Boxer tot: Rottweiler "hat sich gewehrt"

Gabii

Super Knochen
Ich find das schon ein wenig paranoid. Das hätte mir mit meiner unverträglichen Hündin genauso passieren können. Sie hat GsD nie gebissen, aber einige (in den Anfangsjahren, bis wir das im Griff hatten) tüchtig vermöbelt.
Richtig entspannt war ich 11Jahre lang nicht, weil in Sbg lässt jeder Depp seinen Hund überall hinlaufen. Da sch...sich keiner was und die bösen waren immer wir.
 

chess

Super Knochen
ja, kannst finden wie du magst...es ist einfach fakt, daß bei einem listenhund eine rauferei ganz andere gesetzliche folgen hat seit der einführung dieses gesetzes.
 

tossi

Super Knochen
naja, du hast geschrieben, dass sich der Rotti-Besitzer jetzt in einer Gerichtsverhandlung rechtfertigen muss und ich hätte das gerne näher erläutert gehabt.
 

Sticha Georg

Super Knochen
Die Intention des Thread-Erstellers, so eine Geschichte zu posten würde mich echt interessieren.
Da ja heute "Krampustag" ist, melde ich mich mal wieder zu Wort :D

Eigentlich dachte ich im Eingangsposting - die Gründe warum man gegen die Anschuldigungen gegenüber dem Rottweilerbesitzer Stellung bezieht - ausführlich erläutert zu haben.


Es wurde ein Rottweilerbesitzer vom Trainer der Hunde (Video gesichert) und den Besitzern lt. Schilderung fälschlicherweise beschuldigt den Boxer so schwer gebissen zu haben, dass er daran verstarb. Abgesehen davon das die Wunde am Hals nur 2 cm groß war (TA Bericht liegt vor), hat sich offensichtlich auch der Vorfall gänzlich anders dargestellt als vom Besitzer der Tageszeitung geschildert:


"""Rottweiler biss Boxer "Iwo" tot


Ein Pärchen mit zwei Boxern traf auf einen Hundebesitzer mit zwei Rottweilern. Es ging tödlich aus.

Wien. Freitag um 16 Uhr waren Markus T., seine Freundin Pia und ihre beiden weißen Boxer spazieren. Auf einer Wiese bei den ehemaligen Opel-Werken traf man auf einen entfernten Bekannten mit seinen beiden Hunden. Alle Tiere waren angeleint, als sich plötzlich ein Rottweiler ohne Vorwarnung auf den Boxer-Rüden „Iwo“ stürzte und in den Hals biss. „Ich musste eigenhändig mit aller Kraft das Gebiss vom Angreifer aufreißen, der hätte nie losgelassen“, sagt Markus T. geschockt. Obwohl man sofort zum Tierarzt fuhr, verstarb „Iwo“ bei der Not-OP am Abend an Herzversagen. „Wir wollten den Typen bei der Polizei anzeigen, was aber nicht angenommen wurde. Das würde nichts bringen, sagten sie“, ärgert sich der Besitzer des getöteten Hundes. „Was aber passiert, wenn der Rottweiler das nächste Mal ein Kind beißt? Die Behörden sollten sich diesen Hund genau anschauen – und schon jetzt reagieren."""“
Auf FB bat mich der Besitzer des Rottweiler nachstehendes Statement zu veröffentlichen:

""""Liebe Leute. Wenn ihr nicht wisst, was wirklich passiert ist, solltet ihr euch mit Kommentaren wie aufs Maul hauen und Hund einschläfern lassen zurückhalten.

Es wird immer wieder solche Vorfälle geben, solange es Hundehalter gibt, welche sich nicht an Gesetze und Regeln halten, Leinenpflicht, Sorgfaltspflicht, und auch nicht fähig sind ihre Hunde auf eine weite Strecke abzurufen, wie in diesem Fall war.

Nicht der Rottweiler hat sich auf den Iwo gestürzt. Der Iwo hat sich aus einer Enfernung von ca. 70m, ja, 70m an den Rottweiler herangemacht und ist auf ihn losgegangen.
Der Rottweiler hat sich verteidigt. Und gestorben ist Iwo nicht an der 2cm großen Fleischwunde, welche auch kaum geblutet hat, gestorben ist Iwo in der Narkose an Herzversagen.
Die Narkose war notwendig, da sich Iwo nicht verarzten lassen wollte.

An die netten aufs Maulhauer und Einschläferer. Ihr solltet in eurem Leben keinen Hund besitzen dürfen, da euer Charakter auf den Hund abfärben könnte.
An Herrn Schröck. Wenn ich ein Trainer wäre, so wie sie sagen, dass sie sind, würde ich solch ein hetzendes, hasserfülltes Video im Leben nicht ins Netz stellen. Sie disqualifizieren sich hier als Trainer und als Mensch. Gruß."""""
Wenn es natürlich von div. "Guties" hier nicht erwünscht ist, dass sich ein Hundebesitzer bei falschen Anschuldigungen sachlich mit Aufklärung wehren darf, dann schnell den Meldeknopf an die Admins/Mods drücken.

Wenn es nur stört das ich - der Böse Kramperl :D - diesen der Sachlichkeit dienenden Beitrag veröffentlich habe …………. so ist das eben :cool:






*
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Eigentlich dachte ich im Eingangsposting - die Gründe warum man gegen die Anschuldigungen gegenüber dem Rottweilerbesitzer Stellung bezieht - ausführlich erläutert zu haben.
Hier wird von einigen Usern Rassenhetze betrieben, die oft nur auf Spekulationen und Gerüchte beruhen... somit, mehr als richtig, solche Falschmeldungen richtigzustellen... ;)
 

chess

Super Knochen
naja, du hast geschrieben, dass sich der Rotti-Besitzer jetzt in einer Gerichtsverhandlung rechtfertigen muss und ich hätte das gerne näher erläutert gehabt.
ich kann dir mit details wie, wann, wo logischerweise nicht dienen. kennst du leicht die boxerbesitzer weil dich daß so stark interessiert?
 

Helenaxoxo

Medium Knochen
Waren nun alle Hunde freilaufend unterwegs oder Boxer / Rottweiler angeleint?

He mich nervt es , dass immer etwas anderes irgendwo steht :rolleyes:
 

Sticha Georg

Super Knochen
und wo steht da bitte, ob einer der hunde angeleint war?
Echt jetzt? :eek::rolleyes: Tipp: Eingangsposting lesen ;)

Nun spricht der Besitzer des Rottweilers, der eine gänzlich andere Version erzählt: „Das Problem war, dass die Boxer nicht angeleint herumliefen, meine dagegen waren angeleint. Als ich die weißen Hunde aus der Ferne sah, wollte ich schon umkehren, denn ich weiß, dass sich ‚Kenny‘ und ‚Iwo‘ nicht vertragen.“
 

Helenaxoxo

Medium Knochen
@Sticha Georg,

Ich war jetzt verwirrt, weil eben im Eingangspost die Rede war, dass der Rotti an der Leine war und die Boxer nicht.
Jetzt lese ich das eher so heraus, dass alle zwei nicht an der Leine waren.

Deswegen meine Frage.
 

Caro1

Super Knochen
In diesem Bericht und den anderen Zeitungsberichten geht ganz klar hervor, dass der Rottweiler angeleint war, die Boxer nicht... daran gibt es keine Zweifel.

Aus den Berichten geht auch eindeutig hervor, dass die Hundehalter sich bereits vom sehen kannten und wussten, dass ihre Rüden sich nicht vertragen... und daher, weil der Boxer sich nicht abrufen lies und aus einiger Entfernung direkt auf den Rottweiler los ist, kam es dann zu diesem Vorfall, der dann so aufgebauscht wurde...
 

MorTy

Medium Knochen
Hier sind wir wieder bei dem Thema das ein angeleinter Hund für einen unangeleinten Hund zum tabu sein hat, da gibt's kein hallo sagen.
Ich weiß nicht wieviele Leute hier im Forum ebenfalls der Meinung sind das unangeleinte Hunde nicht zu angeleinten Hunden laufen sollen, aber da der angeleinte ein Rotti war ist er automatisch wieder der böse.
Erinnert mich an unsere Begegnungen immer, da kann man tausendmal rufen der unangeleint soll nicht herlaufen weil wir nur bedingt verträglich sind, er wird nicht zurück gerufen und wir werden dann beschimpft wenn die Alte mal pöbelt.

Zum Glück für sie wohnen wir nicht mehr in Wien.
 
Oben