Bgh1

Herzal

Profi Knochen
hallo :confused:

also ich gehe mit unserem wildfang in die hundeschule und möchte in 3 monaten die BGH1 prüfung ablegen.
zur zeit ist das aber für mich absolut undenkbar und unerreichbar.
er ist ja recht schlau und wenn ich mit besonderen leckerlies arbeite, macht er seine übungen ja sehr gut, ABER 1.) ihm interessieren die hunde viel mehr als alles andere und 2.) verträgt er sich nicht mit allen hunden.
ich habe mir gerade die prüfungsbestimmungen durchgelesen und habe gleich die totale panik bekommen.
das schlimmste, das ich mir ausgemalt habe ist, dass er während der prüfung davon läuft und einen anderen hund anstenkert und eventuell sogar ins raufen beginnt :eek:
ich glaube ich mache den kurs, trete aber nicht zur prüfung an :rolleyes:
habt ihr mit euren hunden ähnliche erlebnisse, oder mit einem hund in eurer hundeschule?
lg Herzal
 

ratgirl

Super Knochen
schau, trainiere einfach einmal, wenn ihr nach 3 monaten nicht soweit seid, dass ihr zur prüfung antreten könnt, wird es euch euer trainer bestimmt sagen aber das heißt ja nicht, dass ihr es nie schafft! manche, vor allem lebhafte hunde, brauchen halt einfach mehr zeit bis sie prüfungsreif sind (sowas hab ich auch daheim, und mittlerweile hat er sogar bgh2!) du darfst nur nicht aufgeben und musst konsequent weiterarbeiten, dann klappts bestimmt!! viel glück! ulli,pedro,nessie
 

Milo

Super Knochen
hey hallo!

also wir hatten vor kurzem bgh1prüfung. bin auch nicht angetreten aber aus dem grund, das mein milo bei der freifolge noch nicht so sicher ist wie ich es gerne bei der prüfung hätte. :eek:
bei uns ist es aber auch passiert das eine collie hündin zu einem Schäferhund (er war abgelegt) hingelaufen ist. :(
dieser ist aufgestanden und hat sie gejagt. BEIDEN wurden die punkte abgezogen ... du kannst den hund dann wieder neu ablegen.
garantie das er dann nicht mehr aufsteht gibt es aber nicht.

üben üben üben kann ich dazu nur sagen, das hat bei uns sehr gut geholfen. :D

wie alt ist dein hund und was für eine rasse ist er? :confused:

LG Verena + Milo
 
S

Sockemaus

Guest
also ich würde auch mit einen hund antretten der nicht ganz perfekt ist einfach um die prüfungsatmosphäre dem hund und mir selbst mal anzusehen denn bekanntlich machen hunde ja immer bei prüfungen dinge die sie voll drauf haben nicht oder umgekehrt.

aber wenn du wirklich glaubst das dein hund vielleicht auf den anderen los gehen könnte dann würde ich noch nicht antretten.
du hast doch noch jede menge zeit um mit dem hund die prüfung zu machen
ich kann nur sagen lieber öfter 10 minuten trainieren als 1 stunde durch oder den hund vor einer prüfung noch noch alles rein drücken zu wollen das ist nicht gut da nimmst du ihn die lust am arbeiten und verwirrst ihn nur
damit.

also trainier solange bis du denkst das ihr bereit seit anzutreten ohne das irgendwas passiert naja und wenn du dann durchfällst was solls kann ja passieren dann klappts vielleicht beim nächsten mal

aber lass dir und dem hundi zeit und vorallem wenn er eine übung halbwegs gut gemacht hat dann lass es für diesen tag gut sein und mach sie nicht noch mal und noch mal denn dann kennt er sich garnimmer aus

na ist jetzt ein bissl ausgeartet gell

aber ich wünsche euch viel glück für die prüfung Lg sandra :)
 
P

Paulchen28

Guest
Hi! :)

Mach dir nicht so viele Sorgen, du gehst ja in die Hundeschule, damit dein Hund das alles lernt und du hast noch 3 Monate Zeit. Glaub mir in der Zeit kann sich ein Hund von einem sturen Bock der fast nicht folgt in einen sehr braven Hund verwandeln ich habe das selbst bei einer Bekannten miterlebt. :)
Jeder Hund fängt mal klein an, auch meine hat nicht gleich von Anfang an alles gekonnt.
Aber die erste Prüfung hat sie dann super gemeistert. Du musst deinen Hund und dir vertrauen, dann klappt das schon.
Es zwingt dich auch keiner eine Prüfung zu machen, es ist halt praktisch, du ersparst dir dann für ein Jahr die Hundesteuer, zumindest ist das in Wien so, dass du dir bei der ersten Prüfung, wenn du die gemacht hast und natürlich auch geschafft hast :D ein Jahr die Hundesteuer ersparst.

Lg
 

Sammy

Super Knochen
Hallo Herzal!

Ich versteh dich voll und ganz :D . Mein Wuffel war in der Hundeschule eine Katastrophe. Wir sind zu unserer jetzigen Schule gekommen, da war Sammy 1 1/2 Jahre.
Es war wirklich nicht auszuhalten mit ihm. Alles war interessant, außer ich :mad: . Er hat mich am Platz immer sowas von ignoriert, ich war schon oft am verzweifeln :( .
Alle anderen konnten nach dem Kurs die Prüfung machen, aber mit Sammy wär das unmöglich gewesen. Er konnte zwar alle Übungen, aber in der Schule hat er meine Komandos einfach ignoriert :(

Also dachte ich mir, irgendwann wird auch er es kapieren und brav werden und so lange muß ich mich eben noch gedulden ;)

Und siehe da, heuer im Frühjahr hat es bei ihm plötzlich "klick" gemacht. Er geht jetzt super "Fuß", konzentriert sich auf mich und er denkt nicht mehr nur ans Spielen :) . Wir haben es jetzt sogar geschafft, dass wir im Mai die BGHA gemacht haben *och war ich stolz auf meinen fast 3jährigen!!! Hund :cool: * (andere machen die BGHA schon mit 1 Jahr *schäm*).

Aber was solls, Sammy ist halt ein "Spätzünder" (hat auch der Trainer gesagt :p ), das liegt sicher auch an mir *michselbstmalandernasepack*.

Also mein Tipp, Geduld haben. Irgendwann machts auch bei deinem Wuffi "klick" und dann macht er die Prüfungen sicher ganz super :).
 

Herzal

Profi Knochen
hallo an alle
da habt ihr mir ja eine menge mut gemacht! danke euch! :)

unser hund ist ein labrador mix und 2 1/2j. es ist schon die 3. hundeschule, aber die 1., bei der wir uns gut aufgehoben fühlen.
die trainerin spricht mir immer mut zu und sagt, es wäre viel zu früh um schon etwas sagen zu können. wahrscheinlich sehe ich alles viel zu eng.
ich übe 2x täglich etwa 10min. bis ich merke die konzentration läßt nach. dann wird noch gespielt. das er die übungen nicht kann bei der prüfung ist meine letzte sorge, nur eben die anderen hunde......... aber schau ma mal.
ich danke euch für euren lieben zuspruch
lg Herzal
 
K

kimParson

Guest
ihm interessieren die hunde viel mehr als alles andere
Na da bin ich aber beruhigt das es nicht nur mir so geht ;) !!!
Habe im Frühjahr für die 1er hin trainiert; aber ich muss sagen die Prüfung war in meinen Augen eine Katastrophe!
Er hat die letzte Gerade, die zum gehen war, selbstständig gemacht(einmal absetzen aus der Bewegung, z.Schluss ablegen mit hereinrufen)!
Ich gehe los mit ihm, auf einmal setzt er sich ohne was hin! Ich gehe wieder zurück, bei Fuss weiter, und er legt sich nieder!!!!
Haben die Prüfung dank dem blinden Richter bestanden, da bin ich aber nicht besonders stolz darauf...
Und beim Herbstkurs, den wir zur Zeit machen, ist es neue Mode geworden, zu den Hündinnen zu laufen und aufzureiten... :eek:
Würde mir überhaupt keinen Streß antun wegen der Prüfung!
Schliesslich kann auch der beste Hund einmal einen schlechten Tag haben, das kann man nie vorher sehen wie es wird,schliesslich hat man mit einem Lebewesen zu tun, manche sind beim üben nicht besonders herausragend, und bei der Prüfung dann perfekt!
Alles Gute jedenfalls!
lg
KP
 

ET01

Super Knochen
ich mach auch einfach den kurs und trete nicht zur prüfung an. mit MEINEM hund ist das ablegen der prüfung derzeit undenkbar. frühstens in 1 jahr ist er soweit, wenn nicht später.

mein hund ist hyperaktiv und kriegt vom kurs fast überhaupt nix mit außer den ganzen anwesenden hunden die ja soooooooooooooooooo interessant sind. spielen wäre viel toller :p. verträglich ist er mit allen, aber das hilft mir bei der prüfung auch net wirklich ;)
 

black&white

Anfänger Knochen
hallo,

habe das hier in einem anderem forum gefunden....ich denke mal das es wunderbar zu diesem thema paßt:

Prüfungstag:

An einem Morgen fiel mir die ständige Aufmerksamkeit auf, die die Familie meiner Wenigkeit widmete. Leichte Hektik auch, als sich Herrchen die Schuhe anzog. Die sonst übliche, nach Leckerli und Natur riechende Jacke, die schönen Turnschuhe blieben an der Garderobe. Herrchen trug Kleidung, die er normalerweise dann anzieht, wenn ich zu hause bleiben muss.

Beunruhigend. Wir gehen zum Auto, Herrchen vergisst etwas. Hastet zurück. Streichelt mich. Warum ? Wir fahren zum Hundeplatz. Heute dürfen die vierbeinigen Kumpels dort nicht mit mir spielen, wir dürfen uns nicht mal beschnuppern. Merkwürdig. Und ständig werde ich aufgefordert, " Lackerl" zu machen. Ich zeige meinen good will und hebe hier und da mein Bein. Auf meinem geliebten Hundeplatz wird heute nicht gelacht, keine Zurufe ertönen, jeder Zweibeiner riecht nach Stress.

Wenn meine Kumpels von den Übungen zurück kommen, werden sie von den wartenden Menschen umringt, beklatscht und betätschelt. Eigenartig ! Ich glaube, jetzt sind wir an der Reihe. Plötzlich entwickelt sich mein heißgeliebter Übermensch zu einem Fremden. Er zerrt mich grob und hektisch zum Eingang. Der hastige, steife Schritt und die ernste Miene sind mir unangenehm. Ich weiche etwas zur Seite. Sofort kommt ein grimmiges "Fuß". Die übliche Korrektur mit Leine oder Leckerli entfällt. Kein " Brav" entschlüpft ihm, als ich mich, sobald er anhält, hinsetze, damit ich ihn wieder positiver stimmen kann. Warum benimmt er sich so blöd ? Sonderbar !
Ich werde langsam sauer. Jetzt leint er mich ab, und ich fühle mich wieder frisch. Ich schüttle mich kurz. Anscheinend ist die eisige Phase vorüber. Da zischt er wieder ein unnatürliches " Fuß" entgegen. Jeden Meter, jede Wendung, jedes Anhalten haben wir trainiert, und ich kann alles wie im Schlaf. Trotzdem fehlt mir heute die Sicherheit. Ich finde den faden zu meinem Oberhund nicht. So trotte ich nebenher. ich fühle mich unwohl. " Gähn"! Wieder halten wir an. Er lobt mich nicht, trotzdem ich doch alles richtig gemacht habe. Ich weiß, dass jetzt, nach 19 Schritten , mein " Sitz" kommt.
Doch der Befehl klingt anders. Gekrächzt. Es irritiert mich. Ich gehe vorsichtshalber in eine Stellung zwischen " Sitz" und " Platz". So wird `s schon recht sein. Herrchen bekommt einen bösen Blick, lässt die Schultern herabfallen, seine Haltung verrät nichts Gutes. Schnell lege ich mich hin, um meine Ergebenheit auszudrücken. So wie er jetzt auch mich zukommt, ist er mir unheimlich. Jetzt habe ich Magendrücken. Und als er mich am Halsband hoch zieht, kusche ich mich in Liegestellung. Mir reicht `s langsam.
Das erneute Losgehen mache ich zwar automatisch mit, aber als " Platz" herausstammelt, bleibe ich einfach stehen. Jetzt atmet er auch noch fast hechelnd. Ich begebe mich vorsichtig zu ihm und hoffe, endlich ein " Brav " zu hören, aber er wird immer zorniger. Da, wedel - wedel, es geht in Richtung Bringhölzer. Meine Lieblingsübung. Mir lacht das Herz. Freudig gehe bei " Fuß", setze mich blitzartig, als er das Holz wegschmeißt, , und warte auf " Brings". Es kommt, scharf, und als ich mich mit dem aufgenommenen Holz wieder Richtung Herrchen drehe, sehe ich seine miese Laune. Weil ich ihn auf der Spielwiese mit Stöckchenspielen immer aufheitern kann, versuche ich es jetzt und fordere ihn auf, mir nachzurennen . Na los doch ! Da brüllt er " Brings" und schäumt vor Wut. Nicht einmal die Spielaufforderung versteht er.
Ich lasse das Bringholz lieber fallen und gehe in die Grundstellung. das mag er doch sonst. Verzweifelt himmle ich ihn an. Wieder falsch! ich spüre es an seiner Körpersprache. Es ist zum verzweifeln. Die letzte Übung " Voran" versetzt mich im Zwiespalt. Will er das wirklich ? Was will er eigentlich ? Kann ich ihm heute noch irgendwas recht machen ? Da fällt mir ein: Er ist doch immer ganz begeistert, wenn ich morgens mein Häufchen mache. Vielleicht bekomme ich sogar ein Extra Leckerli !? Ich laufe schnell seitlich an den Rand des Hundeplatzes und löse mich, körperlich und seelisch. Ich komme ha gleich wieder. Jetzt wird endlich alles wieder gut ! Doch wie schrecklich. Großer allmächtiger Wolf, bewahre mich vor dem Tierheim oder Schlachthof. Ich hörte nru noch ein " Durchgefallen ". Eine Hiobsbotschaft für mein Herrchen.
Lass es lieber Abend werden und dann Morgen, dann wird sicher alles wieder beim alten sein. Vielleicht wissen wir beide dann, was wir verkehrt gemacht haben. Alles war anders als sonst. Komische Kommandos in einer unbekannten Stimmlage. Eine ganz komische Haltung, nicht mal ein freundlicher Blick. Alles was wir sonst geübt haben, kam nicht zum Vorschein.
Da hat mein Herrchen aber viele Fehler gemacht.


mfg
 
C

Chrissy

Guest
Also der Aufsatz des Hundes ist einfach perfekt.

Was anderes kann ich gar nicht dazu sagen.

Treffend genau und super geschildert :D :D :D
 

Gelöscht_38

Gesperrt
Super Knochen
Hallo!

Che war zu ihrer BGH-1 Prüfung wirklich super drauf ... und was war? Am Fahrsicherheitszentrum daneben fuhren Trucks, vor denen sie sich fürchtete und vor dem Sonnenschirm (unter dem ich sie ablegen hätt sollen) hat sie auch Angst gehabt :D

Zwar bestanden, aber besondere Leistung wars keine ;)

Fazit: irgendetwas kann immer schief gehen und drei Monate sind noch eine lange Zeit :)

LG Nina
 

Schnuffelchen

Super Knochen
Ich frag mich auch schon, wie wir das schaffen sollen. Bei Platz, Fuß, Steh, Sitz hab ich kein Problem, aber das Ablegen während ein anderer Hund die Prüfung macht UND ich muss den Platz dabei verlassen, wie soll das gehen?

Der fängt ja sofort an zum Bellen, sobald ich außer Sichtweite bin :( Und das schlimmste daran, Frodo und ich sollten es auf BGH3 Status bringen, um die Rettungshundeprüfung machen zu können :eek:
 

Schnuffelchen

Super Knochen
Na ja, wir haben auch einen Tervi Rüden am Platz, der ist grad mal fünf Monate älter (also 14 Monate)... was der schon alles kann WOW! Ich werd dem Frodo natürlich ausreichend Zeit geben, grad weil er so ein kleines Springinkerl ist wird er sie auch brauchen. Im Moment ist halt die Vorstellung einer Prüfung der absolute Horror. Ich seh schon wie alle lachen *gg*
 

ET01

Super Knochen
Schnuffelchen schrieb:
Na ja, wir haben auch einen Tervi Rüden am Platz, der ist grad mal fünf Monate älter (also 14 Monate)... was der schon alles kann WOW! Ich werd dem Frodo natürlich ausreichend Zeit geben, grad weil er so ein kleines Springinkerl ist wird er sie auch brauchen. Im Moment ist halt die Vorstellung einer Prüfung der absolute Horror. Ich seh schon wie alle lachen *gg*
@schnuffi na wenigstens hast WIEDER ein vorbild...in meinem kurs ist nach wie vor der husky bless :D:D und mich frißt immer noch der neid, wie perfekt der alles macht :p. der besitzer von bless kann sich ein schmunzeln und lachen mittlerweile auch nimma verkneifen, wenn er zusieht wie scooby sich aufführt...aber ich hab ihm scooby schon angeboten für zwei wochen, daß er ihn nimmt....DA verweigert sogar er :D:D
 
G

gregos

Guest
@ ET01 - bei uns in der HuSchu gibts auch einige Hundebesitzer mit absolut lernwilligen und leichtführigen Hunden (Golden-Mädels usw.), die auch immer leicht ... hmm ... pikiert schauen, wenn bei anderen Hundebesitzern nicht alles so rund läuft. Denen wünschen wir dann auch für nur einen Tag solch einen energiegeladenen, leicht abzulenkenden Hund statt ihren braaven, gutmütigen Schlaftabletten!!
Mein Hund ist ja so ein Mittelding. Eigentlich schon brav aber mit ziemlichem Dickschädel (im Moment will er überhaupt net "Fuß" gehen). Prüfung wirds bei uns wohl nie eine geben, weil ICH da einfach die Nerven wegschmeißen würde ;)
 
J

Josephinchen

Guest
ET01 schrieb:
@schnuffi na wenigstens hast WIEDER ein vorbild...in meinem kurs ist nach wie vor der husky bless :D:D und mich frißt immer noch der neid, wie perfekt der alles macht :p. der besitzer von bless kann sich ein schmunzeln und lachen mittlerweile auch nimma verkneifen, wenn er zusieht wie scooby sich aufführt...aber ich hab ihm scooby schon angeboten für zwei wochen, daß er ihn nimmt....DA verweigert sogar er :D:D
Du gehst auch in die VetMed??
Blaze heißt der Husky übrigens, wenn wir den selben meinen :D
Er macht glaube ich gerade die BGH1.
 

ET01

Super Knochen
ja ich geh in die vet.med.

wie er ihn schreibt weiß ich natürlich nicht nur wie er ihn ruft :p. wenns wahr ist, dann ist es der BGHA kurs, außer er ist doch schon aufgestiegen. kann sein, vorigen montag war er nur 5 minuten da, hat mit den trainern geredet und dann den platz verlassen, vielleicht hat er sich jetzt doch umschreiben lassen. der husky ist eh BGH1 tauglich, er wird keine probleme dort haben denk ich :)
 
Oben