Corona-Virus 2

Connie

Super Knochen
Naja, die Pandemie und der Impfstoff lässt sich nicht auf Länder trennen, weil wir da alle in einem Boot sitzen... und ich bin öfters in Österreich und weiß, wobei man kein Österreicher sein muss, dass es in Bezug auf das Virus und den Impfstoff keinen Unterschied macht, in welchem EU Land wir leben, weil es tatsächlich alle EU Länder gleich trifft..
Oh doch, da ein relativ winzig kleines Land wie Österreich wesentlich leichter und schneller mit Impfstoff versorgt werden könnte als so ein resiges Land wie z.B. Deutschland. Und wenn es um das Sterben wegen Corona geht.... (s. eines meiner voriges posting wegen seperaten Einkauf von Ö). Übrigens das EU-Land Ungarn dürfte auch bald das Land durchgeimpft haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Oh och, da ein relativ winzig kleines Land wie Österreich wesentlich leichter und schneller mit Impfstoff versorgt werden könnte als so ein resiges Land wie Deutschland. Und wenn es um das Sterben wegen Corona geht.... (s. eines meiner voriges posting wegen seperaten Einkauf von Ö). Übrigens das EU-Land Ungarn dürfte auch bald das Land durchgeimpft haben.
Könnte, aber es wird von der EU geregelt, weshalb es keinen Unterschied macht, in welchem Land wir leben... und du beziehst dich selbst ständig auf die EU in deinen vorigen Postings.. somit, "deine" Leute werden wissen was du meinst und die anderen Leser hier, weil nicht nur Österreicher, können es auch trennen.. ;)

Zudem die Größe eines Landes wirklich keinen Unterschied macht, weil EU und deshalb auch die Verteilung der Impfstoffe im Verhältnis zu der Bevölkerung gesetzt wird.. somit völlig egal wie groß oder klein ein Land ist, die Impfstoffe werden zum Verhältnis der Bevölkerung an die Länder verteilt..
 
Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Für Biontech hat d EU ca 12-17€ gezahlt, Israel 32€
Dabei sollte aber auch nicht vergessen werden, dass z. B. Deutschland Biontech bei der Entwicklung des Impfstoffes mit Milliarden Euro unterstützt hat.. und nicht nur das, vertraglich auch beschlossen wurde, nicht nur bei Biontech, dass die Pharmaindustrien bei evtl. Klagen wegen Impfschäden, aus der Haftung genommen werden… Was nichts anderes heißt, dass der Steuerzahler zum Haftpflichtversicherer der Pharmaindustrie wird..

Somit für mich nicht nachvollziehbar, dass bei alle dieser Vorteilnahme durch die EU, dann keine Verträge mit der Pharmaindustrie darüber abgeschlossen wurden, EU Länder auch dementsprechend mit Impfstoffe zu versorgen..
 

angie52

Super Knochen
Das stört mich auch sehr, dass eine Haftung seitens der Hersteller ausgeschlossen wurde. Von mir aus soll die Pharmaindustrie ein Schweinegeld verdienen, wenn sie dafür Leben retten können. Schließlich kostet die Forschung auch ein Menge Geld, die oft in einer Sackgasse landet, bis sie Erfolg hat. Aber sich von einer etwaigen Haftung "abzuputzen", grenzt schon fast an Erpressung. Entweder steht man zu seinen Erzeugnissen und lässt sie als sicher genehmigen oder nicht.
 

angie52

Super Knochen
Die Masken sind übrigens sicher nicht gesundheitsschädlich, wenn man nur kurz einmal einkaufen geht. Man trägt sie ja nicht beim Sport oder wenn man z.B. mit dem Hund draußen ist ...
 

calimero+aaron

Super Knochen
Das die FFP2 Masken gesundheitsschädigend sind und jetzt sogar die EU davon abrät, diese zu tragen, ist bei dir noch nicht angekommen? Wie war es doch gleich mit dem Aluhut?
Nein, die FFP2 Masken sind für die Allgemeinheit nicht gesundheitsschädigend. Das wollen uns nur gewisse Politiker weismachen. (FPÖ). Ja, es gibt Menschen, die überhaupt vorbelastet sind - die haben überhaupt Probleme mit der Atmung. Dazu gehört die Allgemeinheit aber nicht.
Schau - wie wäre es, wenn du einmal genau nachliest?
RKI - Navigation - Infektionsschutzmaßnahmen (Stand: 1.2.2021)
("eingeschränkte Lungenfunktion"....)
 

Connie

Super Knochen
Man mag von OE24 halten, was man will, aber die Interviews mit dem Top-Virologen Nowotny sind sehr aussagekräftig und interessant.
 

Rocky2011

Profi Knochen
Die Masken sind übrigens sicher nicht gesundheitsschädlich, wenn man nur kurz einmal einkaufen geht. Man trägt sie ja nicht beim Sport oder wenn man z.B. mit dem Hund draußen ist ...
Du kennst nur Leute die mal schnell in den Laden gehen und nach 3 Minuten wieder draußen sind. Ich kenne Leute, die haben diese Dinger über Stunden auf. Im übrigen sollen jetzt auch Fahrradfahrer dazu verdonnert werden, Masken zu tragen.

Nein, die FFP2 Masken sind für die Allgemeinheit nicht gesundheitsschädigend. Das wollen uns nur gewisse Politiker weismachen. (FPÖ). Ja, es gibt Menschen, die überhaupt vorbelastet sind - die haben überhaupt Probleme mit der Atmung. Dazu gehört die Allgemeinheit aber nicht.
Schau - wie wäre es, wenn du einmal genau nachliest?
RKI - Navigation - Infektionsschutzmaßnahmen (Stand: 1.2.2021)
("eingeschränkte Lungenfunktion"....)
Natürlich weißt du es mal wieder besser und dann noch RKI als Beispiel nehmen, die heute so und morgen wieder ganz anders reden. All das andere ist mir schon etwas länger bekannt und nein, es kommt nicht aus einer bestimmen Richtung wie du gleich feststellen wirst.
Das schreibt ein Freund aus Österreich auf Facebook

Zitat
Was ich dieser REGIERUNG, speziell KURZ und ANSCHOBER; noch vorwerfe?
Die Verpflichtung zum Tragen der FFP2 Masken!
Die eben von der EU-Kommissarin für Gesundheit als nicht zweckmäßig und nicht zu empfehlen abgelehnt wurden. Die in ganz Deutschland, außer Bayern, nicht verpflichtend zu tragen sind.
Laut Deutschlandfunk vom 3.2.2021 um 11.30 Uhr wurde in der Sendung "Umwelt und Verbraucher" über die Schädlichkeit der FFP2 Masken berichtet.
Unter anderem sind in den Masken
Kunstfasern
Polypropylän
Formaldehyd
polyzyklische aromatische Verbindungen
Klebestoffe
UV Stabilisatoren
Silber Ionen.
1,5 Mrd. getragene Masken auf Müllbergen und in den Weltmeeren.
Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) dazu befragt erklärte: wir haben keine Erkenntnisse dazu!



Sogar das RKI warnt
Dies ergibt sich schon aus der laxeren Handhabung durch nichtgeschulte Anwender. So müssen die Masken zum zweckmäßigen Gebrauch beispielsweise eng an der Haut ansitzen und dicht abschließen, weshalb zum Beispiel bei Bartträgern kein wirksamer Aktivschutz mehr gewährleistet ist. Auf diesen Aspekt hatte vergangene Woche der Münchner Virologe Dr. Christian Spinner vergebens hingewiesen. Die Politik ignorierte seine Einwände erwartungsgemäß.

Das ist längst noch nicht alles: Nicht ohne Grund erforderte die Verwendung von FFP2-Masken in den Berufsgruppen, wo diese bislang vor allem zum Einsatz kamen (Bau, Abfallwirtschaft, Medizin), grundsätzlich spezielle Unterweisungen der Träger. In Deutschland wurden diese etwa von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege definiert. Hinsichtlich Tragedauer, Pausen und Erholungsphasen existieren für die Schutzklassen FFP2 und FFP3 zudem ausdrückliche Vorschriften der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherungen (DGV), die eine Wissenschaft für sich darstellen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Ohje, ein ständiges hin und her, was die Wirksamkeit der Masken und deren Schadstoffe betrifft, da blickt doch wirklich niemand mehr durch...

Und die zusätzlichen Müllberge durch die Masken, die sind echt heftig.. Wobei man jetzt schon auf Schritt und Tritt entsorgten Masken begegnet, obwohl in Wald und Feld unterwegs - furchtbar…
 
Zuletzt bearbeitet:

Rocky2011

Profi Knochen
Unsere Nachbarin, eine junge Frau, arbeitet bei der Lebenshilfe und muss diese Masken Tragen. Als sie unlängst hier war sah sie schlimm im Gesicht aus, total rot um den Mund und Kinn und verziert mit kleinen Pickel, es war alles wund. Es ist also nicht nur für die Lunge Gift, sondern auch für die Haut unverträglich.
 

Rocky2011

Profi Knochen
Geh Rocky, was soll denn der Blödsinn? Natürlich ist man durch eine Impfung geschützt - mindestens vor schweren Verläufen.
Hier ein weiterer Beweis. Eine Impfung taugt lediglich für die Tonne. Um eine Wirkung zu erzielen muss nachgeimpft werden.
Die zweite Impfung, die in dieser Woche stattfinden sollte, konnte wegen des Corona-Ausbruchs nicht wie geplant durchgeführt werden. Nur die nicht-infizierten Bewohner des hessischen Pflegeheims haben am Mittwoch ihre zweite Impf-Dosis erhalten.
Hier der Komplette Artikel
 

Cato

Super Knochen
Das beweist doch nix. Stand ja von Anfang an fest: die Impfung besteht aus zwei Teilimpfungen ( zumindest bei Pfizer-Biontech und Moderna und einigen anderen), und erst nach der 2. Impfung ist die Wirkung wirklich da.
 

angie52

Super Knochen
Man mag von OE24 halten, was man will, aber die Interviews mit dem Top-Virologen Nowotny sind sehr aussagekräftig und interessant.
Dieses spezielle Video mit Nowotny habe ich nicht gefunden, aber andere Einschätzungen von ihm. Es ist positiv, dass er der Meinung ist, dass der Spuk aufgrund der Impfung ein Ende finden wird, aber nicht sehr aufbauend, dass er das erst im Sommer oder Herbst sieht.

Wie es euch geht mit diesen Einschränkungen, weiß ich nicht, würde mich aber auch einmal interessieren.
Für mich und meine Familie ist es wirklich nicht so schlimm. Wir wohnen ländlich, können rausgehen in die Natur, wann immer wir wollen. Shoppen war noch nie ein Vergnügen für mich, als Einziges fehlt mir ein bisschen, einmal in ein Restaurant oder Kaffeehaus zu gehen. Ja, und Urlaub wäre auch wieder einmal sehr schön. Das sind aber Luxuswünsche.

Eine Freundin in Korfu ist schon ziemlich frustriert. Sie dürfen dort nur aus dem Haus, wenn sie vorher mittels SMS bekanntgeben, dass sie jetzt zum Supermarkt einkaufen müssen. Das Meer ist nur ca. 500m entfernt, aber sie dürfen dort nicht hin. Höchstens 200m mit dem Hund raus ...
Mit deren Arbeit ist es momentan auch Stillstand, und ich hoffe, dass sie das überstehen werden.
Dabei ist Korfu derzeit rein, nur anderorts in Griechenland treibt das Virus sein Unwesen. Und mit der Polizei dort will man sicher nicht in Konflikt geraten.
So betrachtet geht es uns hier wirklich gut, sofern man nicht in der Stadt in einer Wohnung ohne Balkon lebt und ringsum kein Grün hat.
 

Cato

Super Knochen
Wir sind persönlich auch wenig betroffen, so wie bei dir fehlt vor allem das Essen Gehen, der Urlaub....
Nicht einmal Quarantäne würde mich sehr schrecken, auf 4 ha Grund....

Meine Tochter dagegen, arbeitet in der Altenpflege, lebt alleine in der Stadt: da schaut es schon ganz anders aus. Schön langsam wird es für sie psychisch zur Belastung.
 

Caro1

Super Knochen
Hier ein weiterer Beweis. Eine Impfung taugt lediglich für die Tonne. Um eine Wirkung zu erzielen muss nachgeimpft werden.
Auch dann ist die Wirkung umstritten, wie jetzt bekannt wurde.. weil auch die Nachimpfung kein Garant dafür ist, sich nicht mit dem Corona Virus anzustecken… Zudem die neuen Mutationen den Lockdown verlängern könnten, weil aufgrund von Laborexperimenten eine verminderte Schutzwirkung gegen die neuen Virus Varianten befürchtet wird..

Und nicht nur das.. Die Mutationen wären auch deutlich ansteckender weshalb jetzt die Experten befürchten, dass das mutierte Virus die menschliche Immunabwehr umgehen und sich so auch bei bereits geimpften Menschen wieder ausbreiten könnte, wie auch bei Menschen, die die Krankheit bereits hinter sich haben..

Somit, vermutlich wird uns die Epidemie und der Lockdown noch lange erhalten bleiben…
 

Rocky2011

Profi Knochen
Das beweist doch nix. Stand ja von Anfang an fest: die Impfung besteht aus zwei Teilimpfungen ( zumindest bei Pfizer-Biontech und Moderna und einigen anderen), und erst nach der 2. Impfung ist die Wirkung wirklich da.
Ja klar und wer lesen kann ist klar im Vorteil. Es geht um Brigitte ihre Behauptung. Habe ich extra noch einmal zitiert. Aber Danke für die Aufklärung

Wie es euch geht mit diesen Einschränkungen, weiß ich nicht, würde mich aber auch einmal interessieren.
Für mich und meine Familie ist es wirklich nicht so schlimm. Wir wohnen ländlich, können rausgehen in die Natur, wann immer wir wollen. Shoppen war noch nie ein Vergnügen für mich, als Einziges fehlt mir ein bisschen, einmal in ein Restaurant oder Kaffeehaus zu gehen. Ja, und Urlaub wäre auch wieder einmal sehr schön. Das sind aber Luxuswünsche.
Eben, mir fehlt auch das Essen gehen, meine Tochter nimmt dann lieber einen großen Eisbecher. Shoppen geht gerade wegen der Maske nicht, aber wozu gibt es die Onlineshops.
 

Rocky2011

Profi Knochen
Auch dann ist die Wirkung umstritten, wie jetzt bekannt wurde.. weil auch die Nachimpfung kein Garant dafür ist, sich nicht mit dem Corona Virus anzustecken… Zudem die neuen Mutationen den Lockdown verlängern könnten, weil aufgrund von Laborexperimenten eine verminderte Schutzwirkung gegen die neuen Virus Varianten befürchtet wird..

Und nicht nur das.. Die Mutationen wären auch deutlich ansteckender weshalb jetzt die Experten befürchten, dass das mutierte Virus die menschliche Immunabwehr umgehen und sich so auch bei bereits geimpften Menschen wieder ausbreiten könnte, wie auch bei Menschen, die die Krankheit bereits hinter sich haben..

Somit, vermutlich wird uns die Epidemie und der Lockdown noch lange erhalten bleiben…
Nee, oder? Lieber Gott lass mich aus diesem Alptraum erwachen.
 

angie52

Super Knochen
Die Impfung sollte zumindest schwere Krankheitsverläufe verhindern können. Auf der Intensivstation mit künstlicher Beatmung möchte ich nicht landen ...
 

Rocky2011

Profi Knochen
Auch dann ist die Wirkung umstritten, wie jetzt bekannt wurde.. weil auch die Nachimpfung kein Garant dafür ist, sich nicht mit dem Corona Virus anzustecken… Zudem die neuen Mutationen den Lockdown verlängern könnten, weil aufgrund von Laborexperimenten eine verminderte Schutzwirkung gegen die neuen Virus Varianten befürchtet wird..
Caro du hast recht. Sieh mal hier.
In einem Alten- und Pflegeheim in Belm im Landkreis Osnabrück hat es trotz mehrerer Corona-Impfungen einen Ausbruch der britischen Virus-Variante gegeben. Bei 14 Senioren sei das Virus B.1.1.7. nachgewiesen worden - obwohl alle Bewohner am 25. Januar zum 2. mal geimpft worden seien. Das teilte der Landkreis am Sonntag mit. Das Heim, alle Mitarbeiter und deren Familien wurden unter Quarantäne gestellt.

Der Vollständige Bericht
 
Oben