BARF- Rezeptbuch

Blond333

Medium Knochen
So viel ich gelesen habe , als wenn du eine Wurmkur machst ! Vorteil , der Hund kriegt nicht das chemische Zeug ! Ein Hund ist gestorben weil er einen Pferdeköttel gefressen hat - weil Pferde ja auch geimpft und entwurmt werden , genauso Kühe - ! Und das ist reines Gift für den Hund ! Man nennt es das unsichtbare Gift ! Und wenn du Kokosfett nimmst , brauchst du auch kein Oel zum Fressen dazu tuen :)
 

Gerli2012

Junior Knochen
Wo hast du das denn gelesen? Bin immer auf der Suche nach neuem Wissen :D

Das mit dem Öl zum Futter wird stimmen, zur Verwertung von Vitaminen ist es wohl relativ egal, ob ich Kokosfett/-öl nehme oder Hanföl oder oder oder.

Die Wirkungsweise würde mich mal Interessieren. Wenn ich mir die Zusammensetzung (in Wikipedia) anschaue, entdecke ich nichts, was eine Wirkung gegen Würmer haben könnte. Oder funktioniert das über Abführung? Einfach so viel nehmen, bis der Stuhl fettig und dünn abgeht, die Würmer werden quasi ausgeschwemmt?
 

Blond333

Medium Knochen
Es war ein großer Artikel bei Facebook , weil der Hund an dem Pferdeappel gestorben ist und da stand dann " man sollte keine Wurmmittel kaufen " es wäre nur Geldmacherei " es genügt wenn man Kokosfett nimmt - als Kur oder halt zum Fressen statt Oel ! Aber , nein , nein nicht soviel das er Durchfall bekommt ! Ich guck nochmal , glaube ich hab die Seite gespeichert - kann aber was dauern - muß nämlich jetzt weg !!!;)
 

Gerli2012

Junior Knochen
Nee, bei MKD steht nur, dass man Kokosnuss füttern darf, mehr nicht.

Das Hunde an Wurmkuren sterben, kann übrigens auch mit einem MDR 1 Gendefekt zusammenhängen. Dann sind normale Medis nämlich teilweise tödlich. :(
 

Blond333

Medium Knochen
Ja , das war das mit dem Gen Defekt ! Daran können Hunde sterben! Ich versuch es nochmal zu finden ! Auf jeden Fall haben mehrere gesagt , das sie ihre Hunde nicht mehr impfen und keine Wurmkuren mehr machen , weil sie das Kokosfett geben !!!:rolleyes:
 

Gerli2012

Junior Knochen
Guten Morgen,

der Link würde mich sehr interessieren. Hier ist es ja m.E. nicht erlaubt, Facebook-Links einzufügen - bitte per PN senden, das wäre lieb von dir!

Das mit dem Gendefekt ist übrigens ein "alter Hut", die betroffenden Hunde vertragen keine Medikamente für normale Hunde. Das sie an Pferdeäpfeln nach erfolgter Wurmkur verstorben sind, ist tragisch, hätte aber vermieden werden können durch Training der Hunde.

In Bezug auf die Wurmkurersatzbehandlung durch Kokosfett bin ich schlauer geworden: es ist Blödsinn. Es schadet nicht - weder dem Hund, noch den Würmern. Einen bestehenden Befall kann man damit nicht bekämpfen, präventiv bringt es auch nichts. Präventiv bringt nur ein intaktes Immunsystem etwas, aber nicht, um einen Wurmbefall komplett auszuschliessen, sondern um in habwegs Symbiose mit dem Hund zu leben ohne ihn zu schädigen. *
In Bezug auf die Wirksamkeit gibt es nur Herrchen-/Frauchenberichte, keine Studie, nichtmals eine halbherzige. Zumindest habe ich keine gefunden. Daher interessiert mich der Link umso mehr, vielleicht gibt es dort eine Quellenangabe, wo diese Information ursprünglich her kommt.

Ich bin eher der Fan von Kotuntersuchungen. Das kostet nicht viel mehr als ne Wurmtablette, bei negativem Befund muss ich dem Hund aber keine chemische Keule verpassen.

Etwas gruselig fand ich in deinem Post die Aussage, die Eigentümer würden auf Grund des Kokosfettes nicht mehr impfen. Bei einem nicht-grundimunisierten Hund könnte das eine Katastrophe werden.
 

Blond333

Medium Knochen
Wenn die Leute ihre Hunde nicht impfen lassen , ist das ihr Problem - zumal ich meinen 14 jährigen - auch nicht mehr impfen lasse ! Ich habe auch nicht gesagt , das bei Wurmbefall " Kokosfett " ein Heilmittel ist ! Und bei mir hier kostet eine Kotprobe beim TA fast 150 € , weil jeder Wurm seinen eigenen Preis hat , da würde ich dann lieber eine Wurmkur holen ! Ich habe meinen immer Stangenspargel aus dem Glas gegeben - die Spargelstange muß er im ganzen fressen - wenn Würmer vorhanden , wickeln die sich um den Spargel und werden dann mit ausgeschieden ! Ist aber nicht jeder Hund 's Sache !!!
 

HiNX

Neuer Knochen
2 gleiche Beiträge... Wenn das keine Werbung für den Shop ist, fress ich nen Besen :D
Werbung? Wir nennen es "Service" denn immerhin kann jeder Fragen stellen und die Antworten sehen unabhängig davon, wo oder bei wem er oder sie einkauft.

Und das mit dem Besen ist wirklich nicht notwendig ;-), schmeckt ja auch nicht wirklich und hat kaum Nährwert. :)
 

entchen

Profi Knochen
Wenn die Leute ihre Hunde nicht impfen lassen , ist das ihr Problem - zumal ich meinen 14 jährigen - auch nicht mehr impfen lasse ! Ich habe auch nicht gesagt , das bei Wurmbefall " Kokosfett " ein Heilmittel ist ! Und bei mir hier kostet eine Kotprobe beim TA fast 150 € , weil jeder Wurm seinen eigenen Preis hat , da würde ich dann lieber eine Wurmkur holen ! Ich habe meinen immer Stangenspargel aus dem Glas gegeben - die Spargelstange muß er im ganzen fressen - wenn Würmer vorhanden , wickeln die sich um den Spargel und werden dann mit ausgeschieden ! Ist aber nicht jeder Hund 's Sache !!!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das funktioniert. Der Spargel wird doch zersetzt und kommt nicht wieder als ganzes zum Vorschein. Abgesehen davon, gibts ja nicht nur Bandwürmer, sondern auch kürzere Vertreter :D


Hier gibts auch Kokosöl. Zum einen zum Futter und zum anderen aufs Fell gegen die Zecken.
 

Gerli2012

Junior Knochen
Ich glaube nach wie vor nicht, dass das wirkt. Das Kokosöl wird gut für den Körper, aber neutral zu den Würmern sein. Maximal bei Überdosis, dann könnten sichtbare Würmer mit rauskommen. Dann ist der Hund aber immer noch nicht entwurmt - da sind noch genügend Eier und Würmer im Darm verharkt.

Ebenso schliesse ich den Spargel als Wurmkur aus. Der wird verdaut, das wars dann. Maximal die Pipi riecht strenger, das aber wegen entstandener Schwefel(?)verbindungen, nicht wegen irgendwelcher antiparasitärer Wirkungen.

Kokosöl im Fell wirkt bei manchen Hunden tatsächlich gegen Zecken - wenn der Hund für die Zecke nicht mehr als solcher erkennbar ist. Absteigen auf den Hund werden die Zecken immer noch, die orientieren sich u.a. an der Körperwärme, aber sie "denken", sie sind falsch und lassen sich fallen. Bei meinem Wuffel funktioniert es leider nicht. Kein biologisches Produkt funktioniert... Hab schon viel Geld ausgegeben für natürliche Präperate, musste immer wieder Zecken abmachen... Daher schwöre ich auf Scalibor, damit bin ich rundum zufrieden.
 

The Jenny

Super Knochen
Hab schon viel Geld ausgegeben für natürliche Präperate, musste immer wieder Zecken abmachen... Daher schwöre ich auf Scalibor, damit bin ich rundum zufrieden.
ich ebenfalls bin zwar sonst nicht für Chemiebomben aber schon viel zu viele Hunde gesehn die an Krankheiten die von Zecken übertragen werden dahinvegetierten bei uns gibts auch Scalibor

Bzgl Würmer ich geb alle paar Monate gesammelte Kotproben von 3 Tagen ab. Kostet nicht die Welt die Kotprobe in etwa so viel wie die Chemie was ich sonst unnötig in meine Hunde stecken würde. In gut 6 Jahren seit ich das mache hatten wir einmal Würmer...aber auch da ist wichtig welche Würmer denn nicht jedes Präperat ist gegen alle Würmer...

damit wir nicht ganz OT werden

bei uns gabs gestern Hühnerrücken mit Kartoffeln und Karotten, Gurken, Salat Mix mit Eidotter und Schnittlauch dazu Lachsöl
und heut gibts Rehfleisch mit Karotte, Gurke, Zucchini, Banane, Apfel, Salz, Leinsamenöl
 

The Jenny

Super Knochen
gestern gabs Gänsehack mit Karotte, Salat, Apfel, Marille und Erdbeeren, 8 Kräuter und Leinsamenöl

und heut gibts für jede a halbes Hendl :)
 
Oben