Barfen - Feste Fütterungszeiten und getrennt füttern??

siebsi1972

Medium Knochen
Hallo liebe Foris,

ich habe folgendes Problem mit meinen 3 Katzen. Zur Zeit bekommen sie Trockenfutter zur freien Entnahme und morgens und abends Dosenfutter (ausschließlich Premiumfutter). 2-3 x pro Woche bekommen sie auch Rohfutter. Ich füttere immer alle 3 auf einmal und jeder nimmt sich, was ihm schmeckt. Nun möchte ich die drei gerne auf Rohfütterung umstellen, weil ich denke, dass das gesünder ist und auch nicht teurer kommt als die teuren Döschen. Nur haperts noch an der Umsetzung. Ich beneide Leute, die es schon geschafft haben! :)

In der Anleitung fürs barfen (z.B. von Savannah-Cats) wird darauf hingewiesen, dass man feste Fütterungszeiten einführen soll und das Futter nach spätestens einer Stunde wieder entfernen soll. Nun ist es aber so, dass mein Maine Coon Niki erstens der Dickste ist und zweitens am begeistertsten Rohfutter frißt. Ich habe die Angst, dass er sich den Bauch voll schlägt und die anderen nichts mehr abkriegen. Auch deshalb weil sie nicht so tolle Rohfresser sind und sicher erst langsam daran gewöhnt werden müssen. Soll ich sie vielleicht getrennt füttern? Aber wie ich sie kenne, fressen sie dann wieder nichts, wenn es geschlossene Türen gibt. :rolleyes:

Außerdem steht, dass sie 3 Mahlzeiten bekommen sollen. Wie soll ich das machen, wenn ich tagsüber in der Arbeit bin? Noch dazu ist mein Janni erst 4 Monate, der ist voll im Wachsen und braucht öfters Futter.

Ich möchte gerne barfen, aber Trockenfutter und Dosen füttern ist definitiv einfacher und wirft nicht soviele Fragen auf. :(

Wie macht Ihr das? Gibt es Barfer unter euch mit mehreren Katzen? Und wie löst Ihr das Problem? :confused:

LG Doris
 

Bonsai

Moderator
Hi Doris!

Ich habe vier Katzen und drei Hunde und alle sieben werden zu 100% roh gefüttert. Ich füttere meine Katzen und Hunde zweimal täglich zu festen Zeiten und richte mich mit den Futterorten immer individuell nach den Katzen.

Mein Langhaarkater z.b. frisst dermaßen gierig und schnell, dass er gleichzeitig mit den Hunden am Boden frisst. Er schlingt alles auf einmal runter. Mein neuer Kater ist beim fressen noch etwas unsicher, deshalb gebe ich ihn in einen extra Raum, damit er in Ruhe fressen kann.

Die anderen zwei Katzen fressen zwar am Anfang auch gierig, aber nie alles auf einmal. Diese zwei werden auf der Anrichte in der Küche gefüttert. Sie bekommen zwei Schüsserl hingestellt und ich lass sie mal fressen, soviel sie wollen. Wenn sie dann fertig sind, nehm ich das übergelassene Futter und geb es in ein Schüsserl, welches auf der Anrichte stehenbleibt bis zur nächsten Mahlzeit. So können sie immer wieder naschen gehen, wenn sie Hunger haben. Ist es allerdings leer, haben sie Pech, dann gibts erst das nächste Mal wieder. Der Langhaarkater schafft es übrigens nicht auf die Anrichte (ich glaub, sein Hintern ist zu schwer :D ).

Wie die Katzen noch jung waren (bis zu einem halben Jahr), hab ich sie dreimal gefüttert. Da ich in der Mittagspause nachhause komme um mit den Hunden Gassi zu gehen, war das kein Problem.

Meine Katzen sind es auch wirklich schon total gewöhnt, dass sie untertags eben nichts bzw. kaum Futter stehen haben, dafür fressen sie zu den Futterzeiten mit großem Appetit. Ist sicher einer Erziehungssache. :)
 

siebsi1972

Medium Knochen
Hallo Bonsai,

das finde ich echt toll, dass du gleich 7 Tiere roh fütterst. Meine Hochachtung! Da werde ich es doch bei meinen 3 Miezen auch schaffen. Hoffentlich!

Es ist ja so, dass sie im Moment zur (Dosen-)Fütterungszeit nicht wirklich Hunger haben, weil sie ja immer Trockenfutter zur Verfügung haben. Deshalb sind sie beim Dosenfutter auch so mäkelig. Sie können ja jederzeit auf das Trockenfutter ausweichen.

Deshalb werde ich mal zuerst das Trockenfutter wegräumen und nur eine gewisse Menge zum Frühstück füttern. Dann haben sie am Abend mehr Hunger auf Dose und Rohfutter. Möchte es für den Übergang zuerst mal mischen, weil es dann sicher besser gefressen wird. Und dann schau ich weiter. Endziel wäre natürlich auch 100%ige Rohfütterung. :)

LG Doris
 

gataskilaki

Super Knochen
siebsi1972



Hi siebsi,

es gibt Futterautomaten(im Einzel und im Doppelpack) die du entsprechend einstellen kannst,(sehr leicht zu bedienen) dann "Sesam öffne dich"! Ist ne feine Sache und du brauchst dir keine Sorgen zu machen,wegen der evtl.fehlenden 3.Mahlzeit.
Bzgl.des Rohfl.kannste die Automaten mit Akkus kühl halten,brauchst keine Angst haben,das das Fleisch verdirbt.
Unsere Katzen hattens ganz schnell begriffen,die Deckel davon sehen schon richtig veramponiert aus,weils ihnen mit dem öffnen net schnell genug ging.

Wenn deine Bande mal auf den Rohfleischtripp gekommen ist,werdens dir kaum mehr industrielles Futter abnehmen und es wird ihnen wunderbar bekommen,viel Glück mit der Umstellung.
 

siebsi1972

Medium Knochen
@gataskilaki: Danke für den Tipp mit dem Futterautomaten. Aber was hast du da drin? Ist doch nur für Trockenfutter geeignet, oder? Obwohl eine Trockenfuttermahlzeit zu Mittag kann ja nicht so tragisch sein, wenn sie eh morgens und abends Rohfutter bekommen.

LG Doris
 

gataskilaki

Super Knochen
@gataskilaki: Danke für den Tipp mit dem Futterautomaten. Aber was hast du da drin? Ist doch nur für Trockenfutter geeignet, oder? Obwohl eine Trockenfuttermahlzeit zu Mittag kann ja nicht so tragisch sein, wenn sie eh morgens und abends Rohfutter bekommen.

LG Doris

siebsi die Futterautomaten sind für alle Arten von Ka-Nahrung geeignet.
Wenn du morgens und abends ROH fütterst würde ich kein Trofu zusätzl.füttern.

Halte dich am besten an Bonsai,sie wird dir die allerbesten Tipps zur Rohfütterung FREI HAUS (ooohje Bonsai,vergib mir:rolleyes: :D ) liefern.
 

Bonsai

Moderator
Deshalb werde ich mal zuerst das Trockenfutter wegräumen und nur eine gewisse Menge zum Frühstück füttern. Dann haben sie am Abend mehr Hunger auf Dose und Rohfutter. Möchte es für den Übergang zuerst mal mischen, weil es dann sicher besser gefressen wird. Und dann schau ich weiter. Endziel wäre natürlich auch 100%ige Rohfütterung. :)

LG Doris
Wenn eine Katze neu zu mir kommt, dann misch ich es auch immer. Meine neueste Errungenschaft ist ja erst eineinhalb Wochen bei mir und anfangs hab ich einfach zwei oder drei Fleischstückerl ins Dosenfutter gegeben und beobachtet, was er damit macht. Noch dazu, wo die Vorbesitzerin gemeint hat: "Rohes Fleisch? Nein, also DAS frisst er sicher nicht." Und was war? Er hat die Fleischstücke sogar extra mit der Pfote rausgeholt. :D

So hab ich halt immer mehr und mehr dazgegeben und nach einigen Tagen gab es dann die erste komplette Rohmahlzeit, natürlich gleich mit Gemüse und Taurin und Kräutermix und siehe da: er hat alles mit großem Appetit gemampft. Und seit zwei, drei Tagen gibt es auch beim Neuankömmling nur mehr roh und bis jetzt hat er alles gefressen (sogar die Hühnerhälse :D ).
 

siebsi1972

Medium Knochen
Normalerweise fülle ich in der Früh die Trockenfutternäpfe auf und zusätzlich gibt es Dose und manchmal Rohes. Heute früh gab es das erste Mal kein Trockenfutter sondern nur 2 Teller mit Nassfutter. In dem einen Porta Feline 21 Huhn gemischt mit Rinderherz und in dem anderen Porta Feline 21 Thunfisch.

Das Ergebnis: Niki, der absolute Herz-Fan wollte es nicht, weil es mit dem Dosenhuhn abgemischt war. :( Janni, mein 4 Monate alter Britenkater hat um die Herzstücke herumgefressen. :( Und Lisa hat den Thunfisch vorgezogen. :( Außerdem konnten sie es nicht fassen, dass es heute kein Trockenfutter gibt. Habe die Teller stehen lassen. Nachdem es nichts anderes gibt, werden die Teller am Abend wohl leer sein.

Morgen mische ich mal Rindfleisch drunter, und das nächste Mal Huhn. Oder ist es besser ich verwende immer das gleiche Fleisch bis es gemischt mit Dose gut gefressen wird?

Bonsai, welches Fleisch wird von deinen Katzen am besten angenommen? Und wo kaufst du es? Ich hole es im Moment noch aus dem Supermarkt, weil ich ja noch in der Testphase bin. Wenn es dann gut gefressen wird, möchte ich es von MaxSchmatz oder Petfrost beziehen. Aber das ist noch Zukunftsmusik. :rolleyes:

Danke für eure Tipps! Bin für jeden Tipp dankbar und kann Unterstützung gebrauchen! :)

LG Doris
 

Dari

Super Knochen
Hallo!

Da ich auch grade an der Umstellung auf roh bin, kann ich mal kurz erzählen, wie's mir damit geht.

Als ich zuerst das Trockenfutter weggeräumt habe, haben meine beiden erst mal gestreikt und an der Schranktür gekratzt, wo sonst das Trofu drinnen war. (Obwohl sie sonst immer total auf ihre Dosen abgefahren sind.)

Nach 2 Tagen haben sie sich dann damit abgefunden, dass es nur mehr in der Früh und am Abend Dose gibt.

Mittlerweile mische ich auch schon mit roh. Mein Katerchen stürzt sich sofort darauf und will das Dosenfutter am liebsten gar nicht mehr. Aber Madame will sich natürlich nicht anpatzen und knabbert nur so vorsichtig dran herum, wenn überhaupt. Bei ihr muss ich allerdings eh aufpassen, weil sie bei Futterumstellung ein bisserl empfindlich ist. Mir kommt aber vor, dass sie roh ganz gut verträgt, wenn sie dann doch mal etwas davon frisst.

Meine haben bis jetzt Hühnchen, Fisch, Rindfleisch und Kutteln bekommen und der Boro hat alles genommen, die Ciri nur das Hendl und den Fisch. Bekommen tu ich alles direkt vom Bauern, weil bei uns gibt's so Fleischzusteller nicht wirklich. Da habt ihr's in Wien ja besser.

Was mir g'rade so nebenbei einfällt: Im Hundeabteil gibt's doch einen Thread mit Barf-Rezepten.
Was haltet ihr davon, sowas auch für unsere Katzen einzurichten?

Und was ich noch fragen wollte: Woher bekommt man Taurin, Lachsöl usw..
Bisher hab ich nirgends in der Tierhandlung was gefunden. Gibt's da einen empfehlenswerten Versand?

lg
Martina
 

siebsi1972

Medium Knochen
Hallo Dari, na das hört sich ja positiv an. Du bist ja schon einen Schritt weiter als ich. Gibst du ihnen jetzt gar kein Trockenfutter mehr?

Also ich bin bei meinen Recherchen auf www.luckyland.de gestoßen und werde wohl dort Taurin etc. bestellen.

lG Doris
 

Bonsai

Moderator
Bonsai, welches Fleisch wird von deinen Katzen am besten angenommen? Und wo kaufst du es? Ich hole es im Moment noch aus dem Supermarkt, weil ich ja noch in der Testphase bin. Wenn es dann gut gefressen wird, möchte ich es von MaxSchmatz oder Petfrost beziehen. Aber das ist noch Zukunftsmusik. :rolleyes:
Meine bekommen in der Früh Fleisch aus dem Supermarkt und am Abend das "Hundefleisch" von Schmatz-Taxi.

Fleisch aus dem Supermarkt kauf ich so ca. alle 14 Tage, schneid dann alles zusammen und gebe es in Tupperschüsserl, die ich einfrier. Gemischt ist dann in jedem Schüsserl ein bisserl Hühnerleber, Hühnerherz, Huhn, Hühnermagen, Rinds-Gulaschfleich, evt. Kaninchen, Hühnerhals geschnitten und Pute. Am Abend bekommen sie dann Kopffleisch, Pansen, Wangerl, Wild oder Lamm. Fressen tun sie eigentlich alles gerne, nur Herz vom Rind mögen sie nicht besondern, bin ich draufgekommen. :)

Warum ich das so mache? Weil ich mit einem Kilo Hundefleisch für alle vier Katzen und drei Hunde auskomme für eine Mahlzeit eben. Und ich denke mir, dass es eine gute Mischung ist, so wie ich es handhabe, zwischen "hochwertigerem" Fleisch und "Schlachtabfällen".
 

Bonsai

Moderator
Und was ich noch fragen wollte: Woher bekommt man Taurin, Lachsöl usw..
Bisher hab ich nirgends in der Tierhandlung was gefunden. Gibt's da einen empfehlenswerten Versand?
Taurin bestelle ich bei:

www.lucky-land.de

Das kann man in Mengen bestellen soviel man braucht, je mehr man bestellt, desto billiger wirds. Da es in einem Brief geschickt wird, halten sich die Versandkosten in Grenzen. Das Pulver, welches in einem Plastiksackerl verschickt wird, gibt man am besten in eine kleine Dose. Dazu bestellt hab ich auch den blauen Dosierlöffel für 500mg. Man kommt wirklich sehr lange mit dem Taurin aus.

Lachsöl kauf ich einfach beim dm oder bipa, das in den Kapseln, gibts aber glaub ich auch bei pahema.

http://www.pahema.de/
 

Dari

Super Knochen
Danke! :)

Wusste gar nicht, dass es das beim bipa gibt. Muss ich heute nach der Arbeit gleich vorbeischauen.

Das Taurin bestell ich gleich.
Ich hab zwar jetzt so Vitaminflocken aus dem Zoo-Handel wo auch Taurin drin ist, aber ich denk mir, dass kann man ja abwechseln, oder?

@siebsi1972: ich geb gar kein Trockenfutter mehr, seit gataskilaki mich über die Auswirkung von Trockenfutter auf den Organismus unserer Katzen aufgeklärt hat.

lg
Martina
 

Bonsai

Moderator
Das Taurin bestell ich gleich.
Ich hab zwar jetzt so Vitaminflocken aus dem Zoo-Handel wo auch Taurin drin ist, aber ich denk mir, dass kann man ja abwechseln, oder?
Da steht drauf, dass Taurin drinnen ist, aber frag mich jetzt nicht, wieviel das ist, auf jeden Fall viel zu wenig. Du müsstest jeden Tag einen Kilo Flocken verfüttern um auf die benötigte Menge zu kommen. :)
 

siebsi1972

Medium Knochen
Naja, mein Endziel ist ja auch vollkommen von dem Trockenzeugs weg zu kommen. Aber es von heute auf morgen so radikal zu streichen, ist schon ein bisserl hart. Noch dazu habe ich noch fast 10 Kilo daheim. Ich nehme mir mal vor, es jeden Tag mehr und mehr zu reduzieren bis es aufgebraucht ist und bestelle dann keines mehr. ;) Mach halt einen langsameren Übergang.

LG Doris
 

gataskilaki

Super Knochen
Hallo!

Da ich auch grade an der Umstellung auf roh bin, kann ich mal kurz erzählen, wie's mir damit geht.

Als ich zuerst das Trockenfutter weggeräumt habe, haben meine beiden erst mal gestreikt und an der Schranktür gekratzt, wo sonst das Trofu drinnen war. (Obwohl sie sonst immer total auf ihre Dosen abgefahren sind.)

Nach 2 Tagen haben sie sich dann damit abgefunden, dass es nur mehr in der Früh und am Abend Dose gibt.

Mittlerweile mische ich auch schon mit roh. Mein Katerchen stürzt sich sofort darauf und will das Dosenfutter am liebsten gar nicht mehr. Aber Madame will sich natürlich nicht anpatzen und knabbert nur so vorsichtig dran herum, wenn überhaupt. Bei ihr muss ich allerdings eh aufpassen, weil sie bei Futterumstellung ein bisserl empfindlich ist. Mir kommt aber vor, dass sie roh ganz gut verträgt, wenn sie dann doch mal etwas davon frisst.

Meine haben bis jetzt Hühnchen, Fisch, Rindfleisch und Kutteln bekommen und der Boro hat alles genommen, die Ciri nur das Hendl und den Fisch. Bekommen tu ich alles direkt vom Bauern, weil bei uns gibt's so Fleischzusteller nicht wirklich. Da habt ihr's in Wien ja besser.

Was mir g'rade so nebenbei einfällt: Im Hundeabteil gibt's doch einen Thread mit Barf-Rezepten.
Was haltet ihr davon, sowas auch für unsere Katzen einzurichten?

Und was ich noch fragen wollte: Woher bekommt man Taurin, Lachsöl usw..
Bisher hab ich nirgends in der Tierhandlung was gefunden. Gibt's da einen empfehlenswerten Versand?

lg
Martina


Hallo Martina,

ich hole meineSupplemente:
https://shop.strato.de/epages/Store6.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61181519/Categories/Taurin

und siebsi's Link ist seeeeehr gut!www.lucky-land.de

Meine Supplemente für Mikeles selbstgek.Nierendiät werden dort schon gemixt,ausser easy BARF,Calcium40 Carbonat,Nachtkerzen und Lachsöl,wäre also www.lucky-land.de für dich idealer,stöbere einfach mal drauf los.
LG
gataskilaki
 
Zuletzt bearbeitet:

Dari

Super Knochen
Danke!
Werd ich natürlich stöbern! :)
Kennst mich eh schon, bin ein alter Stöberer. Das Internet ist ja für allerhand zu gebrauchen :D

lg
Martina
 

siebsi1972

Medium Knochen
Also, das Trockenfutter wegzulassen war eine gute Idee, weil nun wird Dose und Fleisch gleich viel besser angenommen. Als ich gestern heim kam, waren alle Teller komplett leer. Lustigerweise ist ein Teller mitten im Zimmer gestanden, ca. 2 Meter entfernt von dem Platz, wo ich ihn hingestellt habe. Keine Ahnung, wieso. :confused: :rolleyes:

Meine größte Angst ist halt immer, dass eine der Katzen zuwenig Futter abbekommt. Niki, mein Maine Coon Kater ist sehr dominant und verfressen. Er bekommt immer das meiste ab und schaut auch dementsprechend aus. Getrennt füttern funktioniert irgendwie nicht, weil z.B. Lisa nicht alles auf einmal frißt und ich kann sie ja nicht den ganzen Tag nur wegen dem Fressen in verschiedene Zimmer sperren. Leider kann ich es nicht so machen wie Bonsai, dass ich das Futter wo rauf stelle, weil Niki überall hinkommt. Zum Springen ist er noch nicht zu dick. :D

Bisher war das alles wurscht, weil einfach immer Trockenfutter zur Verfügung gestanden ist. Na egal, irgendwie werde ich es schon schaffen meine Miezen vom Fleisch zu überzeugen. Ich stehe auf jeden Fall fest hinter meinem Entschluss und deshalb wird es auch funktionieren. :)

LG Doris
 
Oben