arbeitsstelle von jmd rausfinden?

Syra

Super Knochen
Hi

blöde frage - ein freund von mir braucht dringend die Arbeitsstelle von seiner (noch)frau - sie hat ihn mit 1 kleinkind + 1 baby sitzen lassen und ist von DE nach Wien "geflüchtet" von heute auf morgen. (die mädchen interessieren sie nicht mehr... absolut 0....)

Er rennt ihr seit einem Jahr nach wegen Alimenten und co - Die anwältin meinte wenn man die Arbeitsstelle kennen würde, könnte man direkt pfänden, wenn nicht zieht sich das länger hin, weils dann übers gericht und gerichtsvollzieher geht.

Gibt es da eine möglichkeit wenn man name und geb. datum hat, die arbeitsstelle rauszufinden? (er hat auch keine adresse oder so... :( )

Lg
Syra
 

Cato

Super Knochen
Falls sie in Ö gemeldet ist, eine Meldeauskunft kann jeder um ein paar Euros einholen. Wenn man die Wohnadresse hat, hilft wohl nur, Detektiv spielen: auflauern und bis zum Arbeitsplatz verfolgen, per Anruf bei der Firma überprüfen.
 

jump

Super Knochen
Meldestelle sagt ihm auf jeden Fall die Wohnadresse - im schlimmsten Fall dort abpassen und nachspionieren wo sie arbeitet...
 

SydneyBristow

Super Knochen
Er rennt ihr seit einem Jahr nach wegen Alimenten und co - Die anwältin meinte wenn man die Arbeitsstelle kennen würde, könnte man direkt pfänden, wenn nicht zieht sich das länger hin, weils dann übers gericht und gerichtsvollzieher geht.
Betet dass sie sich nicht selbsständig gemacht hat.
 

SydneyBristow

Super Knochen
Dann kannst du dir das direkte Einziehen in eine Ecke schieben in der kein Licht scheint. :(

Kenne einen Fall wo so ein Selbstständiger mit seiner Firma zwar wirbt wie kinderlieb er denn nicht ist, und an Einrichtungen mit Kindern spendet - seine eigenen Kinder sehen kein Geld. Bisher konnten da weder Anwalt noch Gerichtsvollzieher was tun :(:mad:
 

Cato

Super Knochen
Ist das nicht u.a. Sache eines Anwalts sowas herauszufinden?
Nö, der würde wenn, dann höchstens einen Detektiv engagieren, und beide zusammen - Anwalt und Detektiv - kosten dann eine Stange Geld. Wahrscheinlich deutlich mehr als ein Jahr Alimente....:rolleyes:

Ich würde eine/n Bekannte/n bitten, da Detektiv zu spielen. Ein Foto wird es ja geben?

Als Österreicherin hat man es übrigens dann am besten, wenn der Kindsvater gar nicht arbeitet, weil er nicht will. Denn dann übernimmt das Gericht, und die zahlen brav und ganz anständig, bis das Kind 18 ist.
Wenn der Kindsvater dagegen zumindest ein wenig arbeitet, dann berechnen sich die Alimente von dem geringen Einkommen, und fallen so deutlich niedriger aus.

Nennt man Anspannungsgrundsatz oder so ähnlich...
 

kamiu

Super Knochen
Nö, der würde wenn, dann höchstens einen Detektiv engagieren, und beide zusammen - Anwalt und Detektiv - kosten dann eine Stange Geld. Wahrscheinlich deutlich mehr als ein Jahr Alimente....:rolleyes:
Kein Grund genervt zu sein; ich hab keine Ahnung wie da die finanzielle Seite ausschaut.
 

akemi

Super Knochen
Könnte man da nichts über die Versicherungsnummer machen?

Apropos..mir wäre auch jemand noch eine Menge Geld schuldig, da wäre auch die Adresse interessant. Wohin müsste ich mich da genau wenden? Gibt es da eine zentrale Meldestelle für ganz Österreich? Ich bin da völliger Laie auch auf dem Gebiet.
 

Cato

Super Knochen
Könnte man da nichts über die Versicherungsnummer machen?

Apropos..mir wäre auch jemand noch eine Menge Geld schuldig, da wäre auch die Adresse interessant. Wohin müsste ich mich da genau wenden? Gibt es da eine zentrale Meldestelle für ganz Österreich? Ich bin da völliger Laie auch auf dem Gebiet.
Du musst nur die letzte Adresse oder das genaue Geburtsdatum und natürlich den Namen wissen, dann kannst du das bei jeder Gemeinde - in Wien beim Magistratischen Bezirksamt - machen.

Oder online, wenn du eine Bürgerkarte hast.
 

Syra

Super Knochen
naja adresse bringt nix - das kann der anwalt eh rausfinden. da rennts halt über den gerichtsvollzieher... was weitaus länger dauert :(
das ist ja das problem dran.
aber wenns halt nicht anders geht.

das problem ist - er wohnt 600km von wien entfernt.
letztes jahr als wir noch wussten wo sie arbeitet (wahnwitzigerweise neben meinem alten büro..) kam er mit beiden kiddys nach wien wollte sie quasi zurückholen - stand vor ihr, sie hat sich umgedreht und ist gegangen....
 

Tipsy

Super Knochen
Und die dürfen antworten, einfach so? Fällt das nicht unter Datenschutz?
Dürfen sie ganz sicher nicht - eben wegen Datenschutz.

Mit würd auch nur einfallen, dass man rausbekommt wo sie wohnt und von da aus dann einfach beobachten und verfolgen....ob das jetzt ein Detektiv oder jemand privater macht wird für´s erste nur geldtechnisch ein Unterschied sein.

Frage ist dann auch, ob die Dame dort tatsächlich angemeldet ist oder schwarz arbeitet.....weil dann wird wieder so schnell nix zu holen sein.
 

SusiRocky

Medium Knochen
Sozialversicherung darf sicher keine Auskunft geben.
Ich würd auch versuchen, die Meldeadresse zu bekommen und dann "ausspionieren".
 
Oben