Baubesprechung beim Nachbarn

Andrea J

Super Knochen
Wir haben folgendes Problem..unser Nachbar ist gestern mit einem Bauplan für sein Carport hergekommen und meinte die Baubesprechung wäre in 14 Tagen...wir sind aber zu diesem Zeitpunkt nicht im Land..zusätzlich hat er ein Schreiben zugefügt, das eine Einverständiserklärung dafür wäre, das er auf unsere Grundstück rein "stehen" kann, mit seinem Dach...da sind wir natürlich nicht einverstanden...
Jetzt stellt sich die Frage...was passiert, wenn wir bei der Baubesprechung nicht da sind, wenn wir eine Vertretung schicken, auf was muss man da achten...irgendeine Bestätigung etc. ?
 

EvaJen

Super Knochen
Eine Vollmacht , die für diese Baubesprechung gilt, müsste eigentlich ausreichen, sofern ihr sicher sein könnt dass die Vertretung eure Interessen genau kennt und auch vertreten kann.
 

Tamino

Super Knochen
Du kannst auf jeden Fall den Nachbarn und der zuständigen Baubehörde recco eine Kopie dieses Schreibens schicken und schriftlich deutlich festhalten, dass Ihr mit einem Überragen des Daches auf Euer Grundstück nicht einverstanden seid.
 

Andrea J

Super Knochen
falls es jemanden interessiert, waren heute bei der Baubehörde...wir brauchen gar nichts machen, auch nicht bei der Verhandlung anwesend sein, wenn wir das Schreiben nicht unterschreiben, ist der Bauplan so wie er jetzt ist hinfällig und muss so gezeichnet werden, dass er nicht unsere Grundstücksgrenze überschreitet...

Gott sei Dank müssen wir nicht von Kroatien rauf fahren...und brauchen auch kein Vertretung suchen....

Mit den Nachbarn habe ich schon geredet...die wissen bescheid und werden dementsprechend neu planen...
 

jamie27

Super Knochen
tschuldige das ich einfach so " reinplatze " ...
aber die ganze zeit lese ich - blutspenden beim nachbarn - :eek: :D

na, wer LANGSAM lesen kann, ist klar im vorteil ...
 
Oben