Bin Anfänger, brauche Tipps

Wauzi611

Junior Knochen
Hallo zusammen,

es kann sein, dass ich vielleicht zu Kätzchen komme.

Die Situation: Eine ehemalige Schulfreundin lebt auf einem Bauernhof und dort gibt es die "Schwiegermutter". Diese hat mehrere Katzen. Alle inzwischen von meiner Schulfreundin kastriert bis auf eine. Diese eine ist halt schon sehr alt und altersbedingt traut sie sich diese nicht mehr zu kastrieren. Sollte es diesbezüglich von dieser einen Katze vielleicht nochmal Nachwuchs geben, würde man (also die Schwiegermutter) diese Kätzchen sagen wir mal "entsorgen", da sie schon genug Katzen haben. :mad:

Mir würden diese Kätzchen so unendlich leid tun und deshalb hab ich gesagt, sollte es tatsächlich nochmal Nachwuchs geben, nehme ich die Kätzchen bei mir fix auf.

Ich hab schon alles mögliche an Tieren zu Hause gehabt (Gänse, Mäuse, Vögel). Aktuell leben bei mir 2 Wellensittiche a paar Fische und 2 Hunde.

Jetzt zu meinen Fragen: Da ich noch nie Katzen hatte, was muss ich alles vorbereiten? Was muss ich beachten? Was muss ich alles dafür kaufen? Gibt es irgendwelche ehrzierische Maßnahmen die man bei Katzen machen muss bzw. wie bring ich einer Katze was bei (was sie vielleicht nicht unbedingt darf z.B. Vorhang kaputt machen)????

Bin für jeden Tipp, Vorschlag etc. dankbar.
Wollte mich lieber mal vorab informieren, damit nix schief geht.

PS: Der eine Hund is kein Problem, der akzeptiert alles was kreucht und fleucht, der andere ist lernfähig :rolleyes: (er hat auch gelernt, dass meine Vogis net zum Jagen und Spielen da sind) sollte von dem her zu schaffen sein ihn zu überzeugen, dass die Katzis ihm nix angehen.

LG Doris (die echt ahnungslos ist was Katzen betrifft :D und auf viele, viele Tipps hofft)
 

Boo

Anfänger Knochen
Jetzt zu meinen Fragen: Da ich noch nie Katzen hatte, was muss ich alles vorbereiten? Was muss ich beachten? Was muss ich alles dafür kaufen? Gibt es irgendwelche ehrzierische Maßnahmen die man bei Katzen machen muss bzw. wie bring ich einer Katze was bei (was sie vielleicht nicht unbedingt darf z.B. Vorhang kaputt machen)????
die babykatzen müssen min 12 wochen bei der mutti bleiben.
danach sind sie meißt stubenrein, wobei das bei ner bauerhofkatze ja sicher relativ ist.

dann würd ich die kleinen auf jeden fall beim TA entflohen, impfen und entwurmen.

kratzbäume kaufen (je nachdem wie viele katzen) und an strategisch sinnvollen stellen plazieren /ecken in der wohnung mit kratzbrettern "abdichten".
damit hält man sich ne menge vom hals.

ein paar angeln, ein paar bällchen und mäusschen, 2-3 klos, näpfe, gesundes katzenfutter ohne getreide und zucker.

joa... erziehen ist eigentlich nicht aber ich würde in unregelmässigen abständen mal die schlafzimmertür auf und zu machen nachts.
damit sie keinen terror machen.
unsere haben uns nämlich gern als trampulin benutzt und als wir die tür zu gemacht haben haben sie stundenlang unten and er tür gekratzt und gemaunzt.
inzwischen ist alles tutti.
wenn die tür zu ist, ist sie zu, wenn sie auf ist, ist sie auf und es herrscht ruhe =)
 

kokospalme

Super Knochen
die babykatzen müssen min 12 wochen bei der mutti bleiben.
danach sind sie meißt stubenrein, wobei das bei ner bauerhofkatze ja sicher relativ ist.
Das ist zwar in der Theorie richtig, aber meiner Erfahrung nach in der Praxis bei Bauernhofkatzen selten möglich bzw. sinnvoll. Die meisten werden krank und sind massiv mit Parasiten befallen. Auf Bauernhöfen ist es meist sehr gefährlich und so wie hier beschrieben, würden die Kitten sonst "entsorgt" werden. Von dem her würde ich es befürworten, die Babykatzen lieber früher, also schon mit 8- 9 Wochen wegzuholen, bevor ihnen etwas passiert, oder ihre Gesundheit darunter leidet.

@Wauzi
Wie alt ist die Katze denn? Ich hab auch schon öfter mal alte Tiere kastrieren lassen und das war kein Problem. Wenn die Katze noch nicht trächtig ist, vielleicht könnte ihr deine ehem. Schulfreundin ja die Pille geben?
 

Neyla

Profi Knochen
Gibt es irgendwelche ehrzierische Maßnahmen die man bei Katzen machen muss bzw. wie bring ich einer Katze was bei (was sie vielleicht nicht unbedingt darf z.B. Vorhang kaputt machen)????
da kann ich nur empfehlen sich gute nerven anzuschaffen :D :D

man kann katzen schon was lernen aber prinzipiell sind sie eigensinniger als hunde...

den rest hat boo eh schon gut geschildert. :)
genug kratzbäume, kippfensterschutz, fenstergitter für ihre sicherheit :)

katzenfutter is macs, grau, bozita, almo, porta21 usw ganz gut :)
streu kann ich das cats best öko plus (holzstreu) und das premiere bzw golden greys (feines sandiges streu) empfehlen :)
klos sollten groß genug sein wenn sie mal größer sind...also ev. auf ikea boxen zurückgreifen oder so jumbo klos sind auch super :)

näpfe hab ich keramik, weil ich plastik zu unhygienisch find und metall nicht so sympathisch, aber das is nach belieben zu entscheiden ;)

ein rascheltunnel is bei uns auch noch der renner :D

ja und transportboxen sollten halt auch da sein für einen tierarztbesuch :)
 

Wauzi611

Junior Knochen
Super, vielen Dank. Da sind schon tolle Vorschläge dabei. Werd mir jetzt eine Liste mit allem was ich kaufen muss machen. Dank euch hab ich schon tolle Ideen! Der Rascheltunnel ist sicher auch lustig für die Hunderl und die Bälle sowieso... :D

Also die Katze am Hof der Schwiegermutter ist glaub ich ca. 12,13 Jahre alt. Ich kenn mich da leider net aus, bis wann man a Katze noch kastrieren lassen kann.

Muss aber gestehen, dass ich schon mal überlegt hab mir a Katzerl zu nehmen, unabhängig von dieser Geschichte jetzt.

Grundsätzlich würde meine Schuldfreundin ein Auge auf die Kleinen haben, bis sie von der Mutterkätzin weg können. Und auf die Katzen, die schon auf dem Bauernhof leben, wird wirklich gut geschaut. Sie sind alle sehr zahm und dürfen auch ins Haus rein und auf die Couch etc.

Meine Hunde werden roh ernährt (Barf), geht das mit den Katzen auch?

Wo sollte so ein Katzenklo aufgestellt werden??? Is Keller okay, oder solls Kloplatzerl zentraler liegen?

Wie ist das eigentlich mit dem Freilauf? Ist das in der heutigen Zeit eigentlich noch zu verantworten eine Katze rauszulassen oder ist es besser aus den Kleinen Wohnungskatzerl zu machen????
Ich bewohne ein Haus mit Garten. Es geht zwar davor a Straße vorbei, da fahren aber nicht so viele Autos. Hinten raus ist a Acker und dann a Wald. Kann man die Katzerl daran gewöhnen eher nach Hinten raus zu gehen??

LG Doris
 

Neyla

Profi Knochen
katzen kann man natürlich auch barfen :D is nur ein bissi komplizierter als bei hunden aber nicht viel :) was genau der unterschied is kann ich da jez leider nicht sagen aber da gibts einige experten vielleicht melden sich die noch zu wort, ansonsten gibts einige barfthreads hier

katzenklos sollte es mehrere geben...die faustregel is anzahl der katzen + 1 ist die zahl der klos :)
ich würd sie etwas zentraler aufstellen bzw an verschiedenen punkten. eins im keller eins im erdgeschoß, eins im obergeschoß, wenn vorhanden.

wenn mehrere klos nebeneinander stehen sehen katzen das eher als ein kloplatz an also 2-3 kloplätze wären schon notwendig in meinen augen :)

über das thema freilauf gibts immer wieder große diskussionen wie auch aktuell grade :rolleyes: ich bin der meinung entweder in der wohnung halten oder einen gesicherten freilauf bauen ;)
wenn man die wohnung attraktiv gestaltet mit versteck- und kratzmöglichkeiten und sich mit seinen katzen beschäftigt is wohnunghaltung generell kein problem :)

wichtig is dabei die fenster abzusichern dass sie sich nicht wehtun oder entwischen können ;) oder auch zb einen balkon absichern.

nur nach hinten raus geht eine katze wahrscheinlich nicht, außerdem haben katzen ein großes areal in dem sie herumstreifen, da kann schonmal eine straße dazwischen sein :( also lieber im haus oder mit ner guten sicherung im garten halten :)
 

Tiger222

Gesperrt
Super Knochen
Beim Freigang kannst den Katzen nichts beibringen, die tun, was ihnen gerade einfällt.

Kommt auf den Charakter drauf an, manche sind ruhiger u. bleiben eher im Garten, andere sind sehr neugierig u. marschieren überall hin.

Wieviele Katzenklos du aufstellst, bleibt dir überlassen. Wieviele Kitten bekommst du? 2?

Ich würd auf jeden Fall 2 nehmen, zu zweit ist ihnen nicht so langweilig, wenn du mal nicht da bist. Sie beschäftigen sich viel miteinander.

Und 2 Katzen beim Spielen zuzuschauen ist auch total süss.

Ich habe schon seit eh u. je katzen u. es ist noch keine einzige am Vorhang gehangen.

Viel spielen u. beschäftigen, dann fällt ihnen auch weniger Unfug ein. Und auf jeden Fall einen Kratzbaum kaufen.
 

Isetta

Super Knochen
Für die Eingewöhnungsphase bzw. bis alle Beteiligten miteinander klarkommen wäre es gut, wenn möglichst viele Rückzugsmöglichkeiten nach oben vorhanden sind (wo die Hunde nicht drankommen).

Dass mit dem "beibringen, dass sie den Vorhang in Ruhe lassen" werte ich persönlich als nette Theorie, wie einige andere Dinge auch. :p

Natürlich sind Katzen lernfähig und bis zu einem gewissen Grad auch erziehbar, aber man muss damit rechnen und leben können, dass gerade junge Katzen einfach überall oben und dran sind.

Meine Vorbereitung diesbezüglich war:

- teure Vorhänge übergangsweise gegen billige austauschen

- sämtliche Zimmerpflanzen - bis auf 2, die unerreichbar und
2, die ungefährlich sind - wurden auf einen guten Platz vermittelt

- 2 große Kisteln (ich hab die Streu vom Hofer,
bin zufrieden und die Cats auch)

- Futterplatz erhöht auf einer Kommode im Vorzimmer

- alle Deko- und sonstigen Gegenstände, die herumstehen
(auch weiter oben), wegräumen

- Kinder-Türgitter für die Küche hatte ich die ersten Monate montiert
(bei mir spielt sich halt das meiste in der Küche ab und der Hund
ist immer bei mir)


Das war´s mal im Groben von mir persönlich.

Fenstergitter hab ich keine, bei mir wird nicht gekippt. Ich habe im SZ ein stabiles Fliegengitter, das trotzt sogar dem Kater.

Meine sind Teilfreigänger, d. h. sie dürfen zwar hinaus, aber nur dann, wenn ich zu Hause bin. Auch in der Nacht sind sie im Haus. Ich muss sagen, das funktioniert erstaunlich gut, meistens befolgen sie schon meinen ersten Rufschrei.


Achja, vielleicht auch eine Orientierungshilfe: meine wurden mit ca. 6 Monaten kastriert (Kater und Kätzin), davor - also ca. 4 Monate - hatten sie absoluten Hausarrest. Ich glaube, das hat viel dazu beigetragen, dass sie so geworden sind, wie sie sind. Die 2 waren extremst scheu (Streunerpopulation) und wenn ich denen von Anfang an oder schon nach ein paar Wochen Freigang gewährt hätte, wären die wohl auf und davon....
 

Nisi

Super Knochen
Wie ist das eigentlich mit dem Freilauf? Ist das in der heutigen Zeit eigentlich noch zu verantworten eine Katze rauszulassen oder ist es besser aus den Kleinen Wohnungskatzerl zu machen????
Für mich ist das nicht zu verantworten.

Wenn du deinen Garten nicht sichern willst (gesicherter Freigang) dann lass die Katzen im Haus.

Wenn du dort eine dritte Dimension anbietest (Kratzbaum, erhöhte Liegeflächen, usw), artgerechte Beschäftigung (Katze nicht allein halten, mindestens zu zweit, Fummelbretter, adäquates Spielzeug, oder ab und an einen Pappkarton...), hochwertiges Futter (Barf wäre super - ansonsten Dosennahrung ohne Getreide und Zucker), usw. dann sind die Katzen rund um zufrieden.

Impfungen nicht vergessen!

Ganz wichtig: Kastration! 6tes Lebensmonat spätestens :) sowohl Katze als auch Kater.. gerade wenn du ein gemischtes Pärchen nimmst, kein Risiko eingehen.
 

Wauzi611

Junior Knochen
Wieviele Katzenbaby es mal werden weiß ich net, ich bin nur sozusagen die Notaufnahmestelle sollte die Katze mal wirklich noch schwanger werden. Und wenn dann nehm ich den ganzen Wurf bevor sie "ums Eck" gebracht werden. Des könnt i anders gar net mit meinem Gewissen vereinbaren. Die kleinen Würmerl würden mir voll Leid tun :(

Natürlich dürfen dann alle bis zu ihrem natürlichen Ableben bei mir bleiben. Ich hab halt nur leider noch keine Erfahrungen mit Katzen sammeln können, da ich bisher nur Hunde und andere Kleintiere bei mir hatte.

Dass dann alle auch kastriert werden ist klar, ich habe auch sehr viele Katzen in der Nachbarschaft. Und noch mehr zur Vermehrung möchte ich sicherlich nicht beitragen. Weiß jemand was so a Kastration kostet???

Hab auch schon überlegt, dass ich den Sessel, der zur Couch gehört, rausschmeiße und dafür einen riesigen Kratzbaum hinstelle. Der Kratzbaum nimmt dann die halbe Wohnzimmerseite ein ;)

Katzenklo hab ich mir überlegt, stell ich 1-2 an verschiedenen Stellen im Bad auf und im Keller so als Notlösung auch ein Katzenklo (solltens es wirklich mehrere Babys werden).

Der Tipp mit den Zimmerpflanzen ist super, daran hätte ich nicht gedacht (und hab einen halben Dschungel daheim) :))

Noch a Frage: Klingt jetzt vielleicht blöd, aber brauchen Katzen auch einen Schlafplatz so richtig mit Körbler und Deckerl drinnen oder rollen sie sich auch auf der Couch zusammen und sind damit zufrieden???

Wg. Freilauf: Balkon/Terrasse hab i leider keine. Bei mir gibts nur Tür auf und raus in den Garten. Mal überlegen ob sich so a Freilaufgehege bauen lässt...

@Nisi: Was ist ein Fummelbrett???

Wie sieht es eigentlich mit der Pflege aus? Wie oft werden Katzen gebürstet? Baden ist glaub ich net so gut, oder liege ich da falsch??

Was hat es eigentlich mit Katzengras auf sich? Braucht a Katze sowas?? Und wenn ja wozu? Für die Verdauung?
 

CindyLabrador

Junior Knochen
Noch a Frage: Klingt jetzt vielleicht blöd, aber brauchen Katzen auch einen Schlafplatz so richtig mit Körbler und Deckerl drinnen oder rollen sie sich auch auf der Couch zusammen und sind damit zufrieden???

Wg. Freilauf: Balkon/Terrasse hab i leider keine. Bei mir gibts nur Tür auf und raus in den Garten. Mal überlegen ob sich so a Freilaufgehege bauen lässt...

@Nisi: Was ist ein Fummelbrett???

Wie sieht es eigentlich mit der Pflege aus? Wie oft werden Katzen gebürstet? Baden ist glaub ich net so gut, oder liege ich da falsch??

Was hat es eigentlich mit Katzengras auf sich? Braucht a Katze sowas?? Und wenn ja wozu? Für die Verdauung?
hallo :) Ich glaube das ist von Katze zu Katze verschieden. Ich hab bis jetzt immer diese Erfahrung gemacht: Mein Kater schläft nie in seinem Körberl, nie in seiner Kuschelhöhle usw. Er schläft auf der Couch, in meinem Bett, auf der Sitzecke in der Küche, einfach überall dort wo er will. In seinen Sachen hat er nur geschlafen als er ganz klein war. Kommt also wirklich selten bei ihm vor das er sich da rein kuschelt. Nur auf meiner Playboy Flauschi Decke die für IHN gedacht ist seit er hier ist :) auf der schläft er oft.

Fummelbretter haben wir auch zusätzlich zum Kratzbaum zwei. Das sind so Kratzbretter,die du auf der Wand montierst. Gibts beim Megazoo aber auch beim OBI oder so.

Bürsten kommt auf die Länge vom Fell an und baden.. Katzen putzen sich selbst gründlich und die meisten sind sowieso wasserscheu. Mein Schatz ist ein Coonie und er liebt es mit dem Wasser zu spielen :D aber baden keine ahnung ich probiers auch gar nicht :p wenn er irgendwann Lust hat zu mir in die Wanne zu springen dann ist das seine Entscheidung ;)

Katzengras dient dazu die unverdaulichen Haarballen leichter heraus zu würgen! Und angeblich ist es gut wegen der Folsäure aber das weis ich nicht so genau.

Lg
 

Boo

Anfänger Knochen
also unsere drei katzen schlafen sowohl auf ihren kratzbäumen, als auch in der kuchelhöhle und auf dem sofa.
im bett auch aber nicht oft weil ich zu unruhig schlafe.
im deckenspanner war das obere hängemattending sehr beliebt aber nun ist der baum kaputt.
ansonsten ist der lieblingsplatz auf dem balkon auf eine, stuhl mit fell und in der darunter befindlichen hängematte aus einem alten handtuch =)
 

Wauzi611

Junior Knochen
Jetzt is mir noch was eingefallen.

Wie sieht es aus mit der Registrierung von Katzen. Müssen sie gechippt sein und bei der Gemeinde angemeldet (so wie halt auch a Hund)????
Zahlt ihr Steuer für die Katze???
 

CindyLabrador

Junior Knochen
also unsere drei katzen schlafen sowohl auf ihren kratzbäumen, als auch in der kuchelhöhle und auf dem sofa.
im bett auch aber nicht oft weil ich zu unruhig schlafe.
im deckenspanner war das obere hängemattending sehr beliebt aber nun ist der baum kaputt.
ansonsten ist der lieblingsplatz auf dem balkon auf eine, stuhl mit fell und in der darunter befindlichen hängematte aus einem alten handtuch =)
sag ich ja es ist von katze zu katze verschieden :) ! kratzbaum hab ich vergessen, hast recht, da schläft er auch drinn oder drauf.

Liebe Grüße
 

fiorella

Profi Knochen
ich möcht nur mal 2 daumen hoch halten (*daumen hoch*) dass du dich so informierst, auch wenn es "nur" im fall der fälle ist, find ich super!!
 

Isetta

Super Knochen
Jetzt is mir noch was eingefallen.

Wie sieht es aus mit der Registrierung von Katzen. Müssen sie gechippt sein und bei der Gemeinde angemeldet (so wie halt auch a Hund)????
Zahlt ihr Steuer für die Katze???
Pflicht gibt´s - soweit ich weiß - keine, Steuern auch nicht.

Insbesondere wenn sie als Freigänger gehalten werden, halte ich das Chippen schon für sinnvoll :) - meine sind es auch und bei Petcard registriert.
 

Wauzi611

Junior Knochen
ich möcht nur mal 2 daumen hoch halten (*daumen hoch*) dass du dich so informierst, auch wenn es "nur" im fall der fälle ist, find ich super!!
Danke, danke, lieb von dir!!! :)

Wenn ich mir ein Tier nehme, dann ordentlich oder gar net. Also mit allen Rechten & Pflichten, sonst macht man sich und das Tier nur unglücklich!

Ein Freund von mir hat Reptilien und ein Kleinkind zuhause. Da hatten die Nachbarn auch nix besseres zu tun als ihn bei der Behörde anzuschwärzen (er hält seine Reptilien vorbildlich muss ich sagen). Er ist daraufhin gleich zur Behörde gegangen mit Sack und Pack (also mit Fotos von den Echsen und Schlangen, Fotos von den Terrarien) und hat sich auch über seine Fachkenntnise vom Amtstierarzt ausfragen lassen. Dieser meinte nur, wenn bloß alle so vorbildliche Reptilienhalter wären wie er, hätte er wesentlich weniger arbeit :) und seitdem is Ruhe!

@all ich finde es toll so viele Tipps zu bekommen... an vieles denkt man halt auch net so als Neuling. Meine Einkaufsliste wird immer länger :D:D:D VIELEN DANK FÜR DIE INFO!
 

Wauzi611

Junior Knochen
Sooo darf verkünden es ist soweit. Mitte/Ende September wurden 2 Kätzchen geboren.

Aufgrund dessen, dass es ja net grad einfach wird, meinen Hund dazuzugewöhnen, hab ich mit meiner Freundin vereinbart, dass sie die Kätzchen bis Mitte Dezember bei sich behält. So sind sie nicht mehr ganz so klein.

Ich freu mich schon auf die zwei kleinen Würmchen. Sind glaub ich ein Bub und ein Mäderl beide Hauptfarbe weiß mit schwarzen Punkten. :D
 

selina

Super Knochen
Gratulation zum Zuwachs!
Aber ich würde trotzdem nochmals über die Kastration der Mutterkatze nachdenken. Die OP bei der Katze ist wirklich nicht ganz so dramatisch und auch die Narkose kann sehr schonend gewählt werden. Das Risiko einer Schwergeburt und nicht unbedingt schönen Folgeerscheinungen steigt nämlich genauso mit dem Alter!

Lg Selina
 

Wauzi611

Junior Knochen
@selina ->DANKE - ich freu mich schon jetzt so toll, das warten bis Dezember wird net leicht :)

Meine Freundin überlegt jetzt auch sie kastrieren zu lassen. Ich hoffe sie tut es auch. Werd das Thema bei unserem nächsten Treffen aber nochmals anschneiden. :cool:
 
Oben