ausbildung/sport für am-staff

MaPi

Medium Knochen
da ich hier ein wenig geschmöckert hab aber leider nichts
"rassetypisches" für am-staff´s gefunden hab frag ich mal in die runde.

was wäre denn eine "rassetypische" ausbildung oder ein "rassetypischer sport" für einen am-staff?

ich hab mir überlegt.. zusätzlich zu den bgh´s
evt..
1. mondioring
2. rh-ausbildung (v.a. suchhund/trümmerausbildung)
3. agility
4. evt. therapiehundeausbildung

von einer "klassischen" schutzhundeausbildung mit am-staff wurde mir abgeraten?!.. :confused:

da ich mit meiner letzten leider nicht wirklich sport betreiben konnte (schwere athrosen, herzfehler...) bin ich da etwas unbedarft..

wie find ich raus wohin sich ein hund entwickelt? einfach alles ausprobieren??

wer hat erfahrung mit am-staffs in ausbildung und sport?
(leider werden diese ja allzuoft "nur" als (status)symbol gehalten....:mad:

lg und dank schon mal im vorraus
 

Noraya

Profi Knochen
Hoi du!

zu 1 kann ich nix sagen, da kenn ich mich gar nicht aus mit der Materie.

zum Rest, kommt auf die hundlichen Interessen drauf an und natürlich auch deine :) einfach mal testen was euch beiden Spaß macht.

Breitensport würd mir noch einfallen oder Fährte.

Ich bin der Meinung, dass man Schutz genauso machen kann. Wollte ich mit meiner auch machen, aber uns hindert HD-E daran :(
Sie arbeitet sehr gerne, die UO macht ihr richtige Freude. Wegen dem oben genannten Problem sind wir etwas eingeschränkt was die Auswahl betrifft.

LG Jasmin
 

Tina83

Super Knochen
Also ich finde Schutz mit dem AmStaff auch ok, warum auch nicht?

Würde einfach mal ein paar Sachen ausprobieren und schauen was euch beiden liegt. ;)
 

Gelöscht_38

Gesperrt
Super Knochen
Hi,

kommt drauf an, was euch beiden Spaß macht (und wo man dich mit einem SoKa auch aufnimmt ;) ).

Wir haben in unserem Agilityteam derzeit 1 AmStaff und 2 Pits, die mit großer Begeisterung Agility machen :)

lg Nina
 

Snuffi

Super Knochen
Der Staff den ich früher mal hatte und der nun bei einem Freund lebt der hat mit riesen Begeisterung Such-und Trümmerhund Ausbildung gemacht - er war ein sehr triebiges und relativ unverträgliches Kerlchen - das war wohl das Richtige - beide sind auch jetzt noch superzufrieden damit (Hund und Herrchen) ...

Von Schutz beim Staff wurde uns damals auch abgeraten - und nach heutigem Wissenstand würde ich das auch so sehen ...
 

DOJO2

Super Knochen
@ MaPi

Mit dem Ami kannst Du alles machen . Er ist ein Allrounder .
Sicher gibt es Leute , vor allem beim ÖCAST , die eine Sport-Schutzhundeausbildung ablehnen bzw war es soo . Sicher gibt es Ausbildungsplätze auch , die davonn abraten . Vor allem wenn diese merken , der HB hat seinen Hund beim Gehorsam oder beim allgemeinen Umgang , nicht unter Kontrolle .
Es kommt immer auf den Hundebesitzer darauf an , was er aus seinem Hund macht . Soo leicht , wie bei anderen Hunden , ist es allerdings mit einem Ami nicht .
Es sind wircklich " tolle Hunde " , aber sicher nicht für " jederman " . !
Und Du hast recht .
Es gibt sehr viele , die den Ami als Statussymbol halten . Wenn es für solche Leute , dann noch der erste Hund ist , ist meist der Ärger vorprogramiert .
Wie gesagt : Jede Ausbildung ist mit dem Ami möglich . Es kommt nur darauf an , ob der HB dazu fähig ist , es dem Hund beizubringen .


LG . Josef
 

Shonka

Super Knochen
Rein subjektiv empfinde ich Staffs beim Agility am allersympathischsten. Ich freu mich immer sehr, wenn ich einen auf einem Turnier sehe.

LG
Ulli
 

dog-family

Medium Knochen
HI,

ich kenne AmStaffs, die eine Rettungshunde-Prüfung nach der anderen machen, manche, die im Agility ihr Glück gefunden haben, ganz tolle Hunde im Mondoring-Sport und wiederum andere, die mit Begeisterung Schutz machen.

Auch Gewichte ziehen oder andere typische Staff-Sportarten werden von einigen geliebt.

Ich kenne auch einige, die einfach glücklich sind, "Nur" Familienhund zu sein.

Wir Menschen sind einzigartig, warum gestehen wir das nicht unseren Hunden zu???;)
 

DOJO2

Super Knochen
Zitat:
Zitat von dog-family
Auch Gewichte ziehen oder andere typische Staff-Sportarten werden von einigen geliebt.


Diese Sportart die Du meinst , würde mich auch interessieren :D

welche da wären ???
war ja meine ursprüngliche frage :cool:

:D
Es gibt keine Sportart , die ausschließlich nur ein Ami Staff macht oder kann .

LG . Josef
 

Sancho

Super Knochen
Mein Bekannter hat jetzt eine 1,5 jährige Amstaffhündin, mit der er Fährte, Agility und Wasserrettung macht. Ich denk, solang es deinem Hund Spaß macht, kannst du alles versuchen und dann siehst du eh, was für euch am besten passt!
 

Snuffi

Super Knochen
Kannst du das auch begründen, mich würde es interessieren :)
Hat Biggy mittlerweile getan -

Ich denke, wenn man mit einem Staff in falsche SD-Hände kommt, kann es gefährlich werden. Die Arbeit mit dieser Rasse fordert sicher noch mehr Fingerspitzengefühl und Wissen als eh schon!

Von daher: Wenn man einen wirklich guten SD-Platz findet, ist das sicher ein toller Sport! Wenn man sich unsicher ist.... dann lieber eine andere Sportart suchen!
also Danke - brauch ichs nicht mehr zu schreiben

Rein subjektiv empfinde ich Staffs beim Agility am allersympathischsten. Ich freu mich immer sehr, wenn ich einen auf einem Turnier sehe. LG Ulli
Glaube auch dass diese Sportart neben der Rettungshundeausbildung die beste Beschäftigung ist....
 

klanaPinscher

Super Knochen
Danke :)

Ich kenne mich bei der SD-Ausbildung nicht aus, aber ich würde mal sagen, es ist für keinen Hund gut wenn er in die falschen SD-Hände kommt.

Wichtig find ich nur, das mit ihnen auch was getan gehört und es ist ja auch schön anzusehen wenn sie sich freuen, weil sie wieder was arbeiten dürfen :)
 

Snuffi

Super Knochen
Danke :)

Ich kenne mich bei der SD-Ausbildung nicht aus, aber ich würde mal sagen, es ist für keinen Hund gut wenn er in die falschen SD-Hände kommt.
Da hast Du sicher recht - aber Terrier im Allgemeinen sind mM für SD nicht geeignet weil eben der HB einen Fehler machen kann und vermutlich irgendwann auch machen wird. Nicht weil die Hunde böse sind.

Wichtig find ich nur, das mit ihnen auch was getan gehört und es ist ja auch schön anzusehen wenn sie sich freuen, weil sie wieder was arbeiten dürfen :)
Das finde ich auch - aber eben bei einer anderen Ausbildung als Schutz ...
 

DOJO2

Super Knochen
Da hast Du sicher recht - aber Terrier im Allgemeinen sind mM für SD nicht geeignet weil eben der HB einen Fehler machen kann und vermutlich irgendwann auch machen wird. Nicht weil die Hunde böse sind.
Das finde ich auch - aber eben bei einer anderen Ausbildung als Schutz ...

Allso ist zwar Tw - OT , muß aber trotzdem etwas dazu sagen .

Deiner Meinung , kann ich mich überhaupt nicht anschließen . Mit Deiner Aussage , sagst Du eigentlich nur : Wenn man mit dieser Rasse Schutzarbeit betreibt , werden sie zu dem , was die Medien behaupten .
Und dem , ist aber wircklich nicht sooo .
Es ist schon ein Unterschied , ob sich ein Hundeerfahrener einen A-Staff nimmt , oder ein Anfänger .
Und bei einem sind wir doch auch einig . Fehler kann man bei jedem Hund machen , der eine gewisse Größe hat und somit dem Menschen gefährlichen werden kann bzw könnte .

LG . Josef
 

Gelöscht_38

Gesperrt
Super Knochen
Hi,

ich finde, dass Schutzarbeit bei JEDER Rasse richtig gemacht werden muss und dass es da keinen Unterschied macht, ob diese Arbeit bei einem Mali falsch gemacht wird oder bei einem AmStaff.



Ich kann eigentlich keinen Nachteil daran finden, wenn man vernünftig lernt, seinen Hund auch in hohen Trieblagen zu "kontrollieren".

lg
 

Snuffi

Super Knochen
Allso ist zwar Tw - OT , muß aber trotzdem etwas dazu sagen .

Deiner Meinung , kann ich mich überhaupt nicht anschließen . Mit Deiner Aussage , sagst Du eigentlich nur : Wenn man mit dieser Rasse Schutzarbeit betreibt , werden sie zu dem , was die Medien behaupten .
Und dem , ist aber wircklich nicht sooo .
Tue ich nicht Josef - ich bin sicher kein Profi für Schutzausbildung - es war im Jahre Schnee wo ich mit meinem DSH SchH gemacht habe - aber das Grundprinzip ist mir schon noch in Erinnerung. Alles was ich im Schutz mache dreht mir einen Terrier enorm auf und fördert seine Treibigkeit und das in Kombination mit der Eigenständikeit dieser Rasse und dem Hang selbst Entscheidungen zu fällen - sorry - ich würde es mir nicht zutrauen einen Staff der auf Schutz abgerichtet ist sicher zu führen. Du wirst mir doch nicht allen Ernstes sagen wollen dass ein durchschnittlicher HB die Präzision als HF hat einen auf SchH abgerichteten Staff sicher zu führen :eek::confused:

Es ist schon ein Unterschied , ob sich ein Hundeerfahrener einen A-Staff nimmt , oder ein Anfänger .
Und bei einem sind wir doch auch einig . Fehler kann man bei jedem Hund machen , der eine gewisse Größe hat und somit dem Menschen gefährlichen werden kann bzw könnte .

LG . Josef
Klar kann man Fehler bei jedem Hund machen - aber die Auswirkungen sind doch von Rasse zu Rasse verschieden. Ich halte einen Staff keineswegs für einen brandgefährlichen Hund aber eben für einen Terrier mit all seinen positiven und negativen Rasseeigenschaften - das solltest gerade Du wissen - also verstehe ich nicht wie Du zu so einer Aussage kommst :confused:
 

DOJO2

Super Knochen
Tue ich nicht Josef - ich bin sicher kein Profi für Schutzausbildung - es war im Jahre Schnee wo ich mit meinem DSH SchH gemacht habe - aber das Grundprinzip ist mir schon noch in Erinnerung. Alles was ich im Schutz mache dreht mir einen Terrier enorm auf und fördert seine Treibigkeit und das in Kombination mit der Eigenständikeit dieser Rasse und dem Hang selbst Entscheidungen zu fällen - sorry - ich würde es mir nicht zutrauen einen Staff der auf Schutz abgerichtet ist sicher zu führen. Du wirst mir doch nicht allen Ernstes sagen wollen dass ein durchschnittlicher HB die Präzision als HF hat einen auf SchH abgerichteten Staff sicher zu führen :eek::confused:
Sicher ist ein Terrier nicht einfach , aber dennoch ohne Probleme zu führen . Es liegt an der Ausbildung . Wenn er den Hund selbst ausgebildet hat und eine dementsprechende Sorgfaltspflicht hat , dann schon .

Klar kann man Fehler bei jedem Hund machen - aber die Auswirkungen sind doch von Rasse zu Rasse verschieden. Ich halte einen Staff keineswegs für einen brandgefährlichen Hund aber eben für einen Terrier mit all seinen positiven und negativen Rasseeigenschaften - das solltest gerade Du wissen - also verstehe ich nicht wie Du zu so einer Aussage kommst :confused:
Ist doch auch " nur " ein Hund , woo es nur um die richtige Ausbildung und dem Haendling geht . Klar ist es nicht einfach , aber das kann es auch mit einer anderen Rasse sein . ZB - Mali

LG . Josef
 
Oben