@ Chaya: Wochenfutterplan für die Katz

tossi

Super Knochen
Ich hab den kleinen, blauen Messlöffel dazubestellt, ein gehäufter Messlöffel sind 500mg, also nehm ich ungefähr einen halben Messlöffel. Hab mich aber gerade wieder ein wenig durchgelesen im I-Net und erfahren, dass es ruhig mehr sein kann an Taurin, so bis zu 500mg pro Tag pro Katze.


Das hält ewig, musst es nur in einen verschliessbaren Behälter geben, es kommt im Plastiksackerl.


Rechne ruhig ein bisserl mehr pro Katze, aber so drei Monate kommt man sicher aus.


Nehm ich in der Zwischenzeit noch aus dem Fressnapf, weil ich bis jetzt noch keine Alternative gefunden habe. Ich hab aber ein Packerl Bierhefe gekauft und das mit dem Flocken gemischt.


Das bekommst entweder beim Merkur oder auch dm oder bipa, heißt 5 Korn Flocken Mix.


Die Vitaminflocken mit der Bierhefe fütter ich fast täglich, die Menge steht auf der Packung oben (bei den Vitaminflocken).


Diesen 5-Korn Mix geb ich nur ein bis zweimal die Woche und streu die trocken drüber, sollen unverdauliche Dinge wie zb. Fell ersetzen.


Hühnermagen wird einmal durchgeschnitten, die Hälse bei zwei Katzen einfach mit einem stärkeren Messer immer neben dem Knorpel geschnitten, ein Kater frisst alles im Ganzen. Ist auch besser für die Kauwerkzeuge. :D


Uiiiii, da hab ich nichts dazugetan, die fressen sie einfach. :D


Will ich demnächst mal probieren, ob sie die überhaupt fressen, meine Hunde verweigern das ja. Ich würde auch Mäuse füttern, wenn ich wüsste, woher ich die bekomme.

lg
Bonsai

gut, ich verstehe, ich muss noch mehr lesen und va shoppen:D . nur bei der hühnerhals- bzw. überhaupt knochen/knorpel-geschichte muss ich sie noch überlisten, vielleicht ein trofu-körndl reinoperieren :D (dafür tut der rote alles, nur bekommt er es nur als leckerli) oder halt irgendwie zermatschen.

der trick mit dem dosenfutter unter das roh-zeugs mischen klappt auch schon nicht schlecht. packt so ein hand-fleischwolf auch hühnerhälse?

tja und die eintagskücken, ich weiß es ist abfall, der wenigstens sinnvoll verwertet wird, aber wenn ich die seh, würde ich sie am liebsten wiederbeleben, ihnen namen geben und keine ahnung im garten halten. ich weiß eh, dass das kindisch ist, aber naja, ich härte ja eh schon ab, wird schon werden.

taurin find ich übrigens trotzdem nicht schlimm teuer.

und eins noch: mineralstoffmischung, calciumzitrat und kräuter bekommst du woher?

DANKE!!:)
 

Bonsai

Moderator
taurin find ich übrigens trotzdem nicht schlimm teuer.
Nichts ist zu teuer für die Gesundheit unserer Kätzchen! :D

und eins noch: mineralstoffmischung, calciumzitrat und kräuter bekommst du woher?DANKE!!:)
Ich hab vom Fressnapf das Junior Cal (für Hunde und Katzen), von www.halsband.at das DHN Calciumcitrat und die DHN Kräuter-Algen Mischung und dann hab ich noch das cd Vet Micro Mineral von http://www.net4pet.at/

lg
Bonsai
 

Transdanubia

Junior Knochen
@ Wochenfutterplan für Katzen:

hhm, jedem sein Hobby und jedem Tierchen sein Plaisirchen. Habe mit Interesse Eure Postings gelesen und finde die Ratschläge teilweise wirklich überzogen. Selbstverständlich sollen und müssen Katzen artgerecht ernährt werden, das beudeutet für mich viel frisches Fleisch, ab und zu Dosenfutter oder Hühnerei. Aber eine Wissenschaft draus zu machen, genaue Grammangaben ect. scheinen mir nicht notwendig, zumal Katzen doch wie wir Menschen auch mal mehr mal weniger Hunger haben. Außerdem frage ich mich schon, inwieweit eine artgerechte Ernährung Sojasprossen, Spirulina-Algen und Bananen (!) umfasst? Das sind doch alles Lebensmittel an die eine wild lebende europäische Katze niemals herankommt!

Nichts für Ungut, aber mit solchen Empfehlungen sorgt ihr für Unsicherheit unter frischgebackenen Katzenhaltern, ebenso nervt mich ein bisserl der ewige Hinweis auf sauteures Qualitäts-Dosenfutter, das in keiner Relation zum Preis des Rohstoffs Fleisch steht. Meiner Ansicht nach sollten solche Produkte nicht beworben sondern durch den Hinweis auf den nächsten Fleischhauer ersetzt werden!

Grüße,

M.
 

Bonsai

Moderator
@ Transdanubia: Deine Meinung sei dir unbenommen, mich jedoch interessiert die Ernährung von Katzen (und ganz besonders die von meinen) und je mehr man darüber liest, desto mehr erkennt man, wieviele Krankheiten, Altersbeschwerden oder auch nur Wehwehchen auf falsche Ernährung zurückzuführen sind. Da mir meine Katzen wichtig und wertvoll sind, versuche ich dem einfach entgegenzuwirken.

lg
Bonsai
 

gataskilaki

Super Knochen
@Transdanubia

Es wurde niemals auf spez."sauteures Futter" hingewiesen,allerdings wenn schon industrielles Futter,dann muss es doch nicht unbedingt von Whisk...sein,vor allem wenn dann auch noch nachgefragt wird,ist das Forum doch auch dazu da,dass man bereitwillig Auskunft gibt.
Wer nicht roh füttern kann,sollte auf die Zutaten und Deklarationen auf den Dosen/Schalen/Beuteln achten.

Du solltest dich also nicht in neg.Form angesprochen fühlen,das war von niemandem die Absicht.
Im übrigen passe ich mich den Angaben von Bonsai an,die's ja perfekter nicht
ausführen kann.
Ferner hab auch ich Interesse an entspr.guter Katzenernährung,auch wenns kein Rohfutter ist.
Weisst ich meine die Ka-Ernährung im allgemeinen und sicherl.auch die anderen Fories.
 
Zuletzt bearbeitet:

dani599

Super Knochen
2 meiner Katzen werden ja auch teilgebarft, aber Bonsai's Plan erscheint mir doch recht aufwändig...:eek: ich würd mich da nicht rantrauen und meine bekommen weiterhin Carny und Fleisch...:rolleyes:
 

gataskilaki

Super Knochen
2 meiner Katzen werden ja auch teilgebarft, aber Bonsai's Plan erscheint mir doch recht aufwändig...:eek: ich würd mich da nicht rantrauen und meine bekommen weiterhin Carny und Fleisch...:rolleyes:

Jaja,aber Bonsai füttert ausschliessl.BARF und da sind Supplemente/Zugaben
immens wichtig.
Also wer stets roh füttert,kommt mit der Zeit recht gut klar,erscheint ntl.a.d.ersten Blick etwas kompliziert.;) :D
 

dani599

Super Knochen
Jaja,aber Bonsai füttert ausschliessl.BARF und da sind Supplemente/Zugaben
immens wichtig.
Also wer stets roh füttert,kommt mit der Zeit recht gut klar,erscheint ntl.a.d.ersten Blick etwas kompliziert.;) :D
du, ich barfe meine hunde auch, aber ich wiege fast nie ab und mach es nach gefühl außer natürlich die zusätze;) , aber bei den katzen wär mir das zu aufwändig auf die messerspitze genau abzumessen und das täglich...:eek:
 

gataskilaki

Super Knochen
du, ich barfe meine hunde auch, aber ich wiege fast nie ab und mach es nach gefühl außer natürlich die zusätze;) , aber bei den katzen wär mir das zu aufwändig auf die messerspitze genau abzumessen und das täglich...:eek:


Hast schon Recht,es gibt extra Feinwaagen dafür,die mg exakt abwiegen,ach und dann gibts noch ganz kl.Messlöffelchen,die eine Feinwaage ersetzen können.:D
 

tossi

Super Knochen
die artgerechteste ernährung für katze ist: beutetiere fangen und das versucht diese art der ernährung nachzustellen, insofern gemüse und co (=mageninhalt der maus), etc (eh sinnlos weiter auszuführen, weil du findest es eh überzogen).

ob sich jemand gedanken über die ernährung seiner tiere macht, bleibt jedem selbst überlassen. für die, die es interessiert, ist dieses thema da, alle anderen: bitte einfach wegschauen.:)

mich hat es als frischgebackene katzenbesitzerin nicht abgeschreckt, als ich zum ersten mal gelesen hab, was für einen scheiß sich meine tiere da hinter die rippen hauen, obwohl ich glaub, ihnen das beste zu geben.

für alle, die sich abgeschreckt fühlen und die es trotzdem interessiert: dieser plan ist ein beispiel, und es hilft anfangs ungemein, sich an einen gewissen plan zu halten, mit der zeit geht doch wie überall eh alles nach gefühl, man wechselt noch mehr ab, liest sich noch mehr ein, verfeinert. ich hab in der ersten woche, als ich die emma bekommen hab auch alles nach futterplan abgewogen, ab dann ging es nach gefühl weiter.:)
 

dani599

Super Knochen
die artgerechteste ernährung für katze ist: beutetiere fangen und das versucht diese art der ernährung nachzustellen, insofern gemüse und co (=mageninhalt der maus), etc (eh sinnlos weiter auszuführen, weil du findest es eh überzogen).

ob sich jemand gedanken über die ernährung seiner tiere macht, bleibt jedem selbst überlassen. für die, die es interessiert, ist dieses thema da, alle anderen: bitte einfach wegschauen.:)

mich hat es als frischgebackene katzenbesitzerin nicht abgeschreckt, als ich zum ersten mal gelesen hab, was für einen scheiß sich meine tiere da hinter die rippen hauen, obwohl ich glaub, ihnen das beste zu geben.

für alle, die sich abgeschreckt fühlen und die es trotzdem interessiert: dieser plan ist ein beispiel, und es hilft anfangs ungemein, sich an einen gewissen plan zu halten, mit der zeit geht doch wie überall eh alles nach gefühl, man wechselt noch mehr ab, liest sich noch mehr ein, verfeinert. ich hab in der ersten woche, als ich die emma bekommen hab auch alles nach futterplan abgewogen, ab dann ging es nach gefühl weiter.:)
man wird doch wohl seine meinung kundtun dürfen...;)

Carny find ich nicht schlecht und 3x pro Woche bekommens Fleisch oder Kutteln (meine) dazu hin und wieder ein Joghurt etc., trotzdem bin ich mir sicher, dass es ihnen deswegen nicht schlechter geht!;)

Ich finde es einfach zu aufwändig:eek: , und ich hätte Angst, irgendwas falsch zu machen, obwohl es bei den Hunden recht leicht von Hand geht da barfe ich seit 1,5 Jahren!;)
 

tossi

Super Knochen
man wird doch wohl seine meinung kundtun dürfen...;)
ja aber das ist dasselbe wie wenn ich in agility-threads schreiben würd, wo sie sich gerade über "wie am besten gerät xy bewältigen" schreiben würd: lassts doch eure armen hund in ruh mit der hopserei, ihr verunsicherst ja mit eurer perfektion alle, die "nur einen normalen hund haben wollen", agility ist nur ein beispiel, geht mit jedem anderen spezialthema auch.;)

ich akzeptier ihre meinung eh, bin umgeben von katzenbesitzern, die nach wie vor whiskas und co füttern, weil ihnen alles andere zu teuer/kompliziert was weiß ich ist. ich sag einmal meine bedenken und sag: jeder muss selbst entscheiden, aber ich lass mir von ihnen auch bei meinen tieren nix dreinreden;)

es hat auch niemand behauptet, dass jeder seine katzen so füttern muss und wir hier die einzig gültige allumfassende wahrheit verkünden. wir haben niemanden angegriffen oder schlecht gemacht, ihr fühlt euch überfordert von mengenangaben etc, dann lasst es bleiben, für mich vollkommen ok:)
 

dani599

Super Knochen
ja aber das ist dasselbe wie wenn ich in agility-threads schreiben würd, wo sie sich gerade über "wie am besten gerät xy bewältigen" schreiben würd: lassts doch eure armen hund in ruh mit der hopserei, ihr verunsicherst ja mit eurer perfektion alle, die "nur einen normalen hund haben wollen", agility ist nur ein beispiel, geht mit jedem anderen spezialthema auch.;)

ich akzeptier ihre meinung eh, bin umgeben von katzenbesitzern, die nach wie vor whiskas und co füttern, weil ihnen alles andere zu teuer/kompliziert was weiß ich ist. ich sag einmal meine bedenken und sag: jeder muss selbst entscheiden, aber ich lass mir von ihnen auch bei meinen tieren nix dreinreden;)

es hat auch niemand behauptet, dass jeder seine katzen so füttern muss und wir hier die einzig gültige allumfassende wahrheit verkünden. wir haben niemanden angegriffen oder schlecht gemacht, ihr fühlt euch überfordert von mengenangaben etc, dann lasst es bleiben, für mich vollkommen ok:)
wie du meinst...:rolleyes:

ich setze mich genauso mit der ernährung meiner tiere auseinander und für mich ist es ok wenn meine katzen nicht voll gebarft werden!;)

ich finde den futterplan auch toll, aber wie gesagt, meine meinung war einfach nur, dass es mir zu umständlich ist...:eek: wer weiß, vielleicht werden meine miezen irgendwann ganz umgestellt...:rolleyes:
 

Bonsai

Moderator
du, ich barfe meine hunde auch, aber ich wiege fast nie ab und mach es nach gefühl außer natürlich die zusätze;) , aber bei den katzen wär mir das zu aufwändig auf die messerspitze genau abzumessen und das täglich...:eek:
Keine Angst, so aufwändig betreibe ich das auch nicht, Chaya wollte nur mal wissen, wie so ein Wochenplan aussieht, also hab ich mal bewusst alles aufgeschrieben. Ich hab ganz sicher keine Feinwaage zuhause und ich wieg auch das Fleisch nicht ab, ich mess das nach Augenmaß und ob sie mir mal zu dick oder zu dünn vorkommen. :D

Mit den Nahrungsergänzungsmitteln wechsel ich ab, genauso wie mit Fleisch und Gemüse, da schau ich halt, dass in einer Woche möglichst viel Vielfalt ist. Das einzige, worauf ich wirklich schaue, ist das Calcium (wenn sie keine Knochen bekommen) und das Taurin. Ich hatte am Anfang nicht wirklich geglaubt, wie wichtig Taurin ist, aber ich schwöre es dir, seit ich es gebe, sind meine Katzen nicht mehr wiederzuerkennen. Meine faule, verschlafene Partie hat sich in eine Horde wilder, verspielter und total verrückter Katzenjugendliche verwandelt und das innerhalb von nur wenigen Tagen.

Und auf noch etwas bin ich draufgekommen: auch beim Hund kann es einen Taurin und L-Carnitin Mangel geben, welcher sich dann aufs Herz und auf die Augen auswirkt. Manche mögen das als normale Alterserscheinungen behandeln (hab ich bis jetzt auch getan), aber ich werde nun mal beides zufüttern und bin neugierig, ob sich da noch etwas verbessern kann.

lg
Bonsai
 

gataskilaki

Super Knochen
Also ich würd auch sagen,dass jeder nach seiner Fasson in der Ka-Ernährung selig werden soll,darauf wird auch immer wieder hingewiesen.

Es werden hier Tipps und Infos abgegeben,wer nichts damit anfangen kann,soll meinetwegen drüber lesen und sich auf gar keinen Fall angesprochen fühlen.
Ein Forum ist doch zum freundlichen Austausch da und häufig konnten Fories aus dem Ka-Abteil super tolle Tipps abgeben,sowie zB auch wieder gestern und heute.
Ich für meinen Teil hab ebenso schon provitiert.
Wer nicht mag,der hat schon,oder wie geht der Spruch nochmal....;) :D
 

Diana

Medium Knochen
Ich schließe mich der Meinung von Gataskilaki an, jeder muss und soll selbst entscheiden, wie und was er seinem Tier füttert.
Man sollte vielleicht dazu erwähnen, dass es für Leute, die ihre Hunde roh füttern sicher unkomplizierter ist die Katzen abwechslungsreich zu ernähren. Denn da fallen automatisch die kleinen Mengen Obst und Gemüse mit ab.
Meine bekommen roh und Dosen gemischt, also mal das, mal das, weil ich mir ehrlich gesagt auch nicht den Aufriß mache zu wiegen und zu pürieren und zu mischen etc.
Außerdem bin ich ab und an beruflich unterwegs, in der Woche muß dann mein Freund sehen wie er die Katzen satt bekommt, und der würde mit sowas gleich gar nicht anfangen.

Summa summarum, ich füttere meine Katzen nach Gefühl und es scheint ihnen zu bekommen.
 
Oben