keine Semmeln mehr da waren :mad: Oder weil die Wurschtblätter, den Kunden zu liebe, so dünn geschnitten werden, das man durchschauen kann und diese dann nicht mm genau übereinander legt, da wird man als Idiot und unfähig hingestellt..is ganz angenehm, wenn man an 90% der tagen im Monat so behandelt wird und dann auch noch sehr schlecht bezahlt wird, weil tun braucht ma ja nix..man steht eh nur wie ein Trottel im Geschäft...:eek:
 

HelmutderHund

Anfänger Knochen
Oh man was habt ihr bitte für Probleme? Sind hier einige soooo Geldgeil das alles andere scheissegal ist?

Wenn ich die Wahl habe zwischen nem Job wo ich 1000€ verdiene und 30 Stunden arbeite mit ordentlichen Arbeitszeiten oder einem wo ich 1500€ bekomme und dafür aber zwischen 6 und 23.30 Uhr 10 Stunden Dienst habe und mich mit den beklopptesten Leuten am Telefon herumärgern muss, dann nehm ich den für 1000€, denn meine nerven kann man mir nich bezahlen. Is ja auch Teilweise so gewesen das Enja um 23.30 Uhr heim kam, und um 6.30 wieder auf Arbeit sein musste, egal ob Wochentags oder am Wochenende, da hast einfach kein Leben mehr, ausserdem war es Zeitarbeit.

Ich könnte in meiner Branche auch deutlich mehr verdienen, aber ich wäre dann teilweise Mehrere Wochen weg und würde nur noch arbeiten.

So komm ich jeden Abend nach hause, teilweise auch während der Arbeit zum mittag oder so und habe auch jedes Wochenende frei. Geh zwar nur mit 1500-1700 € nach Hause aber da is mir meine Freizeit und meine nerven wichtiger.

Und mit dem Geld kann man sich schon einiges ausser der Reihe leisten...

Ausserdem war das Thema hier was die Leute die bei Fressnapf arbeiten für erfahrungen da haben, und nicht wer wieviel verdient und das es doof ist das andere weniger verdienen usw.

Also einige haben hier echt das Thema verfehlt. Setzen Sechs...
 

Yankee

Super Knochen
Ich Arbeite zwar nicht im Fressnapf sondern im Futterhaus aber das ist eh wurscht:D
Ich arbeite gerne da (aushilfe) wir sind ein tolles Team und die Bezahlung ist halt wie im Handel üblich mäßig....
Ich mag die meisten Kunden, es gibt auch mal anstrengende dabei, aber was solls...
Ich denke es kommt aufs Team an ob man sich wohlfühlt !
 

Enja

Super Knochen
Also mit den Kunden werd ich sicher keine Probleme haben, bin noch bei der Zugauskunft, und was man da zu hören bekommt und für Leute dran sind, sowas gibts kein zweites Mal :D

Auf die Arbeitszeiten freu ich mich auch schon, mal nicht Sonntags arbeiten, Samstag bis höchstens 18 Uhr und auch unter der Woche keine Dienste bis 23:30.

Wenn man das schonmal gearbeitet hat was ich mach, ist man über solche Sachen mehr als froh.
 

Andrea J

Super Knochen
Immer das Geraunze wegen der Arbeitszeiten:mad: Das gibts nur in Mitteleuropa dieses ewige Nörgeln, in den südlichen oder Nördlichen Ländern sowie Asien, würde es niemanden einfallen deswegen eine Krise zu bekommen:cool:Nein, in Asien springens dann lieber aus dem Fenster, wenn sie den Druck nicht mehr schaffen :cool:
Und die Ärzte, KSchwestern, Hebammen, Bus-, Bahn-, Taxifahrer, Berufskraftfahrer, Pilote etc......schaffens komischerweise auch alles trotz "komischer" Arbeitszeiten Beruf Familie und Freizeit unter einen Hut zu bringen.
Es geht um die Notwenigkeit, ein Krankenhaus muss den minimalen Personaleinsatz aufrecht erhalten, weil eben Kranke nicht nur von 8 - 19 Uhr krank sind..das gleiche gilt für die öffentliche Sicherheit, Berufskraftfahrer werden genauso ausgebeutet...und nur weil sich welche den Job antun, heißt das noch lange nicht, dass es in Ordnung ist, dass es so ist, wie es ist:cool:

Nur weil andere Länder noch unsozialer sind, heißt das noch lange nicht, das es in Österreich nötig ist, sich anzupassen :rolleyes:
 

Yankee

Super Knochen
na Zugauskunft ist schlimmer:D
Man muss sich halt deswegen ein dickes Fell zulegen weil einige Kunden im Bezug auf Ihre Tiere komisch sind:rolleyes:
Übrigens das mit dem Schleppen der Ware kommt auf die Filiale an.....
Wir kriegen einmal pro Woche die ganzen Säcke, Dosen usw. einmal pro Woche Spielzeug, Leinen usw. und wir haben dann Zeit alles in Ruhe wegzuräumen.
Alle 14 Tage kommen noch andere Waren aber das ist nicht viel.
Bei uns packen alle an und wenn man mal nicht mehr kann machts halt ein anderer.

 

leopold

Super Knochen
Es geht um die Notwenigkeit, ein Krankenhaus muss den minimalen Personaleinsatz aufrecht erhalten, weil eben Kranke nicht nur von 8 - 19 Uhr krank sind..das gleiche gilt für die öffentliche Sicherheit, Berufskraftfahrer werden genauso ausgebeutet...und nur weil sich welche den Job antun, heißt das noch lange nicht, dass es in Ordnung ist, dass es so ist, wie es ist:cool:
....Kellnerinnen, Köche, Kassiere an der Kinokassa, Beleuchter im Theater, Techniker beim TV, Portiere im Hotel, Bauern, Putzfrauen - wenn jeder nur von 9 -17 Uhr arbeiten möchte und das auch nur von Mo.-Fr, dann müssen wir Österreich zusperren:D
Die Frage der gerechten Entlohnung könntest wahrscheinlich nur mit einem pseudokommunistoischen Modell lösen - jeder verdient gleich viel. :eek:
Ich kenn eigentlich kaum einen Menschen, der nicht meint, dass er in Wahrheit unterbezahlt ist (und das Komische dran: bei mir stimmt das sogar:D;)
lg
 

Kare

Junior Knochen
Hey wisst ihr vielleicht zufällig ob man beim Fressnapf (Graz) überhaupt eine Chance hat für weniger als 10h/Woche zu arbeiten oder gibt es da vielleicht Ferialjobs? Habt ihr da vielleicht mal was gehört?
Hat man denn überhaupt eine Chance genommen zu werden wenn man noch nie im Verkauf gearbeitet hat?
Danke!
 

KLaNe1986

Profi Knochen
ich arbeite zwar nicht bei fressnapf aber auch in einem tiergeschäft
unsere öffnungszeiten sind von mo-mi 9-19 uhr do&fr 9-20uhr und sa von 9-18 uhr ..... arbeite 40h und jammer nicht wegen den arbeitszeiten (eher wegen meinen beinen :()
und ja es stimmt im verkauf hat mans halt nicht leicht aber mir gefällts besser als wenn ich jeden tag im büro sitzen würd.... könnt nicht die ganze zeit ruhig sitzen :D
und wegen den leuten ja es gibt solche und solche... wir haben zB viele stammkunden die äusserst freundlich sind und hingegen die neuen eher schnippisch reagieren wenn man nur fragt ob man was helfen kann :rolleyes:
aber was solls da muss man durch... in der heutigen zeit kann man ja nur froh sein, dass man überhaupt einen job hat... so seh ich das halt (war selber vor kurzem noch arbeitslos und freu mich jetz total das ich endlich wieder arbeiten geh)
 

terrorzicke

Super Knochen
ich glaub aber ehrlich nicht, dass man für 10 h arbeit findet vor allem im fressnapf...!!! :eek::eek: au0er du arbeitest als sekretärin irgendwo.. da glaub ich gehts grad noch..
 

Malibu

Super Knochen
Ich bin da mal ganz ehrlich.
Ich würde gerne bei Fressnapf arbeiten, egal wieviel Grundgehalt es ist und egal wieviele Stunden, hauptsache dort (kann es mir aber auch erlauben nicht so aufs Geld zu schauen ;) )

Aber irgendwie scheine ich da immer nur Pech zu haben.
Bekomme Vorstellungsgespräche, aber vor dem Vorstellungsgespräch noch ruft man mich an das man jemand anderen bereits eingestellt hat.
Frustrierend ist das mittlerweile.
Aber aufgeben werde ich nicht :D
 

Desi

Anfänger Knochen
Hallo :)

Ich habe mich auch für Fressnapf beworben und habe nächste Woche das Vorstellungsgespräch :)

Ich habe meine Ausbildung im Handel gemacht - somit ist eben leider die Bezahlung nicht grad WOW.
Aber was solls.......ich hoffe ich bekommen ein positives Feedback, drückt Daumen :)


Zumindest kann ich dann billiger für meinen GALGO Espanol einkaufen ;)

LG DESI
 

Devaki

Junior Knochen
Ich arbeite wirklich gerne mit Tieren, habe auch schon 2 mal in einem Tierhandel gearbeitet, allerdings wäre Fressnapf der einzige in dem ich noch arbeiten würde.
Mir gefällt es einfach nicht wie da oft mit Tieren umgegangen wird.
Am Anfang wars mir egal aber wie ich mich dann mehr mit Tieren beschäftigt habe, wars mir dann doch nimma so egal :(

Leider hat sich von den vielen Bewerbungen bei Fressnapf noch nie gemeldet :(

@Desi wünsch dir viel viel Glück :) Mir gefällt an so einem Job der ofte Kontakt mit Kunden und vorallem ihren Hunden und Geschichten von ihren Tieren usw.
 

bullyline

Super Knochen
....Kellnerinnen, Köche, Kassiere an der Kinokassa, Beleuchter im Theater, Techniker beim TV, Portiere im Hotel, Bauern, Putzfrauen - wenn jeder nur von 9 -17 Uhr arbeiten möchte und das auch nur von Mo.-Fr, dann müssen wir Österreich zusperren:D
Die Frage der gerechten Entlohnung könntest wahrscheinlich nur mit einem pseudokommunistoischen Modell lösen - jeder verdient gleich viel. :eek:
Ich kenn eigentlich kaum einen Menschen, der nicht meint, dass er in Wahrheit unterbezahlt ist (und das Komische dran: bei mir stimmt das sogar:D;)
lg
naja ich bin Krankenschwester und mit Feiertags-und NDzulagen find ich verdien ich gar nicht so schlecht :) um 500 Euronen mehr als mein Freund der beim Heer hackelt ;)
Und das beste daran ist, mein Job ist Kriesensicher also wenn ich nicht grad den grössten Mist fabrizier oder einen Pat. umbring werd ich immer einen Job bekommen. Solange ich es Körperlich und auch psychisch durchalte.
 

Doris13

Neuer Knochen
Ich krieg für 20 Stunden 550€ brutto, da bleiben mir 450€ netto. [...] Daher sind mir die 450€ für einen Job, der mich nicht stresst, echt sehr angenehm.

Eine ernsthafte Frage: Darf ich es so verstehen, dass Du von 450,00 EUR tatsächlich die Kosten für Wohnung, Heizung, Strom, Versicherungen, Reparaturen, nicht von der Kasse gedeckten medizinischen Bedarf UND zusätzlich noch Lebensmittel und Alltagsprodukte abdeckst? Eventuell auch noch Fahrtkosten dazu, falls Du nicht alles zu Fuß machst? Und wenn man ein Haustier hat: Fressen, Tierarztkosten ... Könnte es nicht sein, dass Du "nebenbei" noch eine andere Betätigung hast, die Dir Geld oder zumindest Naturalien einbringt?
Ich selber würde mich sehr gerne aus Interesse am Tier bei Fressnapf bewerben, andererseits würde ich 40 Stunden körperlich wohl kaum schaffen, 20 Stunden aber auch nicht, wenn ich mir nicht einmal mehr etwas zu essen kaufen kann ... Und wie sich zusätzlich ein zweiter 20-Stunden-Job von der zeitlichen Flexibilität her bewerkstelligen lässt, steht in den Sternen. Irgendwie eine aussichtslose Lage. Daher: WIE überlebst Du?
 
Oben