Brauche HILFE zu Hund aus dem Tierschutz

Moppel2000

Neuer Knochen
Hallo
meine Schwester und Schwager haben einen Hund aus Griechenland adoptiert, durch einen Tierschutzverein.
Der Hund sollte laut Beschreibung ein Familienhund sein.
Als der Hund endlich bei ihnen war, stellte sich heraus, dass es sich um einen Herdenschutzhund-Mix handelt.
Da sich in der Familie ein Kleinkind befindet, wurde der Hund nach ein paar Tagen schweren Herzens zu der Vermittlerin auf die Pflegestelle gebracht.
Eigentlich hatten wir schon einen Cousin von uns, der den Hund sofort übernehmen wollte.
Er hatte sich auch förmlich bei dem Verein beworben um den Hund.
Mein Cousin bekam wenige Tage später eine Absage vom Verein, weil er keinen eingezäunten Garten hätte.
Bei ihm wäre der Hund ehrlich bestens aufgehoben. Er wohnt total ländlich, Rentner, nur in der Natur unterwegs, sehr Hundeerfahren (große Hunde) usw

Meine Frage nun:
1. Gibt es irgendeine Möglichkeit, dass mein Cousin diesen Hund bekommt?
2. Die Schutzgebühr wurde nicht an meine Schwester zurück gezahlt, gehört der Hund ihr dann nicht noch?

Mir liegt der Hund sehr am Herzen und möchte dass er zu meinem Cousin kommt, bevor er sich nun auf der Pflegestelle eingewöhnt und wieder den Besitzer wechseln muss.

Würde mich freuen, wenn hier jemand wär, der/die Ahnung von dem Thema hat.

Vielen Dank schonmal
LG Heike
 

Caro1

Super Knochen
Ich habe HSH aus dem Tierschutz und alle Kinder lieben sie und sie lieben die Kinder.. Es ist kein Grund einen Hund sofort wieder abzugeben, nur weil er vielleicht ein HSH Mix ist..
Der Hund wurde doch sicher mit Bilder beschrieben, oder sah er ganz anders aus, weshalb erst nach der Ankunft der Verdacht bestand, er wäre ein Herdenschutzhund... man konnte doch anhand der Bilder sehen, um welchen Hund es sich da handelt, ob vielleicht ein HSH... und ganz sicher können Tierschützer bei der Beschreibung der Tiere auch nicht sein, weil sie die Hunde auch oft nur aufgesammelt und deren Eltern nicht kennen..

Und die Tierschützer müssen den Hund nicht an deinen Cousin geben, weil der Hund an deine Schwester verkauft wurde und deine Schwester den Hund nach ein paar Tagen zur Vermittlerin zurück gebracht hat, weil sie ihn nicht mehr wollte.. Somit wurde der Vertrag seitens der Tierschützer erfüllt..
Und deshalb bestehen auch keine Rechte, weil die Gebühren in der Regel die Kastration und Überführung abdecken.. Also rechtlich gesehen, besteht da absolut keine Möglichkeit..
Aber ich finde es auch in Ordnung, dass der Hund jetzt nicht gleich wieder weitergereicht wird und erst mal zur Ruhe kommt und dann ein passendes Zuhause gesucht wird..

Vielleicht kannst mal ein Bild einstellen, wie der Hund aussieht..
 

Moppel2000

Neuer Knochen
Hallo Caro
danke für deine schnelle Antwort.
ich bin absolut deiner Meinung, ich persönlich hätte den Hund niemals wieder abgegeben, er ist ein ganz Lieber.
Aber meine Schwester und mein Schwager haben es getan, leider, ich wollte sie davon abbringen, aber es ist jetzt nicht mehr rückgängig zu machen, leider. Das war ein großer Fehler, das sehen sie heute auch ein.

Ich versuche seit einer Woche um und für den Hund zu kämpfen.
Suche halt nach jedem Strohhalm.
Man kann auch nicht meine Schwester und meinen Cousin über einen Kamm scheren. Und das wird wohl gemacht :(
 

Caro1

Super Knochen
ja, das stimmt, dass man das nicht vergleichen darf.. Vielleicht, wenn etwas Ruhe eingekehrt ist, noch einmal versuchen mit dem Verein Kontakt aufzunehmen.. Vielleicht über die Ansprechpartner vom Tierschutzverein.. Einen freundlichen Brief schreiben oder anrufen... In der Regel, kann man mit den Leuten reden..
Ich finde es toll, dass du dich so für den Hund einsetzt.. Aber vertraglich ist da nichts zu machen, weil der Vertrag mit deiner Schwester und nicht dem Cousin war.. Aber ich würde versuchen, mit den Leuten zu reden.. oder mal einen Brief die Situation klären, dass es nicht ok war, wie die Schwester gehandelt hat, aber der Cousin ganz anders ist...

Viel Glück..
 

Moppel2000

Neuer Knochen
Danke Caro
Das mit den Brief habe ich schon gemacht, ein langer Brief war das, den ich von Herzen geschrieben hab. Bekomme aber keine Antwort.

Meine Schwester u Schwager haben auch noch versucht die Vermittlerin umzustimmen.
Die beiden haben einen großen Fehler gemacht :(

Ja vielleicht solle man es etwas später nochmal versuchen.
Es ist nur so traurig, machtlos zuzusehen.
 

karotta

Super Knochen
Ich habe auch einen Herdenschutzmix aus dem Tierschutz.
Er liebt die Kinder und die Menschen die seinen Erachtens zur Familie gehören,
bzw die er dann schon gut kennt. Zeigt aber bei Fremden sehr wohl seine Gene.
Ich habe auch lernen müssen, dass die Erziehung eines Herdis, sagen wir mal,
anders ist.

Ein eingezäunter Garten finde ich sehr wichtig. Meiner liebt es draußen zu liegen
und auf seinen Garten aufzupassen. Würde aber, wenn er könnte, die Gegend erkunden.
Also dein Cousin müsste den Garten sichern.

Wie es sich mit Gebühren gesetzlich verhält weiß ich nicht.
Aber vom meinem Gefühl her würde ich sagen, deine Schwester hat den
Transport veranlasst. Die Organisation muss den Hund ja jetzt auf einer
Pflegestelle betreuen und daher sind meiner Meinung die Gebühren auch gerechtfertigt.FB_IMG_1535987041006.jpgFB_IMG_1535987041006.jpg
 

Moppel2000

Neuer Knochen
Danke für deine Antwort Karotta.
Ich weiß auch nicht mehr was wir noch tun können .
Aber ismch gebe nicht gerne auf.

Tollen Hund hast du :)
Mein Cousin hat keinen Garten. Nur Wald und Wiese vor der Tür.
 

FlinkePfoten

Neuer Knochen
Ich habe auch einen HSH-Mix aus dem Tierschutz.
Ein ganz freundlicher Hund innerhalb der Familie, allerdings sollte man aufpassen, wenn Fremde kommen.
Das mit den Brief habe ich schon gemacht, ein langer Brief war das, den ich von Herzen geschrieben hab. Bekomme aber keine Antwort.
Warum rufst du nicht an und fragst nach?

Hast du denn die Möglichkeiten, einen HSH zu halten?
Würdest du denn mit einem HSH zu recht kommen? Sie sind ganz anders zu behandeln, als NICHT-HSH-Hunde.
Schon alleine die Erziehung funzt ganz anders, es hat z.B. keinen Sinn mit ihnen in eine ganz normale Hundeschule zu gehen oder mit Leckerchen zu arbeiten.

Man weiß bei einem HSH-Mix nie, wie viel Anteil des HSH sich in seinem Charakter zeigt.
 

Moppel2000

Neuer Knochen
Danke für deine Antwort,
Der Hund sollte nicht zu mir, sondern zu meinem Cousin.

Abee Leider muss ich mich damit abfinden, dass der Hund nicht an meinen Cousin vermittelt wird.
Wir haben uns wohl zu sehr bemüht :( sodass die Vermuttlerin genervt ist von uns).
Absolut unverständlich für mich, aber ich/wir sind machtlos :(
Ich hoffe der Hund findet ein artgerechtes, tolles zu Hause!
Danke nochmal an alle
LG und frohe Pfingsten
 

MorTy

Medium Knochen
Hallo Moppel,

ist natürlich super blöd gelaufen die ganze Geschichte, ich kann es leider nicht nachvollziehen warum so gehandelt wurde (und ich hab ein Monster daheim, das ich sehr SEHR oft abgeben wollte, zum Glück hab ich das aber nie), jedes Tier, vorallem viele aus dem Tierschutz, sind eben ein Stück Arbeit.

Zum Thema Verein/Vermittler, versuch dich mal die ganze Sache aus deren Sicht zu sehen. Die haben einen Haufen Arbeit, dann wird ein Hund vermittelt und sofort wieder zurück gegeben, ehrlich gesagt ich würde dann auch keinen Hund mehr dort hin vermitteln, nicht wegen euch sondern einfach deshalb weil im Tierschutz soviel unglaublich grausliches passiert und viele einfach im Vorhinein dann misstrauisch sind.
 

Moppel2000

Neuer Knochen
Hallo Mor Ty
Danke für deine Antwort.
Du hast in allen Punkten Recht.
Ich persönlich kann es doch auch nicht nachvollziehen und bin sehr traurig, wegen und für den Hund.
Ich selbst habe bisher 4 Hunde aus dem Tierschutz, 2 mal waren es sehr kranke und ältere Hunde, die ich bewusst ausgewählt habe. Die beiden habe ich bis zum letzten Atwmzug gepflegt, begleitet und vor allem abgöttisch geliebt.
Jetzt habe ich eine kleine, sehr spezielle, die viele Jahre auf der Straße gelebt hat. Ich nehme sie so wie sie eben is, mit sehr viel Geduld und liebe sie so sehr auch wenn sie mir manchmal den letzten Nerv raubt ;).
Meine Lola ist die erste die ein wirklich perfekter Hund is, das is schön :) und ich genieße es.

Es ist sehr übel gelaufen und ich hatte versucht für den Hund zu kämpfen, aber mein Kampf hat keinen Sinn mehr leider.
Das schlimmste für mich ist, das dieser Hund nicht einmal eine Chance bekommen hat ;(

LG
 
Oben